Brauchen dringend Hilfe: Fabia oder Octavia

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Autonoob, 14.10.2010.

  1. #1 Autonoob, 14.10.2010
    Autonoob

    Autonoob

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Ich und meine Frau wollen jetzt ein neues (Gebrauchtes) Auto kaufen. Im moment haben wir eine alte A-Klasse und seit wir Kind haben ist das Auto
    für uns viel zu klein geworden.

    Jetzt wurde uns Skoda sehr empfohlen.. Finden den Fabia und den Octavia sehr gut.

    Das problem ist ,das wir mit Autos uns überhaupt nicht auskennen :-(

    Jetzt sind wir am überlegen ob wir ein neuen Fabia für etwa 16.000 Euro holen.. Oder ein gebrauchten Octavia für 18.000 Euro

    Heute haben wir in München von ein Skoda Händler ein Angebot bekommen.

    Skoda Fabia 1.6 TDI Cool Edition 66KW
    Ausstatungspaket : ENJOY

    Der Wagen würde etwa 16.000 Euro kosten.. NEU

    Dann haben wir uns paar Octavia´s angeschaut.. Die Octavia´s sind natürlich etwas teuerer..
    Ich finde das der Octavia insgesamt innen und aussen qualitativ besser ausschaut..

    Die frage ist ob der mehr preis lohnen würde.
    Hab hier zb ein gebrauchten gefunden:

    http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vink4uhnlggx&asrc=fa


    Hat nur 10.000km drauf und kostet 18.000 Euro

    Wir fragen uns ob wir ein neuen Auto kaufen oder ein gebrauchten Octavia.

    Könnt Ihr beim Octavia Angebot irgendwas negatives endecken ?

    Hmmm, wie Ihr sieht haben wir gar keine Ahnung.. Bei neuen Auto sollte es keine probleme geben... Aber mit gebrauchten ?? wobei 10.000 km nicht viel sind.

    Ich habe Angst das wir das Geld falsch investieren.

    Was wir brauchen:

    - Ein Kombi
    - Kinderwagen muss ohne Probleme passen
    - Sicherheit
    - Einfach ein gutes und günstiges Auto für eine Junge Familie
    - Ausstattung ist für uns nicht sehr wichtig.. also viel schnick-schnack brauchen wir nicht.
    - Diesel (Meine Frau fährt im Jahr etwa 40.000km)

    Viel paar infos zur schwächen von Fabia und Octavia.


    Für ein paar Tipps wären wir extrem dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robert78, 15.10.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Hi,

    natürlich werden hier gleich andere Meinungen geäußerst....

    aber ich würde ganz klar zu einem Octavia greifen.
    Der Fabia ist aber auch ein gutes Auto, welches ich hier keineswegs schlechter hinstellen will.
    Es ist aber so das einfach ein Riesenunterschied bei Verarbeitung, Komfort, Sicherheit und vor allem Platz da ist.

    Da deine Frau 40000 km im Jahr fährt ist sie nicht nur in der Stadt unterwegs.
    Der Octavia ist vom Sitz- und Fahrkomfort eine andere Klasse als der Fabia, was man auch deutlich merkt. Fahrwerk ist langstreckentauglicher, Sitzauflage länger, etc....

    Zudem ist hinten einfach mehr Platz für den Kindersitz. Sonst hast du dauernd die Füße eures Kindes im Rücken.

    Letztendlich müsst ihr selber wissen was ihr ausgeben wollt und könnt.
    Falsch investieren würdest du in einen Octavia sicherlicht nicht.
     
  4. #3 MonaLisa, 15.10.2010
    MonaLisa

    MonaLisa

    Dabei seit:
    03.12.2008
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Döbern Grubenweg 7 03159 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Facelift
    Werkstatt/Händler:
    SKoda / Seat - Autohaus Derno
    Kilometerstand:
    3200
    ^^ Wenn die dir A klasse zu klein is dann is nen oci wohl logischer!
     
  5. #4 Zapperlot, 15.10.2010
    Zapperlot

    Zapperlot

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.2 Style Edition mit Prins VSI LPG & Valve Care
    Werkstatt/Händler:
    AS Automobile GmbH
    Guten Morgen,

    also wir standen vor der selben Entscheidung, wobei wir uns nur für einen Neuwagen interessiert haben. Schlußendlich haben wir den Fabia genommen da der Octavia hinten nicht wirklich mehr Platz geboten hat ( wir haben natürlich eine Sitzprobe mit unseren 3 Kindern in beiden Autos durchgeführt ). Der Kofferraum im Fabia ist mehr als ausreichend, im Octi haber etwas größer uns reicht er im Fabia. Wir fahren im Jahr 25000 km mit unserem Fabia allerdings zu 90 % in der Stadt ( Ruhrpott halt ).Wobei wir den Fabi auf der Autobahn nicht unbequem oder zu laut empfinden.

    Aufgrund der Platzverhältnisse auf der Rückbank und der Tatsache des Einsatzgebietes war klar das wir den kleineren nehmen und Finanziell sparen.

    Fahrt auf jedenfall beide Autos unter euren realen Bedingungen zur Probe ( Autobahn!) um entscheiden zu können was ihr benötigt und ob euch der Mehrpreis dies wert ist.

    m.f.g.

    Zapperlot
     
  6. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich würde auch zu einer Probefahrt raten.

    Meiner Meinung(!) nach sind die Platzverhältnisse vor allem im Kofferraum beim Octavia sowohl subjektiv als auch objektiv sehr viel besser. Ähnlich sieht es beim Geräuschniveau auf der BAB, insbesondere bei 130+ aus.

    Der Preis für den Octavia aus dem Angebot ist so ganz gut (vor allem wenn dt. Modell; wenn nicht: Kopfairbags(!) waren nicht aufgeführt; da werde ich immer Misstrauisch, also nachfragen dass die drinn sind). Beim EU-Importeur kommst Du für das gleiche Auto als Neuwagen auf ca. 2000€ mehr. Das geht für 10.000km und paar Monate in Ordnung. Wenn Du wegen einem Gebrauchten unsicher bist dann investiere die 100€ für nen ausführlichen Gebrauchtwagencheck bei einer unabhängigen Einrichtung.

    Den Cool-Edition hingegen ist meiner Ansicht nach mit dem angegeben Preis zu teuer. 15.500€ sollten beim dt. Händler da schon drinn sein (bei Metallic, ENJOY, Dachreling, Kopfairbags, Rücksitzbank 1/3 : 2/3 geteilt umklappbar). Wenn nur, wie genannt, dt. CoolEdition+Enjoy dann ca. 14500€. Beim EU-Importeur (Octavia war ja fast auf dem Niveau) sind dann jeweils nochmal grob 1000€ weniger drinn.

    Bei der ganzen Kalkulation aber bitte nicht unterschiedliche Kosten von Versicherung, Steuer, Werkstatt etc. aus den Augen verlieren. Das kann hier auch nur schwer vorgerechnet werden, da einige dieser Dinge sehr individuell sind.

    PS: Alle Preisangaben inkl. Kosten für Überführung etc. (das rechnen die Händler gern raus).
     
  7. pewin

    pewin

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haltern am See
    Fahrzeug:
    Warte auf Superb Kombi, 140 PS TDi
    Werkstatt/Händler:
    Borgmann, Haltern am See
    Hallo :-)

    So, nun bin ich als Vielfahrer, der idR. immer alleine unterwegs ist und einen Superb bestellt hat vielleicht nicht ganz vergleichbar. Aaaaaber: In der Familie fährt ein Fabia durch die Gegend und als Werkstattwagen hatte ich mal einen Octavia für zwei Tage (immer 500 KM) zur Verfügung. Daher bin ich so dreist und sondere meinen Senf auch mal ab.

    Ich (also rein subjektiv) finde den Octavia deutlich angenehmer als den Fabia. Nicht nur die Optik spricht mich mehr an, auch das Fahrgefühl fande ich beim Octavia recht gut. Allerdings merkt man schon recht viel von der Straße. Fahren jeden Tag die A43 quasi einmal durch - da habe ich Huckel gemerkt, die ich mit dem derzeitigen Mondeo nie wahrgenommen habe. Aber ich stieg jeweils entspannt aus dem Wagen. Auch die Geräuschkulisse und die Verarbeitung in dem Fahrzeug haben mich angesichts der Preisklasse doch überrascht. Zwar reicht m.E. auch der Fabia aus, allerdings glaube auch ich, dass der Octavia mit Kind der "bessere" Wagen ist.

    Viel Spaß bei der Entscheidung :)
     
  8. #7 GP-Torsten, 15.10.2010
    GP-Torsten

    GP-Torsten

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäb. Alb
    Wenn es euer einzigstes Auto ist, würde ich den Octavia nehmen. Die Platzreserven sind da einfach größer.


    Als Zweitwagen jedoch ganz klar der Fabia.

    Wir haben ja auch noch einen VW-Bus, warum dann zwei so große Kisten :rolleyes:
     
  9. #8 Autonoob, 15.10.2010
    Autonoob

    Autonoob

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Erstmal vielen Dank für die ganzen tipps.

    Also es ist so.. Das Angebot mit 18.000 euro Ocatavia können wir noch nicht so ganz leisten.
    Also hab ich noch nebenbei nach etwas älteren Octavia´s gesucht.

    Hab hier zb.
    http://www.autoundservice.de/weltauto/Haendler/D16009/


    Preis:
    12.660 EUR MwSt. ausweisbar
    Daten
    78.000 km, Hubraum: 1896, 77 kW (105 PS) , Diesel, Getriebe: Schaltgetriebe, Schadstoffklasse: Euro4, Umweltplakette: 4 (Grün), Erstzulassung: 3/2007, Klimatisierung: Klimaautomatik, Herstellerfarbbezeichnung: blau (Blau (Storm-Blau Metallic) metallicAusstattung
    ABS, Einparkhilfe, El. Fensterheber, El. Wegfahrsperre, ESP, Garantie, Leichtmetallfelgen, Partikelfilter, Servolenkung, Sitzheizung, Tempomat, ZentralverriegelungFahrzeugbeschreibung:
    Climatronic, Sitzheizung vorn, Mittelarmlehne vorn, ESP, Seitenairbag vorn, mit Kopfairbag, Airbag für Fahrer/Beifahrer, Einparkhilfe, ZV mit Funk, Regensensor, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Fensterheber elektrisch, Lendenwirbelstütze vorn, Alu-Felgen, elektrisch einstellbare + beheizbare Außenspiegel, Assistenzfahrlicht 'Coming Home', Vordersitze höhenverstellbar, Multifunktionslenkrad, Wegfahrsperre, Nichtraucherausführung, Dieselpartikelfilter, Chrom-Paket, Rücksitzlehne geteilt umlegbar, Handschuhfach-Kühlung, Berganfahrassistent, Sicherheitsinnenspiegel automatisch abblendbar, Ablagenpaket 2, Schublade unter dem Beifahrersitz, Shopping-Netz, Servotronic, ISO Fix, Änderungen, Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten!







    Der Wagen kostet nicht viel und ist nicht sehr alt... Hat nur 78.000 KM...


    Jetzt die frage,, neuen Fabia oder gebrauchten Octavia für 12.000 Euro ?



    EDIT: Morgen machen wir Probefahrt mit der neuen Fabia und gebrauchten Octavia...

    Aber grundsätzlich bliebt immer noch die frage, ob neuer Fabia oder gebrauchter Octavia
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Ganz klar: Wenn die Entscheidung zwischen diesen beiden Alternativen getroffen werden muss, würde ich den Fabia nehmen.

    Der Octavia ist 3 1/2 Jahre alt, 80.000 km sind angesichts Eurer Kilometerprognosen auch schon eine sehr ordentliche Laufleistung. Da sind - verständlicherweise - Verschleiss- und Reparaturarbeiten vorprogrammiert.

    Zu bedenken möchte ich noch geben, dass dort der inzwischen abgelöste, sehr rau laufende Pumpe-Düse-Motor verbaut ist.

    Zur Ausgangsfrage: Nach drei Octavia und vier Fabia kann ich bedenkenlos zu beiden Modellen raten. Es ist richtig, der Octavia bietet mehr Platz und ist laufruhiger. Aber im alltäglichen Gebrauch ist der Fabia in 90 % der Fälle ebenbürtig. Auf längeren Strecken mag der Octavia Vorteile bieten, im Kurz- und Mittelstreckenbetrieb spielt das kaum eine Rolle. Wenn es um einen Fabia Combi geht, dann solllte man bedenken, dass dessen Kofferraum schon auf dem Niveau deutlich größerer Autos liegt.

    Ein neuer Fabia, noch dazu zwei Jahre Anschlussgarantie (Garantieversicherung) - und schon ist vier Jahre Ruhe. Da würde ich keinen gebrauchten Octavia in Betracht ziehen. Zumal der Motor im Fabia deutlich laufruhiger ist und in Testberichten reichlich Lob erfährt.
     
  11. #10 Autonoob, 15.10.2010
    Autonoob

    Autonoob

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich glaube die Entscheidung ist dann gefallen... Fabia.
     
  12. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Nun aber nicht die Abkürzung nehmen und den dann zum oben aufgeführten Preis kaufen... Da ist noch ordentlich Luft drin. :thumbup:
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Nachverhandeln würde ich auch, aber ich gebe zu bedenken, dass nicht jeder Käufer für jedes Fahrzeug bei jedem Händler den maximal erzielbaren Rabatt bekommt.

    Hier spielen ganz viele Dinge eine Rolle, die Konkurrenzsituation, die Zahlungsweise und auch das persönliche Verhandlungsgeschick. Nicht jeder ist ein Schnacker, der den Verkäufer belabern kann (was ich auch nie jemandem vorhalten würde...).

    Von daher sollte man mal rechnen, welcher Rabatt da rauskommt und dann noch einmal schauen.
     
  14. #13 Autonoob, 15.10.2010
    Autonoob

    Autonoob

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    ok , da ja die Entscheidung gefallen ist, gehts jetzt ums Geld.

    Also Ihr meint ich könnte den Wagen günstiger kriegen.

    Hier das Finanzierungsangebot:

    Hauspreis : 14.814.36 Euro
    KSB-Betrag: 372.01 Euro
    Überführung: 690 Euro
    Anzahlung: 4.000 Euro (25,80%)
    Nettokreditbetrag: 11.876,37 Euro
    Zinsen: 233.53 Euro
    Darlehnssumme: 12.109,90 Euro

    Laufzeit: 36 Monate
    Normalzins: p.a 0,90 %
    effektiver Jahreszins (o3) : 0,90%
    36 monatliche Raten: 189,86 Euro
    Schlussrate bei 35.000km/Jahr : 5.471,10 Euro


    So schaut das Angebot aus.

    Ausserdem hätten wir vielleicht die möglichkeit doch ohne Finanzierung zu kaufen.. also wir könnten BAR zahlen.
    Sollte ich dann rabatt kriegen oder ?
    Wie sollte ich Verhandeln und wo ?

    Danke
     
  15. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Klar, aber über 1000€ mehr darf das in meinen Augen nicht ausmachen. Bekommen tut man den Rabat spätestens über Internetvermittler wie meinAuto etc. (wenn es denn ein dt. Model/Autohaus sein soll/muss). Notfalls mit diesem freundlichen Hinweis zum Händler und dnan bis auf ein paar hunderter an den Preis ran. Aber muß am Ende jeder selber für sich entscheiden, das ist klar. ;)

    Was man evtl. nochmal prüfen sollte: Einen Tempomat gibt es in der Cool Edition nicht. Auf langen Strecken evtl. interessant, wenn man inzwischen dran gewöhnt ist. Eine Style-Edition ist meiner Meinung nach preislich u.U. auch noch interessant, da nicht sooo weit weg vom Cool-Edition. Insbesondere dann, wenn man beim CoolEdition ENJOY-Paket, Kopfairbags und geteilte Rücksitzbank dazunimmt. Dann liegt der Preisunterschied zur Style Edition (+Tempomat, Parksensoren hinten, Funkvernbedienung, Alufelgen und vieles mehr) mit Comfort-Packet (Sitzheizung, Nebelschweinwerfer, Kurvenlicht, höhenverstellbare Sitze etc.) "nur noch" bei ca. 1200€. Muss man dann ausrechnen, ob einem das Mehr an Comfort, denn mehr ist das nicht, diesen Aufpreis wert ist oder nicht bzw. man diesen Aufpreis zahlen kann.
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Bislang habe ich nicht gerechnet; welcher Rabatt steckt denn in diesem Hauspreis drin?

    Ein Teil des sonst möglichen dürfte in der 0,9%-Finanzierung untergehen.

    Ich (!) würde mein Auto nicht wegen 300 oder 400 Euro bei einem Internetvermittler kaufen und dann irgendwo abholen, sondern lieber vor Ort. Schon für den Fall, wenn es ein Problem gibt.

    Den Klassiker hatten wir hier ja kürzlich: Ein nicht aktiviertes Tagfahrlicht beim Octavia. Der Händler, einige 100 km weg, sagt, er bessere den Mangel natürlich nach. Das will der Käufer aber nicht, sondern eine Lösung vor Ort. Dort muss er aber bezahlen.

    Warum: Erfüllungsort ist nach den Verkaufsbedingungen immer der Sitz des Verkäufers. Das heißt, das anfangs gesparte Geld kann schnell weg sein oder man ärgert sich nur rum.

    Von daher: "Was is ledzde Preis?" ist keine gute Ausgangsbasis für ein gutes Geschäft.
     
  17. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Aber bitte vor finalen Entscheidungen in jedem Fall eine ausführliche Probefahrt auf dem angedachten Nutzungsprofil mit vergleichbarer Ausstattung machen!!!

    Ob das Angebot gut ist, kann man nur mit der detaillierten Ausstattungsliste (bisher war nicht klar ob Metallic und ob evtl. weitern Optionen neben Enjoy; mit Winterreifen dazu?) vergleichen. Klick Dich mal bei meinauto.de durch. Da kann man eine grobe Vorstellung bekommen (+ ein paar Hunderter zum dortigen Preis ist in dem Preisbereich dann sicher ok bzw. muss jeder selber entscheiden wann das Limit erreicht ist => siehe Vorredner; für 500€ Miete ich mir jemand der das Auto bei größeren Problemen zum ursprünglichen Händler bringt; Garantie gibts von Skoda-D generell und wenn mir meine Werkstatt vor Ort dann, auch Notfalls gegen mal 10-20€ Servicegebühr bei solche Kleinigkeiten wie oben erwähnt nicht hilft, geh ich eh zu ner andern die Dienstleistungen am Kunden anbietet und tätige noch nen freundlichen Anruf bei Skoda-D => meine Meinung(!)).

    Was die Finanzierung ausmacht kann man recht einfach nachrechnen: Anzahlung + Raten + Schlussrate.
    Die meisten Händler gaben in der Vergangenheit bei Barzahlung noch etwas nach (Kredit kostet eben auch was + Vorteil das Geld sofort da). Meiner Erfahrung nach sind die Finanzierungsvarianten ohne Schlussrate zumeist in der Summe günstiger. Auch die meist in der Finanzierung enthaltene/vorgeschlagene Restschuldversicherung ist, z.B. wenn man das Geld sowieso hat, aber liquide bleiben will, nicht immer sinnvoll bzw. kostet sinnlos Geld. Das Auto hat ja stets genug Wert um die Schulden zu decken (passende Anzahlung + Vollkasko mal vorausgesetzt).

    PS: Du siehst in einigen Dingen treffen auch hier im Forum verschiedene Meinungen aufeinander. Also in Ruhe abwägen und dann für sich selbst entscheiden.
     
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Du schreibst es ganz richtig: Da sind die Auffassungen unterschiedlich. Mir wären der "Verzicht" auf Aufwand und Ärger in so einem Fall die 500 Euro wert, schon deshalb weil ich letztlich auch meine Zeit einkalkulieren muss.

    Aber das muss tatsächlich jeder für sich entscheiden. Bislang waren die Angebote der lokalen Händler übrigens immer so, dass ich den Internetkauf gar nicht erst in Betracht gezogen habe.
     
  19. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Für mich liegt die Grenze auch bei so grob 400-500€ Aufpreis, zumindest wenn es um solche Beträge geht. Theoretisch arbeitet der durchschnittliche Deutsche aber wohl etwa eine Woche lang für 500€ (netto). Diese Bequemlichkeit ist einem dann also ca. 1 Woche Arbeit wert... schon irre.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    So darfst Du nicht rechnen. Die individuelle Grenze ist sehr variabel und liegt einerseits am Verdienst, andererseits aber auch daran, wieviel Zeit man zur Verfügung hat und was einem die eigenen Nerven wert sind (letztere können unbezahlbar sein... ;) ).
     
  22. #20 Autonoob, 15.10.2010
    Autonoob

    Autonoob

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0

    Also der Wagen wird bei denen 15.879 Euro gelistet.. Dann ist ein Stempel drauf mit " Ihr Preisvorteil inkl Paket 1.125 Euro)

    Dann wäre der Wagen schon 1.125 Euro so oder so günstiger oder ?
     
Thema:

Brauchen dringend Hilfe: Fabia oder Octavia

Die Seite wird geladen...

Brauchen dringend Hilfe: Fabia oder Octavia - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 15Zoll Stahlfelgen Octavia 1Z

    15Zoll Stahlfelgen Octavia 1Z: Ich biete hier 15 Zoll Stahlfelgen von meinem Oci an. Preis 70€ VHB Die Felgen können in Hönow oder Wildau abgeholt werden.
  2. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  3. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  4. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...
  5. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...