Bordcomputer angezeigter Verbrauch weicht erheblich vom tatsächlichen Verbrauch ab!!!!

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Jensauswsbg, 14.10.2009.

  1. #1 Jensauswsbg, 14.10.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    Hallo

    Der durchschnitts Verauch den mir der Bordcomputer Anzeigt weicht vom tatsächlichen Verbrauch ab erst hatte ich nur den Verdacht das hier was nicht stimmt
    doch nun hab ich mal genauer geprüft. Habe voll getankt bis Zapfpistole klackt und bin dann 310km gefahren laut Bordcomputer einen Durchschnittsverbrauch von
    6,5 Liter. Bin nach den 310 km wieder Tanken gewesen habe wieder voll getankt bis Zapfpistole klackt und dann anhand der getankten Liter (22,51 Liter) den
    Durchschnittsverbrauch rechnerisch Ermittelt dieser liegt bei 7,26 Liter je 100km. Wie kann es sein das sich der Bordcomputer um ca. 0,8Liter je 100km verrechnet.
    Das bedeutet das ich auf den 310 km ca. 2,5liter mehr Verbraucht habe als dieser mir Angezeigt hat ist das normal das dieser so erheblich abweicht ????


    Jens
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pietsprock, 14.10.2009
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Irgendwas muss da verstellt sein... das kann man aber einstellen lassen...

    Bei mir sind es 0,3 - 0,4 Liter, aber da ich es ja seit Jahren und hundertausenden von Kilometern weiß,
    stört es mich nicht... Ich verlasse mich da auf die selbst nach dem Tanken errechneten Werte und die
    Restkilometeranzeige, die genau stimmt...

    Gruß
    Peter
     
  4. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Ich empfehle längere Teststrecken, um Tanktoleranzen (verschiedenes Abschnappen, Lage des Wagens etc.) auszuschließen.
    1l Tankdifferenz ergibt bei 300km schon mal 0,3l/100km Unterschied.

    Desweiteren ist die BC Anzeige auch bei mir von der Ralität recht weit entfernt und als Vorhersage für das was an der Tanksäule dann real erscheint unbrauchbar.
    Wie Pietspock korrekt erwähnt, es läßt sich was einstellen. Es gibt im Steuergerät (17) einen Parameter, der ab Werk auf 100 eingestellt ist und einen Korrekturfaktor darstellt. läßt sich in Schritten von "5" und von 85-115 einstellen - was in der Praxis viel zu grob ist.
    Bei meinem Wagen und "110" ergibt sich ein BC Verbrauch von typ 1/3l zuviel Anzeige, bei "105" ist es dann ähnlich viel zu wenig.
    Ich hab also die Wahl bei einem typ. Verbrauch von ca 4.7-4,8l eine Anzeige von 4,3/4.4 oder 5.1/4.2 l zu erreichen, je nach Tanktoleranz leicht schwankend. Dabei handelt es sich um Erfahrungswerte einzelner Tankungen von > 800km und über die gesamte Strecke von >36000km.

    es bleibt: der BC ist sehr ungenau (mit Werksfaktor 100 noch schlimmer), die Einstellmöglichkeiten beschränkt und Glückssache, ob es sich zufällig ausgeht.
    In deinem Fall würde ich mal den Faktor im Steuergerät um "10" verändern probieren, auch wenn es wahrscheinlich zuviel ist (da bei mir eine Änderung um "5" (%) auch eine über 10% Veränderung bewirkt, deine Abweichung ist aber mit 0,8 schon über den 10%
     
  5. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Es hängt auch viel davon ab, ob der Tank fast leer ist oder nach 300 Kilometern schon nachgedankt wird. Tanke ich schon nach so kurzer zeit, ist der Verbrauch, bzw. der Unterschied zum BC größer. Beim nächsten vollen tanken ist der Unterschied kleiner als sonst. Das hängt m.E. mit der Schaumbildung zusammen. Dadurch schaltet die Pistole bei leeren Tank eher ab. Tanke ich aber nach ein paar Kilometern nach, schäumt es nicht so und es passt halt 1-2 Liter mehr rein, ohne lässtiges "es passt noch was rein". Deshalb sollte man den Duchschnittsverbrauch auch erst nach mind. 5000 km errechnet werden.
    Eine Auswirkung kann auch die Temperatur haben. Der Sprit von der Tanke hat ja immer ungefähr die gleiche Temp. Aber der im Tank ist halt mal kalt und mal warm. Hab ich früher bei meinen alten Diesel im Winter gemerkt. Nach ca 15 Minuten fahrt ist die Anzeige ein wenig Richtung voll gegangen ( Dieselheizung und Rücklauf zum Tank). Je kälter umso größer der Effekt. Es gibt also genug äußere Einflüsse, die der BC nicht berücksichtigen kann.
    Ich seheh die verbrauchsanzeige auch eher als Ansporn oder Holzhammer, den Verbrauch zu senken, bzw sparsamer zu fahren.
     
  6. #5 Jensauswsbg, 15.10.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    Ja genau das werde ich machen so wie Mexxin es sagt werde eine längere Teststecke von min. 3000 km nehmen und dann das
    ganze noch mal vergleichen und dann gegebenen falls die Parameter im Steuergerät andern lassen.
    aber mal ne andere Frage wie kommt der Bordcomputer eigendlich zu diesen Ergebnissen??? Die Werte die man zur Verbrauchsermittlung
    benötigt werden aufjedenfall nicht gemessen. Wird dieser Verbrauch nur errechnet aus Gaspedalstellung, Geschwindigkeit, Drehzahl und der
    Zeit dies ist dann natürlich eine sehr ungenaue Angelegenheit.
    @ARA
    meine letzten 2 Fahrzeuge waren Diesel PKWs und ich bin mit denen mehr als 350 000 km gefahren und ich habe mit denen auch zig male getankt
    mal leer mal halb voll und vom Schalten der Pistole ging nicht mal mehr 1 Liter rein. Klar bildet sich beim Tanken Schaum aber nur gering und der
    verschwindet auch sehr schnell wieder das sieht man dann daran wenn man nach dem Schalten weiter tankt dann kommt nähmlich Diesel Rausgespritzt
    und nicht Schaum.
    Außerdem kann ich mir nicht Vorstellen das der Rücklauf Einfluß auf den Verbrauch hat da im Krafstoff System vom Tank bis zum Motor und zurück immer
    die gleiche Menge an Treibstoff drin ist.

    Jens
     
  7. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    jens:
    bei der Verbrauchsmessung wird nur der aktuelle Spritkonsum (z.b in l/h) genommen und mit der Geschwindigkeit dividiert. Also l/h und km/h - die Zeit kürzt sich raus, bleibt: l/km - bzw. mit den entsprechend verschobenen Kommas l/100km.
    wie es scheint, ist die Methode, WIE der aktuelle Verbrauch bestimmt wird, mit großen Toleranzen versehen (wenn auch immer gleichbleibend falsch). das WIE, kenn ich aber nicht. Kann theoretisch vom einfachen Durchflußmesser (einer vom Tank und einer im Tankrücklauf, daraus die Differenz) bis hin zum Zählen der einzelnen Einspritzmengen, die ja im Motorsteuergerät bekannt sind (und per Diagnosegerät sogar angezeigt werden können, soweit ich weiß). Letzteres wär denk ich sehr genau, aber aufwändig. Skoda wird da einen eher primitiven Weg gewählt haben - und das Ergebnis ist dementsprechend.
    Allerdings - da die Werte ja konstant daneben liegen - nehm ich die Anzeige immer nur als Relativwerte. Also brauch ich bei gewissen Fahrsituationen mehr oder weniger, wie z.b.: ist es günstiger mit 60kmh den 5.Gang oder doch den 4. zu nehmen? dafür reichts, und ich hab mich dran gewöhnt, daß er z.b. aktuell wieder 4.4l/100 (in Ebene 2, die ich bei jedem Tanken zurücksetze) anzeigt, es aber in Wirklichkeit wohl wieder 4.7 sein werden. Zähl im Kopf immer meine 0,3 dazu - und paßt. Aber es ist peinlich für Skoda, daß der Kunde das machen muß, weil den Parameter im Steuergerät feiner auflösen und damit den ermittelten Wert zu korrigieren, das ist absolut einfach !

    ara:
    Ich geb jens recht. Schaumbildung hat noch nie merkbar einen Einfluß gehabt. egal ob ich mal nen "splash & dash" nach 300km hinlege, oder erst nach 1000km. Deine anderen Theorien sind zwar nicht falsch, aber Diesel hat einen geringeren Ausdehnungskoeffizienten als Benzin, und selbst wenn du auf warmen Diesel nen halben Tank kühlen Diesel nachtankst, wird der Effekt max. beim Errechnen sich in der 2. Kommastelle (falls überhaupt) auswirken.
    Der einzige wirklich erkennbare Effekt ist, wenn das Auto evtl. nicht gerade steht, aber auch, welche Toleranzen die Zapfpistole zum Abschnappen hat (man hat ja selten seine immer gleiche Zapfpistole). Das alles kann schon mal einen halben Liter ausmachen - und ist bei 300km eben schon mal 0,15l/100km Unterschied.

    Und wenn der Sprit grad günstig ist - dann füll ich in den 55l Tank auch gerne mal bis zu 60l rein - es geht, aber der errechnete Wert ist dann weit daneben :whistling:
     
  8. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das waren ja auch nur Erfahrungen, bzw Beobachtungen die ich in ca. 750000 km Autofahrerleben gemacht habe. Viele kleine Abweichungen erbringen eine große. Selbst das Wetter hat auswirkungen. Vor ca. 13 jahren bin ich von Leipzig über die Autobahn ca 200km nach hause gefahren (Ford Orion Diesel). Es hatte schon zwei Tage ununterbrochen geregnet. Trotz Vollgas mit Ach und Krach 100 erreicht und einen verbrauch von 9 Litern erreicht. Der Luftfilter hatte sich vollgezogen bei den Fahrten vorher. Ich will sagen, es gibt ost Einflüsse, die man gar nicht als solche wahrnimmt. Und manchmal kommen mehrere zusammen.
    Deswegen mein pers. Rat: BC als Ansporn nehmen , sparsamer zu fahren und die Zahl klein zu halten. Den Verbrauch aber als Langzeitbeobachtung nach dem tanken ausrechnen. Es gibt immer wieder Ausreißer nach oben oder unten. Langfristig heben sich solche Einflüsse aber auf.
     
  9. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Meine Erfahrung ist, daß der BC als Anzeige für den tatsächlichen Verbrauch nicht viel taugt. Ich nehme daher meist nur die Werte des Momentanverbrauchs und verwende diese als Trend (unter welchen Bedingungen fällt oder steigt der Verbrauch), wie das auch Mexxin, ARA u.a. schon angedeutet haben.
     
  10. #9 16Comfort, 15.10.2009
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Bei meinen letzten drei Tankungen hat der Verbrauch gestimmt, davor hatte ich auch Abweichungen. Spitze waren 1,2l.
    Ich verstehs auch nicht.
    Den Thread hatten wir aber schon mal.
     
  11. #10 Doedeljun, 15.10.2009
    Doedeljun

    Doedeljun

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14478 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Style 1.4L verkauft
    Werkstatt/Händler:
    Biering & Beyer Potsdam
    Kilometerstand:
    35200
    Klar ist es nicht schön wenn der BC was anzeigt was nicht dem wahren Wert entspricht,aber ich kann mit meinen 0,4l zu wenig leben.Wie schon beschrieben rechne ich die 0,4L dazu und dann passt es meist.
    Bin aber schon relativ froh über diesen Wert,fuhr vorher eine Toyota Avensis (T25),tolles Auto aber BC hat mich total fertig gemacht.Am Anfang zeigte der BC 1,5L zu wenig an,dann wurde nach sehr vielen Werkstatt besuchen der Tacho gewechselt,da der BC wohl in dieser Einheit mit drin ist,dann durfte ich zusätzlich zu meinen angezeigten Km Stand noch die Stand des alten Tacho`s dazu rechnen,weil man mir es nicht machen wollte per Tachojustierer den alten Wert mit auf den neuen Tacho zu machen.Dann kam das nächste BC Problem,der Avensis hat ein sich automatisch resettenden BC wenn man volltankt.Klappt soweit auch ganz gut,wenn da nicht ein Fehler gewesen wär,gerade Straße 50km/h......klick......BC resettet.Den Fehler hat Toyota nie in den Griff bekommen oder wollte nicht.....ich meine nicht mein Autohaus,sondern Toyota Köln den Hauptsitz.
    Von daher bin ich richtig froh ein BC zu haben der "nur" 0,4L daneben liegt und sich nicht selber resettet. :thumbsup:
    Also alles eine Frage der Ansicht. :D
     
  12. #11 Jensauswsbg, 16.10.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    Habe vorher extra die Suchfunktion oben genutzt ob schon jemand diese Erfahrungen gemacht hat und hatte nichts für den
    Roomster gefunden!!!!!
    werde dann so wie Mexxin geraten hat das machen um dann die Parameter im Steuergerät ändern zu können(kann das nur die Werkstatt
    ändern?)
    Im übrigen ist es mir dann auf jedenfall lieber wenn der Bordcomputer zuviel Verbrauch anzeigt als zu wenig.

    Jens
     
  13. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    wenn du einen obd-stecker + etwas Software hast, geht es auch selber. Steuergerät 17, Kanal #3. wird bei dir 100 sein. Aber bis du die 3000km runter hast, für einen aussagekräftigen Wert hast du Zeit dich zu entscheiden. Wenn noch Garantie auf den Roomy ist, dann würde ich es auf alle Fälle von der Werkstatt machen lassen.
     
  14. #13 Jensauswsbg, 17.10.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    Werde es dann bestimmt von der Werkstatt machen lassen ist aber noch ne weile hin.

    mir ist da noch eine wesentliche Fehlerquelle eingefallen die nicht Berücksichtig wird und die eindeutig zu den unterschiedlichen Verbräuchen führt
    und zwar die Luft da die Menge an Sauerstoff bei Temperaturen von 0 Grad höher sein müßte als bei 25 Grad da sich ja auch Luft ausdehnt bei
    Erwärmung. :whistling:

    Jens
     
  15. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    dann geht sich das ja perfekt aus mit "3000km" bis zum nächsten Besuch.

    Auch wenn wir scheinend von der BC Anzeige in den Bereich "unterschiedliche Verbräuche" fallen (dein :whistling: hab ich eh beachtet):
    Zum Teil hat Skoda sogar auf Temperaturunterschiede außen geachtet und einen Sensor verbaut, der die aktuelle Sprittemperatur mißt, da kalter Sprit ja dichter ist, und daher weniger davon eingespritzt werden muß. Wird im Motorsteuergerät berücksichtigt.

    Unterm Strich haben aber all die Temperaturen etc. direkt (indirekt schon) nix mit dem Verbrauch zu tun, denn der wird von Luftwiderstand, Reibungen etc. bestimmt und dann noch vom Verkehr. Mal ne halbe Minute länger vor einer Ampel gestanden, und alle Luftdruck-, Sonnenfleckanaktivitäts-, etc. - Effekte sind belanglos.
    Und selbst für diese Effekte sollte der BC 3 Kommastellen haben.

    Wozu er aber taugt, weil absolute Werte eben egal sind, sind die vergleichenden Fahrten. So brauch ich für meine Standardstrecke lt (falscher) Anzeige typ. 4.4l. Bei Gegenwind warens es letztens sogar 5.1 ! (und wieder mit Rpckenwind zurück 4.0 ^^ .
    Der Effekt des Luftwiederstandes ist da mehr als erkennbar und man kann sich jetzt überlegen, wie fest man am Gaspedal steht. Die Momentanverbrauchanzeige ist mir da zu ungenau. Jede (langgezogene) Bodenwelle hat unittelbare Auswirkung - Da sieht man nix, daher fahr ich immer auf Ebene "1"... :thumbup: - gibt am meisten Feedback, und da ist es egal, wie der reale Verbrauch ist, da nur die Abweichungen zu typ. Werten zählen..
     
  16. #15 Jensauswsbg, 17.10.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    ja ich möchte das Thema jetzt nicht unnötig weiter ausweiten ich weiß es das er ungenau ist und werde dann demnächst hier noch was ändern.
    die Verbrauchsanzeige ist für mich persönlich eh nur Nebensache da mich nur die Reichweite interessiert die zwar auch ungenau ist aber wenn
    die auf Null steht ist das mit der Genauigkeit nicht mehr so wichtig.................... ;( ;( ;(


    Jens
     
  17. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Gerade die Reichweitenanzeige ist aber noch viel unverläßlicher als die Verbrauchsanzeige. :( Stell dir vor, du fährst gemütlich eine längere Strecke flüssig dahin und plötzlich stockt vor dir der Verkehr, es geht nur noch zähflüssig im dritten oder zweiten Gang voran. Die Reichweitenanzeige hat sich bis dahin auf die flüssig zurückgelegte Strecke eingespielt und zeigt dir beispielsweise 100 km an. Jetzt steckst du im Stau und im Nu kann dadurch die die Reichweitenanzeige im Lauf der nächsten 10 oder 20 km gegen Null gehen. Wie hätte sie auch vorher wissen sollen, daß du kurz drauf im Stau steckst. ;) Sicherer ist es also, sich nur auf die Tankanzeige zu verlassen.
     
  18. #17 Jensauswsbg, 18.10.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    @ALWAG
    das kann schon sein mit dem Stau aber der ist in der Regel dann auf der Autobahn und da Fahr ich eher zügig als Spritsparend dann nimmt der gute auch
    gern mal etwas mehr ( so 6,5-7 Liter ) außerdem fahr ich nicht erst dann Tanken wenn der Tank fast leer ist. Die Anzeige der Restreichweite dient mir nur zur
    Orientierung verlassen wird ich mich darauf jedenfalls nicht.

    Jens
     
  19. Majo85

    Majo85

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    99510 Apolda
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS
    Werkstatt/Händler:
    Glinicke Weimar
    Denke mal das mit dem Stau eine Sichherheit eingebaut ist ,weil keiner läßts sich gerne im Stau anf...en.
    mein Fab² hat zb. die eigenschaft ab und zu bei 100 km die Tankuhr zu schmeißen und dann wieder bei nur 80 km kommt die Anzeige.
    Denke mal das Fahrzeug richtete sich da nach dem Fahrer und schaltet die Reserveanzeige danach!

    Bis jetzt war meine Anzeige genau genug.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hi Jensauswsbg, das sollte ja nur eines von vielen Beispiel, das ich da brachte. Ich wollte darauf hinaus, daß die Restreichweite auch nur eine Art Trend anzeigt. Da werden jeweils die letzten 20 oder 30 km zur Berechnung hergenommen. Kommen dann andere Fahrverhältnisse mit gezwungenermaßen geänderter Fahrweise, stimmt das vorher Berechnete hinten und vorn nimmer zusammen.
     
  22. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Sowas hab ich noch bei keinem meiner bisher ca. 25 Autos erlebt. ?(
    BTW: Bisher war aber nicht von der Tankuhr, sondern von der Restreichweitenanzeige die Rede. --- Macht aber nix, jetzt weiß ich, daß es auch denkende Tankuhren gibt. :rolleyes:
     
Thema: Bordcomputer angezeigter Verbrauch weicht erheblich vom tatsächlichen Verbrauch ab!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota t25 bordcomputer reset

    ,
  2. toyota avensis verbrauchsanzeige falsche werte

    ,
  3. octavia 1 tank verbrauchsanzeige

    ,
  4. skoda roomster 2007 durchschnittsverbrauch anzeige,
  5. skoda anzeige verbrauch,
  6. tatsächlicherverbrauch skoda roomster,
  7. cockpit Toyota Avensis durchschnittsverbrauch Anzeige ,
  8. toyota verso bc spinnt,
  9. skoda octavia rs verbraucht mehr als bordcomputer,
  10. bordcomputer spritverbrauch stimmt nicht,
  11. bordcompter weicht 1 Liter vom Verbrauch ab,
  12. toyota t25 verbrauchsanzeige 3 3l,
  13. t25 bordcomputer einheit umstellen,
  14. bordcomputer verbrauch genauigkeit,
  15. verbrauch unterscheid beim bordkomputer
Die Seite wird geladen...

Bordcomputer angezeigter Verbrauch weicht erheblich vom tatsächlichen Verbrauch ab!!!! - Ähnliche Themen

  1. öl verbrauch 1.8 TSI

    öl verbrauch 1.8 TSI: Hallo allen Ich hab mall eine frage Wir haben uns in august einem Skoda Superb Combi 1.8 TSI gekauft Jetzt hore und lese ich viele problemen das...
  2. Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?

    Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?: Ich habe in meinen Joy das Licht- und Sichtpaket und "die kleine" Kamera. Dazu gehört der automatisch abblendende Innenspiegel in "Variante 1" -...
  3. Superb Vorderachse ab Mj. 2011 überarbeiten

    Superb Vorderachse ab Mj. 2011 überarbeiten: Hallo In der Suche habe ich zu dem Thema nichts gefunden. Ab Mj. 2011 hat der Superb (leider) die gute, alte Golf 2 Vorderachse (das hintere...
  4. Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h

    Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h: Hallo Leute, Vorweg > die suche habe ich verwendet :-) und leider nix gefunden.?( Ich habe einen O3 2.0TDI von 2013 und dieser hat mittlerweile...
  5. Signalstärke des Handys wird nicht angezeigt

    Signalstärke des Handys wird nicht angezeigt: Frage betrifft den Suoerb3. Bitte verschieben, danke. Ich lade mein Handy per USB in der Phonebox. Nach dem Anschließen wird die Signalstärke...