Biosprit im Benzin

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Octi RS, 27.10.2006.

  1. #1 Octi RS, 27.10.2006
    Octi RS

    Octi RS

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TFSI race blue
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus an der B 13 Brautlach
    Kilometerstand:
    22000
    Die Bundesregierung hat angeküdigt, daß ab 2007 Biosprit dem Kraftstoff beigemischt werden muß, egal ob Diesel oder Benzin. Welchen Anteil aber nicht. Die Mineralölgesellschaften kündigten gleichzeitig an, die Mehrkosten auf die Kunden abzuwälzen. :grrr:Vertragen unsere tfsi-Motoren diese Brühe :müll:überhaut ohne Leistungsverlust und Mehrverbrauch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. paddy

    paddy Guest

    Freilich kündigt unsere geschätzte Bundesregierung das an. Schau mal hier:

    http://www.bundesrat.de/cln_051/nn_...d=raw,property=publicationFile.pdf/621-06.pdf

    In § 37a, Absatz 3 ist alles verankert.

    Im Klartext gilt ab 1.1.2007:
    => 4,4 Prozent Biokraftstoff im Diesel
    => zwei Prozent Biokraftstoff in Ottokraftstoffe bis Ende 2009, ab 2010 sind es drei Prozent
    Details zu den Quoten regelt das Gesetz. Die Prozente beziehen sich auf den Energiegehalt.

    Ich habe mich mit einem Menschen aus der Total-Qualitätssicherung unterhalten, eigentlich in punkto Flugkraftstoffe. Dort gibt es nämlich ab 2007 das *wirkliche* Problem, dass Kolben-Flugmotoren, die teuer für den Betrieb mit bleifreien Automobilkraftstoffen (Mogas) umgerüstet wurden, tatsächlich für maximal ein Prozent Alkoholanteil im Sprit zugelassen sind. Das Problem ist hier, dass Ethanol zur Dampfblasenbildung und zur Wasseraufnahme neigt. Ab 2007 müssen diese Flugzeuge nun möglicherweise wieder verbleites Avgas für mehr als zwei Euro je Liter tanken. Es besteht aber auch die Hoffnung, dass es weiterhin Mogas durch die Beimischung von ETBE an Flugplätzen geben wird - das ist aber alles noch nicht sicher.

    Zu den Automobilen: Laut Total ist der geplante Alkoholanteil für Automotoren nicht schädlich. Theoretisch kann es einen Mehrverbrauch geben, da Ethanol eine geringere Energiedichte als herkömmlicher Sprit hat. In der Praxis soll dies aber nicht relevant sein.

    Fakt ist: Sprit wird teurer. Die Mwst. steigt, der Biosprit kostet mehr Geld, kurzum, der Literpreis wird in der Silvesternacht um rund 5 bis 6 Cent steigen.

    Grundlage ist meines Wissens nach - das ist jetzt aber nicht sicher - sogar eine europäische Regelung.
     
  4. #3 Stievie, 29.12.2006
    Stievie

    Stievie Guest

    Hi!
    Ist ja alles gut und schön mit der Umwelt schonen.
    Ich hatte schon mal bei Skoda angefragt wegen Biokraftstoff im Benzin.
    Ich habe eine Absage erhalten und darf den Kraftstoff eigentlich nicht tanken. Nun werden wir aber vom Gesetzgeber dazu gezwungen.
    Übrigens sind Biokraftstoffe meist billiger nicht teurer. Was teurer ist sind die Steuern, da Bio höher besteuert wird.
    Aber ist ja eh egal.
    Zahlen tut der kleine Mann.
     
  5. paddy

    paddy Guest

    Das ist meines Wissens nach nicht richtig. Bio ist in der Herstellung aufwändiger und daher teurer als mineralische Kraftstoffe.

    Sicher? Wir sprechen ja nicht von reinem Biokraftstoff, sondern von einer prozentual geringen Beimischung.

    Sei mal nicht so pessimistisch. Ein Jahr Merkel haben wir doch schon geschafft. Bis auf die Erhöhung der Märchensteuer, der Quasi-Abschaffung der Pendlerpauschale, steigenden Krankenkassenbeiträgen, einer winzig kleinen Erhöhung des Benzinpreises und einer drohenden Autobahnmaut mit 120-km/h-Limit ist doch noch gar nichts passiert :casanova: Das Beste kommt sicher erst noch, bevor wir die Große Koalition in drei Jahren im Amt bestätigen dürfen :rofl:
     
  6. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    :respekt: :umfall:
     
  7. #6 Octi RS, 03.01.2007
    Octi RS

    Octi RS

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TFSI race blue
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus an der B 13 Brautlach
    Kilometerstand:
    22000
    So jetzt ist es also so weit, daß der Biomüll :müll: im Benzin ist. An der Zapfstelle ist der Preis gleich um 5 Cent :dollars: pro Liter gestiegen. Ich hoffe nur, daß mein Octi jetzt nicht mehr von dem Zeug verlangt. :oops:
     
  8. paddy

    paddy Guest

    Das Zeug ist nicht erst seit dem 1. Januar im Sprit. Die Produktion wurde längst umgestellt, hat mir ein Bekannter versichert, der einen Mineralölhandel hat. Die Raffinerien können ja nicht um Mitternacht die Produktion umstellen.
     
  9. #8 Octi RS, 03.01.2007
    Octi RS

    Octi RS

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TFSI race blue
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus an der B 13 Brautlach
    Kilometerstand:
    22000
    Kann schon sein, aber warum steigt dann jetzt der Preis? Die Märchensteuer macht nicht die 5 Cent aus. Also ist für mich das mit den höheren Herstellungskosten dann doch nur ein Vorwand der Mineralölhersteller.
     
  10. dussel

    dussel

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Fahrzeug:
    Octavia II , 1.6 TDi Kombi
    Kilometerstand:
    17000
    Ist leider oft so, dass die die am lautesten Schreien die Schlimmsten sind.

    Den Ölkonzernen, kommt das doch zurecht. Können gegen den Staat wettern, der der ja der Schuldige ist, aber selber die Gewinne hochschrauben.

    Oder wie willst die eine Schwankung von 02.01. zum 03.01. hier in HH um 5 Cent erklären.

    01.01. 1,139
    02.01. 1,089
    03.01. 1,139

    Am 02. ist der ölpreis eigentlich gefallen und nicht gestiegen. Alles Vera...

    Sry. aber habe mich gerade etwas in den post hineingesteigert.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 octifabi, 03.01.2007
    octifabi

    octifabi

    Dabei seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,2 HTP Cool Edition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Derno
    Kilometerstand:
    30450
    Ist doch gaaaanz klar.
    Ein Krähe hackt der anderen kein Auge aus!
    Womit wiederma bewiesen is, das die Herrn und Damen Politiker nur die Marionetten der Wirtschaft sind!
    Da meckert der Top übern Tiegel, Die Politiker meckern über die Mineralölkonzerne weil die den preis für den guten Saft wiederma erhöhen, aber gleichzeitig profitieren die doch am meisten!!!!!Wenn ich mich recht erinnere sind über 80% des preises den wir alle Bezahlen nur die besch....... Steuern!!! Andersrum meckern die Konzerne über den Staat bezüglich der Steuer!!!!

    Mann kanns drehen wie man will, es kommt immer zum gleichen Ergebnis.

    Der Verbraucher muß es Zahlen,wenn man drauf angewiesen is!
    Da kann man noch so viel sparen,sinkt der verbrauch drehen die an der Preisschraube damit se den gleichen Gewinn wieder einfahren!!!
    Das ganze gequatsche mit Ölpreis ist sowieso nur ein vorwand.
    Seit Einführung des (T)Euro is der mehr wert als der Dollar,d.h.Da wir das Rohöl mit Dollar bezahlen, müste das Zeug eigentlich billiger sein(zumindest wenn der € sehr hoch ist).
    Genauso unverständlich ist es mir das wenn heut das Barrel Öl wieder teuer ist sofort auch an der tanke der Sprit in die Höhe schnellt obwohl wir das ja erst in nem halben Jahr an der Tanke in unsere Autos füllen!
    Und komischerweise unsere Nachbarn ja auch das teure Öl kaufen,die dann aber nich am Tag 5 Mal den Preis ändern.

    Aaaaaaaaaaaaaaaabeeeeeeeeeeeeeeeeeeeer "mit uns könnses ja machen"
     
  13. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Das ist doch nun so alt wie die Steinkohle!

    Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten!!!

    Die wirkliche Macht in diesem Staate hat seit Jahren die Deutsche Bank!!!

    (Sonst wäre wohl schon Insolvenz angemeldet worden oder die Klage auf Insolvenzverschleppung!)

    Grüße
    Fred
     
Thema:

Biosprit im Benzin

Die Seite wird geladen...

Biosprit im Benzin - Ähnliche Themen

  1. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  2. ThermoCall für Standheizung Benzin nachrüstbar?

    ThermoCall für Standheizung Benzin nachrüstbar?: Hallo, ich habe schon das Thema zum Anlernen einer weiteren Fernbedienung für die Standheizung gefunden. Ich habe jedoch eine etwas andere Frage...
  3. Motor dreht, startet aber nicht. Octavia 1U2 2,0 Benziner aus 2001

    Motor dreht, startet aber nicht. Octavia 1U2 2,0 Benziner aus 2001: Guten Morgen an alle, ich bin ein wenig verzweifelt, da mein Octi seit letzter Wohe nicht mehr startet. Der Motor dreht, aber er springt nicht an...
  4. Yeti 1,4 l Benziner DSG

    Yeti 1,4 l Benziner DSG: Hallo, ich plane den Kauf eines Yeti mit 1,4 l, 150 PS, DSG, Benziner. Die anderen Ausstattungsmerkmale spielen für meine Frage wohl keine...
  5. Kein Zahnriemenwechselintervall beim Benziner 1.4 86PS - vorsichtshalber bei 90.000km wechseln?

    Kein Zahnriemenwechselintervall beim Benziner 1.4 86PS - vorsichtshalber bei 90.000km wechseln?: Hallo zusammen, mein Fabia muss jetzt mit knapp 92.000km zur Inspektion. Lt. Inspektionsplan wird der Zahnriemen bei Kilometerstand 90.000 (und...