BioDiesel beim 2007er Modell?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von DoViThoJu, 06.05.2007.

  1. #1 DoViThoJu, 06.05.2007
    DoViThoJu

    DoViThoJu

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Anhalt Wittenberg
    Hallo! Wie sind denn hier die Erfahrungen beim Verwenden von Bio-Diesel beim Octavia II TDI 2.0 2007er Modell mit Euro 4 Abgasnorm. Laut Skoda-Auskunft kann ich den nicht fahren, weil dann die Abgasnorm nicht erfüllt wird?! Geht da was kaputt, oder steigt der mir aus? PS: ich hab den O2 erst bestellt und hoffe in 3 Wochen stolzer O2-Fahrer zu sein. Danke für Eure Beiträge! DoViThoJu
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JensK_79, 06.05.2007
    JensK_79

    JensK_79

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberaula / Hessen 36280
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.9TDi, Skoda Fabia 1.4 Sport
    Werkstatt/Händler:
    AMS Skoda Autohaus Augsburg
    Kilometerstand:
    100
    Wenn Skoda sagt, das du den Bio Diesel nicht fahren darfst verstehe ich die Frage nicht.....

    Ich denke mal das deine Garantie flöten geht, weiterhin wird der Kraftstofffilter den Geist aufgeben....
     
  4. #3 Hein Blöd, 06.05.2007
    Hein Blöd

    Hein Blöd

    Dabei seit:
    05.03.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 Comfort
    Werkstatt/Händler:
    Merz
    Kilometerstand:
    30000
    Hallo DoViThoJu,

    meines Wissens darf man kein Bio-Diesel fahren sobald man einen Russpartikelfilter eingebaut hat. Die vertragen das Zeug irgendwie nicht.

    Zudem kommt, dass die gesammten Leitungen und Dichtungen speziell für den Einsatz von Biodiesel ausgelegt sein müssen.
    Da man aber den DPF verkaufen will, spart Skoda sicherlich an den teuren Leitungen und alle neuen Diesel können kein Bio-Diesel fahren. :aetschbaetsch:

    Also ich an deiner Stelle würde kein Bio-Diesel reinkippen.

    Gruß
    Hein
     
  5. #4 DoViThoJu, 06.05.2007
    DoViThoJu

    DoViThoJu

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Anhalt Wittenberg
    Danke, Hein. War vielleicht eine dumme Frage (obwohl es so etwas ja nicht geben sollte!), aber es könnte ja auch sein, daß beim Einsatz des Bio-Diesels nur die erforderlichen Werte für die Erreichung der EU4 nicht eingehalten werden...

    Grüße DoViThoJu
     
  6. #5 shorty2006, 06.05.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    Euro 4 = keine biodieselfreigabe von skoda
     
  7. #6 threifi, 08.05.2007
    threifi

    threifi Guest

    Hi DoVi,

    sollte dein KFZ über einen Dieselpartikelfilter verfügen, lass die Finger vom Biodiesel. Damit kann der DPF geschädigt werden.

    Bei Benutzung von Bio-Diesel sollte man sich außerdem auf 10% Leistungsverlust bei 10% mehr Verbrauch einstellen. Wenn der Bio-Diesel also nicht mindestens ca. 10 cent günstiger ist als mineralischer Diesel, sparst du gar nix. Im Gegenteil: Geht dir dein mühsam zusammen gespartes Auto kaputt (Motorschaden oder Leck im Treibstoff- oder Einspritzsystem), bezweifle ich, dass die Reparatur auf Garantie oder Kulanz erfolgen wird.

    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Bio-Diesel hat auch einige Vorteile und ich hab auch mal 40.000km damit bewältigt (Audi A3 1.9TDI), aber man sollte sich der Risiken bewusst sein. Infos gibt es genug im Internet :fingerheb:

    Ich wünsche dir viel Freude mit dem Neuen, tolles Fahrzeug!
     
  8. #7 Brombaer, 09.05.2007
    Brombaer

    Brombaer Guest

    Biodiesel ... gibts da überhaupt ne Freigabe für Fahrzeuge aus dem VAG Konzern ? Dachte immer dass Bosch letztendlich keine Freigabe auf die Dieselpumpe gibt und dort dann die Dichtungen hopps gehen ... :fingerno:

    kleiner Seitenhinweis. Biodiesel ist ne extrem agressive Suppe (auch wenn der Name was anderes suggeriert), das lässt sich gut verwenden um z.B. versiffte Teile deftig zu reinigen :wow:
     
  9. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Das mit DPF und Biodiesel dürfte sich noch zu einem echten Problem für die Biodiesel-Industrie entwickeln, denn der Anteil DPF-freier Fahrzeuge wird sich nach und nach verringern. :]

    Naja, vielleicht gibt es bald eine technische Lösung :O

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  10. #9 4x4fahrer, 09.05.2007
    4x4fahrer

    4x4fahrer

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ kurz vor Polen Sachsen
    In meiner BA steht, daß ich keinen Biodiesel tanken darf.
    In der Tankklappe ist ein Schild angebracht, welches einen roten, kreisrunden Rand hat und in dem BIO drin steht. Der rote Rand ist mit einem ebenfals roten Streifen von (ich glaube) links unten nach rechts oben verbunden.
    ...
    Der meinige hat aber keinen DPF.
     
  11. #10 Nebukadnezar, 09.05.2007
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Viel mehr zum Problem für Biodiesel wird die Besteuerung. Dann ist nämlich der augenscheinliche Preisvorteil an der Tankstelle dahin. Es machen wohl schon jetzt die ersten Hersteller dicht, weil es sich wohl nicht mehr lohnt.

    Zumal das Einsparungspotential aufgrund des Mehrverbrauchs wohl auch mittlerweile gegen null geht.
     
  12. #11 Steve O., 09.05.2007
    Steve O.

    Steve O.

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ohne auf Garantieverlust, Mehrverbrauch, Leistungsverlust, Ökobilanz usw. näher einzugehen, will ich doch ein paar Dinge anführen, die man überdenken sollte:

    Für Biodiesel gibt es immer noch keine EN oder DIN-Norm. Was da aus der Zapfsäule kommt, kann daher sehr unterschiedlich sein.
    (Wie almroad im nächsten Beitrag bereits schreibt, gibt es für Biodiesel mittlerweile doch eine DIN/EN)

    Biodiesel hat andere chemische Eigenschaften als "normaler Diesel-Kraftstoff". Kunststoffteile (Leitungen, Dichtungen etc.) die für Diesel hergestellt, und geprüft sind, sind nicht automatisch auch beständig gegen Biodiesel.

    Außerdem sind die meisten Einspritzpumpen kraftstoffgeschmiert. Biodiesel hat aber nicht die selben chemischen Eigenschaften, wie der Kraftstoff, für den die Pumpe entwickelt wurde. - Bosch z.B. hat bisher keine einzige Einspritzpumpe für Biodiesel freigeben!

    Steve O.
     
  13. #12 almroad, 09.05.2007
    almroad

    almroad Guest

    Moin,

    für Biodiesel gibt es sehr wohl eine EN-Norm DIN EN 14214.
    Das mit dem mehrverbrauch stimmt so auch nicht unbedingt, zumal ich Biodiesel Teilweise selber fahre und auch mit Leuten gesprochen habe die etwas anderes bestätigen. (auch im LKW bereich).

    Es gibt auch Aktuell die ersten DPF zum nachrüsten die für Biodiesel freigegeben sind.
    Biodiesel verschlechtert wohl auch nicht die Abgasnorm, zumal Biodiesel fast CO² Neutral ist. (Ist ja aus Pflanzen hergestellt und es wird nur soviel CO² frei wie die Pflanzen uach aufgenommen haben.)

    Warum bestellt Ihr eure Wagen eigentlich mit einem DPF. (es gibt doch noch viele Modelle wo man den nicht mitbestellen muß). Fahrzeuge ohne DPF haben auch einen geringern CO² ausstoß wie Fahrzeuge mit DPF( diese verbrauchen nämlich etwas mehr). :]

    Grüße,almroad :roller:
     
  14. #13 Brombaer, 09.05.2007
    Brombaer

    Brombaer Guest

    INVESTITIONSSICHERHEIT

    wer möchte schon in absehbarer Zeit aus diversen Städten verbannt werden ... und dummerweise ist mein Arbeitsplatz mitten in so einer.

    Matthias
     
  15. #14 Steve O., 09.05.2007
    Steve O.

    Steve O.

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, für Biodiesel gibt es mittlerweile tatsächlich eine EN/DIN.

    Aber, was nützt einem ein nachgerüsteter DPF wenn das restliche Fahrzeug keine Freigabe für Biodiesel hat? - Nichts!

    Steve O.
     
  16. #15 SKODA DOC, 09.05.2007
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Das Biodiesel in nem DPF Fahrzeug schädigt nicht den Filter. Es schädigt den Motor. Durch das nacheinspritzen zur Partikelverbrennung kommt unverbrannter Srit in das Motoröl gelangen und es kommt zu einer Ölverdünnung die nicht sehr gesund für den Motor ist.

    Klar soweit?
     
  17. #16 almroad, 09.05.2007
    almroad

    almroad Guest

    Wie wird den ein Auto mit Euro 4 ohne DPF eingestuft bei der Vergabe der Plakette gegenüber Auto mit DPF???
    Und auch ein Auto ohne DPF kann Euro 4 haben!!!!!
    Biodiesel beschädigt den Filter schon(bzw er setzt sich zu und kann nicht freigebrand werden.
    Der Dieseleinttrag im Motorenöl muß garnicht so hoch sein, hängt auch viel vom Zustand des Autos und von den zu Fahrenden Km je Strecke usw ab.
    Bei LKW`s sieht das etwas anders aus, den hier wird aus Vorsicht der Ölwechselinterval halbiert. Dieses kann man aber durch Ölanalsysen umgehen- nur beim LKW zu empfehlen.)
     
  18. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    @ Skoda Doc:

    Irgendwie hinkt das ... warum kann beim Nacheinspritzen von Biodiesel unverbrannter Kraftstoff in das Motoröl gelangen und beim Dinodiesel nicht? Die Verdünnung wäre doch mit Bio- und Dinodiesel gleich oder wo denke ich falsch? :rolleyes:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  19. #18 DoViThoJu, 09.05.2007
    DoViThoJu

    DoViThoJu

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Anhalt Wittenberg
    Danke, allen die sich die Mühe gemacht haben, zu antworten! Im Skoda Octavia Forum bin ich zwischenzeitlich auch auf diese Thema gestoßen und habefeststellen dürfen, daß es ein ziemlich "heißes Eisen" ist und viele sich schon große Werkstattrechnungen aufgehalst haben, weil sie vermeintlich etwas für dei Umwelt tuen wollten.

    Ich glaube man kann folgende Lehre daraus ziehen:

    "Nicht überall, wo BIO draufsteht, ist auch was gutes drin!"

    Dennoch bin ich überzeugt, daß richtige Auto ----MIT PDF-Filter!!!--- bestellt zu haben, auch wenn hier kurz mal anklang, daß es nicht sinnvoll sei.

    Euer DoViThoJu
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 threifi, 10.05.2007
    threifi

    threifi Guest

    Ich meine: Du hast Recht.

    Begründung:

    Ich nutze das technisch Machbare zum Gesundheitsschutz, gerade in Ballungszentren aus. Es geht zwar nur um 3-5% Feinstaub, die durch Diesel-PKW verursacht werden, aber immerhin. Es gibt eine technische Lösung, also warum nicht nutzen?

    Es gibt natürlich auch gute Gründe gegen den Filter:
    -verminderter CO2-Ausstoss
    -verringerter Spritverbrauch
    -auch ohne Filter grüne Plakette und somit kein Fahrverbot in Innenstädten (siehe ADAC)

    Zum Thema Bio-Diesel wirst du leider nur kontroverse Diskussionen finden und alle haben ein bisschen Recht. Ich habe mich nach 40.000km mit der Suppe davon verabschiedet, weil der Preisunterschied nachher so gering war, das es alles andere nicht mehr aufwiegt. Dazu kommt die Gefahr von Schäden am KFZ, die nachher nicht unter Garantie fallen. Viel zu hohes Risiko für 5 EURO Ersparnis pro Tankfüllung :-)
     
  22. tomnbe

    tomnbe Guest

    Hallo
    ich fahre mit dem Octavia II 1,9TDi seit 110000km ohne Schäden fast ausschliesslich mit Biodiesel. Richtig ist, dass der Neue nicht mehr freigegeben ist, da würd' ich auch die Finger davon lassen wegen Garantieverlust - deswegen fahr' ich meinen erstmal weiter.
    Was den Partikelfilter angeht: Nachrüstfilter sind teilweise schon Biodieseltauglich (zB. HJS).
     
Thema:

BioDiesel beim 2007er Modell?

Die Seite wird geladen...

BioDiesel beim 2007er Modell? - Ähnliche Themen

  1. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...
  2. Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?

    Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?: Hab heute meine Felgen gereinigt, um sie danach zu imprägnieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Rand voll so schwarzem Schmierkram war -...
  3. Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg

    Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg: Hallo zusammen, Habe netzt einen "neuen" Superb Bj 2012. Beim Abholen auf dem Heimweg ist mir das erst garnicht aufgefallen, da ich dachte ich...
  4. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  5. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...