Besuch in Weimar - oder warum man einen gut laufenden SEDR demontiert

Diskutiere Besuch in Weimar - oder warum man einen gut laufenden SEDR demontiert im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, am 17. Und 18.7. waren Kerrman und ich in Weimar bei Moritz um über die schöne Skodatechnik zu fachsimpeln, Pläne zu schmieden...

f.eric

Dabei seit
03.06.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
2
Hallo zusammen,

am 17. Und 18.7. waren Kerrman und ich in Weimar bei Moritz um über die schöne Skodatechnik zu fachsimpeln, Pläne zu schmieden, Vergaser zu testen und natürlich gemeinsam mit musikalischer Begleitung zu grillen und das ein oder andere Getränk zu konsumieren.

Ein wirklich schönes Wochenende, was wir gerne wiederholen können!

Um 7 Uhr morgens fuhren wir in Hannover mit dem blauen S100/120LS los, im Navi die „Option“ schöne Routen gewählt, also nur Landstraße ☺️

Pannenfrei kamen wir nach einer kleinen Mittagspause an, wo Moritz schon ein paar Teile zurechtgelegt hatte. Denn der Plan für den Tag war, auf den 120ls Motor einen Jikov BS32 zu montieren um zu testen, ob dies gut funktioniert. Mit dem Hintergrund irgendwann mal in den weißen S100 von Kerrman einen 120L/LS zu bauen, der jedoch eine weitgehende S100 Originaloptik haben soll.

Doch erst einmal haben wir natürlich viel erzählt, schließlich ist der 3.10. schon fast ein Jahr her…

Anschließend ging es ans Werk und dank guter Vorarbeit von allen Seiten, konnte der BS32 recht schnell mit den anvisierten Düsenbestückungen komplettiert und auf die Ansaugbrücke montiert werden. Anpassungsarbeiten erforderte noch der Luftfilterkasten, damit er vernünftig sitzt und die Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen werden konnte.

In der Zwischenzeit war auch Micha mit seinem gelben S100 eingetroffen, später wirkte es sogar fast wie ein Skodateffen, da noch weitere Heckmotor Enthusiasten vorbeischauten. Wirklich schön anzuschauten!

Dann kam der Moment, den glaube ich jeder, der etwas umbaut, mit Spannung entgegenfiebert, der erste Start. Zu meinem Erstaunen sprang der 120LS mit dem Einfachvergaser in Grundeinstellung sofort an, hielt nach kurzem Warmlauf die LL-Drehzahl ohne Choke und wirkte so, als ob nie ein anderer Vergaser drauf gewesen wäre.

Eine kurze Probefahrt bestätigte den ersten Eindruck und trotz Bedenken meinerseits, den Vergaser für die Rückfahrt drauf zu lassen, war die einheitliche Meinung, dass es ein guter Test sei, ober der BS32 wirklich reicht!

Es folgten noch ein paar Anpassungen, wobei die Züge original blieben, der Chokezug wurde nicht angeklemmt, naja braucht man ja nur einmal am nächsten Morgen, gut wenn man einen Beifahrer hat;-)

So verging der Nachmittag, nach kurzem einchecken im nahegelegenen Hotel fuhren wir dann mit Moritz im Rapid einkaufen- was wiederum eine eindrucksvolle Erfahrung war: nicht nur, dass 3 hungrige Männer die Tendenz haben etwas großzügig einzukaufen ;-), nein viel mehr wie ein anfrisierter 136 abgeht!!! 3 Mann plus Kofferraum voll und dann so eine Beschleunigung, da ist nen 120LS ne Wanderdüne gegen!

Bei Moritz eingetroffen, wartete Micha schon, der zum Glück auch noch eingekauft hatte 😄.

Mit Wurst, Fleisch, Bier und Beilagen ließen wir den Abend ausklingen, das Wetter spielte auch mit, ein gelungener Tag 🙃

Die Rückfahrt am nächsten Tag verfestigte den positiven Eindruck des Vortags, was die Auswahl des Vergasers angeht, völlig unauffällig und ausreichend Leistung im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Nicht so erfreulich war das Getriebe, was immer stärkere Geräusche, speziell im Scheibebetrieb, von sich gab. Wenn jemand ein definitv intaktes S100/105/120er Getriebe hat, bitte melden, dann käme das erstmal in den Blauen!

Sonst verlief die Rückfahrt problemlos, sodass wir am späten Nachmittag zurück waren.

Auf diesem Weg noch einmal vielen Dank an alle Beteiligten für das schöne Wochenende, ganz besonders an den Gastgeber Moritz natürlich 🙂
 
S100michael

S100michael

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
220
Zustimmungen
14
Ort
Schkölen
Fahrzeug
Škoda Yeti 2.0 TDI 4x4, Skoda S100 Bj. 1976 im absoluten original Zustand,Simson Habicht komplett restauriert
Hallo Frederic,

Dein "Reisebericht" lässt sich richtig schön lesen. Da bin ich in Gedanken gleich wieder bei diesem tollen und auch sehr lehrreichen Tag.🙂

Das müssen wir auf jeden Fall bei Gelegenheit wiederholen !!😉

Ich denke auch das der BS32 eine Gute Lösung für den 120er Motor ist um die originale S100 Optik im Motorraum zu erhalten
Er wird zwar nicht so Leistungsfähig wie ein SEDR oder EDSR sein aber es reicht ja. Ich selbst war auch sehr erstaunt das der Vergaser auf Anhieb eigentlich perfekt lief.

P.S. Meine Bremskontrolle funktioniert mit einen neuen Druckschalter wieder wie sie soll.👍



viele Grüße Micha
 
kerrman

kerrman

Dabei seit
22.07.2014
Beiträge
123
Zustimmungen
18
Kleine Anekdote am Rande, einer der beiden Bremslichtschalter beim Blauen hat dann tatsächlich die Rückfahrt nicht überlebt.

Reiner Zufall? 😉
 
rapid 136

rapid 136

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
1.351
Zustimmungen
318
Ort
Weimar
Fahrzeug
Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, Rapid als Alltagsauto.
Werkstatt/Händler
Hinterhofwerkstatt
Kilometerstand
ca. 250000Km.
Schön geschrieben.
Es war wirklich ein schöner Abend und man hat sich besser kennen gelernt.
Müssen wir auf jeden Fall mal wiederholen.
Soooo toll geht doch mein 136er garnicht......er läuft halt ordentlich, wie ein gut gemachter originaler Motor laufen sollte.
Nun plane ich erstmal ein neues Projekt, ein 105er Motor im S100 von einem Kumpel aus Nürnberg mit paar PS mehr.
VG. Moritz.
 
Thema:

Besuch in Weimar - oder warum man einen gut laufenden SEDR demontiert

Besuch in Weimar - oder warum man einen gut laufenden SEDR demontiert - Ähnliche Themen

Neuzugang S100 in grauweiß: Hallo zusammen, heute habe ich die Zeit gefunden mal meinen neuen Wagen kurz vorzustellen. Er kam völlig ungeplant zu mir, aufgrund des Zustandes...
Die ersten vier Wochen mit drei Zylindern: Hallo liebe Skodafreunde, nachdem meine "Eroberung" inklusive gleichnamigem Rabatt durch Skoda ja zeitlich perfekt in den Corona-Shutdown...
Test Kodiaq 190 PS - Update nach 35.000 KM: Hallo liebe Skoda Kodiaq Fans, nach Bestellung im Nov 2016 wurde im Mai unser Kodiaq ausgeliefert. Nach 8 Jahren und über 450TKM mit zwei AUDI...
Test Kodiaq 190PS - mit Update nach 4500KM: Hallo liebe Skoda Kodiaq Fans, nach Bestellung im Nov 2016 wurde im Mai unser Kodiaq ausgeliefert. Nach 8 Jahren und über 450TKM mit zwei AUDI...
Byte´s neuer Citi: Hallo ihr Skoda verrückten! :D nun war es leider soweit und ich habe mich von meinen geliebten Fabia 1 nach 11 Jahren und 196.000Km getrennt...
Oben