Besteuerung Dienstwagen

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Garlaban, 30.10.2006.

  1. #1 Garlaban, 30.10.2006
    Garlaban

    Garlaban Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe heute meine erste Gehaltsabrechnung nach Übernahme des Dienstwagens erhalten und war etwas erschrocken. Da ich als alter Autonarr ordentlich Zuzahlung geleistet habe und so das Glück hatte, meinen Traumwagen als Dienstwagen zu bekommen, war mir schon klar, dass das monatlich zu spüren sein wird.
    :hmmm:

    Allerdings stellt sich mir hier doch eine Frage:

    Ist es richtig dass auf die 1% des Bruttolistenpreises nicht nur Lohnsteuer und Solidaritätszuschlag berechnet werden, sondern auch Renten- und Arbeitslosenversicherung? Ich meine, mein Töfftöff wird sicherlich nicht krank oder arbeitslos. Krankenversichert bin ich privat, und da hat sich auch nichts dran geändert. Aber ich dachte wirklich, dass es hier nur um die Lohnsteuer geht.
    :frage:

    Haben wir hier einen Fachmann, der mir das erklären kann? Hier die Zahlen:

    ------------------------------

    Versteuerungsgrundlage: 303,71 €

    Lohnsteuer: +108,66 € zum Vormonat (35,6%)
    Solidaritätszuschlag: +5,97 € zum Vormonat (5,5% von der LSt.)
    Rentenversicherung: +29,61 € zum Vormonat (9,75%)
    Arbeitslosenversicherung: +9,87 € zum Vormonat (3,25%)

    Mehrbelastung insgesamt: 154,11 €


    Das kann doch wohl nicht Warstein, oder???
    :beleidigt:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 turbo-bastl, 30.10.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Das klingt soweit ganz plausibel. Ledilich wenn du die Höchsgrenze bei den Sozialversicherungsbeiträgen erreicht hast, sind der Dienstwagen (wie alle anderen Gehaltsbestandteile) davon befreit.

    Das scheint zwar hart zu sein, aber stell dir mal vor, du bekämst eine Gehaltserhöhung i. H. v. 300 EUR und würdest davon ein solches Auto kaufen - vermutlich wäre das unterm Strich teurer (kalk. Abschreibung, kalk. Zinsen etc...).

    Wenn du deinen Wagen nur wenig privat nutzt kann es sinnvoll sein, ein Fahrtenbuch zu führen, dann musst du nur die Privatfahrten versteuern und bist unterm Strich günstiger dran. Aber dazu befragst du am besten mal einen wirklichen Fachmann...
     
  4. #3 TheDixi, 30.10.2006
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Bin der Meinung das ist richtig so.

    Du zahlst doch Rentenversicherung und Co. prozentual vom Bruttoeinkommen. Geldwerte Vorteile(dazu zählen doch Dienstwagen, oder?) werden auf das Bruttogehalt draufgerechnet.

    Ne gute Seite hat es, du zahlst mehr in die Rentenversicherung ein und kriegst dementsprechend (hoffentlich) mal mehr raus. :achtungironie:
     
  5. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Du solltest aber vielleicht mal gegenrechnen, was Du so an Kilometerkosten, also Kraftstoff, Steuern, Versicherung etc. für Privatfahrten (denn dafür wird der geldwerte Vorteil ja angenommen) einsparst... also nich rumjammern ;-)!
     
  6. #5 digiman25, 31.10.2006
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Die Beiträge zum Soli, Arbeitslosenkasse, Rente, Krankenkasse... sind für alle Gehaltsanteile wie Dienstwagen, Direktversicherung usw. zu zahlen. Da hab ich auch geguckt, vo allem bei der Krankenkasse (bin auch privat). Aber ist eigentlich logisch, denn die Abgaben beziehen sich ja auf das Gehalt - und da werden diese Komponenten mitgerechnet. Ist ja sonst zu ungerecht gegenüber den Kollegen, die nur das normale Gehalt bekommen. Einen Vorteil hat man trotzdem oft, denn Dienstwagen, Versicherung und Co. werden mit einer Pauschale besteuert und die ist oft kleiner als der tatsächliche Lohnsteursatz.
    Wie weit man mit dem Dienstwagen wirlich spart hängt von den tatsächlichen Kosten für Privatfahrten ab - angerechtet wird meist pauschal 1% vom Listenpreis als Geldwerter Vorteil.

    Gruß aus Lippe
    Walter
     
  7. jabba

    jabba

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Garlaban

    also mit 154,11€ bist Du schon gut bedient,
    dafür kann sich keiner ein Auto leisten.
    Mir kommen aber die 303,71 sehr gering vor, was ist das denn ein Fabia?.
    Du must nicht nur die 1% sondern auch den Weg zum Arbeitsplatz versteuern, das sind 0,03% pro Entfernungskilometer.

    Ich brauche keine Sozialversicherung darauf bezahlen, also nur Steuer, und hab eine Mehrbelastung von fast 400€, da ich bei meinem Superb und 40km Entfernung zum Arbeitsplatz auf 853€ Geldwerten Vorteil komme,
    aber für 400,00€ im Monat könnte ich den Superb bei 20000km Privat im Jahr auch nicht unterhalten.
     
  8. #7 Garlaban, 01.11.2006
    Garlaban

    Garlaban Guest

    Also erstmal eins vorweg. Ich bin ja noch relativ neu hier, und ich find's wirklich klasse, wie schnell und wie ausführlich hier die Fragen beantwortet werden. Vielen Dank dafür!!!
    :respekt:

    @RalphB:
    Jammern ist eh nicht meine Sache. Aber ich möchte verstehen. Dank der Antworten hier hat das geklappt. Du hast schon Recht: Man spart auch sehr viel ein, aber soviel nun auch wieder nicht. Im Vergleich zu meinem alten Auto hebt sich das ungefähr auf. Aber es stimmt schon - Immerhin habe ich jetzt einen tollen O² und freu mich auch riesig und bin ganz bestimmt nicht unzufrieden.
    :freuhuepf: :freuhuepf: :freuhuepf:

    @jabba:
    Ich habe das Glück sehr nah an meiner Arbeitsstätte zu wohnen.

    Hier die Errechnung des BLP und des geldwerten Vorteils:

    - Grundlistenpreis: 20.176,72
    - Metallic-Lackierung: 301,72
    - Dachreling: 129,31
    - Radio Audience: 284,48
    - Soundsystem: 241,38
    - Scheinwerferreinigung: 120,69
    - FSE Bluetooth: 267,24
    - Variabler Ladeboden: 129,31

    Gesamtlistenpreis (netto): 21.650,85
    Gesamtlistenpreis (brutto): 25.114,99

    Entfernung zum Wohnort: 7 km

    251,15 + 7*7,53 = 303,86 :dollars:

    Allerdings muss ich noch dazu sagen, dass mein Arbeitgeber als Standard nur den Octavia tour oder einen Golf ohne alles anbietet, und ich daher satte 4.500,- Euro dazugezahlt habe. Eigentlich blöd für ein Leasingfahrzeug, das nicht mir gehört. Aber ich hatte so die Möglichkeit, meinen Traumwagen zu bekommen. Der klassische Kampf zwischen Kopf und Herz eben.
    :engelteufel:
     
  9. berkas

    berkas

    Dabei seit:
    23.06.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bühlerzell
    Also das ist so.

    Du zahlst (bei privater Nutzung des Fahrzeuges) aus 1% des Bruttopreises + 0,03% pro einfachen Entfernungskilometer von zu Hause zur Arbeit Steuer und Sozialversicherungsbeiträge. Dies nennt man auch nen Geldwerten Vorteil.

    Bsp:

    Bruttopreis 20000 Euro
    Einfache Entfernung 10km

    1% aus 20000 = 200 Euro
    0,03% aus 20000 * 10km = 60 Euro

    Macht nen Geldwerten Vorteil von 260 Euro. Dies wird jetzt deinem Bruttogehalt zugeschlagen und daraus alles berechnet. Wenn Du die jeweils gültige Beitragsbemessungsgrenze erreicht hast, zahlst Du natürlich nix mehr draus.

    Fürs Jahr 2006 zur Arbeitslosen- und Rentenversicherung = 5250,00 Euro
    zur Kranken-und Pflegeversicherung = 3562,50 Euro
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 pietsprock, 01.11.2006
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    wollte ich gerade so schreiben, aber berkas war schneller...


    lange rede kurzer sinn: dein brutto erhöht sich um das eine prozent und darauf sind dann alle abzüge zu zahlen, incl. sozialversicherung...


    da kannst du nur froh sein, dass du nicht in der gesetzlichen krankenversicherung bist... die würde sonst auch noch bis zur beitragsbemessungsgrenze zuschlagen...
     
  12. #10 diesellock, 02.11.2006
    diesellock

    diesellock

    Dabei seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harz
    Werkstatt/Händler:
    Atos in Osterode/Harz
    Kilometerstand:
    63000
    Also meines Wisses kann man die monatliche Zuzahlung zur Leasingrate von der 1% Regelung bei der Versteuerung abziehen. Bei uns hat das Finanzamt da keine Beanstandungen.
     
Thema:

Besteuerung Dienstwagen

Die Seite wird geladen...

Besteuerung Dienstwagen - Ähnliche Themen

  1. Dienstwagen - Fahrtenbuch führen?

    Dienstwagen - Fahrtenbuch führen?: Hallo meine Lieben, ich habe vor ein paar Wochen von meinen neuen Arbeitgeber einen sehr interessanten Dienstwagen - ein neues Skoda Modell - in...
  2. Der Dicke als Dienstwagen?

    Der Dicke als Dienstwagen?: Hallo zusammen, ich stehe in der mehr oder weniger glücklichen Situation mir einen Dienstwagen aussuchen zu dürfen, den ich auch privat nutzen...
  3. Erster Dienstwagen: Allgemeine Fragen und welchen Superb Combi nehmen?

    Erster Dienstwagen: Allgemeine Fragen und welchen Superb Combi nehmen?: Ich wechsel ab dem 01.04.12 den Arbeitgeber und bekomme zum ersten Mal im meinem Leben einen Dienstwagen und habe dementsprechend von der ganzen...
  4. Mein neuer Dienstwagen

    Mein neuer Dienstwagen: Hallo, habe mich vor ein paar Tagen schon hier angemeldet und seit 2 Tagen meinen neuen Dienstwagen einen Octavia RS Combi in Race Blau.Ich bin...
  5. :) ein schöner Arbeitstag im neuen Dienstwagen :) goodbye POLO, welcome Golf VI

    :) ein schöner Arbeitstag im neuen Dienstwagen :) goodbye POLO, welcome Golf VI: Wie ich ja schon hier gepostet habe, bekam ich heute nun endlich meinen neuen Dienstwagen ^^ . VW POLO 1.6 CR TDI 90 PS,schwarz. Der erste...