Bestellung Yeti Plus Edition - Liefertermin erheblich überschritten

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Fabia21, 31.01.2011.

  1. #1 Fabia21, 31.01.2011
    Fabia21

    Fabia21

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    Fahrzeug:
    ex Fabia 2 / BMW X3 2.0 D
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Kalb, Schnaitach
    Kilometerstand:
    65000
    Hallo und guten Abend,

    das Yeti Sondermodell PE mußte laut Händler bis Ende September 2010 bestellt und bis 30. November 2010 angemeldet sein.

    Nachdem von Skoda der Liefertermin nicht eingehalten wurde (um den Preis für die PE) zu erhalten, frage ich mich, ob diese langen Lieferverzögerungen beim Yeti nicht hausgemacht sind, um später einen höheren Preis zu erzielen?

    Der bei der Kalkulation eingerechnete Gebrauchtwagen-Preis ist nach 6 Monaten wohl nicht mehr der, der der Bestellung zugrunde gelegen ist.

    Wie ist Euere Erfahrung bei Preiserhöhungen bei langer Lieferzeit und was ist mit dem Gebrauchtwagen-Preis der immer mehr Kilometer sammelt und älter wird?

    Wie kann Skoda Sondermodelle anbieten mit einem bestimmten Zulassungsdatum, wenn sie dann selbst nicht liefern können?

    Gruß Ludwig
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Lieferfristen für den Yeti sind z.T. erheblich, gut nachzulesen im Yeti-Forum.

    Nun aber zu Deinem Thema.

    1. Ich nehme an, dass Du einen UNverbindlichen Liefertermin hast. Wird der um mehr als sechs Wochen überschritten, so kannst Du eine angemessene Nachfrist setzen (im Allgemeinen 14 Tage) und dann vom Vertrag zurücktreten. Sofern Du das möchtest.

    2. Der Neuwagenpreis. Der bei der Bestellung vereinbarte Preis gilt vier Monate. Kommt es danach zu einer Preiserhöhung, so KANN der Händler diese an Dich weitergeben (muss er natürlich nicht).

    3. Der Altwagen: Da kommt es darauf an, was vertraglich vereinbart ist. Es ist durchaus auch üblich, dass Auto mit einem bestimmten Wert anzukaufen - auch wenn sich der Liefertermin verzögert.

    Solltest Du tatsächlich einen VERBINDLICHEN Liefertermin haben, so stellt sich die Situation für Dich günstiger dar.

    Kurzum: Ohne genaue Kenntnis der Details lässt sich hier wenig sagen.
     
  4. #3 silvergeneration, 31.01.2011
    silvergeneration

    silvergeneration

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24640
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 103 KW platingrau DSG Ambition bestellt 15.10.10
    Eine durchschnittliche Lieferzeit von momentan 16 Wochen ist doch mittlerweile normal.
    Ich bin in der 13. Wartewoche und der Yeti wurde gebaut und auf dem Weg.
    Es werden Zeiten kommen, da kannste den Wagen gleich mitnehmen. Momentan
    boomts halt... Kapazitäten der Hersteller und Vorlieferanten sind runtergefahren,
    momentan nimmt der Zug aber wieder Fahrt auf.
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Das mag zwar alles richtig sein.

    Aber dass der TE verärgert ist, kann man wohl nachvollziehen. Aber ich vermute fast, dass hier der Händler nicht mit offenen Karten gespielt und einen unrealistischen Liefertermin genannt hat.

    Aber dennoch stellt sich natürlich nun die Frage, wie man damit umgeht.
     
  6. mcbabu

    mcbabu

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Haben in der vergangenen Woche voller Freude und Stolz unseren 1.2 TSI DSG Ambition Plus abholen dürfen.

    Lieferzeit wie vorausgesagt und geplant 26 Wo.

    Hauspreis und Aufkaufpreis für den Gebrauchten wurden exakt laut Angebot eingehalten!

    Also alle Angaben vom Händler ganz seriös und ohne Probleme oder Rumeierei erfüllt. So soll es sein! [​IMG]

    Wir freuen uns, hier in Weimar einen so korrekten Partner zu haben.

    Wünschen allen Yetifahrern ebensolche positiven Erfahrungen.
     
  7. würg

    würg

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hückeswagen
    Fahrzeug:
    Es war ein Skoda Yeti
    Solche Händler gibt es allerdings nicht nur in Weimar :D . Denn mein Händler hat durch die Überschreitung des Liefertermins wiederum die Überschreitung der vertraglich vereinbarten Höchstgrenze an Kilometern bis zur Auslieferung, ohne Wenn und Aber akzeptiert.
     
  8. #7 Herne_1, 31.01.2011
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Der Händler spielt schon mit offeenen Karten. Er gibt nur die unrealistischen Lieferzeiten wieder die ihm vom System genannt werden.
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kann so sein, muss aber nicht. Im Moment bekommt man durchaus Lieferzeiten von 4-5 Monaten genannt. Sollten es im September wirklich - offiziell und nach System - nur zwei Monate gewesen sein?


    Es wäre wirklich interessant, an dieser Stelle nun mehr vom TE zu den Hintergründen usw. zu erfahren. Auch dazu, was er nun weiter unternehmen möchte.
     
  10. #9 Herne_1, 31.01.2011
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    meiner sollte in KW 36 gebaut werden, dann wurde auf die 45. geschoben, wieder vorgezogen auf die 39. und bestätigt, wurde nicht gebaut und in der 42. wurde die 45. wieder bestätigt. In der 48 hatte ich ihn dann. Alles nach dem Skoda System.

    Bestellt wurde in KW 28 mit 12 Wochen Lieferzeit.
     
  11. #10 Yetiman012010, 01.02.2011
    Yetiman012010

    Yetiman012010

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Out of Rosenheim
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 2 x4 Active
    Werkstatt/Händler:
    T. Suhlendorf
    bei Kaufverträgen gilt grundsätzlich der im Vertrag zu Grundliegende Preis. Sollte das Auto nach Monaten der Bestellung teurer werden kann nicht ein anderer Preis gefordert werden. Ebenso wenig kann man einen Nachlass fordern wenn der Importeur die Preise senken sollte wegen irgendwelcher Aktionen. Nur wenn im Kaufvertrag ausdrücklich daraufhin gewiesen wird, das eine Preisänderung möglich wäre, ist dies möglich. Klein gedrucktes lesen.!!! Bei Preiserhöhungen des Händlers besteht ein Rücktrittsrecht.
     
  12. #11 Fabia21, 01.02.2011
    Fabia21

    Fabia21

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    Fahrzeug:
    ex Fabia 2 / BMW X3 2.0 D
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Kalb, Schnaitach
    Kilometerstand:
    65000
    Hallo,

    was möchtest Du für Hintergründe wissen?

    Es gab im September einen Flyer der sich AktionsOptimierer September 2010 nannte.

    Dort gab es eine Eroberungs- und Loyalitätsaktion für alle Skoda-Fahrzeuge.

    Der Aktionszeitraum (Bestelldatum) war beim Yeti 1.7.2010 bis 30.9.2010.

    Die Zulassung (Richtwert) sollte bis 30.11.2010 erfolgen (wohl wegen der Zulassungsstatistik?).

    Die Bedingung war u.a. dass ein Fremdfahrzeug zurückgegeben werden mußte (so habe ich das jedenfalls verstanden).

    Also blieben mindestens 8 Wochen Lieferzeit, wenn man die Skoda-Regeln einhalten wollte.

    Ich wollte meinen X3-Diesel drangeben, weil ich nicht mehr viel fahre und deshalb einen Yeti-Benziner mit DSG Plus Edition dafür anschaffen wollte.

    Anfang September bestelle ich einen Yeti, mit dem Ziel Ende November/Anfang Dezember den X3 abzugeben.

    Da nun die Produktion in der KW4 erfolgen sollte, weiß ich nicht, ob ich noch den Preis für den X3 bekommen werde, da das Fahrzeug ja nun 2 Monate älter ist und einige Kilometer mehr auf dem Tacho hat.

    Für die Zulassungsstatistik 2010 bringt der Yeti, Skoda nun auch nichts mehr.

    Andererseits könnte ich den X3 nun für etwas mehr als das Gebot vom Skoda-Händler an Privat verkaufen, da die gebrauchten SUV wieder besser gehen, als im letzten Sommer - aber da ist noch die Eroberungspämie, die von mir dann nicht mehr eingehalten werden würde und somit der Nachlaß geringer oder evtl. gar nicht mehr zum Zuge kommen könnte.

    Bei meinauto.de hätte der Wunsch-Yeti bei 17% mit Überführung 23.703 Euro gekostet - jedoch ohne Eroberungsprämie (also keine Gebrauchtwagenrücknahme).

    Mal sehen wie es weiter geht und wann der Yeti beim Händler steht.

    Gruß Ludwig
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast Du denn schon mal mit dem Händler gesprochen? Vielleicht klärt das manches auf.

    Es sind doch mehrere Fragen:

    1. Musst Du den X3 (noch) in Zahlung geben, weil es Teil des Angebotes war? Falls nicht, dann wird der Händler vermutlich nichts gegen einen Privatverkauf haben.

    2. Falls der X3 in Zahlung geht, dann bleibt immer noch zu klären, ob der Inzahlungnahmepreis nun niedriger ist als vereinbart. Das sehe ich nicht unbedingt. Ich habe schon Verträge abgeschlossen, in denen explizit vermerkt war, dass der Inzahlungnahmepreis bis zur Auslieferung des Neufahrzeuges gilt. Und seriöse Händler handhaben das vielfach auch ohne schriftliche Vereinbarung so.

    Von daher: Möglicherweise klärt sich das alles in Deinem Sinne.

    Was natürlich nichts daran ändert, dass die Lieferzeit hier beträchtlich überschritten wurde. Da hättest Du, wie schon geschrieben, Möglichkeiten gehabt, aus dem Vertrag herauszukommen. Aber vermutlich wolltest Du das auch gar nicht, denn Du möchtest den Yeti schließlich fahren.
     
  14. #13 Fabia21, 27.02.2011
    Fabia21

    Fabia21

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    Fahrzeug:
    ex Fabia 2 / BMW X3 2.0 D
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Kalb, Schnaitach
    Kilometerstand:
    65000
    Hallo,

    keinen Yeti bekommen - mein bestellter stand in der Ausstellungshalle Mitte Februar - ein Verkäufer meinte der ist schon verkauft (an jemand anderen) als ich vorsichtig nachfragte - war wohl ein Mißverständnis - er könnte mir einen neuen bestellen, jedoch mit Preiserhöhung und ohne Eroberungsprämie vom September 2010 und wieder vielen Monaten Wartezeit (unbestimmt).

    Was ich nun für den alten X3 in weiteren 5 Monaten bekommen hätte, haben wir dann nicht mehr weiterverfolgt.

    Ich hatte zwar eine Kommissionsnummer von ihm erhalten, mit der ich nachfragen konnte wann er gebaut würde, es war jedoch kein echter Vertrag zwischen mir und dem Händler geschlossen worden, den ich nun einklagen hätte können (wegen des Preises) - nur so etwas wie früher mit Handschlag bei Pferden.

    Nachdem nirgends ein 105 PS Benziner mit DSG zum Probefahren vor Vertragsabschluß zur Verfügung stand, bot er mir an, dass ich den Yeti nicht abnehmen müsse, wenn diese Konfiguration mir nicht zusagen sollte.

    Und er hatte natürlich recht, dass ein so gut ausgestatteter Yeti Experience Plus Editon, wenn er mal nach 5 Monaten im Verkaufsraum steht, auch ohne großen Preisnachlass einen Käufer finden würde, der bereit war den Preis zu bezahlen.

    Ich war ein bisschen enttäuscht, dass nicht vor dem Verkauf, an einen andern, sich jemand telefonisch bei mir gemeldet hat und nachfragte, ob ich den Yeti nun noch haben möchte - aber vielleicht war es auch Kalkül des Händlers, den Yeti nun gewinnbringender als im November verkaufen zu können.

    Fazit: Yeti weg - JW X3 bei BMW gekauft - die gaben nun auch mehr als der Skoda-Händler dafür zahlen wollte.

    Gruß Ludwig
     
  15. rfr03

    rfr03

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Fahrzeug:
    Yeti Experice A 4x4 DSG 140PS
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Pragerstrasse
    Kilometerstand:
    81000
    Händler zahlen für Autos der Eigenmarke immer mehr, denn wer kauft schon einen gebrauchten BMW beim Skoda Händler! :)
     
  16. #15 Fabia21, 27.02.2011
    Fabia21

    Fabia21

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    Fahrzeug:
    ex Fabia 2 / BMW X3 2.0 D
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Kalb, Schnaitach
    Kilometerstand:
    65000
    Hallo,

    dann kannst Du mir bestimmt auch sagen, warum die Firma Skoda eine Eroberungsprämie für BMW und andere Fremdfabrikate ausschüttet, wenn man einen Yeti kaufen würde, die der Skoda-Händler anschließend auf dem Hof rumstehen hat?

    Gruß Ludwig
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. farmer

    farmer

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    152000
    Wie du bereits selbst erraten hast: Marktanteile und Zulassungsstatistik 2010 war wohl der Grund...
     
  19. #17 Moneywasher, 03.03.2011
    Moneywasher

    Moneywasher

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1,4 TSI Ambition als Zweitwagen
    Hallo Ludwig,

    genau drei Tage, bevor du diese Mail geschrieben hast, habe ich von einem deutschen Händler meinen neuen Yeti abgeholt (nicht EU-Fahrzeug, keine Tageszulassung). Dabei wurde mir eine Eroberungsprämie von 1.190,00 Euro angerechnet (sowie zusätzlich 14,72 % Rabatt auf den LP).

    Um es mal eindeutig zu formulieren:
    Ein Skoda-Vertragshändler hat nicht das geringste Interesse, dein gebrauchtes Fremdfabrikat auf dem Hof stehen zu haben! Selbstverständlich muss das gebrauchte Fahrzeug nicht tatsächlich in Zahlung gegeben werden, um die Prämie zu berücksichtigen. Es reicht aus, die Zulassungsbescheinigung Teil II einmalig bei Unterschrift des Kaufvertrages für den Skoda vorzulegen. Die einzige Voraussetzung besteht darin, dass das "zu wechselnde Fahrzeug" als Halter auf den Yeti-Käufer zugelassen ist. Ob man das Fahrzeug dann als Leasingrückläufer zurückgibt oder privat anderweitig verkauft oder einfach weiterfährt, spielt nicht die geringste Rolle.

    Die Eroberungsprämie wird gewährt, um VW-fremde Fahrer Richtung VW-Konzern-Fahrzeug zu bewegen - also nichts anderes als eine erkaufte Motivationshilfe.

    Viele Grüße
    Moneywasher
     
Thema: Bestellung Yeti Plus Edition - Liefertermin erheblich überschritten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda aktionsoptimierer

Die Seite wird geladen...

Bestellung Yeti Plus Edition - Liefertermin erheblich überschritten - Ähnliche Themen

  1. Super Plus benutzen

    Super Plus benutzen: Hallo, war heute bei meinem :) wegen quitschenden Bremsen.... sind nach scheinbar 3000 km nicht richtig eingefahren ...?(. Gut mal richtig...
  2. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  3. Bestellt! Bestellungen / Produktionswoche / Lieferzeit

    Bestellt! Bestellungen / Produktionswoche / Lieferzeit: Hallo zusammen! Diese Woche wurde der Wagen bestellt! Wegen zu hoher CO2/km Werte konnte es leider kein 4x4 werden. Kodiaq 2.0 TDI SRC 7-Gang DSG...
  4. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...
  5. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...