Bestechliche TÜV-Prüfer

Diskutiere Bestechliche TÜV-Prüfer im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Bestechliche TÜV-Prüfer: Ermittlung in fast 4000 Fällen Gegen zwei Prüfer des TÜV Hessen wurde wegen Bestechlichkeit in 3535 Fällen ermittelt...

Abductee

Guest
Bestechliche TÜV-Prüfer: Ermittlung in fast 4000 Fällen
Gegen zwei Prüfer des TÜV Hessen wurde wegen Bestechlichkeit in 3535 Fällen ermittelt. Sie wurden jetzt vom Frankfurter Landgericht zu zwei Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung und eine Geldstrafe von 18.000 DM verurteilt. Die beiden Angestellten vom TÜV Frankfurt hatten über viele Jahre hinweg mehr als 95.000 DM Schmiergelder kassiert, indem sie TÜV-Plaketten illegal vergaben. Immer noch wird gegen 40 weitere Prüfer ermitteln, denen ähnliche Methoden vorgeworfen werden.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Tja... warum sollte der TÜV hierbei eine Ausnahme sein :(

Das Schlimme an der Sache ist halt nur dass es dabei ja wirklich (meistens) um die Sicherheit geht. Auch wenn wir so manche Entscheidung des TÜV oft nicht verstehen wollen. 8)
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
677
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Genau dieses Ding haben wir im letzten Jahr in unserer Gegend (Landkreis Halberstadt) gehabt. Ein wald- und wiesenhändler hat vom Tüv-Onkel den Tüv bekommen, ohne dass dieser die kisten gesehen hat (meist schrottautos). Als gegenleistung bekam der Tüv 150 DM und der Händler konnte die letzte Schrottkiste als Tüv - neu verkaufen. Das dumme für die Käufer kam noch: Sie wurden alle vom Straßenverkehrsamt angeschrieben und mussten noch mal zum Tüv. Für viele entpuppte sich ein scheinbares Schnäppchen als fass ohne boden.
 

?

Guest
Vor ein paar Jahren gab es im Raum Herne etwas ähnliches, Prüfer haben dort in -Zusammenarbeit- mit einigen Fahrschulen, oft beide Augen bei der Prüfung zugedrückt. Für 700 - 2.000 DM konnte die Prüfung erkauft werden, dazu kamen allerdings noch die regulären Fahrschulkosten, denn die Ausbildungsnachweise wurden korrekt geführt. Mehrere Fahrschulen verschwanden nach den Urteilen komplett vom Markt, darunter vorwiegend solche mit deutschen und türkischen Besitzern, die zu einem großen Teil ausländische Mitbürger mit geringen Deutsch-Kenntnissen ausbildeten.
Aufgefallen ist der Schwindel eher zufällig, bei einer Routineüberprüfung wurde bemerkt das ein Prüfling, der lediglich Türkisch sprechen aber nicht schreiben konnte, einen Girechischen-Fragebogen dennoch ohne Helfer fehlerfrei ausgefüllt haben sollte. Nachdem der Schwindel aufgedeckt wurde, wurden alle Prüfer sofort vom Dienst suspendiert.
Die meisten Prüflinge die die Prüfung erkauft hatten, kamen glimpflich davon, da die Fahrlehrer massiv auf die Fahrschüler eingewirkt hatten, es gab Geldstrafen und meist die Möglichkeit den Führerschein regulär zu erwerben.
Die Fahrlehrer wurden alle straftrechtlich belangt und dürfen nicht mehr ausbilden, die Prüfer verloren ihre Jobs und bekamen erhebliche Geldstrafen und teilweise sogar Gefängnisstrafen (einige wenige hatten mehr als 100.000 DM nebenbei eriwrtschaftet).
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.866
Zustimmungen
2.225
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Hat einer Gestern Abend,21:15 Uhr Vox im TV gesehen? Da ging es eigentlich um das Thema Tuning im allgemeinen,weshalb ich reinschaltete. Empört war ich sehr bald darüber,das die Tuningscene in diesem Bericht sehr schlecht dargestellt wurde(klar gibt es viele Chaoten,aber die wirkliche Scene ja nicht). Diesen Brocken hab ich dann geschluckt. Doch dann kam es heftig:die Redaktion hat sich ein 87er Polo Steilheck für 150,-!!! DM gekauft,um "Tüffer"zu testen. Die Tieferlegung erfolgte kostengünstig durch abflexen einer Ferder-Windung. Kurz noch 8x13" Alus mit Reifen,die bis max. 62Breite zugelassen sind bestückt und montiert.Da das Gesetzt vorschreibt,das die Lauffläche abzudecken ist,wurde dies auch getan:Radläufe per Hammer nach außen getrieben,etwas Spachtelmasse drüber und den Rest mit Gummistücken(!)und Klebeband(!)abgedeckt.
Dann ging es mit versteckter Kamera zum TÜV. Zwei Prüfer erteilten keine Plakette. Doch dann die Annonce einer Tuningschmiede in der Zeitung"wir führen Sondereintragungen durch"-und tatsächlich,nach knapp 5min hatte das gute Stück den wertvollen Aufkleber auf dem Nummernschild....

dazu no txt-Thommy X(
 

Abductee

Guest
jop den hab ich gesehen, der Test war wirklich heftig
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Ich hab´s auch gesehen... rechnet man einmal 100 Mark für die Abnahme, 100 Mark für die Firma; das wären dann 200 Mark für den Prüfer ;-)

Aber mal ehrlich, finde es eigentlich gut dass auch mal gegen getunte Autos durchgegriffen wird.

Denn zumindest mir fallen überwiegend ältere oder neuere kleinere Autos auf die "bis zum geht nicht mehr" mit D&W (Dumm und Wichtig ;-) ) Plastikteilen "getunt" sind und fahren wie die Säue...
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
677
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Stimmt, der Test war wirklich heftig. Jeder sollte aus seinem Auto das machen, was er will. Den einem reichen ein paar Alus, für den anderen sollens dann noch Spoiler, Auspuff, Tieferlegung ..... sein.
Grade dies macht jedes Auto zu etwas Besonderem.

Aber bitte schön mit ehrlichem Tüv. Was nützt mir, wenn ich mir die Plakette erkauft habe, dafür aber in der nächsten Kurve rausfliege und noch unschludige Verkehresteilnehmer gefährde ?
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.866
Zustimmungen
2.225
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Ich denke auch,dass die Leute das Thema Tuning endlich als Hobby ansehen sollten,und nicht die Raser zu sehen.Es gibt unendlich viele verkehrssichere getunte Fahrzeuge,die nicht Rasen.
CU,Thommy

P.S. der Bericht kommt nochmal im TV,und zwar,um den 28.11. rum in Stern TV auf RTL.In der Vorschau war der selbe Polo zu sehen.Sollten sich alle interessierten ansehen und staunen...
 

Torwächter

Guest
also ich kann dazu aus eigener erfahrung sagen, das der normale tüv recht wenigt abnimmt selbst wenn es gut gemacht ist. für spezielle spielerein muß man zum tuner und es da eintragen lassen. So hab ich es auch immer gemacht. der normale tüv bekommt ja schon einen anfall wenn der wagen tief ist.
leider ist das problem das die grünen jungs trotz tüv die autos stillegen können bzw dich zu einem tüv in der nähe schicken und dann wird das mühsam eingetragene wieder ausgetragen.
es ist ein kreislauf. bein tuner eintragen bein tüv denk polizei austragen. dann wieder zum tuner,.....

also nachden ich total getuntes auto hatte würde ich jedm raten das tunen nicht zu übertreiben. ;)
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
677
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
also nachden ich total getuntes auto hatte würde ich jedm raten das tunen nicht zu übertreiben.

Ich sehe Du bist lernfähig :D .

Aber es spricht nix gegen ein legal schmuckgemachtes Auto (fabi). Und solange der TÜV legal gemacht wird, ist es einfach eine tolle (und leider teure) Sache.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.866
Zustimmungen
2.225
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Mein Reden.
Gegen seriöses und legales Tuning ist nichts zu sagen.Das Problem ist aber,das es keine handfesten Richtlinien gibt.Ein Sachverständiger trägt was ein,du kommst in eine Kontrolle und die Polizei sagt trotzdem isnich. -Pure Abzocke!
Ebenso hört man immerwieder,das Fahrzeuge von der Polizei stillgelegt werden,weil diese nach deren Meinung "zu tief" sind.Doch was ist zu tief?Dafür gibt es nämlich kein Gesetz,keine Bestimmung,wie tief das Auto sein darf,und deshalb das ewige hin und her: Fahrwerk wird eingebaut,gehst zum Tüv:Lauffläche ist abgedeckt,Reifen sind freigängig(also alles Vorgeschriebene erfüllt) und bei der nächsten Kontrolle wird die Betriebserlaubnis entzogen.
Das kann es nicht sein,aber man kommt nicht gegen an...

Thommy X(
 
Thema:

Bestechliche TÜV-Prüfer

Oben