Beschleunigung DSG 170PS vs. Schalter140PS

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von MrPropper, 30.07.2013.

  1. #1 MrPropper, 30.07.2013
    MrPropper

    MrPropper

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    fahre Superb Combi 170 PS DSG Bj 2010.
    Seit meiner letzten mitfahrt in einem ca. Baujahr gleichen Octavia 140PS Schaltgetriebe (kein Chip oder sonstiges...) frage ich mich ob mir jemand Pferde aus dem Motor gestohlen hat.

    Ich hatte den Eindruck der 140PS Octavia drückt beim Beschleunigen wesentlich stärker in den Sitz als mein Superb owohl 30PS mehr zur Verfügung stehen.
    Wenn er z.B. im 4. Gang auf´s Gas geht rührte sich subjektiv viel mehr als wenn ich DSG - manuell in den 4. geschaltet und beschleunigt hab.

    Stellt sich dir Frage - ist das nur mein Eindruck oder schluckt das DSG so viel ?
    Eigentlich sollte es ja nahezu garnichts im Vergleich zu einem Handschalter schlucken.
    Woher kommt das?

    Grüße
    Sascha
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Folly11, 30.07.2013
    Folly11

    Folly11

    Dabei seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Überall und nirgendwo
    Fahrzeug:
    Schaden
    Werkstatt/Händler:
    Vertragspartner
    Kilometerstand:
    6967
    Moin,

    bin bis vor kurzem noch Octavia RS (170 PS, Diesel) gefahren und hatte letztes WE
    einen Superb mit gleichem Motor...
    Habe die gleichen Erfahrungen gemacht, jedoch bin ich der Meinung, dass
    der Superb besseren Komfort bietet, irgendwie schwerer (besser) auf der Straße liegt und durch den großen
    Innenraum das einfach nur täuscht.
    Ich habe jetzt gerade die Außenmaße beider nicht im Kopf, aber ich denke das wird auch schon einen Grund für die subjektive
    Veränderung haben...

    Insgesamt finde ich, unterscheiden sich 140 PS und 170PS im Octavia nicht wirklich, maximal in der Endgeschwindigkeit...
    Was hatte der O2 für eine Bereifung bzw. was hat dein SC2 für ne Bereifung?
     
  4. #3 MrPropper, 30.07.2013
    MrPropper

    MrPropper

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Bereifung - ppfff du fragst Sachen. Mein SC hat Standard (205 16" oder so) . Oktavia hatte auch Standard alsu auch irgendsowas. Mehr kann ich erst mal nicht dazu sagen.
    Gruß und Danke für Deine Antwort
    Sascha
     
  5. #4 Quax 1978, 30.07.2013
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Hab zwar keinen TDI aber den 1.8TSI mit DSG. Und zwischendurch mal eine 1.4TSI mit Schaltung. Der ging gefühlt auch besser. Schwiegervater hat den 1.4TSI im Golf VI und da hab ich mal mit meinem Schwager das an der Ampel getestet. Null Chance der Golf. Daher gehe ich davon aus, dass das DSG soviel Komfort mitbringt, dass es gefühlt lahm ist. Also alles im grünen Bereich mit dem Gefühl. B-)

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
     
  6. #5 Ecognom, 30.07.2013
    Ecognom

    Ecognom

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hatte der Octavia schon Common-Rail? Dessen vergleichsweise "brachiale" Kraftentfaltung kann durchaus täuschen. Der 170PS TDI im Superb entfaltet ja recht gleichmäßig. Mir persönlich kamen die entsprechenden Handschalter aber auch schon oft stärker vor, denke aber, dass das täuscht, weil man durch das schalten evtl. mehr in die Beschleunigung involviert ist, während man beim DSG einfach nur draufdrückt und mit einer Hand Kaffee drinken kann.
     
  7. #6 Avensis1246, 30.07.2013
    Avensis1246

    Avensis1246

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    KIA Sorento 2.2 CRDi Platinum
    Werkstatt/Händler:
    Auto Center Schmid Höhenkirchen
    Schon mal dran gedacht, dass der Octavia ein schönes Stück leichter ist?

    Gesendet von meinem LG-P880 mit Tapatalk 2
     
  8. #7 MH-Magic, 30.07.2013
    MH-Magic

    MH-Magic

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schöneck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8T
    Kilometerstand:
    175500
    100kg machen da schon einiges aus. Fahr doch mal allein und dann anschließend mit 1 oder 2 Personen mehr. Da wirste auch den unterschied merken. ;)
     
  9. #8 Lutz 91, 30.07.2013
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    7.079
    Zustimmungen:
    1.159
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280PS, L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Also meiner meinung nach kannste den 170 dsg und den 140 hand garnicht miteinander vergleichen!

    Wenn dann eher 170 dsg und den 160 hand (1,8 )...

    Aber selbst mit meinem 1,8 würde ich mal sagen hat der 170 dsg etwas schlechtere Karten ... :)

    PS: so seh ich das ...
     
  10. #9 superb-fan, 30.07.2013
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    vielleicht war der octavia noch kein Common-Rail Diesel und hat desswegen gefühlt besser gezogen?? Die brachten ja brachialer das Drehmoment.
     
  11. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    im unteren Drehzahlbereich dürfte der 140Ps etwas besser los legen aber obenrum (über 3000upm) sollte der 170Ps deutlich besser marschieren
    Dem 140Ps sollte ab 200 die Puste aus gehen, dem 170Ps ab 220.
    Bj 2010 war noch PD @140Ps.
     
  12. #11 Konti82, 30.07.2013
    Konti82

    Konti82

    Dabei seit:
    30.06.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Tirol
    Fahrzeug:
    Superb Combi 140TDI DSG Elegance
    Kilometerstand:
    45500
    Mir persönlich kommt es am Beifahrersitz auch immer besser vor, als wenn ich selber fahre...
     
  13. ciqo

    ciqo

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    190PS DSG Combi L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Silberberg
    Kilometerstand:
    13000
    Kann ich auch so bestätigen. Im Alltag (Stadt, Überland) hat der 170Pser kaum Vorteile. Mein Kollege hat den 170ps Dsg und ich den 140PS Handschalter. Gefühlt sind da keine nenneswerten Unterschiede. Wenn ich bissel eher am Gas bin, dann hat er es schwer nach zu kommen und kann mir auch sonnst nicht weg fahren. Nur auf der BAB bei freier Fahrt kann er die Mehrleistung ausspielen, dann zieht er gemächlich weg und hat ab 180 Km/h mehr Power.
    Aber noch mal bzgl. dem Octavia, da spielt das geringerer Gewicht die größte Rolle, auch denke ich dass der etwas kürzer übersetzt ist.
     
  14. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich denke da kommen viele Faktoren zusammen:
    - Gewichtsunterschied Octavia / Superb
    - unterschiedliche Übersetzung des PumpeDüse 140PS Handschalters und des DSG im 4 Gang des 170PS CommonRails => die Common Rail drehen höher als die alten PumpeDüse Aggregate weshalb die Getriebe ggf. länger übersetzt werden können (gut für den Normverbrauch). Beim DSG bietet sich das ohnehin (ein Gang mehr) an, wobei ich zugeben muss die Übersetzungen jetzt nicht vor mir liegen bzw. studiert zu haben.
    - unterschiedlicher Beschleunigungseindruck des DSG vs. Handschalters => DSG ohne Zugkraftunterbrechung, Handschalter fast zwangsweise mit Unterbrechung (es sei denn ihr haut die Gänge mit Fuß voll auf dem Gas und maximal Kupplung kurz berühren durch, wie es im Rennsport durchaus üblich ist => Prost Mahlzeit)
    - Unterschiedlicher Verlauf der Drehmomentkurve des CommonRail im Vergleich zum PD => Common Rail steigt stark an und verharrt dann länger auf einem Plateau (gleiches Niveau; natürlich bei weitem nicht so krass wie die TSI) und bricht dann zum Ende massiv ein. Beim PD hingegen steigt das Drehmoment explosiver an, verharrt kurz auf diesem Niveau und bricht dann langsam und mit der Zeit immer massiver ein. Das führt dazu das man beim PD beim massiven Anstieg(!) des Drehmoments den Tritt in den Rücken spürt (man nimmt den Anstieg der Geschwindigkeitsänderung viel mehr wahr als konstante Beschleunigung), während der CR schön gleichmässig seine Kraft über ein breiteres Drehzahlband entfaltet (bringt am Ende mehr Komfort und Performance). Ggf. sind hier auch unterschiedlich schnell/kräftig ansprechende Turbolader Schuld, dazu habe ich aber noch nichts gesehen/gelesen. Tendenziell muss/kann man die CR-Diesel jedenfalls höher drehen um die Leistung auch abzurufen.

    Wenn ein 170PS Diesel einem 140 PS nicht davon fährt macht man jedenfalls was falsch (z.B. Gänge werden nicht ausgedreht, obwohl das meist "sinnvoll" ist => Diesel- bzw. Turbomotorenfahrerkrankheit; bedingt durch den gleichen Effekt wie beim Vergleich der subjektiven Beschleunigung bei CR vs. PD). Beim DSG könnte KickDown und/oder S-Modus helfen. Wobei jemand der 1s früher am Gas ist natürlich erstmal nennenswerte Vorteile hat, insbesondere wenn der Leistungsunterschied so gering (20% und bedingt durch Serienstreuung ggf. sogar noch geringer) ist.
     
  15. #14 2fast4u, 30.07.2013
    2fast4u

    2fast4u

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nähe Rostock
    Fahrzeug:
    A6 4G Avant
    wenn ich bei nem kumpel mit 170ps audi a5 mitfahre denke ich auch regelmäßig, dass das schon ziemlich zur sache geht. fahren wir dann zusammen, also hinter- oder nebeneinander, zieht der eine dem anderen nicht davon.
     
  16. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Wenn Du mir jetzt noch erläutern würdest weshalb man 2 Diesel nicht miteinander vergleichen kann, einen Diesel und einen Benziner aber schon?! Das macht ja noch weniger Sinn! :rolleyes:
     
  17. #16 Lutz 91, 30.07.2013
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    7.079
    Zustimmungen:
    1.159
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280PS, L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Naja das war ja nur so gesagt ...

    Ich meinte ja eher mer die 140 PS zum vergleich zu den 170 PS, sowie DSG zum Handschalter ... das meinte ich !!!!

    Das mit dem 170PS 2,0 gegen den 160PS 1,8 war nur so gesagt ... ;)
     
  18. #17 MrPropper, 31.07.2013
    MrPropper

    MrPropper

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen, danke für die Antworten.

    Gewicht kanns zu dem Zeitpunkt nicht gewesen sein, denn Oktavia war mit 5 (sagen wir 400kg) Personen belegt Superb allein mit mir (95kg).
    Aber es ist schon durchaus möglich dass Motorcharakteristik, und Übersetzung ihr übriges tun.
    Ob der Octavia ein Pumpoe Düse war - hm, keine Ahnung. Dachte es war ein CR da schon sehr leise.
    Dass der 170PS DSG seine Performance über ein breiteres Band gleichmäßig abgibt, auch möglich.
    Hab jetzt natürlich nicht den Verlauf des Octavia übers ganze Drehzahlband im Kopf.

    Wie auch immer. Ich werde ihn deswegen nicht wieder verkaufen ist mir eben nur aufgefallen und wollte es mal angeprochen haben.
    Grüße an alle und Danke nochmal für die Antworten und Ausführungen.
    Sascha

    - CLOSED -
     
  19. #18 R1der4Life, 16.08.2013
    R1der4Life

    R1der4Life

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    Superb² TDI (170PS)
    Kilometerstand:
    41000
    Ist zwar nicht ganz exakt das Thema, aber ein passenderes habe ich nicht gefunden.

    Ich habe seit kurzem den 170 PS Diesel SC² und parallel noch einen Golf V 1.4 TSI mit 122 PS. Es ist zwar jetzt ein schlechter Vergleich, aber rein gefühlt zieht der 122 PS Turbobenziner kräftiger durch.
    Vermutlich liegt das am etwas geringeren Gewicht und dem breiteren Drehmoment-/Drehzahlband? Jedenfalls habe ich vom 170PS Diesel etwas mehr Druck erwartet.

    Meine eigentliche Frage:
    Wenn ich jetzt mal dem KFZ-Brief einen Druckfehler unterstellen würde und ich hätte anstatt dem 170PS einen 140PS Motor eingebaut bekommen, wo am Fahrzeug könnte ich die Leistung (außer auf dem Leistungsprüfstand) noch erkennen?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Du hast mit Sicherheit den richtigen Motor drin. Siehe im anderen Thread.
     
  22. #20 R1der4Life, 17.08.2013
    R1der4Life

    R1der4Life

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    Superb² TDI (170PS)
    Kilometerstand:
    41000
    @ KEd!
    Es kann doch wohl nicht sein, dass Skoda ein Getriebe einbaut, welches nicht für 350NM bzw. 170PS ausgelegt ist, oder?
     
Thema: Beschleunigung DSG 170PS vs. Schalter140PS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb combi 2.0 tdi dsg zieht nicht

    ,
  2. 2.0 tdi von 140 auf 170 ps

    ,
  3. beschleunigung skoda superb 170 ps dsg

    ,
  4. unterschied touran 2.0 tdi 140 und 170 ps,
  5. octavia 2011 dsg vs schalt 140ps,
  6. DSG schluckt leistung,
  7. skoda superb 2.0 tdi dsg 170 ps durchzug,
  8. skoda superb kombi 170 ps motor talk,
  9. 2.0 tdi dsg vs schalter Beschleunigung
Die Seite wird geladen...

Beschleunigung DSG 170PS vs. Schalter140PS - Ähnliche Themen

  1. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...
  2. Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg

    Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg: Hallo zusammen, Habe netzt einen "neuen" Superb Bj 2012. Beim Abholen auf dem Heimweg ist mir das erst garnicht aufgefallen, da ich dachte ich...
  3. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  4. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  5. Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff

    Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff: Moin zusammen, ich möchte das Öl von Hinterachsdifferetial und DSG wechseln und habe noch ein paar Fragen: - Für das Diff habe ich die Info...