Beschädigung der Felge durch Reifenaufziehen

Diskutiere Beschädigung der Felge durch Reifenaufziehen im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich habe gerade meine Winterreifen aus dem Keller geholt und an einer Felge zwei kleine Abrücke (Löcher) am Rand der Felge in der...

timdividuell

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
20
Zustimmungen
11
Hallo zusammen,
ich habe gerade meine Winterreifen aus dem Keller geholt und an einer Felge zwei kleine Abrücke (Löcher) am Rand der Felge in der Nähe des Ventils gesehen. Kann so eine Beschädigung beim Aufziehen der Reifen passieren?

Hintergrund:
Habe mir auf die Werksfelge direkt vom Händler die Winterreifen aufziehen lassen. Bei Übergabe des Wagens waren diese dann im Kofferraum in Tüten verpackt und ich habe Sie direkt im Keller eingelagert. Leider habe ich mir im August die Felgen nicht nochmal genau angeschaut. Wollte morgen mal zum Händler fahren und ihm den Schaden zeigen.
Könnte das von einem Werkzeug sein das beim Aufziehen von Reifen verwendet wird? Kenne den genauen Arbeitsablauf und das zu verwendende Wekzeug nicht. Eure Meinung würde mich interessieren, dann hätte ich eventuell auch mehr Argumente gegenüber meinen Freundlichen.
IMG_0025.JPG
IMG_0026.JPG
 

TinOctavia

Dabei seit
19.11.2013
Beiträge
3.439
Zustimmungen
903
Ort
Heidelberg
Fahrzeug
Skoda Octavia 5E Combi 1.8 TSI ELEGANCE
Die Felge wurde absolut "profihaft" gewuchtet...es wurden keine Gewichte geklebt, sondern Material entfernt :D.

Ne, reklamiere das beim Händler.

Vielleicht wurde die Felge (ohne Reifen) nicht ordentlich gelagert.
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.698
Zustimmungen
651
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Wo wir bei der Beweislast wären ... Vielleicht ärgerlich, aber die Mühe nicht wert ....
 

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
2.823
Zustimmungen
1.133
Das kann alles und nichts sein. Fehler ab Werk wäre z.B. plausibel. Fehler beim Reifen-auf oder -abziehen halte ich für unwahrscheinlich, eher beim Ventilziehen, was aber bei neuen Reifen sinnfrei ist.
Aber ganz davon ab: jeder normale Mensch würde Dich auslachen, wenn Du nach dem Einlagern damit kommst. Und zwar zu Recht! Sorry, aber entweder direkt kontrollieren oder halt mit dem Zustand leben.
 

timdividuell

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
20
Zustimmungen
11
Mir ist schon klar das es vielleicht etwas spät ist. Allerdings sind es ja wirklich genau zwei Abdrücke in der Nähe des Ventils. Auf der Felge waren von Werk aus die Sommerreifen montiert und diese wurden erst im Skoda Centrum gegen Winterreifen getauscht.
Also werden Ventile mit einer Zange gezogen? Aus der Nähe sieht das für mich so aus als ob da "gehebelt" worden ist.
Ich werde da morgen auf jedenfall mal hin.
 

OcciTSI

Guest
Probieren kann man es. Ging mir mit meinem Lederlenkrad auch so, hab 1h nach dem fahren vom Parkplatz des AH gesehen, dass es plötzlich beschädigt war. Getauscht hat es die Werkstatt dann trotzdem (hatte Fotos vom Vortag, kurz nachdem ich es aufbereitet hatte).
 

SahJon

Dabei seit
18.03.2016
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Das kommt vom ventil ziehen, definitiv. Dabei hebelt man und der Monteur, der das gemacht hat, hat wohl bei dieser Felge vergessen, ein Tuch oder ähnliches zum Schutz der Felge drunter zu legen.
 

Lapinkulta

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
1.631
Zustimmungen
756
Ort
Österreich
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 110kw
Kilometerstand
steigend..... :)
Oh Mann..... bei euren Problemen stellts mir oft die Haare auf. Dieser "Schaden" ist ja wirklich so gewaltig, daß man normalerweise zu allererst einen Anwalt einschaltet.

Was machst du eigentlich bei einem Steinschlag auf der Kühlerhaube? Die Kommune verklagen, weil sie Splitt gestreut hat?

Ich bin hier raus.....
Das kommt vom ventil ziehen, definitiv.
Achja - trotzdem noch eine Frage: Glaubst du wirklich, der Monteur setzt sein Werkzeug so verdreht an, daß die Kratzer im obigen Bild zustande kommen?
 

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
2.823
Zustimmungen
1.133
Dann hoffe ich nur das du morgen nicht mein Ansprechpartner bist...
Ich nehme meine Kunden ernst und weiß, das meine Mitarbeiter und ich auch mal Fehler machen
Prima, ich werde bei euch Kunde! Die beiden Stellen sind bestimmt einen Zentimeter neben dem Ventil, wie besoffen soll denn Dein Monteuer sein, daß er dort eine Zange ansetzt!?^^
Und anhand des zweiten Bildes sind die Eindrücke mehrere Millimeter tief, das schafft man beim normalen Ventil-Einziehen nicht. Mal davon abgesehen, daß ein Ventilwechsel bei der Montage von neuen Reifen auf neue Räder überhaupt nicht notwendig ist (Verursachung unnötiger Kosten!?).

Die andere Seite:
Ich möchte bei euch nicht Monteur sein, wenn mir wirklich diese Stelle als Arbeitsfehler unterstellt würde. Das würde u.a. nämlich auch bedeuten, daß ihr eure Leute mir Uralt-Werkzeug arbeiten laßt, denn alle modernen Zangen haben einen Abstütz-Block aus Kunststoff (wird wohl Teflon sein), mit dem man nur solche Eindrücke hinterlassen könnte, wenn man vorher ein Steinchen dazwischen legt.
 

TinOctavia

Dabei seit
19.11.2013
Beiträge
3.439
Zustimmungen
903
Ort
Heidelberg
Fahrzeug
Skoda Octavia 5E Combi 1.8 TSI ELEGANCE
Was spricht denn dagegen @Lapinkulta ?

Mir hat ein Monteur letztes Jahr gleich zwei Felgen beschädigt. Das habe ich sofort gesehen beim einladen ins Auto. Ich habe sofort den Chef raus geholt. Der Monteur hat mich noch beschuldigt. Die anderen zwei Felgen hat ein anderer Monteur gemacht. Die Felgen wurden repariert auf Kosten des Reifendienstes. Den Monteur gibt's dort nicht mehr.
 

timdividuell

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
20
Zustimmungen
11
alle modernen Zangen haben einen Abstütz-Block aus Kunststoff (wird wohl Teflon sein), mit dem man nur solche Eindrücke hinterlassen könnte, wenn man vorher ein Steinchen dazwischen legt.

Und du kannst sicher sein das die Auflagefläche sauber war? Warst du bei der Montage meiner Reifen dabei?

Bei uns wird auch nur mit modernem Werkzeug gearbeitet, trotzdem werden Fehler gemacht und wie ich vorher schon geschrieben habe: auch von MIR. Bei uns darf man auch mal Fehler machen, allerdings stehen wir als Firma dazu und werden diese dann beseitigen.

Du kannst sehr gerne bei uns Kunde werden, wir freuen uns über jeden Kunden und bei uns wird auch niemand ausgelacht.
 

Lutz 91

Dabei seit
14.01.2013
Beiträge
18.461
Zustimmungen
5.484
Fahrzeug
SIII 280, L&K Lava-Blau
Werkstatt/Händler
Autohaus
Mir hat ein Monteur letztes Jahr gleich zwei Felgen beschädigt.

Bei meinem alten S2 hat man mir gesagt gehabt, das man die Felge lackieren musste, da sie beim aufziehen nen Fehler gemacht haben.
Hätte ich so garnicht mitbekommen, wenn man mir es nicht erzählt hätte.
Fande ich aber gut ...
 

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.111
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Das soll vom Ventil-ziehen sein? Erklär mir einer,

- warum das nicht direkt neben dem Ventil zu finden ist und
- warum da ein neues Ventil reingekommen sein soll:
Habe mir auf die Werksfelge direkt vom Händler die Winterreifen aufziehen lassen. Bei Übergabe des Wagens waren diese dann im Kofferraum in Tüten verpackt und ich habe Sie direkt im Keller eingelagert
Keiner wirft bei nagelneuen Rädern das Ventil weg.
 

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
2.823
Zustimmungen
1.133
Und du kannst sicher sein das die Auflagefläche sauber war? Warst du bei der Montage meiner Reifen dabei?
2x nö, aber du ja offensichtlich auch nicht. Und ganz offensichtlich bist du auch Schreibtischtäter mit zwei linken Händen, denn mit so schräg angesetzem Werkzeug, das Abdrücke an dieser Stelle entstehen, würde man abrutschen und noch mehr Schäden verursachen.

Bei uns darf man auch mal Fehler machen, allerdings stehen wir als Firma dazu und werden diese dann beseitigen.
Das ist ganz, ganz toll, nur daß das mit ziemlicher Sicherheit keine montagebedingten Fehlerstellen sind. Man soll zu seinen Fehlern stehen, ganz klar, aber nicht zu irgendwelchen Problemstellen.
Nimm einfach mal zwei parallele Spitzen und drücke damit gegen eine Felge - du wirst niemals solche Abdrücke hinbekommen! Wenn doch, würde ich mir Gedanken machen, warum das Alu so weich ist. Das kann viel eher ein Transport- oder Lagerschaden sein, auch einen Herstellungsfehler würde ich nicht ausschließen, aber Entstehung bei der Montage? Never!
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

timdividuell

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
20
Zustimmungen
11
Fakt ist aber, ich habe eine Beschädigung an einer neuen Felge. Mir ist eigentlich egal ob das ein Montagefehler ist, ein Fehler durch unsachgemäße Lagerung während des Reifenwechsels oder ein Produktionsfehler. Wie ich bereits in meinem ersten Post geschrieben habe, kenne ich das Werkzeug nicht das bei diesem Arbeitsgang benutzt wird. Ich habe lediglich die Frage gestellt, ob diese Fehlstelle daher kommen kann.

Und ganz offensichtlich bist du auch Schreibtischtäter mit zwei linken Händen, denn mit so schräg angesetzem Werkzeug, das Abdrücke an dieser Stelle entstehen, würde man abrutschen und noch mehr Schäden verursachen.
es kann ja nicht jeder so ein Schraubergott mit zwei rechten Händen sein wie du - zudem kannst du auch noch Hellsehen und weist was ich so mache und wie ich Aussehe. RESPEKT!

An der Stelle ist für mich diese Diskussion mit Dir auch beendet, den es wird Winter und ich brauche neue Handschuhe und es ist gar nicht so einfach zwei linke zu finden. Aber da fällt mir auf, wenn wir uns zusammen tuen, könnten wir ja auch einfach tauschen, allerdings brauche ja ich keine Arbeitshandschuhe - dann wird das wohl doch nix.
 

Octi_TDI

Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
1.047
Zustimmungen
263
Fahrzeug
Octavia RS TDI MJ2017
Werkstatt/Händler
AH Hüttel
Kilometerstand
10.001
Ich kann dich verstehen, dass du über diese Schäden an den niegel nlagel neuen Felgen verärgert bist. Und ja, es gibt soche Teile zum Ventil durchziehen, die durchaus so aussehen, dass sie wie ein U-Profil sind und am Felgenrand zur Hebelei angesetzt werden. Das sollte aber nur bei Stahlfelgen so gemacht werden. Und bevor einer schreibt, dass ich Käse, ich habe das Teil selbst schon gesehen und in der Hand gehabt. Wie neu oder alt das Teil ist, weiß ich nicht, ist auch egal.

Ich würde es auf jeden Fall mal ansprechen und Fragen, denn verlieren kannst du nichts, auch wenn die Beweislast bei dir liegt. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Viel Glück!
 
Thema:

Beschädigung der Felge durch Reifenaufziehen

Beschädigung der Felge durch Reifenaufziehen - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Ein Jahr Fabia II: Es war einmal der 18. Januar 2009 um 20.25 Uhr in der Wiesbadener Bahnhofsstraße ... Ich war wie in diesen alten Zeiten üblich mit meinem...
Vergleich Superb Combi zu meinem vorherigen A4 Avant: Nachdem ich meinen Leasing A4 Avant Bj. 2007 nach 105.000 km zurückgeben musste, hatte ich mich im Januar für den 2.0 TDI, DSG, Elegance...
Felgenschutzwulst-Reifen können mit Radkappen Sicherheitsrisiko sein: Vor Beginn der Umrüstungssaison von Sommer- auf Winterreifen hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vor der Kombination bestimmter Reifen mit...
Servicewüste Skodaland ???: Hallo liebe Forummitglieder und Leser, ich will hier über die Erfahrungen mit meinem Skoda Händler berichten. Über Kommentare, Anregung, Kritik...

Sucheingaben

reifen beim aufziehen beschädigt

,

felge beim aufziehen beschädigt

,

skoda fabia rechter reifen steht weiter raus

,
beschädigungen stahlfelgen beseitigen
, fehler beim reifen aufziehen, Neue Alufelgen und neue Bereifung innen beim aufziehen beschädigt, felge innen veschädigt reifen drazfziehen, felgen beim aufziehen beschädigt
Oben