Berg rauf bei Schnee - ESP Aus oder An?

Diskutiere Berg rauf bei Schnee - ESP Aus oder An? im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Die Geschichte Im Moment liegt bei uns in Düsseldorf und Umgebung relativ viel Schnee (20-25cm) Gestern sind wir zu Freunden gefahren, leider...

monstar-x

Dabei seit
06.04.2010
Beiträge
699
Zustimmungen
7
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
Kilometerstand
26500
Die Geschichte
Im Moment liegt bei uns in Düsseldorf und Umgebung relativ viel Schnee (20-25cm)
Gestern sind wir zu Freunden gefahren, leider wohnen die auf einem kleinen Berg (ca. 800 lang Meter Bergauf)
Die Straße ist sehr eng, so das immer nur ein Auto fahren kann, das andere Fahrzeug muss in einer Parkbucht stehen bleiben und warten.
Wie es der Zufall will, kommt mir ein Auto entgegen, da ich näher an der Parkbucht war, musste ich halten. Beim Anfahren passierte genau das was ich befürchtete, die Reifen drehen durch, ich komme nicht vom Fleck.
Ich habe das Auto ein paar Meter nach unten rollen lassen und erneut Gas gegeben, die reifen drehten durch und ich merkte wie das Auto nach rechts abdriftet. Das habe ich ein paar mal wiederholt, kein Erfolg.
Ich bin den ganzen Berg wieder runter.

Neuer Versuch ich habe das ESP und ASR abgeschaltet, Gas gegeben und bin im 2. Gang mit ca. 15-20km/h den Berg hoch gefahren und habe gebetet das mir keiner entgegen kommt.
Dieses mal hat es geklappt und ich fühlte mich wie der Bezwinger des Mount Everest.


Die Frage:
ESP Abschalten wenn man einen Berg hoch fährt bei Matsch und Schnee, oder doch anlassen?
Bitte kein Halbwissen, sondern fundiertes Wissen oder Physik :)
 

Faritan

Dabei seit
13.01.2010
Beiträge
2.913
Zustimmungen
11
Fahrzeug
O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
Ich würde das angeschaltet lassen.

Und wie gewünscht, hier die Hintergründe:
ESP
ASR
 

Redux

Dabei seit
06.07.2010
Beiträge
220
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Superb 1.8 DSG
monstar-x schrieb:
Neuer Versuch ich habe das ESP und ASR abgeschaltet,
Du möchtest kein Halbwissen. Deswegen kann ich nur zu dieser Aussage etwas beitragen: Das ESP lässt sich nicht abschalten. Sondern es wird nur ASR abgeschaltet (siehe Handbuch).

Habe doch noch etwas gefunden:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sx2xDYHr3ys[/youtube]
 

Amarok64

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
929
Zustimmungen
3
Ort
Sachsen
Fahrzeug
Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
Werkstatt/Händler
Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
Ja, das hatte ich auch schon mal in einen Thread geschrieben. Seit dem Combi kann man mittels Schalter nur das ASR abschalten. Und warum ASR ausschalten AntiSchlupfRegelung. Wenn der TE ordentliche Winterrreifen drauf hat, dann sollte es keine Probleme geben. Ausser das es in Düsseldorf seit 60 Jahren nicht mehr so viel Schnee gab.
 

monstar-x

Dabei seit
06.04.2010
Beiträge
699
Zustimmungen
7
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
Kilometerstand
26500
Amarok64 schrieb:
Ja, das hatte ich auch schon mal in einen Thread geschrieben. Seit dem Combi kann man mittels Schalter nur das ASR abschalten. Und warum ASR ausschalten AntiSchlupfRegelung. Wenn der TE ordentliche Winterrreifen drauf hat, dann sollte es keine Probleme geben. Ausser das es in Düsseldorf seit 60 Jahren nicht mehr so viel Schnee gab.

Die Probleme gab es trotz neuer Reifen.
 

rjs

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
117
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia 1.9 Combi (EZ 2001)
Kilometerstand
110000
ESP kannst du bei aktuellen Fahrzeugen normalerweise (es gibt Ausnahmen) nicht durch den Taster ausschalten sondern nur herunterregeln (sprich es greift später ein, ASR aus etc.). Wenn du am Berg die ESP-Taste drückst, dann machst du das, um ASR zu deaktivieren. Die anderen Sicherheitsfunktionen bleiben davon nahezu unberührt - ist ja auch sinnvoll, da die erst greifen, wenn du dabei bist die Kontrolle zu verlieren (z.B. wenn du mit durchgetretener Bremse den Berg hinunter rutschtst).

Ok, aber nun zu deiner eigentlichen Frage, wie sinnvoll das Abschalten von ASR am Berg ist:
Aus Erfahrung würde ich sagen, dass man ohne ASR durchaus bessere Chancen hat, dafür aber auch das Risiko des Abdriftens steigt.

Man muss kein großer Physiker sein, um ASR zu erklären und sich selbst einen Reim draus zu machen, wann es sinnvoll ist. Wenn lediglich ein Rad durchdreht (z.B. in Kurven), bringt es dir etwas, da durch das Bremsen des nicht greifenden Rades ein Abdriften verringert wird. Wenn jedoch beide Antriebsräder keinen Halt finden (z.B. an vereisten Steigungen), werden beide teilweise bis zum Abwürgen des Motors abgebremst und du kommst gar nicht mehr weiter.
Der Hauptvorteil des ausgeschalteten ASR liegt also letztendlich darin, dass du (genug Schwung vorausgesetzt) nicht ausgebremst wirst. Trotzdem solltest du dir der Risiken bewusst sein - viele sind inzwischen nur noch das Fahren mit ASR gewöhnt und sind dann durch das überraschend andere Fahrverhalten ihres Fahrzeuges überfordert.

Details zu ASR findest du auch bei Wikipedia .
 

Amarok64

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
929
Zustimmungen
3
Ort
Sachsen
Fahrzeug
Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
Werkstatt/Händler
Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
An den Reifen kann es nicht liegen, die habe ich auch drauf. Bei uns liegt ca 40 cm Schnee und wenn ich zur Verwandschaft meiner Freundin fahre ca 100 cm. Die Strassen sind leidlich geräumt Vor allen Zwickau bekommt es einfach nicht auf die Reihe.
 

monstar-x

Dabei seit
06.04.2010
Beiträge
699
Zustimmungen
7
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
Kilometerstand
26500
Ich wunderte mich nur, der Ford Fiesta von den Freunden kommt ohne "größere" Probleme hoch.
Ich mit meinem Superb muss kapitulieren und ohne Schwung geht gar nichts.
Wäre mir ein Auto entgegen gekommen, hätte ich wieder den ganzen Berg runter fahren dürfen, weil ich keine Chancen gehabt hätte hoch zu kommen.
 

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.520
Zustimmungen
214
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
zu wenig last auf den vorderrädern und viel masse die es nach "hinten" zieht
 

LuckyMan

Dabei seit
28.11.2004
Beiträge
272
Zustimmungen
0
Ort
Ruhrgebiet
Fahrzeug
Skoda Octavia Impuls Edition
Werkstatt/Händler
Autohaus Habinghorst
Kilometerstand
57100
Ich schiebe es mal auf den Fahrer...aber nicht gleich lynchen bitte...

In den letzten Tagen sehe ich immer wieder Leute, die versuche im Schnee vorwärts zu kommen...am geilsten sind die, die versuchen mit 4000 U/min und schleifender Kupplung aus den Parklücken zu kommen.

Ich habe mir angewöhnt meinen TDI immer unter 1500 Umdrehungen zu halten..schließlich hat er dann weit weniger Kraft als bei 1800 Umdrehungen...

Was den Fiesta angeht...es wird wohl mit der Kraft zu tun haben, die der Superb hat und der Fiesta eben nicht....höhere Kraft auf Schnee wird so eben zum Problem...mein Octavia Tour hatte nur 230 NM Drehmoment...der machte bei der gleichen Drehzahl weniger Zicken im Schnee...
 

Limpi

Dabei seit
29.10.2005
Beiträge
982
Zustimmungen
38
Ort
Hagen
Fahrzeug
Skoda Kodiaq 2.0TSI, BMW E36 Cabrio, Porsche 968, BMW M3 E93 Cabrio
Das liegt auch ganz stark an der Breite der Reifen und an dem Fahrzeuggewicht insgesamt. Dünne Reifen sind auf Schnee/Matsch generell besser als Breite. Weil der Auflagedruck pro aufliegender Fläche höher ist. Der Reibungskoeffizient zwischen Gummi und Schnee ist so gering das hier Druck besser ist als Fläche.

Während ich mit meinem O2 RS schon deutliche Probleme hatte ist meine Frau mit dem Fabia noch ganz locker hinaufgekommen. Im Grenzbereich (wenn die ASR zu viel motorpower wegnimmt) tendiere ich auch dazu das ESP/ASR auszuschalten. Dann geht es meist etwas besser und man verliert nicht so viel Schwung.

Ich finde das auch ganz klasse wenn die Leute versuchen mit viel Drehzahl irgendwo raufzukommen und dabei nur das Eis polieren. Manchmal muss man eben auch einsehen das man da nicht weiterkommt und lieber zum Streugut oder Schippe greifen.

Gruss Limpi
 

Terrini

Dabei seit
29.05.2010
Beiträge
74
Zustimmungen
0
Ort
Hessen
Fahrzeug
Skoda S² Kombi 125 KW DSG
Kilometerstand
277500
monstar-x schrieb:
Ich wunderte mich nur, der Ford Fiesta von den Freunden kommt ohne "größere" Probleme hoch.
Ich mit meinem Superb muss kapitulieren und ohne Schwung geht gar nichts.
Wäre mir ein Auto entgegen gekommen, hätte ich wieder den ganzen Berg runter fahren dürfen, weil ich keine Chancen gehabt hätte hoch zu kommen.
Hallo von einem Ex-Düsseldorfer,

vermutlich ist der Fiesta auch ein Benziner, Du hingegen hast einen Diesel?

Würde ich dann mit einem wesentlich höheren Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen erklären, beim Diesel. Dieses wiederum fährt dann ggfs. auch zum schnelleren Durchdrehen der Räder, zudem man am Berg und dann noch mit einem recht unbekannten Fahrzeug, bei solchen Gegebenheiten eher zu mehr Gas tendiert.

Wie dem auch sei, das seitliche Wegrutschen wird durch Drehrichtung der Antriebswellen/Räder verursacht, das Abschalten des ASR wird hieran nichts ändern. Das Abschalten kann jedoch die Sensibilität des Fahrers erhöhen, da das System bei niedrigen Radgeschwindigkeiten recht spät regelt.

Als kleiner Tipp, aber wahrscheinlich hinlänglich bekannt, die Tatsache, dass in Deinem Fall das Rückwärtsfahren Bergauf ohne Gripverlust gefunzt hätte = Wagen+Motorgewicht drückt auf die Vorderachse, bei "Normalfahrt" hebt und entlastet es hingegen und schiebt den Schwerpunkt nach hinten. Bin selbst so mit Fronttrieblern schon absurde Steigungen hochgekommen, welches bei Vorwärtsfahrt nie gelungen wäre.
 

Luxusliner

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
26
Zustimmungen
0
Fahrzeug
S2 Combi Ambition 2.0 CR
Wenn ich sehe, was hier für ein Unwissen feilgeboten wird, dann wunderts auch nicht mehr, dass 80% der Fahrzeugführer mit dem Wetter nicht zurechtkommt.
 

rjs

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
117
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia 1.9 Combi (EZ 2001)
Kilometerstand
110000
@Luxusliner
Und? War das jetzt alles oder willst du vielleicht einen konstruktiven Beitrag beisteuern?
 

Terrini

Dabei seit
29.05.2010
Beiträge
74
Zustimmungen
0
Ort
Hessen
Fahrzeug
Skoda S² Kombi 125 KW DSG
Kilometerstand
277500
Hallo Luxusliner,

fein zu wissen, dass es hier doch kompetente User gibt.

Sei so gut und lasse uns an Deinem Wissen teilhaben, wird dem Themenstarter und dem Rest dann sicherlich eine größere Hilfe sein, als Deine bisherige Ausführung.

P.S. fahre vorsichtig, auch wenn es bei 80% unfähigen Fahrzeugführern für Dich sicherlich kein leichtes Unterfangen sein wird....
 

felicianer

Moderator
Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
15.265
Zustimmungen
3.369
Ort
In the middle of Nüscht.
Fahrzeug
Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973 Honda Transalp 1996
Kilometerstand
271300
Bitte reißt euch zusammen und bleibt beim Thema!
 

Hulkster

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
459
Zustimmungen
13
Fahrzeug
Skoda Superb 3, 2.0 TDI mit ABT-Tuning
Kilometerstand
54000
Mal aus der Praxis heraus:

Da mein Dicker DSG hat, lasse ich den Wagen von alleine losfahren und wenn er dann ganz sachte mit Diesel gefüttert wird, sind Anfahrprobleme in der Regel kein Problem. Das gleiche gilt für den Rückwärtsgang. :)

Klar ist aber auch: Je mehr Leute im Auto sitzen und je voller der Kofferraum ist, desto schwerer wird es - die Vorderachse wird halt entlastet. Meine Frau hat mir schon jetzt einen Allradantrieb beim Neukauf in ein paar Jahren abgenickt. :thumbsup:

Ich gehe also mal davon aus, dass es mit "Standgas" und einem sensiblen Kupplungsfuß klappen sollte, sofern die Straße nicht aus Eis oder zu Eis gewordenem Schnee handelt.
 

Alberata

Dabei seit
19.05.2010
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Hallo,
was bekomme ich denn um die Ohren wenn ich vorschlage Schneeketten z.B. im var Ladeboden mitzufuehren und im Bedarfsfall mal "schnell" aufzuziehen. Bloekt mich an oder nicht aber funktioniert das ? ?(
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Hulkster

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
459
Zustimmungen
13
Fahrzeug
Skoda Superb 3, 2.0 TDI mit ABT-Tuning
Kilometerstand
54000
Schneeketten habe ich auch im Auto. Schon wegen Murphy´s Law. Wenn ich sie habe, brauche ich sie nicht... ;)

Klar funktioniert das. An Heiligabend sind sogar Autos durch Korschenbroich gefahren. Ist halt etwas Aufwand, aber wenn es gar nicht anders geht, müssen sie halt drauf. Dafür hat man ja welche mit. :love:
 

rjs

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
117
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia 1.9 Combi (EZ 2001)
Kilometerstand
110000
Auf den Tag warte ich auch noch, dass ich die Ketten endlich mal brauche :D Es kann zumindest nicht falsch sein, sie dabei zu haben ;)
Nur bevor man sie dann wirklich mal auflegt, fährt man doch lieber wieder rückwärts runter und nimmt einen flacheren Umweg...
 
Thema:

Berg rauf bei Schnee - ESP Aus oder An?

Berg rauf bei Schnee - ESP Aus oder An? - Ähnliche Themen

1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
O2 Schneefahrbahn, Schleudern, ESP: Am Wochenende hatte ich zum erstenmal Schnee unter den Rädern meines neuen Octavia (Höhergelegt mit Schlechtwegepaket). Am Freitag hatte es...
Ein etwas anderer Bericht zum Fabia II (im Vergleich zum F1 & Golf IV): Aufgrund einer größeren Reparatur (unverschuldeter „Unfall“ => Tausch des hinteren Stoßfängers war nötig) und der in einem Rutsch mit erledigten...
Erste Erfahrungen mit Fabia 1.2 TSI, 105 PS, DSG: Liebe Mit-Skodafans Mit meinem ersten Beitrag hier möchte ich gleich versuchen, etwas hoffentlich Nützliches beizusteuern. Naja, eigentlich...
Erlebnisbericht: Fabia vs. Schneemassen: Vielleicht haben es einige von euch am eigenen Leib erfahren, und andere in Funk und Fernsehn gesehen... der Winter ist da. Und die Meldung des...

Sucheingaben

asr bei schnee ausschalten

,

esp schnee bergauf

,

esp ausschalten bei schnee

,
esp bei schnee
, bergauf fahren bei schnee, asr bei schnee, mit oder ohne esp im schnee skoda octavia, esp im winter, esp anfahren im schnee, traktionskontrolle ausschalten, bei schnee berg hochfahren, esp ausschalten, traktionskontrolle bei schnee ausschalten, esp schnee berg, asr im schnee, esp im schnee, skoda octaavia anfahren am berg im winter, bei bergfahrt mit schnee besser asr aus?, esp am berg, bei schnee bergauf fahren, bergauf bei schnee, Esp winter, auto rutscht esp ausschalten, schnee bergauf fahren, asr bei schnee deaktivieren
Oben