Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS

Diskutiere Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich bin raus, denn ich kapiere es nicht. Es haben x Leute geschrieben, dass keine der beiden Motorisierungen bei dem Profil vernünftig ist. Du...

  1. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Volkerstadt
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline
    Kilometerstand:
    123000
    Ich bin raus, denn ich kapiere es nicht.
    Es haben x Leute geschrieben, dass keine der beiden Motorisierungen bei dem Profil vernünftig ist. Du sagst, Vernunft sei nicht der Faktor, da Du Dir den Luxus gönnen willst.
    Es haben x Leute etwas zu den Leistungsunterschieden und anderen Eigenschaften der Motorisierungen geschrieben, aus eigener Erfahrung.
    Angebote bei mobile.de etc. vergleichen, kannst Du selbst und wirst wahrscheinlich sehen, dass Du für das gleiche Geld „bessere“ TDIs kriegst, als TSIs bzw. die TDIs günstiger beginnen. So jedenfalls meine Beobachtung gestern.
    Ausgerechnet hast Du es Dir auch bereits und der TDI ist günstiger.
    Für mich ist das ein Widerspruch. Entweder, ich gönne mir einen Luxus oder ich rechne wegen 400 Euro im Jahr herum.
    Ob die es Dir wert sein, kannst Du nur selbst wissen.
    Welche Fakten oder Infos genau fehlen Dir denn nun noch?
     
  2. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    6500
    Er wollte doch eigentlich nur noch wissen ob der TDI schaden nehmen kann bei den vielen Kurzstrecken.
    Er schwankt eben zwischen den beiden top motorisierungen.
    Es hilft ihm bestimmt nicht weiter, wenn jemand schreibt das für ihn der 1.5er reichen würde.
    Ob Vernunft oder Unvernunft sollte schon jeder für sich entscheiden.
     
    Thunderstruck und tachede gefällt das.
  3. tachede

    tachede

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nörten-Hardenberg
    Dankeschön... genau das wollte ich Jopi und allen anderen klarmachen!
     
  4. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    6500
    Aber leider bin ich der falsche Ansprechpartner dafür. ;)
     
    tachede gefällt das.
  5. tachede

    tachede

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nörten-Hardenberg
    Macht ja nichts, aber du hast mich verstanden
     
    SeSa gefällt das.
  6. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Volkerstadt
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline
    Kilometerstand:
    123000
    Sorry, aber wenn man sich alle Deine Beiträge durchliest, tauchen da wesentlich mehr als diese eine Frage und dieser eine Gedanke auf.
    Das ist vielleicht die einzige, die noch unbeantwortet ist, aber es war definitiv nicht die Einzige.
    Und letzten Endes ist es in einem Diskussionsforum normal, dass unterschiedliche Leute unterschiedliche Aspekte einbringen. Das ist nicht unbedingt negativ, sondern hat schon so manchem Dinge klar gemacht, die ihm vorher nicht klar waren.
    Wenn Du das nicht willst, schreib es von vorneherein klipp und klar à la "Leute, ich weiß, diese Entscheidung ist nicht rein vernunftsbasiert, sondern wir wollen uns einen Luxus leisten und für uns kommen definitiv nur diese beiden Motorisierungen in Frage. Die Frage ist daher nur noch, welcher Motor am ehesten Probleme wegen Kurzstrecke kriegen kann. Danke."

    Keinem Motor tut zu viel Kurzstrecke gut. Ein Diesel ist tendentiell noch weniger dafür geeignet, als ein Benziner. Aber bei keinem der beiden kann man pauschal sagen, dass es ihm unbedingt schadet in dem Sinne, dass Du deswegen ein Problem bekommen wirst.

    Ich würde bei dem Profil unter den Voraussetzungen auf jeden Fall den Benziner nehmen.
     
    tachede gefällt das.
  7. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    6500
    Hat er doch gemacht.
     
    tachede gefällt das.
  8. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    6500
    Sorry, beim zitieren was schief gelaufen.
     
    tachede gefällt das.
  9. tachede

    tachede

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nörten-Hardenberg
    Danke, das war doch eine gute Aussage und vielleicht kann ich mich bei einem nächsten Beitrag auch besser äußern
     
  10. Ameise

    Ameise

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    146
    Fahrzeug:
    Superb Combi (3V53VZ - 2.0 TSI 4x4 DSG7)
    Ja leider. 280er gibt es ja auch ein paar.
    Habe damals mit guter Ausstattung einen roten Sportline gesucht, vergeblich.
    Mit 7 Gang DSG dieses schlussendlich ein neuer 272er geworden. Herrlich unvernünftig, aber coole Kiste.
     
    SeSa und tachede gefällt das.
  11. tofix

    tofix

    Dabei seit:
    24.03.2017
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi 2.0TDi
    Würde bei viel Kurzstrecke auch vom Diesel abraten . Ab Euro 6 bleibt der ganze Rußdreck im System .Dieselparikelfilter , AGR-Ventil ,Ansaugbrücke und Turbo versüffen bei viel Kurzstrecke schneller , weil die Temperaturen für ein optimale Verbrennung kaum erreicht werden . Der Kat kommt ebenfalls kaum auf Betriebstemperatur .
    EIne vollständige Regeneration des DPF nimmt ca 20min nach Erreichen der notwendigen Temperaur im Reinigungssystem in Anspruch . Bei Kurzstrecke bedarf es dann oft mehrere Anläufe , bis die Regeneration überhaupt abgeschlossen ist .
    Beruflich bedingt gibt es bei mir auch Phasen , wo ich den Wagen überwiegend über kurze Strecken bewege . Dann tanke ich Shell V-Power oder Ultimate von Aral ,die weniger Rückstände hinterlassen .Der Wagen dankt es mir mit einem ruhigen Motorlauf .Damit ist aber ein guter Teil des Preisvorteils gegenüber einem Benziner dahin .
    Ansonsten fahre ich den 190er Diesel sehr gern und im Vergleich zu meinem 148Ps Benziner davor , verbrauche ich jetzt im Schnitt bei gleichem Fahrprofil ca. 2,5L weniger pro 100km .Auf der BAB ist der Unterschied noch grösser .
     
    tachede gefällt das.
  12. Van69

    Van69

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Graz
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbCombi Style 190 PS HS lavablau
    das verstehe, wer will.
    der preisvorteil eines diesels folgt doch nicht aus dem (inzwischen eh kaum noch) günstigeren dieselpreis, sondern aus dem niedrigeren verbrauch.
    sie schreiben ja selbst von 2.5l, auf autobahnen eher mehr.
    abgesehen davon, daß bei einem seriösen vergleich natürlich auch bei benzin v-power bzw. ultimate genommen werden muß
     
  13. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    914
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Das stimmt so nicht ganz. Der große TSI kann auch mit E10 gefahren werden, hat dann eben gemäß Bedienungsanleitung einen geringen Mehrverbrauch.

    Ist eben so einfach nicht zu beantworten, bei <<15000 km/a sind aber die reinen Mehrkosten beim Betrieb vernachlässigbar (in meinen Augen). Was die Reparaturen an geht ist es viel schwieriger zu beurteilen, z.B. was macht AGR und DPF beim TDI bei sehr viel Kurzstrecke? Kommen da evtl. Kosten, die alle Einsparungen beim Verbrauch zu nichte machen? Ich möchte meinen TSI nicht missen, der TDI als Ersatzwagen mit <6000 km war (für mich) ein Graus und von den da schon wummernden Bremsen möchte ich gar nicht schreiben.
    Ich sehe da mehr eine Entscheidung "aus dem Bauch" und weniger rational. Und auch was die Verfügbarkeit von potentiellen Gebrauchten angeht. Da ist der TDI sicher öfter auf dem Markt als ein großer Benziner.
     
    tachede gefällt das.
  14. Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    465
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    50000
    Das versteht wohl auch nur einer. ?(
     
    tachede gefällt das.
  15. Van69

    Van69

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Graz
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbCombi Style 190 PS HS lavablau
    ?(?(?(

    ich kann den tdi doch auch mit normalem diesel fahren, also verstehe ich diese aussage nicht ganz?

    übrigens sollte aus meinem posting denke ich klar hervorgehen, daß es mir nicht um eine generelle aussage bezüglich diesel oder benziner gegangen ist, sondern ausschließlich um die aussage, daß bei verwendung von v-power oder ultimate der preisvorteil des diesels dahin sei.
     
  16. Jason_V.

    Jason_V.

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    bestellt: SuperB iV Sportline
    Ist jetzt zwar eine andere Größenordnung, aber als mein Polo 1.6TDI Lieferverzug hatte, hat mir der :) einen Skoda mit 1.0TSI leihweise zur Verfügung gestellt. Der Verbrauch war extrem gut und nur ungefähr 0,5l/100km mehr.
    Aber 10Cent Unterschied von Diesel zu Super ist da für mich die größere Ansage.

    Wie geschrieben: der Passat läuft bei uns schon immer nur in der Stadt mit extremsten Kurzstrecken. Sowohl der BiTDI als auch der 190PS er steckt das gut weg, zumindest bis jetzt.
    Da würde ich mir tatsächlich die wenigsten Gedanken machen. Ich wohne an einem BMW-Standort, da fahren nur 3 Liter Diesel in SUVs und 5ern durch die Gegend. Ich denke die Hardware ist stresserprobt.
     
  17. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Volkerstadt
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline
    Kilometerstand:
    123000
    Hat der Diesel andere Bremsen, als der Benziner und mit denen gibt es Probleme?
    Oder verstehe ich Dich falsch?

    Zur Kurzstrecke mit dem Diesel: ich kenne kein Auto, das sich angenehm fährt, solange der Motor kalt ist. Aber beim Diesel ist es noch unangenehmer. Abgesehen von den sonstigen Unterschieden fahre ich unseren 5E mit 1,4 TSI auf Kurzstrecke deutlich lieber, als den Passat TDI, u.a. wegen des wesentlich raueren Motorlaufs, der bei Kurzstrecke nochmal deutlicher hervortritt.

    Wirkliche Probleme bei Kurzstreckenbetrieb hatte bisher nur der Pumpe-Düse damals gehabt, schon der CR hatte die nicht mehr. Da würde ich mir wirklich weniger Sorgen machen.
    Es ist wirklich eher ein Komfortthema, jedenfalls für mich. Man gewöhnt sich zwar dran, aber es wird einem sofort bewusst, wenn man wieder in den Benziner steigt.
    An der Ampel neulich dachte ich: ach, stimmt, der Octavia hat ja auch Start/Stop. Aber er war gar nicht aus. Das kann Dir beim Diesel nicht passieren, jedenfalls nicht in dieser Fahrzeugklasse. Vielleicht ist es bei S, 7er und A8 etc. anders, keine Ahnung.
     
  18. Speedster84

    Speedster84

    Dabei seit:
    12.10.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS 190PS TDI
    er hat nicht unrecht, aber er erklärt es nicht :). Diesel hat eine deutlich höhere Energiedichte als Benzin. Um den Vergleich etwas vergleichbarer zu machen (was nicht möglich ist) müsste man höherwertiges Benzin verwenden, welches aber im Umkehrschluss auch gleich wieder deutlich teurer ist.
     
  19. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    6500
    Nur der große Benziner hat hinten größere Bremsscheiben verbaut. Diese sind wohl nicht anfällig bezüglich des Bremswummern.
    Alle anderen motorisierungen, egal ob Benziner oder Diesel haben dieses vermehrt und das bereits schon nach wenigen Tausend Kilometern.
     
  20. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Volkerstadt
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline
    Kilometerstand:
    123000
    Ok, wusste ich nicht, ist beim Passat TDI nicht der Fall.
     
Thema: Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb tsi oder tdi

    ,
  2. superb 280 vs 272

    ,
  3. 2.0tdi 170 vs 190 ps

    ,
  4. test skoda superb 272 ps
Die Seite wird geladen...

Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS - Ähnliche Themen

  1. Schlachtung Superb 2.5 TDI 155ps

    Schlachtung Superb 2.5 TDI 155ps: Hallo zusammen, werde denächst einen Superb 2.5 V6 155 Ps schlachten, es ist alles noch vorhanden. Wer was brauch , meldet sich einfach. Gruss und...
  2. 17 oder 18 Zoll Erfahrungen (225er Reifen) mit 1.6 TDI

    17 oder 18 Zoll Erfahrungen (225er Reifen) mit 1.6 TDI: Hallo Leute, Ich fahre einen Skoda Octavia 5e Combi 116 PS mit DSG ( EZ 03/18 ). Gekauft habe ich den Wagen als Jahreswagen. Es sind aktuell...
  3. Vierte Wasserpumpe in 4 Jahren Rapid Spaceback 1,4 TDI

    Vierte Wasserpumpe in 4 Jahren Rapid Spaceback 1,4 TDI: Hallo Zusammen, ich habe einen Spaceback 1,4 TDI Bj.2015. Gestern war es wieder soweit. Die Motortemperatur steigt bei Belastung auch bis in den...
  4. Roomster TDI 1,6 66kW EZ 11/2012 - Zahnriemenwechsel bei ? km

    Roomster TDI 1,6 66kW EZ 11/2012 - Zahnriemenwechsel bei ? km: Moin, drei Fragen: 1. Wann ist der Zahnriemenwechsel fällig (km/Alter)*? 2. Welche Arbeiten müssen parallel ausgeführt werden. z.B. Wasserpumpe...
  5. Chiptuning Karoq 2,0 Liter TDI

    Chiptuning Karoq 2,0 Liter TDI: Hallo Hat hier eventuell jemand Erfahrungen bezüglich des Chiptuning. Ich fahre einen brandneuen 2 Liter TDI mit 150 PS und überlege eventuell die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden