Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS

Diskutiere Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo liebe Community, ich fahre bisher einen 2008er Oktavia 2 RS TDI 170ps und etwa 15 000km pro Jahr. Ich stehe nun vor der Entscheidung einen...

  1. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    Hallo liebe Community,

    ich fahre bisher einen 2008er Oktavia 2 RS TDI 170ps und etwa 15 000km pro Jahr.

    Ich stehe nun vor der Entscheidung einen der beiden zu bestellen ( inkl.Wechselprämie und Altfahrzeug in Zahlung zu geben) habe für beide FZG ein sehr gutes Angebot erhalten.

    Beim TDI wären das (gleiche Austattung) am Ende 3500€ günstiger in der Anschaffung als beim TSI, weil es beim TDI höhere Rabatte gibt als beim TSI und der TSI von Haus aus 1500€ teurerer ist.

    Was meint ihr , wo liegen die Unterschiede in Steuer / Versicherung / Inspektionskosten ect.
    Was habe ich zu beachten , was würdet ihr empfehlen ?
    Die Bremsanlage des TSI besser als die vom TDI ? Innenbelüftete Bremsanlage beim TDI ?

    Hoffe auf eure Tipps , danke
     
  2. #2 Marc1979, 08.03.2019
    Marc1979

    Marc1979

    Dabei seit:
    26.02.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Octavia RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Vertragshändler
    Moin,

    ich kann zwar nicht viel beitragen, aber mir stellt sich eine ähnliche Frage so Mitte des Jahres...und deshalb bin ich gespannt.

    Vielleicht doch zum Thema: Was fährst denn an KM im Jahr!? Bei mir werden es max. 20 tkm, eher 17-18 tsd. da kann man schon fast TSI fahren.
     
  3. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    hast du eventuell überlesen ... 15 000 km in etwa
     
  4. #4 4tz3nainer, 08.03.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    2.326
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Wie immer hilft nur eine ausgiebige Probefahrt. Die beiden Motoren sind so komplett unterschiedlich das ein Vergleich nur schwer möglich ist. Alleine bei den Fahrleistungen liegen Welten dazwischen.
     
  5. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    622
    Fahrzeug:
    Superb Style Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Steuer kannst Du dir selbst (grob) ausrechnen (für DE: https://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Service/Apps_Rechner/KfzRechner/KfzRechner.html), die CO2 Werte bekommst Du für WLTP aus dem Konfigurator. Der TSI da günstiger.
    Versicherung ist sehr individuell und müsstest Du bei deiner Versicherung anfragen. Die Typklassen schmeißt aber auch der Konfigurator am Ende raus.

    Wartung ist da schon schwieriger. Wird es beim TDI auch 4x4 mit DSG? Dann sind zumindest diese Zusatzkosten identisch. beim TSI fallen nach 60000 km noch die Zündkerzen an, die hast Du beim TDI nicht. Die genauen Preise und Unterschiede kenne ich aber auch jetzt nicht.

    Grundsätzlich würde ich dir zu ausgiebigen Probefahrten raten, denn jeder hat andere Ansprüche an das Auto. Die Motoren spielen ja auch in unterschiedlichen Leistungsklassen, allerdings auch nur wenn man die Leistung auch oft und dauerhaft abruft. In dem Fall ist aber auch der Verbrauch ein Thema, den Du aber auch mit deinem Fuß und dem Fahrprofil steuerst.

    Von den Bremsen liest man bei den TSI weniger Probleme. Der TSI hat auch als einziger Superb eine größere Bremsanlage, so dass hier evtl. anderes Material eingesetzt wird. Ich habe bei meinem nach 60000 km einen kompletten Wechsel bekommen. Lief allerdings über Wartung und Verschleiß (W&V) bei der Leasing, ich selbst hätte vermutlich noch nicht gewechselt. Für mich sahen die Scheiben noch i.O. aus.

    Ich persönlich bin 2016, nach knapp zwei Jahrzehnten Diesel, das Experiment Benziner eingegangen und es nicht bereut. Ich fahre 40000 km im Jahr und der Neue ist bereits geordert. Das ist aber auch nur meine persönliche Entscheidung und jeder hat andere Prioritäten und Wünsche. Und dass ich keine 1000 km mit einem Tank schaffe ist kein Problem für mich.
     
    smarti gefällt das.
  6. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    Danke für deine Info.

    TDI auch 4x4 = identlische Fahrzeugkonfiguration. Beim TDI bekomme ich ca 15% + 6500€ Wechselprämie + Restwert Altfahrzeug, Beim TSI 15% Rabatt + Wechselprämie 6500€ + Restwert Altfzg.

    Demnach kostet der TSI (171g CO2) 342€ ... und der TDI (198g) 246€ , richtig ?

    Versicherung ziemlich identisch bei Check24 von den Kosten her.

    Benzin Sprit grob jährlich beim Benziner 320-340€ mehr als beim Diesel ... Bei 15000 km 1000l Diesel a 1,28€, Benziner 1150l a 1,41€

    Unterm Strich kostet mir der Benziner ca 250€ mehr Unterhalt , Steuern eingerechnet , dafür eben auch mehr Fahrspaß und Euro 6dTemp im Gegensatz zu Diesel Euro6c , was sich eventuell im "Werterhalt" in einigen Jahren bemerkbar machen könnten.

    Geplant ist das das Auto min. 8Jahre eher 10 Jahre gefahren wird.
     
  7. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    Werde ich noch machen, jedoch gar nicht so einfach in der Nähe einen zu finden der angeboten wird. Wohne im Allgäu.
     
  8. #8 lordunschuldig, 08.03.2019
    lordunschuldig

    lordunschuldig

    Dabei seit:
    21.07.2017
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    88281 Schlier
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E, 2.0TDI DSG Combi
    Kilometerstand:
    174.000
    Wenn du aus dem Allgäu bist, sind doch recht viele große Autohäuser im Umkreis. Kilgus, Seitz etc....
     
  9. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    622
    Fahrzeug:
    Superb Style Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Falsch! Du hast bei der Beschriftung TSI und TDI verwechselt ;).

    Rechne beim TSI eher mit 9 l/100 km, deine 7,6 sind meiner Meinung sehr optimistisch. TDI kann ich nicht einschätzen, die 6,5 sind da aber vermutlich realistischer.

    Auf die Euro-Norm würde ich nur bedingt schauen. Zumindest wenn Du nicht von Fahrverboten direkt bedroht wirst. Und was in 8 Jahren ist weiß doch eh keiner.
     
  10. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    Richtig .. verwechselt sorry .
    Okay , mal davon ausgehend Diesel 6,66l .. .Benzin 8,8l ... macht dann bei höheren Spritkosten und Mehrverbrauch eher 600€ aus bei 15000 km ( 1000l Diesel vs. 1333l Benzin )

    Seitz hat einen TDI da zum Probefahen , TSI leider keinen.
     
  11. #11 FabiaOli, 08.03.2019
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    20.757
    Zustimmungen:
    1.050
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Superb III Combi Sportline 2.0TSI 4x4 DSG
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    7500
    Also, ich finde bei 15.000km kann man ruhig zum Benziner greifen.
    Ist ja nun nicht so viel.
    Außerdem hat er fast 100PS mehr, daher ist ein Vergleich schwierig.
     
    Ameise gefällt das.
  12. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    622
    Fahrzeug:
    Superb Style Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Die 50 € im Monat hätte ich aus dem Bauch heraus ohne groß zu rechnen auch gesagt. Ist es dir das wert? Willst du diese Fahrleistungen?

    Mach eine Probefahrt und entscheide dann. Leider gibt es aktuell keinen Benziner, der mit dem 140 kW TDI in Konkurrenz tritt.

    PS: Der große TSI nimmt auch sehr gerne Super Plus ;). Mit meinem Fahrprofil sind das dann ca 300 l/Monat an Shell V-Power, aber dank SmartDeal war der Literpreis in den letzten 3 Jahren im Schnitt bei 1,39 €/l (SmartDeal(s) eingerechnet).
     
    smarti gefällt das.
  13. #13 michnus, 08.03.2019
    michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    1.271
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Schwer zu vergleichen.... Der TSI fährt deutlich flotter. Brauchst und nutzt Du das?

    50,-€ mehr im Monat klingt jetzt nicht dramatisch viel. Wie lange möchtest Du das Auto nutzen?
    Ich habe mir meinen Superb zum Beispiel für rund 10 Jahre zugelegt. Da sind diese 50,-€ mehr pro Monat insgesamt eben auch mal 6000,-€. Dazu noch die 1500,-€ Mehrpreis bei der Anschaffung..... 7500,-€ Mehrkosten für etwas mehr Spaß (vorausgesetzt man nutzt die Mehrleistung auch regelmäßig und hat sie nicht nur für den Stammtisch) muss man sich leisten können/wollen.
     
    Slavi_W und smarti gefällt das.
  14. #14 deliberabundus, 08.03.2019
    deliberabundus

    deliberabundus

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    424
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 04/2017
    Kilometerstand:
    104.000 (07/2019)
    Ich sags mal so - du fährst 15.000km p.a. was grundlegend eher für den TSI spricht:

    1. Der TDI hat (noch) EURO 6c. Der TSI hat hingegen bereits EURO 6d (temp) und einen OPF. Die Wahrscheinlichkeit von einem Fahrverbot betroffen zu sein ist also beim TSI ungleich geringer
    2. 15.000km p.a. sind für einen TDI vermutlich zu wenig. Zumindest deutet die vergleichsweise geringe Laufleistung auf einen höheren Kurzstreckenanteil hin. Ist das der Fall, fällt a) die Verbrauchsdifferenz zum Benziner etwas geringer aus und b) ist das nicht gut für den TDI
    3. Der TSI hat DEUTLICH bessere Fahrleistungen - da liegen Welten dazwischen
    4. Der TSI wird vermutlich (in Anbetracht der aktuellen Entwicklung) wertstabiler sein. Mal abgesehen davon, dass der TDI gebraucht an jeder Ecke zu bekommen ist (Angebot, Nachfrage und so)
    5. Die laufenden Kosten werden sich vermutlich nicht signifikant unterscheiden.

    Oder anders formuliert: Wenn die 15.000km nicht im Tiefflug auf der Autobahn abgerissen werden (denn eigentlich spielt der TDI nur da seinen Verbrauchsvorteil wirklich aus), würde ich in deinem Fall DEFINITIV zum TSI greifen. (Sagt ein überzeugter Dieselfahrer)
     
    Robert78, Ameise, andi62 und einer weiteren Person gefällt das.
  15. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    @i2oa4t

    Danke für den Tipp mit Shell V-Power ... wäre natürlich auch eine Option. Braucht deiner nun weniger Sprit ? Inwiefern lohnt sich das ?

    @michnus

    Ich rechne mit 10 Jahre , oder mehr Haltedauer.

    Ich glaub nicht das hier überhaupt einen gibt der 272ps „braucht“. Ich denke es ist vielmehr ein Luxus den sich der ein oder andere leistet. Rein wirtschaftlich betrachtet müsste ich einen Diesel nehmen, das ist mir schon klar. Ich möchte einfach nur pro und contra zu beiden Varianten hören die ich eventuell noch nicht einkalkuliert habe.

    Mehrkosten kommen bei der Anschaffung on Top 2000€ drauf, da der Diesel höher Rabattiert wird als der Benziner.


    Ich befürchte nur wenn ich den TSI probegefahren bin, der „habenwollen“ Fakor zugunsten TSI ausfällt.
     
  16. #16 i2oa4t, 08.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2019
    i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    622
    Fahrzeug:
    Superb Style Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Unterschiede im Verbrauch kenne ich nicht, da bisher immer SuperPlus oder besser getankt wurde. Eben das übliche im Sommer weniger im Winter mehr Verbrauch.
    War auch keine Empfehlung für den teuren Premium Sprit. Allerdings ist die klare Empfehlung im Tankdeckel min. 98 Oktan zu tanken. In meiner Rechnung ist es deshalb am Ende mit dem SmartDeal günstiger als SuperPlus an der 3 km entfernten Billig-Tanke. Da muss man aber genau rechnen.
    Und wenn ich es mir besonders schön rechnen will, an dieser Shell ist aktuell Diesel "nur" 4 ct billiger als E10.
    Und dir hat jahrelang der Octavia gereicht ;).

    EDIT: Beim TSI wird der Ölwechsel vermutlich auch bereits bei rund 20000 km fällig. Beim TDI wirst Du den variablen Intervall viel eher bis 30000 km ausreizen können.

    PS: Ich schreibe bei meinem noch von dem 280 PS TSI ohne OPF, der 272 PS kommt erst noch.
     
  17. #17 deliberabundus, 08.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2019
    deliberabundus

    deliberabundus

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    424
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 04/2017
    Kilometerstand:
    104.000 (07/2019)
    Wenn es um "brauchen" geht, kannst auch nen 1.6er TDI nehmen :) Du hast natürlich Recht. Die Mehrleistung ist ein Luxus :) Dann "braucht" man aber auch keinen SuperB - ein Dacia Logan bietet auch ne Menge Platz ;)


    Das mit dem Diesel ist wirtschaftlicher (bei 15.000km p.a.), würde ich pauschal so nicht sagen und auch das mit den 2.000 EUR Anschaffungskosten sehe ich etwas anders, denn was ist mit einem EURO 6c Diesel in 3 oder 4 Jahren?

    Die laufenden Kosten dürften bei deiner geringen Laufleistung ziemlich ähnlich ausfallen. Der TDI dürfte insgesamt aber etwas günstiger sein. Zwar werden sich KFZ-Steuer und Versicherung ausgleichen, aber der TDI ist etwas sparsamer und die Wartung dürfte etwas günstiger sein. Wobei man hier anmerken muss, dass sich der Verbrauchsvorteil je nach Fahrprofil relativieren kann.

    Für den geringen Aufpreis bei den Kosten, bekommst Du auf der anderen Seite aber auch ein Fahrzeug mit signifikant mehr Leistung. Dafür ist der Aufpreis für den TSI IMHO insgesamt ziemlich gering.

    Oder anders formuliert:
    Wenn Du Dich jetzt für den EURO 6c TDI mit 190PS entscheidest, wirst Du Dir über kurz oder lang den Tag zurück wünschen, an dem Du dich bei 2.000 EUR Differenz gegen einen EURO 6d(temp) Benziner mit 272PS entschieden hast. ;)


    Davon kannst Du ausgehen.





    Mal eine andere Frage die hier noch nicht gestellt wurde: Wie sieht denn dein Fahrprofil aus? Passt da ein TDI überhaupt?
     
    Ameise und smarti gefällt das.
  18. smarti

    smarti

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    @deliberabundus .. Danke für deine Ausführung.

    Fairnesshalber muss es aber heißen 3500€ höhere Anschaffungskosten ... der TSI kostet von Haus aus 1500€ mehr und es gibt bei, TDI 2000€ mehr Rabatt ( 4% vom Listenpreis ).

    Aber du hast natürlich recht. Das Fahrprofil würde ich sagen zu 2/3 Kurzstrecken 5-15km , zu 1/3 Langstrecken 50-100km.
    ( Werte subjektiv geschätzt )

    Ich habe zudem noch einen 50% Steuervorteil aufgrund Handicap beim PKW , deswegen beim Oktavia 2011 als ich den gekauft habe zum ersten Mal einen Diesel genommen. Ohne diesen „Vorteil“ und dem damaligen sehr günstigen Privatkauf des Oktavias wäre nie ein Diesel in Frage gekommen.

    Der erste hat sich gemeldet .. .Probefahrt mit dem TSI möglich , jedoch nur 10km da Neufahrzeug :-)
     
  19. #19 Schwachmaat24, 08.03.2019
    Schwachmaat24

    Schwachmaat24

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    4
    Warum nur 10 km? Wie soll man sich da ein vernünftiges Bild vom Auto machen? Ist das das Auto eines Kunden?
     
  20. zwocki

    zwocki

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    53577 Neustadt
    Fahrzeug:
    Superb3 2.0 Allrad 280PS Style LPG
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft bei Schmidt in Peine Service bei KfZ Juhr in Neustadt/Breitscheid
    Kilometerstand:
    70000
    Mein Dicker frisst zur Zeit im Westerwald 90% Landstraße,10% Autobahn ,durchweg 10 Liter Super Plus ARAL...Prost ...
    Hat 280PS... und bald ne LPG Gasanlage.
    Diesel braucht auch AD Blue.nicht vergessen..
    Und irgendwann ne Partikelfilter Reinigung...
     
Thema:

Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS

Die Seite wird geladen...

Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS - Ähnliche Themen

  1. Gleichstromlima VS. DREHStromlima im S100

    Gleichstromlima VS. DREHStromlima im S100: Hallo zusammen, wie sieht es aus mit der DREHstromlima im Gegensatz zur GLeichstromlima im S100?? Habe demnächst einen Motorumbau in einem S100,...
  2. Skoda Fabia III 1,4 TDI Pumpgeräusche bei Standgas

    Skoda Fabia III 1,4 TDI Pumpgeräusche bei Standgas: Hallo Community, besitze seit gestern einen Skoda Fabia III 1,4 TDI Combi. Aus dem Motorraum kommen merkwürdige Pump-/Sauggeräusche bei Standgas....
  3. Superb Sportline / Velvet-Rot

    Superb Sportline / Velvet-Rot: Hallo Gemeinde, ich wollte die Zeit jetzt einmal nutzen und mich vorstellen. Ich heiße Tobias, bin Baujahr 1988 und komme aus einem kleinen Dorf...
  4. Superb III Turbo-Inlet HG oder APR? 2.0 TSI 220 PS

    Turbo-Inlet HG oder APR? 2.0 TSI 220 PS: Hallo, ich lasse im August bei meinem Sportline eine Supersprint AGA mit HJS Downpipe und Sportkat verbauen. Zusätzlich werde ich vorher die...
  5. Zündkerze 1,4 TSI

    Zündkerze 1,4 TSI: Hallo zusammen , könnt Ihr mir Zündkerzen für meinen Skoda Octavia 1,4 TSI (122 PS) empfehlen? Welche Sorte habt Ihr verbaut und seit zufrieden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden