Beratung gesucht: Fabia 1.9 TDI oder 2.0 ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von andi62, 20.11.2005.

  1. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    :sonne:

    Fabia fahren überzeugt, manchmal reicht auch das Mitfahren...

    So bei einem Bekannten, den ich ein paarmal mitgenommen habe und sich nun auch einen Fabia kaufen möchte. Wie so oft ist die Entscheidungsfindung schwierig und Argumente zum Abwägen werden gesucht.
    Deshalb dieser Thread.

    Bitte nicht gleich :motzen: und auf :suche: verweisen.

    Mir ist durchaus bewusst, dass die Frage nicht ganz neu ist, aber die Rahmenbedingungen (politisch/ökonomisch) verändern sich. Von daher finde ich, sollte das Thema eine Berechtigung haben.


    :frage:

    Nun also konkret. Es stellt sich die Frage der Motorisierung:
    1.9 TDI oder 2.0?

    Ein paar Argumente haben wir schon gefunden, teils subjektive, teils objektive. Vielleicht hat noch jemand den einen oder anderen Tip - oder noch besser, eigene Erfahrungen. Da ich den 55 kW-Motor fahre, die anderen aber nicht weiter kenne, fehlt mir hier eine Idee.

    Der Hinweis "probefahren" funktioniert übrigens nur bedingt, da ein 2.0 wohl in dieser Hinsicht wie ein 6er im Lotto ist.


    Hier die Punkte, die uns eingefallen sind.

    1.9 TDI:
    pro: - sparsam
    - durchzugsstark

    contra: - höhere Anschaffunsgpreis
    - höhere Fixkosten (Steuer, Versicherung, Inspektionen)
    - kein DPF, daher unsicher im Hinblick auf Unterhaltskosten
    und Wiederverkauf
    - (vermutlich) lauter


    2.0
    pro: - vermutlich ebenfalls ausreichend durchzugsstarker und
    außerdem bewährter Motor
    - keine so massiven Veränderungen der Rahmenbedingungen zu
    zu erwarten wie beim Diesel
    - (vermutlich) besserer Fahrkomfort

    contra: -höherer Verbrauch (wieviel wirklich: 2 Liter?)
    -Exotenstatus, daher Wiederverkauf vermutlich schwierig



    Nicht zu beurteilen mangels Vergleichsmöglichkeit: - Fahrspaß


    Da die Beurteilungen relativ sind, ist das, könnten die Punkte, die beim einen oder "pro" stehen, beim anderen unter "contra" auftauchen und umgekehrt. Darauf habe ich verzichtet, weil das nichts substantiell Neues wäre.

    Mal am Rande: Man gewinnt schon den Eindruck, dass unter Sachgesichtspunkten beide Motoren nicht besonders gut abschneiden...

    Ach so: Combi und Sport-Ausstattung sind schon beschlossen.


    Für Anregungen wären wir dankbar!

    Viele Grüße
    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NiteCrow, 20.11.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich sehe, dass du sehr viele Kostenfaktoren aufzählst. Was genau möchtest du denn jetzt wissen? Welcher am besten im Unterhalt ist oder mit welchen man mehr Spaß hat?:fahren:

    Ich sehe irgendwie leider keine wirkliche Frage oder was genau du hören möchtest. :verwirrt:

    Auch wenn wieder manche genervt sind. ;-)
    Schonmal an Umrüstung auf Gas gedacht? Da wärst du wahrscheinlich beim "Anschaffungspreis" beim Diesel, hast aber weniger Unterhalts- und Spritkosten.
    Hier kannstes ja mal ausrechnen: Amortisationsrechner


    Oder kommt das gar nicht in Frage?


    Gruß
    Marcus
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke, über Gas sprachen wir am Rande, aber da ist er skeptisch wegen der Flächenabdeckung bei der Gasversorgung.

    Im Ende ist die Entscheidung natürlich ein Mix aus beidem: Maximaler Fahrpaß bei minimalen Kosten.

    Und genau da ist die Frage: Haben wir bei den Argumenten, die wir da gefunden haben, etwas übersehen?

    Oder gibt es ein so herausragendes Argument, das andere in den Hintergrund treten. Eigentlich neigt er eher zum 2.0, fragt sich aber, aber warum dieses Auto - auch im Vergleich zum TDI - so selten zu finden ist.

    Grüße
    Andreas
     
  5. #4 NiteCrow, 20.11.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Viele Leute denken halt, das bei großen Motoren Diesel immer günstiger sind und kaufen sich eher kleinere Benziner und größere Diesel. So denk ich mir das.

    Aber eigentlich ist es umgekehrt, dass die Differenz der Anschaffungspreise und der Werkstattkosten bei größeren Maschinen immer mehr auseinandergeht, so dass man mit einem Benziner besser bedient ist.

    Könnte aber auch an der Versicherung liegen. Ich weiß nicht inwieweit die beiden da auseinanderliegen.


    Mit der flächendeckenden Gasvbersorgung braucht er sich keinen Kopp machen. Es gibt mittlerweile so viele Gastankstellen, dass man da fast nie auf Benzin fahren muss. Hatte selber nie Probleme damit. Schaut mal auf www.gas-tankstellen.de und guckt mal ob da nicht was in eurer Nähe oder aufm Weg liegt.

    Wieviel km fährt er denn im Jahr überhaupt?
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Da bin ich ganz Deiner Meinung, dass der Diesel überschätzt wird und derzeit absolut verliert. Früher fuhr man Diesel, weil er günstiger war; inzwischen bezahlt man beim Diesel eher den Fahrspaß.

    Und genau da kam der 2.0 ins Spiel.

    Er fährt so etwa 18000-20000 km im Jahr.

    Gruß
    Andreas
     
  7. #6 NiteCrow, 20.11.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Und wie groß ist der Preisunterschied der beiden Motorisierungen in der Anschaffung?
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattungsbereinigt und unter Berücksichtigung des Rabattes ca. 950 Euro.
     
  9. #8 digiman25, 20.11.2005
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Genau die Frage hatte ich auch und habe ich mich für den 2.0 entschieden.
    Vor allem die Politik machen den Diesel für mich im Moment unkalkulierbar. Und da noch kein Partikelfilter verfügbar war, werden die Kosten wohl eher noch steigen.
    Den Mehrverbrauch des 2.0 kann ich teilweise beeinflussen - und da gehe ich davon aus, dass er unter dem Wert meines Astras bleibt.
    Auch die Option auf eine Umrüstung auf Gas spielte eine Rolle für die Entscheidung - mal sehen, ob ich es machen lasse...
    Mehr kann ich demnächst berichten: morgen kommt mein Fabia Combi 2.0 Sport :party:
     
  10. #9 pietsprock, 20.11.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    bei ca. 20.000 km fahrleistung im jahr würde ich dem benziner eindeutig den vorrang geben....

    der diesel ist klasse und für mich würde jederzeit wieder die entscheidung wieder für den diesel ausfallen, aber was viele unterschätzen, die einen diesel kaufen und an der grenze liegen, sind die wesentlich höheren unterhaltskosten....

    bei mir steht gerade am kommenden dienstag wieder eine 90.000er-inspektion ins haus und da rechne ich mit kosten um die 1.000 euro....

    mir macht das nichts aus, da ich einen teil der kosten von der firma über kilometerabrechnung erstattet bekomme und bei ca. 70.000 km im jahr ein benziner sich nicht rechnen würde, aber bei 20.000.......

    dass ich mit meinem diesel mehr als zufrieden und glücklich bin, ist wohl allseits in der community bekannt.... ;-)
     
  11. Socke

    Socke

    Dabei seit:
    16.12.2002
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neuburg/D. Münchener Strasse 17 86633 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 2,0
    Kilometerstand:
    115
    Hallo Andi :willkommen:

    wir fahren einen Fabia Combi 2.0 elegance und sind damit mehr als zufrieden, daher kann ich jetzt nur für dieses Modell sprechen

    ich bin zwar den Diesel auch kurz probegefahren, haben uns aber dann, aufgrund unserer jährlichen Fahrleistung (ca. 15 000 km), für den 2.0 entschieden

    ich muss zugeben, Resenna hatte mich damals dazu überredet, wollte eigentlich den 1.4 mit 100 PS, aber ich bereue es im nachhinein nicht

    wir haben momentan einen Durchschnittsverbrauch von 7,7 ltr., hat sich jetzt in Mischfahrweise ( hauptsächlich Landstrasse, ab und zu Autobahn ) so eingependelt

    bisher auch keine nennenswerten Probleme, regelmäßiger Kundendienst und der Fabia läuft wie am Schnürchen

    zum Thema Fahrspass kann ich nur sagen, der Motor läuft sehr ruhig (manchmal denk ich vor einer Ampel....Hey, ist der Fabi jetzt abgestorben oder warum hör ich nichts :D ), lässt sich schon beinahe untertourig sehr schön fahren (auch mal mit den 3. Gang um die Kurve :zwinker: ) und er zieht so richtig schön von unten rauf

    Resenna hatte vor längerer Zeit den 1.4 ersatzweise in Gebrauch, er meinte damals, das ist ja ne lahme Krücke :schlummer: gegen unseren Karl-Heinz ( so heisst unser Fabi :-)) ), den muss man wirklich wesentlich hochtouriger fahren, damit Abzug zu spüren ist

    also, kurz und gut, wir würden uns immer wieder für den 2.0 entscheiden, seltsamerweise ist der scheinbar noch nicht so bekannt, ich kann mir keinen Reim darauf machen, warum dieses Modell so wenig gefahren wird :hmmm:

    ich hoffe Andi, damit deinen Bekannten etwas geholfen zu haben

    liebe Grüsse
    Socke
     
  12. #11 Geoldoc, 20.11.2005
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Was die (Auto-)Gastankstellen angeht:

    Ich kannte bisher nur die eine bei mir um die Ecke (vielleicht 800m).

    Dann hab ich mal die Suche bemüht und habe festgestellt, dass es eine da gibt, wo meine Eltern wohnen und eine auf dem Weg dahin (das wären dann 3 auf 40km nach Norden).

    2 da wo ich arbeite und 2 auf dem Weg dahin (das macht dann 5 auf 50km nach Südwesten).
    Und da, wo ich öfters mal zu Lehrgängen hin muss (zB Hannover oder Mossautal im Odenwald) gibt es jeweils fast direkt am Zielort oder kurz vorher einen Tankstelle.

    Vielleicht hab ich heir ja nur Glück, aber momentan ist das kaum ein Grund auf Gas zu verzichten. OK uU muss man sich die Mühe machen und vorher die Adressen raussuchen oder wenn vorhanden im Navi markieren. Aber wenn man dann doch zu faul ist, dann tankt man halt mal 10 Liter Spirt und wird auch nicht dran sterben...

    EDIT: Ich finde übrigens die Leistungsentfaltung bei den meisten Benzinern angenehmer als bei Dieseln. Gerade die tdis haben ein ganz schmales Drehzahlband wo alles passiert und ganz viel drumrum, wo gar nichts geht.
    Schwer zu beschreiben und vor allem macht der Turbotritt zumindest immer das Gefühl von "mehr Power".
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    @Peter und Digiman: Ihr bestätigst das, was ich letztlich auch denke. Der Diesel ist von der Kostenseite nur noch dann im Vorteil, wenn die Kilometerleistung recht hoch liegt - und man das Auto idealerweise über 500.000 km fährt, denn dann spielen auch Wertverlust, Wiederverkauf usw. keine Rolle mehr.

    @Digiman: Hast Du denn vor dem Kauf so ein Auto fahren können, evtl. auch im Vergleich zum TDI?

    Grüße
    Andreas


    P.S. Gerade sehe ich noch die letzten beiden Antworten, danke an Rita und Geo.

    Gas wird sicherlich vermehrt kommen, aber im Moment haben die meisten noch Hemmungen (hätte ich ehrlich gesagt auch).
    @Rita: Dann waren Helmuts Überredungskünste also wirklich was wert...
     
  14. Socke

    Socke

    Dabei seit:
    16.12.2002
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neuburg/D. Münchener Strasse 17 86633 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 2,0
    Kilometerstand:
    115
    richtig Andi.......... ab und zu haben auch Männer recht :hihi:
     
  15. #14 Marccom, 20.11.2005
    Marccom

    Marccom

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    Fahrzeug:
    Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
    Kilometerstand:
    21000
    Hi,

    also vom Fahrspaß her würde ich jederzeit dem 1.9TDI den Vorzug geben, aber kostentechnisch lohnen tut er sich erst ab 26.000km (gegenüber dem 1.4 mit 100PS).

    Was mir bei dem 1.9 TDI auch sauer aufgestoßen ist, ist die bescheiden abgestimmte ASR. Dadurch hielten die Vorderreifen stolze 33.000km und waren dann blank bis auf die Felge.

    Die Inspektionen (immer noch 15.000km?) liegen deutlich über 200 EUR. In der Versicherung wurde er während meiner Halteddauer (Anfang 2002 bis Ende 2003) zwei mal hochgestuft, so dass ein Audi A6 2.5 TDI kaum teurer ist.

    Der Verbrauch lag bei forscher Fahrweise bei 6.2 Liter, aber auch knapp über 5 Liter sind leicht möglich.

    Solange die Sache mit dem Rußpartikel nicht raus ist, würde ich mir momentan keinen Diesel ohne RPF kaufen, sondern dann erst den Jahreswechsel abwarten.


    Gruß

    Marc
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn ich das mal so interpretiere, dann spricht sachlich doch einiges für den 2.0...

    @Marc: Was heißt, bis Jahresende abwarten? Wir können sicherlich davon ausgehen, dass alle politischen Entscheidungen in Richtung DPF gehen - mit oder ohne Förderung.

    Das Kernproblem bei Skoda und Co. wird aber auch in 2006 wohl noch länger bestehen: Es gibt keinen DPF. Beim Fabia stellt sich sogar die Frage, ob er in diesem Modell überhaupt noch kommen wird (letzteres mal locker spekuliert).

    Grüße
    Andreas
     
  17. #16 Marccom, 20.11.2005
    Marccom

    Marccom

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    Fahrzeug:
    Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
    Kilometerstand:
    21000
    Hi,

    ich meine bis Jahreswechsel warten bzw. bis dann nun wirklich raus ist, in wie weit der RPF gefördert oder nicht RPF bestraft wird oder ob nun CO2-Emmissionen und Abgasnormen eine Rolle spielen werden.

    Sprich was es effektiv kostet einen Diesel ohne RPF zu fahren.

    Das kommt darauf an, wann der neue Fabia dann Markteinführung feiern wird. Die Gemienschaft der Automobilhersteller hat der Bundesregierung zugesagt spätestens 2008 keine Neufahrzeuge mehr ohne RPF auszuliefern.


    Gruß

    Marc
     
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Der neue Fabia wird für 2007 erwartet. Zudem stellt sich die Frage, ob die Zusicherung von Partikelfíltern wirklich für alle Modelle gilt oder nur für solche, die neu auf den Markt kommen. Denn selbst da tut sich die (insbesondere deutsche) Autoindustrie doch immer noch schwer.

    Aber es stimmt sicherlich: Wenn man alle Unwägbarkeiten vermeiden will, dann dürfte im Moment niemand ein Auto kaufen.

    Und da wundert sich die Politik, dass viele es tatächlich lassen...

    Grüße
    Andreas
     
  19. #18 digiman25, 20.11.2005
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Ich hatte das Glück den 2.0 zu fahren - als Ersatzwagen für unsere Firmenkutsche. Da war ein neues Auto noch nicht wirklich spruchreif, aber der Vergleich zu meinem Astra 1.6 16V war beeindruckend (und prägend). Den 1.9 TDI und den 1.4 / 74 kW Benziner hatte ich zur eigentlichen Probefahrt.
    Wünsche Dir eine glückliche Qual der Wahl...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    @Digiman: Dann wünsche ich Dir auf jeden Fall viel Spaß und bin gespannt auf Deinen Bericht (wäre nett...).

    Ich wüsste übrigens schon, was ich machen würde... auch den 2.0

    Grüße
    Andi
     
  22. #20 lucky01, 20.11.2005
    lucky01

    lucky01 Guest

    Hallo andi62,

    vor einer ähnlichen Entscheidung stand ich vor einem Jahr auch. 2,0er oder TDI.

    Im Zuge der Diskussionen um den RPF und die unsichere Lage wie es mit dem Diesel weitergeht habe ich mich für den 2,0er entschieden und bis heute nicht bereut. Mein Durchschnittverbrauch über ca. 9600 km liegt bei 7,2 Liter.

    Da Du schreibst, dass die Sport-Ausstattung schon ausgesucht wurde, möchte ich an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass der 2,0er schon serienmäßig ESP hat beim TDI kostet das ESP noch mal 465€ mehr, somit liegt die Differenz schon bei 1.265€.. Die Inspektionen, Versicherungskosten und Steuern sind beim TDI auch um einiges teurer.
     
Thema:

Beratung gesucht: Fabia 1.9 TDI oder 2.0 ?

Die Seite wird geladen...

Beratung gesucht: Fabia 1.9 TDI oder 2.0 ? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  2. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  3. Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo

    Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo: Moinsen, da ich bisher nichts gefunden hab, versuch ichs mal hier: ich bin schon seit einer Weile auf der Suche nach abgedunkelten Rückleuchten...
  4. Fabia joy schon micro defekt

    Fabia joy schon micro defekt: War heute beim :) und festgestellt das das Micro defekt war .Das Auto noch kein jahr alt .sofort getauscht und freisprechen geht wieder .top Service
  5. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....