Benzinpreise

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Smarti_1, 09.05.2004.

  1. #1 Smarti_1, 09.05.2004
    Smarti_1

    Smarti_1 Guest

    BITTE LESEN UND WEITERLEITEN!!!!!

    Kontrolle der Benzinpreise.

    Wie es aussieht, werden die Benzinpreise bis zum Sommer ein absolutes
    Rekordhoch erreichen - lt. Experten etwa 130.9 Ct. für einen Liter
    Normalbenzin oder mehr.

    Wenn die Kunden - also wir - erreichen wollen, dass die Benzinpreise
    sinken, bedarf es einer intelligenten und vor allem gemeinsamen
    Aktion.

    Der Kanadier Phillip Hollsworth hatte die folgende Idee, welche VIEL
    MEHR SINN MACHT, als Vorschläge, dass man an einem bestimmten Tag
    nicht tanken soll (wie schon mehrfach vorgeschlagen wurde). Die
    Ölfirmen lachen darüber, weil sie genau wissen, dass wir uns nicht
    endlos selber "wehtun", indem wir kein Benzin kaufen. Irgendwann
    müssen wir wieder tanken.

    Aber diese neue Idee kann wirklich helfen den Benzinpreis zu senken -
    deshalb BITTE LESEN UND MITMACHEN!!!

    Hier ist die Idee:

    Für den Rest des Jahres KEIN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN GRÖSSTEN
    ANBIETERN KAUFEN (SHELL UND ARAL)!!!!! WENN DIE KEIN BENZIN MEHR
    VERKAUFEN, WERDEN SIE SIE SICH GEZWUNGEN SEHEN, DIE PREISE ZU SENKEN,
    WEIL SONST NUR DIE KONKURRENZ DAS GESCHÄFT MACHT.

    Wenn die beiden Großen aber die Preise senken, werden auch die anderen

    Firmen folgen müssen.

    Um mit dieser Idee erfolgreich zu sein, müssen möglichst viele Leute
    davon wissen. Also kopiert diesen Text und schickt ihn als E-Mail an alle Euch verfügbaren
    E-Mail-Adressen in Deutschland.

    Das gibt dann schnell einen Schneeballeffekt und in kürzester Zeit
    werden mehrere Millionen Menschen erreicht. Wenn die sich daran
    halten, nicht bei Shell und Aral zu tanken, werden dort mit Sicherheit

    die Preise gesenkt werden.

    INSBESONDERE IN DER ZEIT DER ANSTEHENDEN FEIERTAGE UND SOMMERFERIEN
    KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN. DIE FIRMEN LIEBEN SOLCHE EREIGNISSE.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    Ich tanke nie bei den sogenannten "Grossen" in der Regel immer nur bei Freien.

    Was mich aber viel mehr stört, sind neben den hohen Preisen die regionalen

    Unterschiede.

    So war bei uns am Freitag der Liter Benzin auf 1.21 9 gestiegen und ich habe

    am gleichen Freitag Abend in Köln (Konzertbesuch) bei einer "JET" für 1.15 9 getankt.

    Das sind 6 ct oder fast 12 Pfennig Unterschied die sich IMHO durch nichts begründen lassen.

    Michael
    [​IMG]
     
  4. #3 KleineKampfsau, 09.05.2004
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Genauso ist es. Wer preisbewusst tankt, meidet eh "die großen". Wie Lucky schon schreibt sind die regionalen Unterschiede nicht zu rechtfertigen. Am Freitag früh waren in Eisleben an 2 Tanken, die sich gegenüberliegend befinden 5 Cent unterschied. Diesel bei Go 91.9, bei Total 96.9.......

    Ist aber nun mal ein sch .... Spiel, was die Ölmulits zusammen mit der "Volksvertretung" abziehen.

    Andreas :victory:
     
  5. Mic

    Mic Guest

    Das lustige hier in Bochum ist, das oftmals Aral (die recht neue Vorzeige-Tankstelle an der A43) und eine Esso oftmals billiger sind wie die freien Tanken. Lediglich eine Jet erhöht die Preise oftmals erst 1-2 Tage nach den anderen. Shell hingegen lohnt sich meist gar nicht, weil sie oft 2-3 Cent teurer wie die anderen sind. GO ist genauso teuer wie eine danebenliegende Aral.
    Hier ist es also ziemlich egal wo ich tanke, dafür ist der Sprit im Ruhrgebiet meist einige Cent preiswerter wie in anderen Bundesländern.
     
  6. #5 mcgyver2k, 09.05.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Ich tanke fast nur noch bei jet. Das ist die billigste markentanke im Umkrei und der sprit ist top. Es gibt zwar noch billigere supermarkttanken, aber da ist die spritqualität absolut mies. Beim Benziner hatte ich mit der suppe nen halben liter mehrverbrauch. An ner autobahnsteigung konnt ich nur noch 135 statt 150 fahren, also ist der effekt nicht eingebildet.
     
  7. Cashi

    Cashi

    Dabei seit:
    07.09.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München / B. Kösen
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia Combi
    Kilometerstand:
    32000
    Wahnsinn was für ein Feingefühl Du beim fahren hast , um die feinen Unterschiede zu erkennen. Aber ich verrate Dir ein Geheimniss:
    Die meisten Tankstellen beziehen Ihren Sprit aus der gleichen Raffinerie und aus dem gleichen Tank , mit der gleichen Qualität. Daher ist überall das gleiche drin. Und falls nicht , dann würdest Du es nicht merken. (ausser zwischen Normal und Super - Oktanzahl)
    Nicht böse sein , aber so ist es nun mal.

    Cm
     
  8. #7 lucky01, 09.05.2004
    lucky01

    lucky01 Guest

    Es gibt teilweise schon Unterschiede zwischen den Sprit von Markentankenstellen und dem Sprit von freien Tankstellen. Sicher komme der Sprit aus denselben Raffinerien. Wenn bei Proben festgestellt wird, das der Sprit nicht den Anforderungen den Markentankenstellen entspricht, wird dieser auf dem freien Markt verkauft.

    Das es Unterschiede zwischen Markensprit und Sprit von freien Tankstellen gibt, habe ich in der Vergangenheit schon selbst gemerkt: Das Auto war auf einmal sehr bockig. Nachdem ich dann Markensprit getankt hatte (ca. 10 km Fahrstrecke) war alles vorbei und das Auto lief wieder wie gewohnt.

    Man kann auch anders sparen: Man kann seine Fahrweise dahin ändern, dass statt 140 km/h mal 120 km/h gefahren wird. Das macht je Fahrzeug und Fahrstrecke auch bis zu 1 Liter/100 km aus. Ich wundere mich sowieso, dass zur Zeit auf den Autobahnen noch so schnell gefahren wird. Klar, wenn ich eine Tankkarte von meinem Chef habe, dann ist es mir auch egal was das Auto verbraucht. Sobald ich aber selber bezahlen muss und das bei ca. 3000 km im Monat, dann macht jeder Liter Spritersparniss schon ein paar Euros im Monat aus.
     
  9. Mic

    Mic Guest

    Billigsprit und Markensprit ist durchaus nicht dasselbe, es kommt darauf an wo die Freien ihren Sprit kaufen.

    Hier mal ein paar Infos die ich gesammelt habe, der letzte Artikel bezieht sich darauf wie die Preise zustande kommen und stammt vom ADAC:

    Schadet Billig-Benzin deinem Auto?

    Pünktlich zum Ferienstart ziehen die Benzinpreise wieder kräftig an.
    Die Alternative: Billigbenzin von einer freien Tankstelle. Doch ist dort das Benzin genau so gut? Schadet es dem Motor oder gibt es gar keinen Unterschied? Wir haben für Euch nachgefragt:

    Standard
    Für Kraftstoffe gelten bestimmte Normen. Und die müssen auch eingehalten werden. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann überprüfe zunächst, ob auf der Zapfsäule die vorgeschriebene Norm steht. Für Benzin ist das EN 228 und für Diesel EN 590.

    Unterschiede
    Ist diese Norm erfüllt, macht es in der Regel keinen großen Unterscheid, ob du Marken- oder Billigkraftstoff tankst. Allerdings fehlen beim Billigbenzin häufig bestimmte Zusätze, die der Motorreinigung dienen. Notwenig sind diese jedoch
    nicht. Man kann auf sie verzichten.

    Besondere Motoren
    Nur wenn du ein Auto mit einem sehr leistungsstarkem Motor fährst oder schon mal Probleme mit Billigbenzin hattest, solltest Du vorsichtig mit günstigem Benzin sein. Ansonsten kommen Probleme wie Motorruckeln wirklich nur sehr selten vor.

    Freie Tankstellen
    Normal, Super, Super Plus und Diesel sind bei den freien Tankstellen deshalb häufig billiger, weil zum einen auf Zusätze verzichtet wird, aber auch weil manchmal kein teurer, großer Verkaufs-Shop vorhanden ist. Dadurch können die Billigtankstellen mit dem Preis etwas runtergehen.

    Und : Wenn Du einen teuren Kraftstoff tankst, heisst das nicht, dass er auch der beste ist. So hat der teure Markenkraftstoff "Shell V-Power" die Tester des ADAC nicht überzeugen können.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wie Sie die Benzinqualität bei Freien Tankstellen schnell herausfinden können.

    Immer wieder ist es eine voller Emotionen geführte Diskussion, ob Benzin, welches Freie Tankstellen vertreiben, schlechter ist, als das von Markentankstellen.

    Doch was ist dran?

    Wir wollen hier nicht über Prüfverfahren oder dererlei philosophieren. Vielmehr möchten wir Ihnen eine Möglichkeit vorstellen, wie Sie vor Ort schnell und einfach erfahren, was Sie tanken.

    Grundsätzlich lassen sich Tankstellen in zwei Typen unterscheiden:

    Marken- und Freie Tankstellen
    Bei den Freien Tankstellen muß man wiederum unterscheiden zwischen:

    „Weißen“ und wirklich „Freien“ Tankstellen.
    Zur Begriffserläuterung: Weiße Tankstellen sind solche, die Ihr Benzin von großen Markenkonzernen beziehen. Sie verkaufen also Markenware, nur mit dem Unterschied, dass sie nicht als solche auftreten dürfen!

    Echte Freie Tankstellen wiederum beziehen Ihren Sprit vom billigsten Anbieter - dementsprechend kann die Qualität schwanken. Das wiederum bedeutet aber nicht, dass die Benzinqualität dort schlechter sein muß!

    Wie also finden Sie heraus, ob Ihre Freie Tankstelle Markenkraftstoff verkauft oder nicht? Einfach indem Sie nachfragen, woher die Tankstelle ihren Kraftstoff bezieht. Denn eine Weiße Tankstelle kann immer aufgrund ihres Lieferscheins nachweisen, welchen Markenkraftstoff sie vertreibt! Und eine solche Tankstelle wird Ihnen das auch gerne mitteilen.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wie kommen die Kraftstoffpreise zustande?

    1. Zusammensetzung des Preises

    Zu Beginn des Jahres 2003 wurde der Mineralölsteuersatz für Benzin auf 65,4 Cent (einschließlich 15,3 Cent Ökosteuer) je Liter angehoben. Heute entfallen beispielsweise bei einem Preis von 1,10 Euro je Liter einschließlich Mehrwertsteuer insgesamt über 80 Cent auf Steuern. Das sind fast drei Viertel des gesamten Preises. Mit den verbleibenden knapp 30 Cent je Liter werden die eigentlichen Kosten für das Produkt (von der Rohölquelle bis zur Zapfsäule) und der Gewinn der Mineralölwirtschaft abgedeckt.

    Noch Anfang 1999 kostete ein Liter Super in Deutschland durch-schnittlich weniger als 79 Cent (1,54 DM). Für die seitdem eingetretene drastische Verteuerung der Kraftstoffe an den Tankstellen ist zum einen die Steuerpolitik des Bundes mit fünf Mineralölsteuererhöhungen (Ökosteuer) im April 1999, Januar 2000, Januar 2001, Januar 2002 und Januar 2003 sowie zum anderen der erhebliche Produktkostenanstieg infolge der eingetretenen Rohölpreiserhöhung verantwortlich.

    2. Marktmechanismus

    Kraftstoffpreise sind Marktpreise. Letzten Endes entscheidet der Wettbewerb über die Höhe des konkreten Preises an der Tankstelle. Dabei gibt es innerhalb des Bundesgebiets eine große Zahl regionaler bzw. lokaler Kraftstoffmärkte, die jeweils durch unterschiedliche Wett-bewerbsverhältnisse charakterisiert werden. Im Ergebnis bilden sich Kraftstoffpreise, die von Region zu Region teilweise erheblich – manchmal um bis zu 10 Cent je Liter – abweichen. Eine wichtige Ursache für diese Preisdifferenzen ist bei den freien Tankstellen zu suchen. Deren lokale Bedeutung und insbesondere deren Preispolitik hat erheblichen Einfluss auf die Preisbildung. So kann häufig bereits eine einzige Tankstelle mit einer attraktiven Preisgestaltung nicht nur die eigenen Marktanteile spürbar erhöhen, sondern auch für Bewegung auf dem örtlichen Kraftstoffmarkt und ein Absinken des Preisniveaus sorgen.

    Die Preisentwicklung bei Benzin und Dieselkraftstoff im Jahresverlauf ist durch häufige sogenannte "Preisrunden" gekennzeichnet, die nach einem weitgehend festen Schema ablaufen. Jede dieser Runden stellt einen Versuch der Verbesserung der Gewinnsituation der Mineralölwirtschaft dar. Allerdings muss jede durchgeführte Preiserhöhung erst im Wettbewerb durchgesetzt werden. Meist sinken die Preise bereits wenige Tage nach der Anhebung wieder ab – bis zur nächsten Preisrunde. Generell sind Märkte mit funktionierendem Wettbewerb durch relativ große Beweglichkeit, d.h. durch häufige Preisbewegungen, gekennzeichnet.

    3. Was kann der Autofahrer tun?

    Echter Wettbewerb auf den Kraftstoffmärkten begrenzt die Preise für Benzin und Dieselkraftstoff. Dies erfordert zum einem eine heterogene Tankstellenstruktur mit einer ausreichenden Zahl an leistungsfähigen markenungebundenen Anbietern und zum anderen insbesondere ein preisbewusstes Tankverhalten der Autofahrer. Der ADAC empfiehlt den Verbrauchern deshalb, konsequent die Preise zu vergleichen und bei günstigen Stationen zu tanken, um auf diese Weise Druck auf teure Anbieter auszuüben und die Konkurrenz zwischen den verschiedenen Tankstellen vor Ort zu fördern. Der Internet-Kraftstoffpreisvergleich des ADAC möchte konkrete Hilfestellung für eine wettbewerbsgerechte Tankentscheidung leisten.
     
  10. Titzi

    Titzi Guest

    Was die hier mit den Spritpreisen so machen... :graus: das meiste davon sind STEUERN... Die Politiker :pig: schaffen es bald ganz den Wirtschaftsmotor den SAFT abzudreh, aber das nur mal am Rande.
    Ich tanke eigentlich immer bei Raiffeisen da die zu 70% 1-2Cent unter dem Preis je Ltr. sind, wie die gr. Konzerne und auch die Preise 1-3Tage später anheben wie der Rest der umliegenden Tankstellen. Ansonsten bekommt die Tankstelle mein $, mit dem besten Preis. Und das sind in der Regel hier die Freien (HEM oder die REALTANKSTELLE). Probleme mit BILLIGSPRIT habe ich bis jetzt noch nicht gehabt und wenn es Probs. gibt, liegt das denke ich ehr am zustand der Tankstelle(Lagertank, Zapfsäulen,...) das da Verunreinigungen mit dem Sprit in den Tank kommt.

    Und in Zukunft wird das Auto :fahren: öfter gegen das :fahrrad: eingetauscht! Wenn es möglich ist... :fluch:

    MfG Titzi
     
  11. #10 mcgyver2k, 09.05.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Da Bedarf es nicht viel feingefühl. Einfaches Tacho und Tankquittung lesen reicht. Subjektiv hat dem Wagen aber auch etwas an Spritzigkeit gefehlt. Draufgekommen, woran es liegt bin ich auch erst, als Aral meinen Umzug mit ein paar Bällen subventioniert hat, und der Wagen plötzlich ungeahnte Kräfte entwickelt hat. Das war noch mit meinem alten Punto, wo sich 1,2 Liter Hubraum mit 900 kilo abmühen mussten. Dementsprechend stark war die Maschine ausgelastet.
     
  12. #11 Superb02, 09.05.2004
    Superb02

    Superb02 Guest

    Zumindest beim GLOBUS isses so, dass da kein Verkaufsshop ist, die Tanke ist immer gut um 3-4 Ct. billiger als die Markentanke gleich gegenüber und auch die Waschstraße (übrigens mit imho sehr guter Qualität) kostet incl. Schaum grad mal 3 Euronen.

    Die wollen damit natürlich die Kunden in den Supermarkt ziehen, aber das ist mir eigentlich egal :rofl:

    Die Spritqualität ist oK, hatte noch nie Probleme und es gibt dort sogar BioDiesel und Erdags.

    Aber wie gesagt, durch meine recht günstige geographische Lage fahr ich so oft wie möglich zum Tanken nach CZ.

    Die Markentanken im Landkreis SAD (Schwandorf/Oberpfalz) kannst eigentlich alle in den :müll: schmeissen !
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    Ich oute mich ma als Aral-Tanker :-)
    1.) müsst ich locker 15 km weit fahren um ne andere tanke zu bekommen
    2.) bekomm ich kleine Cent-Preise immer geschenkt, da Stammkunde
    (40,30,- getank, 40,- bezahlt --> Preis wieder raus :) )
     
  15. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Ebenfalls ARAL-Tanker (ist nunmal der beste Sprit), aber zur Zeit im Boykott.
    Gestern hab ich in CZ getankt - Super Plus für 92 Cent ! D.h. 30 Cent billiger als in Chemnitz und die Spritqualität war ohne Tadel.
    Den PickUp habe ich heute bei JET mit Normal vollgetankt, obwohl ARAL eigentlich viel näher ist.

    skomo
     
Thema:

Benzinpreise

Die Seite wird geladen...

Benzinpreise - Ähnliche Themen

  1. Benzinpreis Polen

    Benzinpreis Polen: Für alle die nahe zur polnischen Grenze wohnen ist es bestimmt interessant über den Benzinpreis Polen Bescheid zu wissen oder? Schließlich ist...
  2. Benzinpreis vom 15.07.2010

    Benzinpreis vom 15.07.2010: Hallo Leute, ich weiß die Frage dürfte jetzt etwas ungewöhnlich werden; aber vielleicht will es ja der Zufall, dass mir jemand helfen kann. Wir...
  3. Durchschnittlicher Benzinpreis

    Durchschnittlicher Benzinpreis: Hallo Community, eine etwas ungewöhnliche Frage von einem der eigentlich auf LPG fährt. Aber irgendwie ist meine Armotisations-Rechnung eine...