Benziner oder Diesel? Modell 17 oder 18??

Diskutiere Benziner oder Diesel? Modell 17 oder 18?? im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Er sollte sich ein PHEV wie einen Golf GTE oder einen A3 e-tron anschauen und die staatliche Prämie für Elektroautos und die Förderung der...

  1. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    2.415
    Ort:
    Direkt am Jakobsweg :-)
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    14000 und immer mehr
    Nope!
    Entweder gehst du voll Elektro, oder du bleibst beim Verbrenner!

    Wesshalb?
    • Du hast ein Gewaltiges Mehrgewicht, was du mitträgst ohne, dass es dir viel hilft. Das ist nebst verbrauchsnachteilen, beispielsweise auf einer Flachen Autobahn, auch bei Verschleiss nachteilig. 200 kilo für 25-30 km Reichweite... naja....
    • Du hast deutlich mehr Fehlerquellen/Verschleissteile, als wenn du einen reinen elektro oder Verbrenner hast.
    • Wird der 1,4er TSI aus der Stadt verbannt, wird der GTE genauso aus der Stadt verbannt, ist nähmlich der akku mal leer, ist die Emission ähnlich, sprich die maximal möglichen
    • Du brauchst unbedingt eine Lademöglichkeit.
    Dazu hat man keine gewaltigen Vorteile.
    • Kleine Kosten für die 25-30 km (real) reichweite; Die sind dann noch kleiner, wenn man nicht Laden kann, was bei Laternenparkern oder Parkplatzmieten meist eben der Fall ist.
    • Möglichkeit der Überbrückung der Anfahrschwäche.

    Wer wirklich sauber und passend Motorisiert fahren will, kauft sich nen Verbrenner für die weiten Strecken und ein Elektrofahrrad für die Stadt, denn nebstdem, dass man dann besser vorankommt verbaucht man noch weniger Energie.

    Achja und nochwas: wenn man in eine Stadt will die den "Langstreckenweagen" nicht reinlässt, kann man immenroch für 200 kilo material zuladen ;):whistling: das reicht für 2 Ebikes und einen Kinderanhänger
     
  2. #122 schreiber2, 12.07.2017
    schreiber2

    schreiber2 Guest

    <OFF TOPIC>
    Das nächste Auto wird bei uns ein E-Fahrzeug werden, einfach deswegen, weil meine Frau und ich das passende Streckenprofil dafür haben, problemlos daheim laden können und ein Zweitauto für längere Strecken haben.

    Es gibt aber natürlich nicht nur weiss oder schwarz.
    Andere Leute sind sicherlich mit einem Hybrid sehr zufrieden, Toyota verkauft ja seit Jahren erfolgreich Hybrid Fahrzeuge.
    </OFF TOPIC>
     
  3. #123 Black Amber, 12.07.2017
    Black Amber

    Black Amber

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    4.338
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 2.0 TDI DSG Elegance / KIA Ceed GT 1.6L ( 204PS)
    Werkstatt/Händler:
    Es gibt nur einen ;-)
    Kilometerstand:
    69000
    Jetzt geht es schon um Elektro und Hybrid wahnsinn wie das immer abdriftet...:pinch:
     
    Tuba und chris193 gefällt das.
  4. #124 RPGamer, 12.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2017
    RPGamer

    RPGamer

    Dabei seit:
    10.09.2014
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    Erftstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS TDI DSG (MJ 2016)
    Wenn man sich die Frage Benzin oder Diesel vor allem in Anbetracht der Zukunft stellt, finde ich das man Elektro nicht außen vor lassen kann. Am Ende ist das ganz sicher die Zukunft, ich denke da sind wir uns alle einig.

    Ich bin den e-tron schon gefahren und der ist meiner Meinung nach schon eine Option. Der 1.4 TSI ist ein recht sparsamer Motor, mit 110kW/150PS nicht untermotorisiert und der 75kW E-Motor darf zu jeder Zeit und Geschwindigkeit kräftig mithelfen (sofern die Akkus geladen sind). Die Fahrleistungen liegen zwischen RS TDI und TSI. Das zum Thema Fahrspass.

    Das Auto ist in ca. 3-4h geladen und kann dann 30-50km erreichen. Das sollte dem Stadtmensch für mehrere Tage ausreichen.

    Da e-tron/GTE auch ein E-Kennzeichen bekommen, dürfen diese überall wo ausgewiesen Parken (z.B. in entsprechenden E-Ladezonen; die werden auch immer mehr) und hätten vermutlich auch keine Probleme mit Fahrverboten für Verbrenner.
     
  5. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    15.990
    Zustimmungen:
    7.760
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    166200
    Das können Grüne ja gern tun. Beruf, Haus und zwei Kinder gehen bei uns nur mit zwei Autos.
     
    Benny_O3 gefällt das.
  6. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    2.415
    Ort:
    Direkt am Jakobsweg :-)
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    14000 und immer mehr
    Komm mich mal Besuchen!!! Mein Motto:"lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus" :whistling:
     
    Stockmar gefällt das.
  7. #127 Beastman_O3, 13.07.2017
    Beastman_O3

    Beastman_O3

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Braunschweig
    Ist wieder off-topic.
    Aber den Test von JP kann man nicht so stehen lassen.
    Mein 110kw FL Combi mit DSG benötigt für 100-200 keine 34 Sec....
    Also entweder JP hat keinen Gang gewechselt oder "sein" RS war defekt.....
    So lahm kann also der TDI auch wieder nicht sein......
    Aber ich gebe euch Recht.....der TSI ist schneller....jedoch alles Geschmacksache

    Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
     
  8. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    15.990
    Zustimmungen:
    7.760
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    166200
    JP als Referenz nehmen ist seeeehhhhhr verwegen ...
     
  9. #129 4tz3nainer, 13.07.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    4.843
    Zustimmungen:
    1.740
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >50000
    Er hat extra nur halb Gas gegeben um den TDI schlecht zu machen.[emoji106]

    Wobei ich die 44s auch nicht für realistisch halte. Eher gute 30s für einen gut eingefahrenen.
     
  10. lanz

    lanz

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    56
    dabei gibt es ja einen optimalen Beschleunigungswert - (nicht zu hoch und nicht zu niedrig) um den optimalen Wirkungsgrad aus dem Energiegehalt des Treibstoffs in Bewegung umzusetzen.
     
  11. MarcoM

    MarcoM

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch vor mir einen Octavia III mit 150PS und Automatik zu kaufen. Tendiere zu Benziner, obwohl mich ein Diesel auch reizen würde, da es ja schon die Euro6 Norm erfüllt. Muss beim Diesel trotzdem noch was nachgefüllt werden? Oder gilt es nur für die Modelle unter Euro6?
    Und generell würdet ihr sagen, dass ein Diesel mehr hörbar ist (Von Innen wie von Aussen) gegenüber einem Benziner?
    Fahre im Schnitt 15000-20000 Kilometer im Jahr
     
  12. T212

    T212

    Dabei seit:
    07.09.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    8
    Der 2l-Diesel ist und bleibt ein echtes Raubein. Insofern: Ja, er ist deutlich lauter. In jeder Lebenslage. Wobei der 1,5 TSI auch nicht gerade für überragende Laufkultur berühmt ist. Ich empfehle eine Probefahrt!

    Die aktuellen Diesel benötigen kein AdBlue, die kommen noch mit einem einfachen NOx-Speicherkat aus, also der schlechtest möglichen Abgasreinigung um Euro 6b gerade eben so zu erfüllen (also wie gehabt im NEFZ).

    Vermutlich wird Skoda aber in Kürze eine SCR-Version nachliefern, um Euro 6d temp erfüllen zu können. Dann muss man AdBlue nachkippen, dafür ist man aber auf der deutlich sichereren Seite für die Zukunft.

    Weiterer Unterschied: Der Diesel kommt mit der 6-Gang-Automatik (DQ250), die deutlich weniger Probleme macht als die 7-Gang-Version DQ200 im Benziner. Was leider nicht heißt, dass das 6-Gang-DSG wirklich das Maß aller Dinge ist, aber damit muss man so oder so leben. Auch hier gilt: Probefahrt machen und insbesondere das miserable Anfahrverhalten beachten. Wenn du damit leben kannst: OK, ansonsten wirst du dich immer wieder über das Gehoppel ärgern...
     
  13. #133 nancy666, 14.03.2018
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    5.526
    Zustimmungen:
    1.838
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    sicher ?
     
  14. T212

    T212

    Dabei seit:
    07.09.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    8
    Ja, denn "sicherer" als mit Euro 6b ist man da auf jeden Fall.

    Absolut sicher ist man Stand heute nur mit einem Fahrrad.
     
  15. Foo

    Foo

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia Combi 1.4 TSI
    Kilometerstand:
    9000
    Ja: Diesel.

    Ein Diesel ist immer lauter als ein Benziner im gleichen Fahrzeug. Auch wenn du nur 3 km im Jahr fährst.
     
  16. #136 SuperBugs, 15.03.2018
    SuperBugs

    SuperBugs

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wiernsheim
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 RS TDI Combi DSG 4x4 FL
    Werkstatt/Händler:
    Autozentrum Dobler, Mühlacker
    Nun, bei 15-20 TKm pa, ist die Wirtschaftlichkeit beim Diesel u.U. noch nicht gegeben.

    Ich habe einen neuen RS TDI, aber nur weil ich so um die 35-40 TKM pa fahre. Ich würde ansonsten einen RS Benziner fahren.

    Mittlerweile sind die Turbo Benziner vom Fahrverhalten/Durchzug so angenehm zu fahren. laufruhiger und leiser als ein Diesel allemal.

    Wir haben seit kurzem auch einen neuen Ibiza 1.0 Turbo mit 115 PS im Haus. Ich fahre den wirklich gerne obwohl 70 PS zu meinem TDI fehlen....
    Und der Verbrauch ist wirklich in Ordnung - Einfahrphase: zw. 5 und 6 Liter über Land. Noch keine AB mit Vollgas.

    Bei Deinem Fahrprofil würde ich Dir zum Benziner raten.

    Gruss

    SB
     
  17. #137 ojlisd789, 16.03.2018
    ojlisd789

    ojlisd789

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Ocativa 3 Joy Limousine BJ 2017
    Als ich mein Auto vor ca. 1,5 Jahren bestellt habe, hatte ich mir auch gedanken Diesel vs Benzin gemacht.
    Ich habe es einfach emotionslos ausgerechnet.
    Dazu habe ich folgende Dinge verglichen (hab die Zahlen nur noch grob im Kopf)
    Kaufpreis: Diesel kostet einmalig ca. 2000€ mehr (skoda konfigurator)
    Steuer: Diesel kostet jährlich > 100€ mehr
    Versicherung: Diesel kostet jährlich mehr
    Treibstoff: Benzin pro Liter 0.15€ teurer
    Verbrauch: Benzin < 1 Liter mehr pro 100km

    Bei 30.000km im Jahr rentierte sich der Diesel erst nach 12 Jahren.
    Bei 15.0000km im Jahr rentierte sich der Diesel erst nach über 100 Jahren.

    Was ich nicht einkalkuliert hatte waren evtl. Haltbarkeit des Motors oder Wiederverkaufswert. Da ich dies nicht mit Zahlen belegen konnte.
    Aber der Wiederverkaufswert beim Diesel ist aktuell glaube ich auch nicht so toll. Kann sich aber auch wieder ändern.
     
  18. MarcoM

    MarcoM

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    @ojlisd789

    Meinst du, dass deine Rechnung aufgeht?
    Ich höre immer, dass schon ab 15.000 im Jahr sich ein Diesel besser lohnt
     
  19. #139 ojlisd789, 16.03.2018
    ojlisd789

    ojlisd789

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Ocativa 3 Joy Limousine BJ 2017
    Ich bin kein Freund von pauschal aussagen wie "Bei allen Autos auf der Welt lohnt sich der Diesel ab 15.000km"
    Aber das kann ja jeder selbst ausrechnen. Bei meinem 1.4l Skoda Ocatvia war es so.
    Bei anderen Modellen/Marken kann das ganze anders aussehen.

    Damals hab ich nur den Listenpreis verglichen. Steuer und Versicherung kann man einfach online vergleichen.
    Wenn dir dein Händler mehr Rabatt auf den Diesel gibt und der Kaufpreis statt 2000€ nur noch 1000€ teurer ist ändert sich das Ergebnis natürlich komplett.
    Bei Gebrauchtwagen ist es evtl. auch anders, da kenne ich mich nicht aus. Ist aber auch schwerer zu vergleichen.

    Persönlich würde ich, wenn der Unterschied nicht zu groß ist, heutzutage eher zum Benziner tendieren. Diesel wäre mir momentan zu unsicher.
     
  20. #140 SuperBugs, 16.03.2018
    SuperBugs

    SuperBugs

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wiernsheim
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 RS TDI Combi DSG 4x4 FL
    Werkstatt/Händler:
    Autozentrum Dobler, Mühlacker
    Nun, ich mache alle 3-4 Jahre eine komplette Wirtschatflichkeitsberechnung.
    Also ich fahre mit meinem RS durchnittlich mit ca. 7-7,5 Liter, mit sehr viel AB ziemlich zügig.

    Aber wenn ich das mit einem Benziner mache, bin ich immer so bei 9,5 Liter...
    Somit ist das Fahrprofil mitentscheidend um den Verbrauchsunterschied zu definieren.

    Der ist wiederum wichtig für eine gute Kalkulation.
     
Thema: Benziner oder Diesel? Modell 17 oder 18??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia rs diesel oder benziner

    ,
  2. skoda octavia diesel oder benziner

    ,
  3. soest@autohaus-auge.de mail

    ,
  4. benziner oder diesel kaufen 2017,
  5. mazda cx 5 2017 diesel kurzstrecke,
  6. diesel oder benziner kaufen
Die Seite wird geladen...

Benziner oder Diesel? Modell 17 oder 18?? - Ähnliche Themen

  1. Wo sind die Benziner?

    Wo sind die Benziner?: Seit einigen Tagen sind auf Skoda.de keine Kodiaks mehr mit Benzinmotoren zu finden. Ich möchte dieses Jahr einen Kodiak mit Benzinmotor...
  2. Privatverkauf Superb 2 Alufelgen 17 Zoll mit Sommerreifen 275€ Forumspreis.

    Superb 2 Alufelgen 17 Zoll mit Sommerreifen 275€ Forumspreis.: Von meinem Onkel seinem Superb 2 übrig geblieben . 2x Dot 09/2017 und 2x Dot 09/2011, Felgen sind top,Mini Kratzer zu erkennen . Mit Markenreifen...
  3. Turbine Felgen 18" Traglast

    Turbine Felgen 18" Traglast: Hi Leute, Wollte mal fragen ob jemand von euch ein Dokument zu den Traglasten der Turbine Felgen mit der Teilenummer 5e0601025as besitzt? Stehen...
  4. Diesel für mein Fahrprofil sinnvoll?

    Diesel für mein Fahrprofil sinnvoll?: Hallo Skoda Community, dies soll keine Kaufberatung an sich sein sondern eher eine Sammlung eurer Erfahrung bzw. eine Hilfe zu einer...
  5. Privatverkauf Skoda Teron Felgen 17 Zoll zu verkaufen

    Skoda Teron Felgen 17 Zoll zu verkaufen: Zum Verkauf steht ein Satz Teron 17" Alufelgen (7,0J ET49). Die Felgen haben weder Bordsteinschäden, Steinschläge, noch anderweitige Kratzer oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden