Benzin/Diesel Octavia/Superb Brauche euren Rat

Diskutiere Benzin/Diesel Octavia/Superb Brauche euren Rat im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Er schrieb doch schon, dass er so 130 PS haben möchte also bietet sich doch der 1.5 TSI mit 150 PS an Der aktuelle O3 hat 130 PS ... - fehlt nur...

  1. #41 Rana arboreum, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Der aktuelle O3 hat 130 PS ... - fehlt nur noch das passende Angebot eines neueren Modells, das stimmt. Und dazu, dass ihm eine passende Tankstelle fehlen würde, hat der TS nicht.

    Ich finde es aber immer wieder auf`s Neue faszinierend, wie auch junge Menschen, nicht von ihrem althergebrachten Benzin oder Diesel-Denken wegkommen. Klimawandel, Fahrverbote, dreckige Städte, steigende Unterhaltskosten, alles wird allgemein beklagt, obwohl die kostengünstige Lösung schon lange vorhanden ist.

    Gerade auch im Hinblick auf Kinder, denen alle Eltern doch immer nur das Beste wünschen, wäre mir daran gelegen, dass diese eine Welt haben, in der sie noch gut leben können. Oder habe ich Elternliebe falsch verstanden?
     
  2. #42 Ravenclaw, 17.01.2020
    Ravenclaw

    Ravenclaw

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    A29 ist mein Gebiet, NDS
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E Limo 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    116000
    Hätte Interesse an einem CNG gehabt, da wir Tankstellen haben aber wenn es keine Gebrauchtwagen gibt zu meinem Preis, tja ‍♂️ und dann nur 110 PS. Somit hat es sich erledigt und als Nächstes wird es sicherlich kein Erdgas sondern eher in Richtung Strom.

    aber find erstmal einen aktuellen CNG mit dem Budget und alles was er haben soll.

    aber find doch erstmal einen aktuellen CNG und mit allen was er haben möchte
     
  3. #43 Rana arboreum, 17.01.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Und warum Strom? Um an der Schnellladesäule an der Autobahn 50% Kohlestrommix für 79 Cent pro KWh zu laden?
    Jetzt aktuell wird das CNG-Netz auf 100% Biomethan umgebaut - ok das dauert noch bis alle 100% Biomethan anbieten werden, aber da tut sich gerade was. CNG ist nicht tot und auch keine Brückentechnologie, wie viele noch glauben.
     
  4. #44 fireball, 17.01.2020
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.492
    Zustimmungen:
    4.558
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    252.000
    Und diese Grundsatzdiskussion müsst ihr auch nicht hier führen. Vielleicht ist Euch ja schon mal die grundsätzliche Fragestellung aufgefallen.
     
    Xan27 und IceMan23 gefällt das.
  5. xs650

    xs650

    Dabei seit:
    27.09.2015
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    378
    Fahrzeug:
    S3 Style Kombi 140KW Handschalter schwarz
    Kilometerstand:
    130Tkm
    Pack mal einen Kinderwagen in den Octavia und dann in den Superb, danach überlegst du dir nur noch ob Diesel oder Benziner. Bei deinem Fahrprofil würde ich 150 PS Diesel und Handschalter nehmen.
     
    Lokführer61 gefällt das.
  6. #46 IFA, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.569
    Zustimmungen:
    1.268
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    175000
    Benziner, unter 30.000 lohnt kein Diesel PKW. Jaaha, jetzt kommen hier gleich die ersten, "ähh, das kann man nicht pauschaliseren" etc...doch kann man, bei unter 15.000 lohnt definitv kein Diesel.

    oh schön, A4, wenig Platz für viel Geld. Es geht übrigens auch anders rum: Viel Platz für wenig Geld: Skoda Fabia Combi. (neu 17.000€)
    Für Leute die etwas mehr Platz haben wollen: Skoda Scala. (neu 18.000€)

    richtig, der gute alte Handrührer bringt dich im Auto in Bewegung, das ist gesünder und spart Geld.

    du kommst vom A4, wass willste du gleich mit einem Superb? da verläufste dich doch erstmal drin, fang erstmal langsam an dich an mehr Platz zu gewöhnen, dazu eignet sich ein Fabia Combi oder ein Scala.

    Kannst ja mal hierschauen: europe-mobile.de
    sofort verfügbare Lagerfahrzeuge (Neuwagen) werden dir bei dem Händler kostenlos deutschlandweit angeliefert.
    z.b. Lagerfahrzeug Neuwagen Skoda Scala Ambition für 17.000€ in 10 Tagen bei dir vor der Tür angeliefert.
     
    nonick und Ravenclaw gefällt das.
  7. #47 Wormwood, 17.01.2020
    Wormwood

    Wormwood

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Ja, der Superb und Parkplatz beißt sich. Danke für den Hinweis.

    CNG finde ich grundsätzlich nicht uninteressant. Gut, meine Eltern haben eine Schlechte Erfahrung mit Skoda und LPG gemacht, aber das ist ein anderes Thema.
    CNG tanken wäre auch kein Problem. Nur der Markt passt halt nicht zu meinen Budget.

    Ich gucke jetzt nach einen schönen O3 Benziner, der ungefähr zu mir passt.

    Vielen Dank für die unterschiedlichen Denkanregungen. Hat mir sehr geholfen.
     
    ShutUpAndDrive gefällt das.
  8. #48 ShutUpAndDrive, 17.01.2020
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.473
    Zustimmungen:
    1.290
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Keiner braucht 200 PS. *duck*
    Viel Erfolg und ich bin gespannt über Deine finale Wahl.
    Wir anderen diskutieren hier solange weiter. Wenn Du in 2 Wochen zurück bist, sind wir auf Seite 30 und haben die üblichen Themen "Öl oder Plörre", "Ich stelle meine Scheinwerfer schon immer selber ein und habe noch nie jemanden geblendet" und, was wir schon lange nicht mehr hatten, die "Pedalbox" durch.
    ;)
     
    Rabbit-HH und Cairus gefällt das.
  9. #49 Rabbit-HH, 17.01.2020
    Rabbit-HH

    Rabbit-HH

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    21502 Geesthacht
    Fahrzeug:
    O3 RS Combi 2.0 TSI (2015)
    Werkstatt/Händler:
    Plaschka Lüneburg
    Kilometerstand:
    ~85000
    Ist das soo viel teurer im Unterhalt bei euch, also in Österreich?
    Ich habe ja zuvor einen O2 Combi 1.4 TSI (120 PS) gefahren und fahre jetzt den O3 RS 2.0 TSI (220 PS) und wirkich viel teurer ist der gar nicht.
    Versicherung etwa 60 EUR mehr im Jahr. Die Inspektionen auch "nur" jeweils 50-70 EUR.
    Steuern etwas mehr weil eben mehr Hubraum, aber auch nicht die Welt, und der 1 Liter Mehrverbrauch auf 100 km (im Gegensatz zum O2) fressen einen nun auch nicht auf.
    Darum ist wohl der Octavia RS auch so beliebt, weil der eben gar nicht wirklich so teurer ist.
    Im Vergleich zum z.B. 1.8 Liter TSI (180 PS?!) ist der Unterschied nur noch ganz marginal ... :)
     
  10. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    8.101
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Ja ist es, ich zahle für meinen O2 mit 122PS Stufe 0 bei der Versicherung 66€ monatlich ohne Teil oder Voll-Kasko. ;)

    Bei meiner Versicherung ist 0 das beste was du haben kannst.
    Es geht sicher vielleicht um 10€ billiger oder so, aber bin zufrieden wie es ist.
     
  11. Mccarp

    Mccarp

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    85
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS 3 2,0
    Echt ? Sind ja über 700€ im Jahr für Haftpflicht
    Heftig
    Habe mit Teil/ Vollkasko Sb0/300€ 380€ im Jahr mit Schutzbrief und bin mit % noch nicht ganz unten , irre
     
  12. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    8.101
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Tja Österreich ist teuer was Autos betrifft...
    Daher fahre ich keinen RS, da teuer und sinnfrei weil es nicht rentabel ist nur damit in die Arbeit zu fahren...
     
  13. #53 alexnoe, 18.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2020
    alexnoe

    alexnoe

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Taufkirchen
    Warum? Er schreibt ausdrücklich, dass der Diesel in der Anschaffung billiger ist. Diese angeblichen Laufleistungen, ab denen ein Diesel angeblich erst wirtschaftlich ist, gehen immer auch davon aus, dass man in der Anschaffung des Neuwagens mind. 2000€ draufzahlt.

    Wenn der Diesel schon in der Anschaffung weniger kostet, lohnt er sich recht schnell. Das würde sich nur ändern, wenn z.B. der Steuervorteil von Dieselkraftstoff aufgehoben werden würde. Dafür gibt es aber keine politischen Pläne. Das Klimapaket enthält Pläne bis 2026, und die Energiesteuer wird nach aktuellem Stand nicht angefasst. Der aktuelle Plan ist lediglich, einen zusätzlichen CO2-Aufschlag auf Benzin und Diesel zu erheben, so dass die Preisdifferenz beim Kraftstoff um 0,02€/l sinken würde (z.B. 0,15€/l auf Benzin und 0,17€/l auf Diesel).

    Wichtiger wäre die Frage, für welche Abgasnorm genau diese Aussage gilt, dass er in der Anschaffung günstiger wäre als ein Benziner. Bei einem Euro 6b-Diesel besteht nämlich die Gefahr von neuen Umweltzonen, falls der Grenzwert von derzeit 40µg NO2/m³ für Stadtluft weiter abgesenkt wird. Da kommt es nun auf die geplante Haltezeit an. Wenn man so ein Auto noch 10 Jahre nutzen will, dann ist das Risiko nicht zu vernachlässigen, dass irgendwann zwischen 2025 und 2030 wieder eine Runde neuer Wertverluste erzeugt wird, indem in 2 Städten jeweils 3 Umweltstraßen für Euro 6b-Diesel gesperrt werden. Praktisch völlig irrelevant, aber die daraus entstehende Panik erzeugt eben Wertverlust.
    Welche Kurzstrecke? Das angegebene Fahrprofil ist doch keine Kurzstrecke.
    Also meiner hat keinen elektrischen Zuheizer, und selbst bei -20°C dauert es nur wenige Minuten, bis warme Luft rauskommt.
     
  14. xs650

    xs650

    Dabei seit:
    27.09.2015
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    378
    Fahrzeug:
    S3 Style Kombi 140KW Handschalter schwarz
    Kilometerstand:
    130Tkm
    Es gibt auch Leute die fahren gerne Diesel weil die Drehmoment aus dem Keller haben und eine Tankfüllung 1000km und mehr möglich macht.
     
    Lokführer61 gefällt das.
  15. #55 4tz3nainer, 18.01.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.040
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Und ein TSI hat kein Drehmoment aus dem Keller??( ist doch kein seliger MPI

    Der einzige Vorteil ist noch der geringere Verbrauch was ein Stück weit aber dem höheren Energiegehalt des Diesels geschuldet ist
     
  16. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.292
    Zustimmungen:
    2.911
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Was aber kein Nachteil ist.
     
  17. #57 4tz3nainer, 18.01.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.040
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Warum sollte das ein Nachteil sein?
     
  18. #58 4tz3nainer, 18.01.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.040
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Ich kann immer nur sagen, fahre die Autos ausgiebig Probe. Wenn ich den 220/280er nicht jeweils übers Wochenende gehabt hätte würde ich heute wahrscheinlich immer noch Diesel fahren.
     
  19. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    8.101
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Also 18km wo der Diesel vermutlich nicht mal Betriebstemperatur hat, ist für mich Kurzstrecke, und wirtschaftlich wird der Motor ohne Betriebstemperatur nicht arbeiten. Wenn man kalt treten tut ist es sicher was anderes...
     
  20. #60 michnus, 18.01.2020
    michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    1.356
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Ob Diesel oder Benziner ist doch - gerade bei 15.000km/Jahr - absolute Geschmacksache. Die fahren heutzutage alle gut. Der Diesel ist überhaupt nicht mehr rumpelig und die Benziner (hier meine ich den vom TO angedachten 1.5er TSI) sind auch schon richtig sparsam.

    Der Diesel ist in der Anschaffung meistens etwas teurer. Sollte das momentan nicht so sein und der Diesel vielleicht sogar beim Kauf etwas günstiger sein, dann spricht vieles für ihn. Dann spart der TO ab der ersten Tankfüllung.
    Das Märchen, dass der Diesel bei den Werkstattkosten teurer ist, hört man ja immer wieder - ist aber falsch.

    Hier mal meine Kosten über die ersten 60.000km:

    1. Durchsicht mit Ölwechsel (Öl vom Händler) bei 30.000km: 197,-€
    2. Durchsicht ohne Ölwechsel bei 48.000km: 85,-€
    3. Ölwechsel ohne Durchsicht (Öl vom Händler bei 60.000km: 174,-€

    macht rund 456,-€ Werkstattkosten auf den ersten 60.000km. Das soll teuer sein?

    Aber der 1.5er TSI wäre auch eine sehr gute Wahl! Sparsam, wenig Steuer und die fahren richtig leise.
     
Thema:

Benzin/Diesel Octavia/Superb Brauche euren Rat

Die Seite wird geladen...

Benzin/Diesel Octavia/Superb Brauche euren Rat - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Octavia 1U RS Spider Alufelgen 17"

    Skoda Octavia 1U RS Spider Alufelgen 17": Zum Verkauf steht ein Satz 17" Spider Alufelgen eines Octavia 1U RS inkl. Reifen Conti SportContact 205/40R17 + eine neuwertige Ersatzfelge 450€...
  2. Privatverkauf Superb: LED Türbeleuchtung

    Superb: LED Türbeleuchtung: Bin gerade am aufräumen und habe noch ein paar Teile zu verkaufen: LED-Ausstiegsbeleuchtung. Passend für den Superb III (im Superb II sollten die...
  3. Privatverkauf Superb: LED Türbeleuchtung Skoda-Schriftzug

    Superb: LED Türbeleuchtung Skoda-Schriftzug: Bin gerade am aufräumen und habe noch ein paar Teile zu verkaufen: LED-Ausstiegsbeleuchtung mit Skoda-Schriftzug Projektion. Passend für den...
  4. Ladedruck Sensor Octavia rs Kabelfarben

    Ladedruck Sensor Octavia rs Kabelfarben: Servus Leute, hab ein Problem. Bei meinem ladedrucksensor sind die Kabel raus -.- müsste jetzt wissen wie man den Stecker repariert und vor allem...
  5. (Hilfe) Skoda Octavia 2017 1.6, Luft in der Kraftstoffleitung

    (Hilfe) Skoda Octavia 2017 1.6, Luft in der Kraftstoffleitung: Wie ein Idiot ließ ich meinem Octavia den Diesel ausgehen. Ich habe 10 Liter aus einer Benzinkanne eingefüllt, aber das Auto startet nicht. Ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden