Beimischung von 2 Takt Öl beim 1,6 TDI

Diskutiere Beimischung von 2 Takt Öl beim 1,6 TDI im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Morsche, gibt es bezüglich 2 Takt Öl Beimischung (1:200) zum Dieselkraftstoff irgendwelche Erfahrungen beim Roomster 1 6 TDI ? In diversen Foren...

  1. #1 taunusloewe, 06.01.2016
    taunusloewe

    taunusloewe

    Dabei seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taunus
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster, Ford Ka
    Morsche, gibt es bezüglich 2 Takt Öl Beimischung (1:200) zum Dieselkraftstoff irgendwelche Erfahrungen beim Roomster 1 6 TDI ?
    In diversen Foren wird teilweise darauf geschworen. z.B. wird behauptet die Hochdruckpumpe hält statt 150.000km mit 2 Takt Öl 400.000km, da Dieselkraftstoff mit 7% Biodiesel zu wenig schmiert. Desweiteren würde der Einlass bzw. der ganze Motor wesentlich weniger Ablagerungen haben, da das 2 Takt Öl sauberer verbrennt als der Diesel bzw. eine reinigende Wirkung hat. Zusätzlich behaupten einige der Motor würde weicher laufen.
    Bin durch einen Bekannten auf das Thema gekommen und überlege jetzt , ob es beim unserem Roomi 1,6 TDI auch Sinn macht ?
    Grüße aus dem Taunus
     
  2. #2 Octarius, 06.01.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    1.409
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der Motor ist so konstruiert dass er auch ohne Ölbeimischung läuft und so auch kein Haltbarkeitsproblem darstellt.

    Millionen von TDIs laufen mit dem billigstem Sprit ohne Ölzusatz und sind zufrieden. Einige Jünger von Ölbeimischungen fahren ebenfalls und sind noch zufriedener.

    Es ist schlicht und ergreifend eine Glaubensfrage. Probier es aus und bilde Dir selber ein Urteil.

    Liebe Grüße aus dem Westerwald :)
     
    skoda_cruiser gefällt das.
  3. #3 Sprit(vernichter)², 06.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2016
    Sprit(vernichter)²

    Sprit(vernichter)²

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    254
    Fahrzeug:
    S2 CFGB DSG AxA=16
    Ich verfolge die 2-Takt Geschichte schon länger und bin zu dem Fazit gekommen, es nicht zu machen.

    Nen Bericht, welcher die ganze Geschichte relativ gut zusammenfasst ist hier zu lesen:

    http://www.fuelexpert.co.za/2-stroke-oil-in-diesel-technical-study.php

    Man sieht, dass die Schmierfähigkeit mit 2T-Öl sogar runter gehen kann. Injector-Fouling wird sogar gesteigert, DPF's können schneller verstopfen.

    Ich bin stattdessen dazu übergegangen ausschließlich Marken-Sprit zu tanken. Die 0.02 €/l sind es mir Wert.

    Im Winter generell und im Sommer wenn der Preis akzteptabel ist, fahre ich auch sehr häufig das Aral Ultimate

    Ich sehe bei meinem S2 sogar Differenzen zwischen Marken-Sprit und Billigst-Plörre in den Berechnungswerten des Motorsteuergerätes für den DPF-Füllstand. Während beim Markensprit der Differenzdruckabhängige Rechenwert kurz vor Regeneration bei ~2g liegt, ist dieser mit billig-Sprit häufig schon bei 7-8g oder mehr. Daraus folgere ich, dass sogar messbar mehr Ruß beim billigen Sprit ensteht. Wenn mehr Ruß ensteht, entsteht auch mehr Asche. Mehr Asche macht nen früheren DPF-Wechsel....
     
  4. #4 fredolf, 06.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    leider ist dieses Thema eine Glaubensfrage und da wird es schnell schwierig....

    Ich hatte es 1,5 Jahre lang an meinem damaligen Opel Meriva 1,7CDTI und 1 Jahr lang an meinem VW-T5-1,9L-PD-TDI ausprobiert (1:200). Soweit ich es feststellen konnte (habe mehr oder weniger alles protokolliert), hatte sich bezüglich Spritverbrauch, Geräusch und DPF-Regenerationshäufigkeit kein Unterschied gezeigt.
    Ob der Motor dadurch innen besser aussah, kann ich natürlich nicht beurteilen (die meisten anderen wohl auch nicht...)

    Die Schmierfähigkeit des Dieselkraftstoffs ist in jedem Fall, seit der RME Beimischung wieder hergestellt. Nicht ausreichend war die Schmierfähigkeit mal eine Zeit, nach der Entschwefelung des Dieselkraftstoffes.
    Das "Additiv" 2-T-Öl ist in jedem Fall vom Motorhersteller nicht erlaubt. Wenn es ganz doof kommt, kann daher die Garantie weg sein.
    (Wer es nicht glaubt, kann ja mal diesbezüglich eine schriftliche Anfrage an Skoda richten...)
    2-T-Öl erhöht i.d.R. den Schwefelanteil im Diesel und nicht nur daher ist das Beimischen (verändern des Dieselkraftstoffs) eigentlich illegal.
     
  5. #5 Holger01, 06.01.2016
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.469
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Löhne, wie Gehälter
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    91800
    Genauso ist es eine Glaubensfrage ob ich Marken oder den Kraftstoff einer freien Tanke nutze. bei uns ist eine Aral und eine frei Tanke im Abstand von ca 500 Metern und beide werden vom selben LKW beliefert. Hab ich selbst schon gesehen, der LKW beliefert die Aral, fährt vom Hof, und beliefert direkt danach die freie Tanke.
     
    Keks95 gefällt das.
  6. #6 agneva, 06.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2016
    agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.921
    Zustimmungen:
    175
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    106000
    Seit ich bei meinem CR eine neue CR-Pumpe (nach 50tkm auf Garantie) bekommen habe, pansche ich ausschließlich mit Monzol (siehe http://www.ctr-motorsportshop.de/Monzol-5c/c1618611_u7555_zf897ae46-0084-452e-852b-9e818dc7b196/ ).

    Irgendein 2 Takt Öl solltest du auf keinen Fall nehmen. Ich lade heute Abend mal eine Tabelle hoch, wo der Erschaffer von Monzol5c alle möglichen 2 Takt Öle getestet hat auf die verschiedenen Eigenschaften.

    Meine Fakten:
    -Motor läuft definitiv leiser
    -Ruß produziert er messbar weniger (Gemessene Beladung ist meistens 0-2g, selbst nach 650km). siehe auch: http://www.motor-talk.de/blogs/geor...akt-oel-oder-monzol-beimischung-t4536205.html

    Ich erhoffe mir:
    -längere Lebensdauer der CR Pumpe
    -längere Lebensdauer der Injektoren, kein Verschmutzen.
    -längere Standzeit vom DPF
    -durch weniger Ruß auch weniger Ruß im AGR-Kühler, AGR-Ventil, Einlassbereich.
     
  7. #7 fredolf, 06.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    die Beladung kann nicht gemessen werden, sondern wird durch ein Rechenmodell anhand von Motorlast, Kaltstarts, Laufstrecke usw. bestimmt.
     
  8. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.921
    Zustimmungen:
    175
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    106000
    Falsch, die Rußbeladung wird gemessen durch:
    Differenzdruck vor/nach DPF (mbar), Luftmasse (Frischluft), Abgastemperatursensoren.
    Das Motorsteuergerät setzt den Abgasvolumenstrom (Frischluftmasse mit Abgastemperatur) ins Verhältnis zum Differenzdruck und erhält somit den aktuellen Beladungszustand des DPF (Strömungswiderstand).
    Dies wird dann in VCDS als "Rußbeladung DPF Ist" angezeigt.
    Siehe auch meine Antwort: http://www.skodacommunity.de/threads/dpf-regeneriert-nicht-octavia-2-0tdi.97559/#post-1160066
     
  9. #9 fredolf, 06.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    wie auch immer. Die reale Beladung kann nicht gemessen werden, es sei denn es befindet sich eine kleine Waage an den Aufhängungen deines DPF...
    Die Berechnung der Ruß-Beladung wird ganz sicher nicht durch den Abgasvolumenstrom in Relation zum Differenzdruck allein bestimmt. Das wäre in etwas so, als ob du deine Körpergröße mithilfe der Höhenangabe eines GPS-Navis bestimmen würdest.
     
  10. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.921
    Zustimmungen:
    175
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    106000
    Ich weiß nicht wo du deine Informationen her bekommst, meine Quellen sind da ziemlich eindeutig. Meine Messfahrten und Recherchen bestätigten diese.

    Ja es gibt noch das Rechenmodell "Soll", das etwas abstrakter und "unwohlwollender" hoch rechnet. Nach diesem regeneriert meiner immer, da durch das Monzol die gemessene Beladung (echte) sehr sehr gering ist.

    Eine Waage ersetzt das Modell natürlich nicht, daher auch die 2 Modelle mit Km-Abhängigkeit.
     
  11. #11 fredolf, 06.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    bei meinem VW-PD-TDI 1,9L hatte ich die Geschichte mal genau per VCDS überwacht:

    Ergebnis
    Die Regeneration fand immer genau nach 407 bis 416km statt, egal welches Fahrprofil (Kurzstrecke, längere Urlaubstour), egal ob Sommer oder Winter und egal ob mit 2-T-Öl (Mischungsverhältnis 1: 200) oder nicht.
    Da konnte man quasi die Uhr danach stellen.
    Bei dem Dieselmodell ist ein in Relation zum Abgasstrom erhöhter Differenzdruck also höchstens nur das letzte Mittel, wenn bei der Berechnung mal etwas schief geht, um eine vorzeitige aktive Regeneration aus zu lösen, denn so gleichmäßig kann die Beladung nach 400km definitiv nicht sein.

    Was ich damit sagen will:
    Grundsätzlich wird die Rußbeladung nach dem von dir genannten Modell durchgeführt, aber es fließen dabei immer bestimmte Korrekturwerte und garantiert max. Streckenwerte mit ein, denn ganz genau kann man dieser Berechnung, die ja lediglich auf dem Strömungswiderstand basiert, wohl nicht trauen.

    Bei meinem T5 war eindeutig eine maximale zurückgelegte Strecke der Auslöser für die jeweilige aktive Regeneration gewesen und Regeneration sollte ja eigentlich immer nach Erreichen einer bestimmten Rußbeladung erfolgen. Dafür berechnet man die Rußbeladung ja hauptsächlich.
    Wenn die Berechnung ausschließlich auf dem Strömungswiderstand basieren würde, wäre es absolut unmöglich, dass die Regeneration immer sehr genau nach jeweils der gleichen Strecke stattfinden würde.

    Wie gesagt. Das ist ein Beispiel zum (wahrscheinlich Sonderfall) T5-1,9L TDI.

    Bei meinem 1,7CDTI im Opel, war die Strecke zwischen den Regenerationsintervallen dagegen sehr flexibel und hauptsächlich von der Fahrweise abhängig. Eine Beeinflussung durch das 2-T-Öl konnte ich aber auch dort nicht feststellen und wenn die Regenerationszeitpunkte dort hauptsächlich anhand der Rußbeladung berechnet wurden (was aufgrund der flexiblen Regenerationsintervalle zu vermuten ist), wurde auch die Rußbeladung durch 2-T-Öl nicht beeinflusst.

    Das sind eben meine beiden eigenen Erfahrungen zum Thema 2-T-Öl und daher (und weil es illegal ist), würde ich davon abraten.
    Andere haben eben andere Erfahrungen gemacht.
    Illegal und vom Hersteller nicht freigegeben bleibt der 2-T-Öl Einsatz tin jedem Fall.
     
  12. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.921
    Zustimmungen:
    175
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    106000
    ILLegal weil ?

    Ich weiß noch wo ich ohne Monzol gefahren bin, bzw. bei einem Kollegen mit gleichem Auto ist die "Beladung Ist" immer höher und etwa beim "Soll" Modell.

    Das höchste was ich hatte waren über 1000km. In letzter Zeit liegen die Intervalle bei 450-700km.

    Durch weniger Ruß Emissionen entsteht auch weniger Asche und folglich hält der DPF länger.

    Hier die Tabelle mit den Tests.
     

    Anhänge:

  13. #13 fredolf, 07.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    ...du Kraftstoff, für den es verbindliche gesetzliche Grundlagen gibt, eigenmächtig dauerhaft veränderst.
     
  14. #14 Octarius, 07.01.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    1.409
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die DIN regelt den Verkauf des Kraftstoffs. Was Du hinterher mit dem Zeugs machst ist dem Gesetzgeber egal.
     
    -Robin- gefällt das.
  15. #15 fredolf, 07.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    wo steht denn, dass man die Kraftstoffzusammensetzung für Autos, die ja eine Typ-Prüfung haben müssen und bestimmte Abgaswerte erfüllen müssen, nach eigenem Ermessen ändern darf?
     
  16. #16 Octarius, 07.01.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    1.409
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wo steht denn dass man das nicht darf?
     
  17. #17 fredolf, 07.01.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Immer der, der etwas ändert, ist gefordert fest zu stellen, ob es legal ist oder nicht und nicht umgekehrt.
    Am Auto darf man kaum etwas eigenmächtig ändern und am Sprit, der ja für den Motorlauf und die Abgase sehr wichtig ist, ganz bestimmt auch nichts.

    Übrigens gleiche Diskussion, wie bei Manipulieren des Start&Stop-Systems...

    Im Zweifelsfall: Schreib doch an das Verkehrsministerium (KBA) oder an Skoda.
     
  18. Takler

    Takler

    Dabei seit:
    09.10.2012
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    70
    Und was ist mit den ganzen Spritzusätze die gekauft werden dürfen? Da steht auch nirgends drauf das man die nicht reinkippen darf.

    Abgesehen davon wenn man bedenkt wieviel Motoröl mach Motor verbrennt ist das 2t-Öl wohl das kleinste Übel.
     
    -Robin- gefällt das.
  19. #19 Octarius, 07.01.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    1.409
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wegen einiger Forumsbeiträge? Bleib doch einfach mal auf dem Boden.
     
  20. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    10800
    Es ist völliger Quatsch, Sprit von der der Kaufhaustanke als billig Abzutun. Der Sprit kommt aus ein und der gleichen/den gleichen Raffinerien. Egal ob Aral oder Shell oder Kaufland. Auch abgefüllt wird er an den gleichen Stationen. Auch in Tschechien wird viel Sprit aus Deutschland verwendet. der Unterschied sind die Logos an den Tankwagen und jeder mischt beim Befüllen seine eigenen Zusätze bei. Und die machen den Unterschied. Beim einen Wagen mehr, beim anderen weniger. Ich hatte das mit meinen Ford Orion Diesel mal. Höchste Verbrauch beim Tiger im Tank. Am besten bei Aral und Kaufland-Sprit.
     
Thema: Beimischung von 2 Takt Öl beim 1,6 TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2 takt öl diesel test

    ,
  2. 2 takt öl diesel

    ,
  3. 2 takt öl diesel beimischen dpf

    ,
  4. 2 takt öl diesel beimischen,
  5. 2 takt öl beimischen diesel,
  6. aral ultemat diesel plus 2 taktoel,
  7. 2 takt öl in neuen 1.6 tdi zum diesel beimischen,
  8. 2Taktöl in 2.0tdi cr,
  9. 2 takt öl in diesel,
  10. golf bmt 1.6 d 2takt öl beimischen,
  11. octavia rs 2.0tdi 2 takt öl,
  12. tdi 2-takt öl beimischen,
  13. 2 takt öl im diesel test,
  14. 1:200 mischungsverhältnis,
  15. agr problem 2 taktöl,
  16. 2 t öl in diesel,
  17. 2t öl im diesel beimischen,
  18. diesel und 2 takt Öl VW golf,
  19. monzol 5c erfahrungen,
  20. karoq 1.6 tdi wieviel öl,
  21. diesel 2tajt öl,
  22. 2takt öl zum diesel mischen erfahrung dpf,
  23. monzol5c mischungsverhältnis,
  24. monzol 5c tdi cr,
  25. 2 takt öl diesel 1.6tdi
Die Seite wird geladen...

Beimischung von 2 Takt Öl beim 1,6 TDI - Ähnliche Themen

  1. Könnte sich selbst mitgebrachtes Öl beim Service negativ auswirken?

    Könnte sich selbst mitgebrachtes Öl beim Service negativ auswirken?: Ich würde gerne bei meinem nächsten Service das Öl selber mitnehmen. Es wird Mobil1 ESP Formula 5w-30 sein, da steht VW 50700 dabei, also das...
  2. wie baut man beim S2 vFl den unteren Grill ab?

    wie baut man beim S2 vFl den unteren Grill ab?: Hallo zusammen, weiß jemand, wie man beim S2 vFl den unteren Grill mit den 3 horizontalen Speichen abmontiert? Kann man den abmontieren, ohne die...
  3. Favorit geht beim Kuppeln aus

    Favorit geht beim Kuppeln aus: Hi Leute, Ich habe zwar einige Threads mit der Sufu gefunden die ähnlich sind, aber keiner der mir wirklich weiter hilft. Ich habe eine Favorit...
  4. 1U2 1,9 TDI läuft nicht mehr an - Nur 4,9 V an Kraftstoffpumpe

    1U2 1,9 TDI läuft nicht mehr an - Nur 4,9 V an Kraftstoffpumpe: Hallo zusammen, ich habe meine Frage schon in einem anderen Forum gepostet aber keine Antwort erhalten. Vielleicht kann mir hier noch jemand...
  5. Canbus Adapter für Android 2 DIN Radio

    Canbus Adapter für Android 2 DIN Radio: Moin Gemeinde. Ich suche für meinen Skoda Superb I 3U4 2.5 TDI Bj. 11/2004 einen Canbus Adapter für ein Android Doppeldin Autoradio, damit die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden