Batteriemanagement

Diskutiere Batteriemanagement im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo! Verfügt der Superb über ein ein intelligentes Lademanagement der Batterie (IBS oder IAC), welches erfordert, dass eine neue Batterie vor...

  1. #1 Schwarzangler82, 15.01.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    Hallo!

    Verfügt der Superb über ein ein intelligentes Lademanagement der Batterie (IBS oder IAC), welches erfordert, dass eine neue Batterie vor Inbetriebnahme angelernt werden muss? Meiner ist ein 3T5 mit EZ 04/2013.

    Grüße
     
  2. #2 fredolf, 16.01.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Falls du S&S hast, ist davon aus zu gehen.
    Ansonsten kannst du ja mal am Minus-Pol der Batterie nachschauen, ob dort ein solches Gerät montiert ist.
     
  3. #3 Schwarzangler82, 16.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    Du meinst eine Start/Stop-Automatik? Die habe ich nicht und am Minuspol der alten Batterie ist einfach nur das Massekabel angeschlossen. Aber am Pluspol ist alles mögliche dran.
     
  4. #4 fredolf, 16.01.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    dann hast du wahrscheinlich auch kein Batteriemanagement, welches aufgrund der Batteriewerte (Nennkapazität, verbleibende Restkapazität, Ladezustand allgemeiner Batteriezustand usw.) agiert und es wird dann auch vermutlich keine Möglichkeit und keine Notwendigkeit bestehen, dass eine neue Batterie angelernt (codiert) wird.
     
  5. #5 fireball, 16.01.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.459
    Zustimmungen:
    4.092
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Möglichkeit ist immer im Gateway vorhanden (Typ und Seriennummer). Notwendig... eher nein.
     
  6. #6 Schwarzangler82, 16.01.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    Wie meinst Du das?

    Mir geht es darum dass ich mir eine Lithium-Batterie einbaue und die MUSS angelernt werden, wenn so ein System im Fahrzeug vorhanden wird. Sonst könnte es teuer werden.
     
  7. #7 fireball, 16.01.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.459
    Zustimmungen:
    4.092
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Du kannst den Typ (Lithium geht eh nicht...) im Gateway hinterlegen, weil dieses das Batteriemanagement übernimmt. Auswirkungen hat das aber (afaik) keine, weil das Fahrzeig ohne Start/Stop kein qualifiziertes Lademanagement in Form einer steuerbaren Lichtmaschine hat.
     
  8. #8 Schwarzangler82, 16.01.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    OK besten Dank. Dann kann ich das Ding einfach anschließen. By the Way...ist die Hupe der Alarmanlage irgendwo extra abgesichert? Als ich das letzte Mal an der Batterie gearbeitet habe, ging immer wieder erneut der Alarm los, solange die Batterie abgeklemmt war.
     
  9. #9 fireball, 16.01.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.459
    Zustimmungen:
    4.092
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Nein, die hat ne eigene Batterie, um genau diesen Fall abzudecken.

    Was genau verbaust Du denn? An sich find ich das LiFe-Thema ja ganz spannend, aber die hohen Kosten im Vergleich zur winzigen Kapazität find ich nicht so prickelnd...
     
  10. #10 Schwarzangler82, 16.01.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    18 Ah Nominalkapazität...vergleichbar mit einer 55 Ah EqPb
     
  11. #11 fredolf, 16.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    eine 18Ah LiFe entspricht nicht einer 55Ah-Bleibatterie, bei Ausführung Blei-AGM schon gar nicht.

    Der LiFe kannst du ca 90% der Nennkapazität entnehmen. das wären dann ca 16Ah.
    Einer AGM-Blei-Batterie kannst/solltest du maximal ca 60% entnehmen. Das wären bei 55Ah-Nennkapazität dann 33Ah.
    Vergleichen kannst du die bestenfalls anhand des Innenwiderstandes (aber auch nur wenn es nicht zu kalt ist...). Das ist aber nicht alles, was bei einem normalen Auto, welches nicht für Rennzwecke gedacht ist, wichtig ist.

    Normal dürfte in deinem Wagen ohnehin eher eine deutlich größere Batterie als 55Ah eingebaut sein.
     
  12. #12 Schwarzangler82, 16.01.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    Ich bin mir bewusst was ich da mache. Mochte darubda auch ehrlich gesagt nicht diskutieren.
     
  13. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    781
    Und warum willst Du das machen, wenn Dir bewusst ist, dass Du keine Vorteile hast? Jedenfalls keine für mich ersichtlichen.
     
  14. #14 Lamensis, 16.01.2019
    Lamensis

    Lamensis

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Edermünde
    Fahrzeug:
    Jaguar XF Sportbrake 2.2D
    Kilometerstand:
    80800
    Proof of concept?:whistling:
     
  15. #15 Schwarzangler82, 05.05.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    Die Batterie arbeitet einwandfrei. Nach 17 Tagen Standzeit problemloser Start.
     
    jan78 gefällt das.
  16. #16 fredolf, 06.05.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    was selbst für eine 55Ah-Bleibatterie, die eine größere Selbstentladung hat, als Li-Akkus, kein Problem sein sollte.....
     
  17. #17 Lamensis, 06.05.2019
    Lamensis

    Lamensis

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Edermünde
    Fahrzeug:
    Jaguar XF Sportbrake 2.2D
    Kilometerstand:
    80800
    Das ist fast richtig. Die Selbstentladung einer Bleibatterie _kann_ auch niedriger ausfallen als die Selbstentladung einer Li-Ion.

    siehe Isermann 2010, S31
    In jedem Falle ist 17 Tage noch kein Maßstab.
     

    Anhänge:

    • Akkus.JPG
      Akkus.JPG
      Dateigröße:
      44,9 KB
      Aufrufe:
      21
  18. #18 Schwarzangler82, 06.05.2019
    Schwarzangler82

    Schwarzangler82

    Dabei seit:
    18.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T5 Combi 3.6 VR6 4x4 DSG
    für meine Verwendung ausreichend und alltagstauglich
     
  19. #19 fredolf, 06.05.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    938
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Da gibt es auch andere Tabellen.
    Insgesamt, unter gleichen Bedingungen, haben alle Li-Akkus eine geringere Selbstentladung und sie haben auch einen deutlich geringeren Peukert-Faktor.
    Außerdem kommen sie, im Gegensatz zu allen Blei-Akkus, mit einem teilentladenen Zustand bestens zu recht und genau das wäre bei den aktuelleren Modellen mit S&S, die auch über die wenig effektive Rekuperationsfunktion mithilfe der Starterbatterie verfügen, genau passend. Die Zyklenanzahl (letztendlich die Lebensdauer) unter gleichen Bedingungen ist zudem deutlich höher.

    Nachteilig wäre der relativ hohe Preis und die ausgeprägtere Schwäche bei tieferen Temperaturen.
     
  20. #20 Lamensis, 06.05.2019
    Lamensis

    Lamensis

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Edermünde
    Fahrzeug:
    Jaguar XF Sportbrake 2.2D
    Kilometerstand:
    80800
    Für zuverlässige Quellen (also kein Wikipedia Blödsinn)bin ich jederzeit empfangsbereit ;)
    Wie gesagt,dieser Kurzzeittest ist ganz und gar nicht aussagekräftig. Lass das Fahrzeug Mal nen Monat stehen.
     
Thema: Batteriemanagement
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Skoda batteriemanagement

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden