Batterie wieder fit machen

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von smares, 12.04.2016.

  1. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Casa Automobile GmbH
    Kilometerstand:
    179000
    Die Batterie im Zweitwagen, mittlerweile 11 Jahre und 385.000 km alt, ist bei der letzten Inspektion negativ aufgefallen. Der Tester hat sie als defekt gemeldet mit einer Spannung von 12.2V und einer Kapazität von 62% und einem Ladezustand von 67%. Wie diese Werte zustande kommen, keine Ahnung. Der ganze Test wurde bei der Direktannahme durchgeführt und hat keine Minute gedauert, danach gab es einen kleinen Zettel.
    Bisher hat mich die Batterie nie im Stich gelassen und der Wagen springt sofort an. Selbst Anfang des Jahres, als es mal für ein paar Tage niedrige Temperaturen in Bad Herrenalb gab, sogar mal zweistellig, keine Startprobleme.
    In der Toyota Vertragswerkstatt kostet eine neue Batterie 177 €.

    Kennt jemand diese Batterietests und sind sie zuverlässig? Das Auto wird sehr oft und für Langstrecke bewegt, täglich ca. 130 km zwischen Karlsruhe und Mannheim und zurück. Auch am Tag der Inspektion bin ich ca. 30 km / eine Stunde von Herrenalb nach Karlsruhe gefahren, genug Zeit zum Aufladen gab es also schon. Meint ihr es hilft sich ein externes Ladegerät auszuleihen und die Batterie außerhalb des Fahrzeugs zu laden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alimustafatuning, 13.04.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.04.2016
    alimustafatuning

    alimustafatuning Guest

    So ein Test in der Werkstatt schadet der Batterie, da die Batterie stark belastet wird. Weil die Batterie so alt ist würde ich nicht refresh machen sondern eine Neue kaufen. Ob das jetzt schon der passende Zeitpunkt ist? Der Spannung nach hast ja noch keinen Zellenkurzschluss. Somit alles grün bis zum Tag x. Der Ladezustand wird anhand der Spannung berechnet. Deine Batterie War schon voll da bringt nachladen nix.
     
  4. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.509
    Zustimmungen:
    519
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    Bei mir wurde am tester festgestellt, ich hätte noch 60% ladung (Diagnose: Ladezustand ok, nachladen erforderlich)

    Den tag davor war ich 2 std auf der BAB mit 130kmh. Die batterie war zu dem zeitpunkt 1,5 jahre alt. Jetzt, wo sie 2 jahre und 3 monate alt is, hab ich letztens meins multimeter nach ner 2 std autobahnfahrt rangehalten: 12,3V....is da iwas im busch?
     
  5. #4 Oyko Miramisay, 13.04.2016
    Oyko Miramisay

    Oyko Miramisay

    Dabei seit:
    21.02.2016
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    177€ bei so einem älteren Auto....fahre da mal lieber zu einem Teilehändler und lege die Papiere auf den Tresen....dann hast du fix ne neue Batterie und die sollte wieder 8-10 Jahre halten und unter 100€ kosten.

    Einbau würde ich selber machen.
     
  6. #5 Octarius, 13.04.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Zieht der Tester noch mehr Strom als ein handelsüblicher Anlasser?
     
    HUKoether und fredolf gefällt das.
  7. #6 fredolf, 13.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    die Dinger, die wirklich über ein paar Sekunden Strom ziehen, haben Werkstätten i.d.R. gar nicht mehr und wenn, würde das die Batterie maximal so viel schaden, wie ein simpler Warm-Startvorgang.
    Das haben wir ja bei der Diskussion über Start &Stop gelernt:
    Selbst sehr häufiges Starten schadet doch überhaupt nicht (nicht ganz ernst gemeint...)

    Die heute meist üblichen Tester stellen den Innenwiderstand durch eine impulsartige Belastung fest und rechnen dann intern z.B. auf den Kaltstartprüftstrom um (was natürlich nur eine Annäherung sein kann...)
    Dabei sind die Geräte auf Angaben des Benutzers, wie z.B. Batteriebauart (z.B. AGM, Gel usw) und Nenn-Kaltstartprüfstrom (steht meist auf der Batterie) angewiesen.

    Ich mache solche Messungen häufiger und habe festgestellt, dass Starterbatterien, wenn nur ca 70-80% des Nenn-Kaltstartprüfstromes "gemessen" werden, die Batterie bei länger andauernden Startvorgängen schon mal schnell schlapp macht.
    Ob es dazu kommt, hängt natürlich von den individuellen Bedingungen (auch vom Motor) ab, denn 70-80% des Nennkaltstartstroms, sind bei größeren Batterien eventuell absolut nicht weniger, als 100% bei kleineren Batterien.
     
    HUKoether gefällt das.
  8. #7 fredolf, 13.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    ...das ist an zu nehmen...
     
  9. #8 fredolf, 13.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    nein, das hilft nicht mehr.
    Außerhalb des Autos müsstest du die Batterie bei einem geeigneten Ladegerät nicht laden. Die kann angeklemmt bleiben.
     
  10. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Casa Automobile GmbH
    Kilometerstand:
    179000
    OK, danke für die Rückmeldung. Das mit außerhalb des Fahrzeugs habe ich geschrieben, weil ich keine andere Wahl habe mangels Steckdose auf der Straße. Ich dachte auch an eine Refresh-Funktion, die manche Lader mitbringen, aber ich denke nach 11 Jahren kann es ruhig eine neue Batterie sein. Angeblich brauche ich eine stärkere, da Dieselmotor (auch wenn nur der kleine 1.4 D-4D).
     
  11. #10 puplictraffic, 13.04.2016
    puplictraffic

    puplictraffic

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Forman ComfortLine
    Kilometerstand:
    192000
    Also wir testen (wenn auch nur kleine 3,6V) Batterien mit einem Multimeter, Stellung Stromstärke und dann gibts einen etwaigen Richtwert für den Kurzschlusstrom (auf diesen Batterietyp bezogen).
    Das pure Spannung messen reicht nicht, weil mittlerweile viele Dauerspannungs-Verbraucher die Batteriespannung runterziehen. Multimeter sind zum Spannungmessen an Batterien sowieso nicht geeignet, weil abhängig vom Innenwiderstand.
     
  12. #11 Bernd64, 14.04.2016
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo

    Bei mir war es aber der umgekehrte Fall.
    Als ich einen Winter öfters Startschwierigkeiten hatte (er auch mal gar nicht anspringen wollte),
    war ich in verschiedenen Werkstätten.
    Zuerst wurde mit einem hochmodernen Batteriediagnosegerät (jedes Mal ein anderes) die Batterie getestet.
    Die Batterie wurde immer für gut befunden und als Fehlerquelle ausgeschlossen.
    Später stellte sich heraus, daß die Batterie verschlammt war und einen Plattenschluss hatte.
    Seitdem traue ich diesen Testern nicht mehr.

    Wenn es eine neue sein soll ...
    Sieh mal hier, was die Batterien ungefähr kosten, wenn du dir eine online bestellst:
    http://www.autobatterien24.com/

    Gruß Bernd
     
    HUKoether gefällt das.
  13. ch.sa

    ch.sa

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z3 1,8 TSI
    Hallo,

    ich habe auch Beruflich mit Batterietests zu tun. Man braucht dazu nur die richtigen Tester. Diese müssen auch bei Last messen dann wird es aussagekrätftiger.
    Die Messung ohne Last ist sehr ungenau. Selbst mit einem Multimeter bekommt man halbwegs ordentliche Werte wenn weis wie.

    Eine Batterie die 11Jahre ist könnte man schon mal austauschen. Die Wahrscheinlichkeit das diese zu einem ungünstigen Zeitpunkt versagt ist sehr hoch.
    Ansonsten gibt es viele Motoren die bei Startvorgang echt mit wenig Strom auskommen.
    Mein alter Ibiza ist beim starten bis auf 8Volt runtergegangen aber ohne Probleme angesprungen.

    Gruß Christoph
     
  14. #13 alimustafatuning, 14.04.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.04.2016
    alimustafatuning

    alimustafatuning Guest

    Fazit wäre, da wir nicht wissen ob der Test mit oder ohne Belastung statt fand sind die Werte Müll.
    Mit dem Voltmeter könnte man die Spannung messen, das setzt aber eine vollgetankte Batterie voraus die 12h vorher nicht geladen wurde.
    Test 2 wäre mit min Speicher den Spannungseinbruch beim Starten zu messen... kritisch wird es unter 9V .
    Kapazität zu ermitteln wird schon schwieriger , mit Gefahr die Batterie zu schädigen. Dazu alle Verbraucher am Auto 3-10min an....und Spannungsabfall ermitteln. Schön wenn ein Werkstatt Testgerät in 1 Minute alles messen kann. Reale Werte sind das nicht!!!
    Der Tod einer Batterie wäre fortschreitende Sulfatierung bis einige Zellen sich kurzschließen.
     
  15. #14 fredolf, 14.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Autobatterie-Tester, die, außer der Spannung, die Kapazität und den Ladezustand in Prozent ausgeben und dazu noch einen Zettel ausdrucken, sind eigentlich zu 100% keine reinen Spannungsmessgeräte.
    Davon sollte man ausgehen.
     
  16. ch.sa

    ch.sa

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z3 1,8 TSI
    Richtig.
    Es gibt aber auch recht gute Tester auf dem Markt. Sollten eben nicht mit einem Knopfdruck in einer Sekunde alles gemessen haben.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 fredolf, 15.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    welcher Tester braucht denn nach dem letzten Knopfdruck ein paar Minuten, um irgendwelche Werte zu ermitteln....?
     
  19. #17 fireball, 15.04.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    1.752
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Bitte bitte nicht an der Autobatterie nachmachen! *facepalm*

    Ne Autobatterie liefert mal eben 600-700A Kurzschlusstrom. Wenn Du Glück hast, zerhauts nur die Sicherung im Multimeter.
     
    HUKoether und Bernd64 gefällt das.
Thema: Batterie wieder fit machen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. batterie wieder fit machen

Die Seite wird geladen...

Batterie wieder fit machen - Ähnliche Themen

  1. Batterie motzt ständig

    Batterie motzt ständig: Hallo, bei meinem Spaceback kommt ständig die Meldung ich soll die Batterie aufladen. Jetzt bin ich am Wochenende über 900 km gefahren. Die...
  2. Kühlerlüfter läuft durch, zieht Batterie leer

    Kühlerlüfter läuft durch, zieht Batterie leer: Hallo zusammen, bin neu hier und habe gleich eine Frage zu meinem Skooda Roomster. Angaben zum Fahrzeug: Baujahr 9/2012, Laufleistung 49.000km,...
  3. Problem mit Standheizung S3, 12 Volt Batterie Schwach

    Problem mit Standheizung S3, 12 Volt Batterie Schwach: Hallo Leute, ich habe kleines Problemchen zu melden. Beim Standheizung Einstellen bekomme Fehler 12 Volt Batterie ist Schwach. Skoda Händler hat...
  4. Batterie laden bei Start-Stopp Automatik

    Batterie laden bei Start-Stopp Automatik: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum Thema Batterie: Mein Yeti ist ein knappes Jahr alt und ständig wenn der Wagen nur...
  5. *Schluck* Elektronik wird immer instabiler aber Batterie ist unschuldig?

    *Schluck* Elektronik wird immer instabiler aber Batterie ist unschuldig?: Der Fabia kam letztens aus der Werkstatt raus, die sich länger mit ihm befasst hatte. Da er dort in letzter Zeit öfter war, beginnen mich...