Batterie unverschämt Teuer???

Diskutiere Batterie unverschämt Teuer??? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Erst einmal ein Hallo an Alle, zuerst einmal die Vorgeschichte. Mein Fabia 1,9TDI habe ich im Januar 2002 gekauft, war ein Jahreswagen vom...

HaSchDi

Guest
Erst einmal ein Hallo an Alle,
zuerst einmal die Vorgeschichte. Mein Fabia 1,9TDI habe ich im Januar 2002 gekauft, war ein Jahreswagen vom Händler. Da ich zur Zeit viel Kurzstrecke fahre, habe ich mir eine Standheitzung eingebaut, um nicht immer mit einem kalten Motor zu fahren.
Seit anfang des Jahres ist jetzt öfters die Batterie leer. Ich zur Werkstatt, die mir zur Antwort gab: Bei Kurzstrecke normal, bitte ab und zu längere Strecken fahren.
Gesagt getan. Letzte Woche war ich eine über 500km gefahren und hatte glücklicherweise Daheim das Auto abgestellt. Nach 2 Tagen froh gelaunt ins Auto. Vorgeglüht dann "Klack jieb" sonst nix!!!!! ?( Auto angedrückt und zur Werkstatt. Die haben das Auto über das Wochenende geladen. Am Montag der Anruf. Die Batterie ist defekt ( Nach Messung nur noch 25 %). Ich könnte das Auto um 2 Uhr abholen.


Jetzt die Härte. Keine Garantie und keine Kurlanz :böse:
Die Rechnung lautet : 126,44 Euro:fluch: der Einbau ist aber kostenlos!!

Wer hat auch so eine Erfahrung gemacht?

Gruß HaSchDi
 

SiCN

Guest
Solange die Dir nicht das Laden in Rechnung gestellt haben ist ja alles okay... Ich kann Dir von einem anderen Fall berichten der mich fast in den Wahnsinn getrieben hat. Hatte auf jeden Fall eine leere Batterie und die Werkstatt behauptete, das es sicher der Startmotor ist. Rechnung 600 Euro (war inkl. Service, Ölwechsel, Reparatur Startmotor und Batterie geladen). Gut gut dachte ich, solange das Auto jetzt funktioniert. Ein paar Tage später daheim sollte ich eigentlich 300km fahren. Auto startet nicht. Ich ruf wieder beim Abschleppdienst an (wieder 100 Euro... *erbrech*) und der Abschlepper sagt: Ich hab das Auto doch vor ein paar Tagen schonmal abgeholt, und damals hat es sich genauso angehört. Er holt eine Batterie aus seinem Laster, schliesst die am Auto an.... startet natürlich. Ich habe fast einen Anfall bekommen, das ich kurz davor ca. 600 Euro (300 Euro davon für Batterieladen und Startmotor reparieren) und er meint: Macht nix, ich nehms Auto mit und bau ne andere Batterie ein. Ich bekomm das Auto zurück und ist seitdem immer einwandfrei gefahren.

Nachdem ich mich dann bei der anderen Reparaturwerkstatt beschwert habe hiess es nur, das ich gar nix beweisen könnte... Habe mich also erkundigt und es hiess wirklich: "Das kann man vergessen, jemand anders hat mittlerweile ne neue Batterie eingebaut und da kann es schwer werden vor Gericht zu beweisen, das das Auto vorher nicht kaputt war.".

Fazit: Eine kaputte Batterie hat mich 1000 Euro gekostet... 126 halte ich deshalb für billig ;)
 

Kletti

Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
1.528
Zustimmungen
1
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
Werkstatt/Händler
AH Brey ARN
Ist für so eine Standheizung nicht auch eine stärkere Batterie fällig?
Das die Batterie nur 2 Jahre gehalten hat ist schade, kann aber auf die höhere Beanspruchung durch die Standheizung begründet sein.
Meine hatte 4 Jahre gehalten (Guter Wert). Einmal fremdstarten hat für mich genügt zu ATU zu fahren und eine neue Batterie einzubauen. War sogar stärker als die erste und das ganze hat mich ca. 65 Euronen gekostet. Ich finde 126,44 Euronen zu überteuert. Was soll denn das für eine Batterie sein? Hat die Anschlüsse aus Gold?
 

klausi88

Guest
was lernen wir aus den ganzen sachen?
wenn mans nicht selbst macht ist man der dumme...
oder wenn man nicht zumindest jemand im bekanntenkreis hat der solche dinge erkennen kann...

ich glaub da wird von den werkstätten oft betrogen im wissen dass es keiner merkt oder keiner nachweisen kann.

gruß, Klausi
 

HaSchDi

Guest
Für eine Standheizung ist keine größere Batterie nötig. Hatte schon im Smart CDI eine drin und keine Probleme. Der Kundendienst von Webasto hat nur gesagt, mindestens solange fahren, wie vorher die Heizung an war. Da der TDI eine riesiege Lichmaschine hat, dürfte das aber auch kein Problem sein.

Ich hätte vorher mal bei Bosch nachfragen sollen und nicht so auf die Werkstatt vertaruen sollen. Habe mal ein Preis bei Bosch bekommen. 72,80Euro inkl. Einbau. Ich hätte gerade lust, die Batterie der Werkstatt auf dem Tisch zu schmeißen :teufelchen:

Gruß HaSchDi
 

Domer

Dabei seit
13.11.2001
Beiträge
128
Zustimmungen
16
Ort
Hennef
Original von klausi88
was lernen wir aus den ganzen sachen?
wenn mans nicht selbst macht ist man der dumme...
oder wenn man nicht zumindest jemand im bekanntenkreis hat der solche dinge erkennen kann...

ich glaub da wird von den werkstätten oft betrogen im wissen dass es keiner merkt oder keiner nachweisen kann.

gruß, Klausi

Hi Klausi!

Könnte man den Text von Dir nicht als Fenster direkt beim Betreten vom Forum aufpoppen lassen?

Mir ist ein ähnlicher Fall passiert! Getriebe sollte defekt sein! Mehr nicht! Keine Kulanz und nix!

Aber was war? Nix wildes, habe für die Reparatur bei einem Freund, KFZ Meister, 90€ bezahlt...... günstiges Getriebe!

:stinkig:


Domer
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.737
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
ich hatte auch immer das Problem mit der Batterie.
Habe gleich eine größere einbauen lassen (7x A/h)
Die Standheizung zieht teilweise bis zu 10A.

Aber die Batterie darf auch nicht zu groß sein, denn die Lichtmaschine muss es schaffen, das Teil zu laden.
 

Kletti

Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
1.528
Zustimmungen
1
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
Werkstatt/Händler
AH Brey ARN
@HaSchDi
Siehste. Größere Batterie. Hab's mir doch gleich gedacht. :headbang: octavius hat vorausgedacht. :respekt:

Aber Spass beiseite: Hast du die Batterie wieder in die Werkstatt gebracht oder wenigstens nachgefragt woher dieser grosse Unterschied im Preis?
 

HaSchDi

Guest
Hallo octavius,
an der Größe kann es nicht sein. Der TDI hat schon von Werk aus eine große Batterie, und die Standheizung hat mal gerade 23W. Damit zieht diese 2A/h. (Ps hatte eine Smart und der hat gerade mal 55Ah).

Heute Nachmittag war ich nochmal in der Werkstatt. Der Meister hat mir erklärt, das einer Kulanzantrag verschickt hat. Kommen maximal 50% raus.:D

Ist zwar schon gut, aber zufrieden doch noch nicht:stinkig: . Ich habe den Meister darauf angesprochen, das der Preis nicht Marktüblich sei!! Die Antwort hätte ich mir gleich selbst geben können. Besondere Batterie etc....
Ich vorher beim Boschhändler und Hallvord gewesen direkt gekontert. 74Ah 640A und 5 Jahre Garantie bei einer Wartungsfreien Batterie und nur 92€ :P . Das hat Ihn offensichtlich überrascht. Er will sich bei Skoda informieren und mir die Auskunft geben.

Fortsetzung folgt

Gruß HaSchDi
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.737
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
nun, dann scheinen die 6,2 Ampere, die hier von der Werkstatt gemessen wurden, wohl vollkommen falsch zu sein:

http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?s=&threadid=38949&highlight=Standheizung

suche bis "Also zurück von der Werkstatt"

hier steht:

Jetzt aber mal ein paar interessante Werte für die Techniker !
Stromverbrauch Ruhe des Auto's: 30mA
Stromverbrauch Webasto Betrieb: 6,2 A
Und jetzt der Hammer:
Stromverbrauch Gebläse (Klimaautomatik manuell auf vorletzter Lüfterstufe): 13 A !!!
D.h. beim Heizen zieht das Auto 18-19A aus der Batterie.


Diese Hirnies können wohl kein Ampermeter ablesen.
Die haben sich doch bestimmt in der Kommastelle verkuckt.

Meine verdammten Autobatterien verkuckten sich auch immer in der Kommastelle und waren dann leer.

Aber haben Batterien denn Augen?
Quatsch. Es liegt an der dämlichen Marke mit den 3 Buchstaben.
 

HaSchDi

Guest
so ich habe einmal Dein Link verfolgt. Du hast natürlich recht. Die Webasto Thermo Top hat einen Verbrauch von 44/27Watt , die Thermo Top E, die bei mir verbaut ist hat 26/22 Watt (von Webasto Seite). Was ich vergessen habe, ist der Lüfter und die halbautomatic der Klimaanlage. Die Klima vergesse ich einmal, da sowiso nur kurz an. Die Lüftung wird aber einiges ziehen. Hat ich einfach unterschlagen.


Aber mal anders angefangen. 30 Minuten Standheizung ergibt bei Volllast 1,1Ah (26W=2,2A bei 1/2h=1,1Ah). Die Lüftung schätze ich mit 70W, also ca 3Ah ( werde ich aber noch messen ), also würde, wenn meine Rechnung richtig ist, gerundet maximal 5Ah verbraucht werden. Da die Wassertemparatur bestimmt schon bei 40° ist, schalten sich die elektrischen Zusatzheitzer nicht mehr an. Also müßte sich die Batterie schnell wieder erholen!!
Fals ich einen Denkfehler habe, bitte schreiben.
 

Kletti

Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
1.528
Zustimmungen
1
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
Werkstatt/Händler
AH Brey ARN
@HaSchDi
Watt = Volt * Ampere

Zu 1.
korrekt bis auf "lasse die 2,2 A stehen"

Zu 2.

70 W = 12 V * xA
xA= 70/12
xA = 5,833 Ampere

insgesamt also 8,033 A

daraus folgt

eine Autobatterie mit 44Ah könnte also
44 Ah / 8A = xt
xt = 5,5 h

5,5 h diese Heizung bedienen und danach ist sie tot.

(wir vernachlässigen mal den Widerstand!!!)

Es ist also bei Kurzstrecken durchaus möglich, das die Batterie nicht mehr voll sein wird und immer mehr abbaut. Da es eine Bleibatterie ist und auch sehr lange braucht zum Vollladen (sonst würde sie überkochen) ist also das Ende absehbar.

Daraus folgt - stärkere Batterie - weniger Probleme

qed
 

HaSchDi

Guest
Hey Kletti,
die Heizzeit ist fest begrenzt auf 1/2h. Die 3Ah kamen aus 6A die in etwa fließen. Soviel ich weiß, sind die Angaben auf einer Batterie z.B. 66Ah bezogen auf einen Strom von 1/10 der Ah hier 6,6A. Damit wäre eine kleine Batterie sogar noch shneller leer.

Dein Folgeschluß ist richtig. Die Batterie aber trotzdem zu teuer!

Habe jetzt 74Ah anstatt 66Ah drin.
Gruß HaSchDi
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.737
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
bei mir ist die Klimaanlage die ganze Zeit ebenfalls an.
Sie steht auf der letzten eingestellten Temperatur.
Daher dürfte das Ding ebenfalls die ganze Zeit Saft ziehen.

Ich habe bei Kurzstreckenfahrten und Stanheizungsbetrieb immer so einen LED-Prüfstecker (7Euro) mit diversen LEDs. Den steckt man in den Zigarettenanzünder und er zeigt mir den Zustand meiner Batterie. Wenn nur noch eine LED leuchtet, lasse ich die Standheizung aus.
 

Kletti

Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
1.528
Zustimmungen
1
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
Werkstatt/Händler
AH Brey ARN
Korrektes Mann mit gute Idee :respekt:

Das mit der überteuerten Batterie haben wir jetzt alle festgestellt. Warten wir mal ab wie es weitergeht bei HaSchDi (ob er Geld wiederbekommt)
 

Vogtlandfabia

Guest
Hallo,

der Preis für die Starterbatterie für den PD Fabia von HaSchDi scheint nicht mehr ganz aktuell zu sein.
Meine Batterie hat leider auch 3 Monate nach Ende der 2 jährigen Garantiezeit den Geist aufgegeben.

Kosten für eine neue Batterie stolze 143 Euro

Wenn ich bedenke was an dem Wagen während der Garantiezeit schon alles ausgewechselt wurde und nun diese Preise sehe, die nach Ablauf der Garantie fällig werden, werde ich meine Hoffnung auf ein wirtschaftliches Auto, gepaart mit Fahrspass endgültig begraben können.

Gruß
VF
 

HaSchDi

Guest
So,
ich war nach langer Zeit mal wieder in die Werkstatt gefahren. Die Klima war ausgefallen. Der Meister hatte mein Kulanzfall nicht vergessen. Ich bekomme 50¬ erstattet, bei der nächsten Rechnung. Ich nehme an, das die Werkstatt es aus eigene Tasche bezahlt. :bluemchen:
Bei der Klima war nur ein Kabel los, habe wohl ein wenug geschlampt bei dem Umbau der Steuerung für die Standheizung.:nee: . Fehlerspeicher auslesen und den Fehler schon eingegrenzt. Daheim schnell gefunden.

Gruß HaSchDi
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

popans

Guest
Original von octavius
Ich habe bei Kurzstreckenfahrten und Stanheizungsbetrieb immer so einen LED-Prüfstecker (7Euro) mit diversen LEDs. Den steckt man in den Zigarettenanzünder und er zeigt mir den Zustand meiner Batterie. Wenn nur noch eine LED leuchtet, lasse ich die Standheizung aus.

Wie heißt das Ding und wo kriege ich sowas? Sind diese Anzeigegeräte Deiner Erfahrung nach zuverlässig??
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.737
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
der Stecker ist von ATU
Name steht nicht drauf.
Er hat 7 LEDs drin, die den Ladestand der Batterie anzeigen. Weiterhin ist da eine Lampe drin, womit man eine Minilast simulieren kann.
Das Teil ist zuverlässig. Wenn nur eine LED leuchtet, dann startet mein Motor mit ach und krach.
 
Thema:

Batterie unverschämt Teuer???

Batterie unverschämt Teuer??? - Ähnliche Themen

Ruhestrom von teilweise 0.8A: Hallo zusammen, Ich fahre folgendes Fahrzeug. Skoda Superb Combi 2.0TDI 4x4 DSG Baujahr und Erstzulassung 2010 Das Fahrzeug ist seit Juni 2017 in...
Wann ist die Batterie voll geladen - aus Werkstattsicht?: Servus, mein 7 Monate alter Superb war kürzlich mal wieder in der Werkstatt, wegen dies und das, unter anderem auch deswegen, weil Care Connect...
Scheibenwischer klackt & Ladezustand der Batterie unerwartet niedrig: Nabend miteinader, nach zwei Monaten im Einsatz und 4500 km ist mein neuer Superb grade beim Freundlichen wegen einiger Mängel - so empfinde ich...
Motorkontrollleuchte ständig an - Mechaniker ratlos: Hallo ihr lieben, erstmal möchte ich erwähnen das dies mein 1. Auto ist und wie man unschwer am Namen erkennen kann bin ich eine Frau :D Habe 0...
Die Simply Bullshit Technik von Skoda: Skoda - Simply Clever oder Simply Bullshit Ich wende mich heute an die Community, in der Hoffnung, dass Ihr mehr Licht ins Dunkel bringen könnt...
Oben