Basslautsprecher im Fabia

Diskutiere Basslautsprecher im Fabia im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich habe noch ein 3-Wege-System zuhause rumliegen. Jetzt wollte ich das eigentlich in den Fabia, aber nicht als Heckablage einbauen. Ich dachte...
Chief

Chief

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
390
Zustimmungen
3
Ort
Altomünster
Fahrzeug
Seat Leon
Ich habe noch ein 3-Wege-System zuhause rumliegen.
Jetzt wollte ich das eigentlich in den Fabia, aber nicht als Heckablage einbauen.
Ich dachte mir in etwa:
Mitteltöner in die 100er Original-Vorrichtung
Hochtöner in die hintere Tür neben dem Öffner. (wie im Original)
Aber wohin mit den Basslautsprechern?
Evtl. an die Rücksitzwand.
Hat hier schon jemand Erfahrungen?
Oder einen besseren Vorschlag.
Bin für alles offen.
 

Silvio

Guest
:O
Hi Chief !

Von der Idee würd ich Dir eher abraten.
Das Problem sind die unterschiedliechen Einbauorte die einfach zu weit auseinander liegen.
Da wird nix gutes bei rauskommen.
Entweder alles in die Tür mit Doorboard oder alles auf die Heckablage (außen die Hochtöner danach die mitten und dann die Bässe).
Auf alle Fälle so dicht zusammen wie es nur geht.

mfG
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Darf man fragen warum alles so dicht besammen sein soll? ich finde es nich so toll wenn man komplett von hinten angebrüllt wird.

Ich habe auch die original eibauorte gewählt und werde mir irgendwann noch nen Subwoofer gönnen, aber bisher muss ich sagen das es sich sehr gut anhört wenn man bedenkt das nur das Radio die Boxen treibt.

Du kannst dir ja nen Subwoofer aus den Tieftönern bauen, sollte ja möglich sein, oder nur die beiden in die Hutablage bauen.
 
Chief

Chief

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
390
Zustimmungen
3
Ort
Altomünster
Fahrzeug
Seat Leon
Man könnte auch die Hochtöner hinten einbauen, wäre noch das geringste Problem.

Der Bau eines Subwoofers ist eine faszinierende Idee, hab aber zu wenig Erfahrung mit soetwas. :nee:
Gibt´s da nützliche Hilfen?
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Nu ja.. ich weiß da gibbs so richtig berechnete und so, aber ich dachte mir so... kasten baun der breit genug, oben 2 grosse löcker für die lautsprecher, an der seite 2 bassreflex löcher und gut iss, der vorteil wäre das das ding jederzeit entfernbar wäre, aber wie sowas klingt weiß ich ned. jedoch kanns nich schlechter als freischwingend sein.
 

Ivan

Guest
Eine Geige z.B. ist eine Soundquelle, aus der alle Frequenzen kugelformig (also in jede Richtung) rausgehen.
Leider kann das kein Lautsprecher - die senden den Sound immer in eine Richtung. Dazu kommt noch - je hoeher die Frequenz ist, desto mehr ist der Sound richtungsabhengig.
Ihr kennt das sicher: dreht man eine Heimbox um, hoert man nur den Bass, die Hoehen verschwinden in der Gegenrichtung. Bass ist eben schwerer ortbar - das haengt einfach mit der Wellenlaenge zusammen.
Wird man jetzt aus solch, wie oben vorgeschlagener Anlage die Geige abspielen, kommen die Baesse aus einem Ort, Mitteltoene aus anderem und Hoehen aus noch anderem.
Also wird die Geige in "Einzelstuecke" zerschnitten.
Das waere noch bei weitem nicht so schlimm - jetzt kommt die Hoererposition dazu. Da jeder der LS andere Entfernung von dem Ohr hat, braucht der Sound auch unterschiedliche Zeiten, um vom LS zu dem Ohr zu gelangen. So hoert man aus dem nahem Hochtoener zuerst den oberen Frequenzbereich - dann Zeitversetz die Mitte aus der Tuer und dann kommt auch der Bass, wenn die Hoehen schon ein Tick weiter mit der Musik sind.
Im klarem Text gesagt - die Musik daraus (nicht nur Geige - alles was man abspielt) klingt fuerchterlich. Mindestens im Auto drinne.
Deswegen sind bei den Heimboxen die LS so gut wie moeglich dicht nebeneinander in der Box.
Im Auto ist es immer schwierig - einzig der grosse Subwoofer bringt Bass - da aber die tiefen Toene am wenigsten richtungsabhengig sind, hat dies fast keine Wirkung auf den Stereobild und Raeumlichkeit -obwohl das immer nur ein Kompromiss ist.
Und noch was - Boxen LS sind meisstens fuer diese Boxen konstruiert (Na ja umgekehrt - Boxen baut man zu LS). - Das ist eine Einheit. Da gewinnt man die Bewegende Luftmenge aus Membranengroesse und geringer Bewegung - oft unterschtuetzt von Bassreflexrohr. (Im Auto muss man dafuer kleinere Membrane mehr bewegen lassen) Baut man diese LS ins Auto, spielen sie in ganz anderes Volumen - damit veraendert sich sehr viel an der Charakteristik und der Klang ist in 99% der Faelle dahin.
Die einzig vernuenftige Loesung ist hinten die ganzen Boxen einzubauen - das ist aber natuerlich nicht jedermanns Ding.
So eine, wie oben beschrieben Herumbastelei erntet sicherlich kein Erfolg bei jemndem der halbwegs Ansprueche an Hoergenuss im Auto hat.
So versuchte ich das so einfach, wie moeglich zu erklaeren - ich weiss nicht, ob mir das gelungen ist.
 

Ivan

Guest
@ Benni -
Leider ist Bassreflex nicht nur ein Loch - da ist Resonanzrohr drinne. Schon mit der Laenge dieser kannst Du wahnsinnig den Klang beeinfluessen. Bassreflexboxen sind dazu noch empfindlicher , was den berechneten Volumen angeht.
Leider ist es so, wie wenn Du sagen wuerdest - mach ein Fluegel an die Fabia - baue oben eine Ventilationsroehre - setz sie mit den Federn ein wenig hoeher, gute Rennsitze drinn und schon hast Du am Wochenende bei Safarirallye gute Chancen - sieht ja schliesslich wie Peugeot 206 WRC aus. Jedenfalls besser als alter Corsa von meiner Oma.
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Jepp Ivan, danke :beifall: ist dir gelungen.

Aber ich finde das ja nicht schrecklich den klang bei mir im auto. Ich denk ja mal das sich die hersteller sich auch was bei der auswahl der lautsprecherplätze denken, und da es hier nur um die Positionierung der Basslautsprecher dreht ist es sicherlich nicht ganz so schlimm.

Wo ich dir aber recht gebe ist das Auto Lautsprecher was anderes sind als normale Hifi LS. Ich glaube die haben auch eine andere Impedanz, das weiß ich aber nicht genau.
 

Ivan

Guest
Hey Benni! Das wichtigste ist Spass an dem ganzem. Es ist voellig Wuerscht, wie das klingt - hauptsache Du hast Spass daran - das meine ich ganz ernst. Lass dir den Spiel von niemandem verderben!
Ich bin leider schon so schief, auch wegen meines Berufes, dass ich den Gras wachsen hoere und an der Anlage herumbastle wegen einem Unterschied, dass 99% der Leute nicht merken auch wenn sie sich anstrengen.
Was die Herrsteller angeht - die konstruieren Autos und die Soundanlage wird dazu reingebaut - nicht umgekehrt - leider sind Sachen, wie der Hochtoener in der Hintertuer - wie er auch im Superb vorkommt, kompleter Muell.
Da wuerde mich auch interessieren, was sich die Konstrukteure dabei gedacht haben.
Der Klang ist doch bei den meissten Serienanlagen schrecklich (es sein sie kommen von Bose oder so...)
 
Thema:

Basslautsprecher im Fabia

Basslautsprecher im Fabia - Ähnliche Themen

Tausch der Lautsprecher, eine Anleitung ohne Bilder: Ich versuche mal hier für alle Interessierten, den Umbau der Serienlautsprecher auf Zubehörsysteme zu beschreiben. Der Umbau wurde an einem...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Knacken, Knarzen, Fiepen, Piepen – werde nicht warm mit meinem Neuwagen: Hallo Zusammen, aus Zeitmangel komme ich erst jetzt dazu, hier endlich mal zu posten. Habe mir vor ein paar Monaten nach wirklich sehr intensiver...
Fabia III Dachhimmel beziehen: Hallo an alle, ich möchte heute mal meine Erfahrungen teilen die ich mit dem Vorhaben, den Dachhimmel schwarz zu bekommen teilen. Wie ich lesen...
AGR Ventil defekt - Lessons learned bei der Selbsthilfe: Hallo, die OBD-Diagnose und Lichtspiele im Cockpit meines "Geschenkt ist noch zu teuer"-Fabia (1.4 16V 74kW Benziner von 2002), haben mich dazu...
Oben