AVR ohne LMM

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von matt, 07.08.2016.

  1. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Ich fand den AVF sensationell. Es ist auch nie ein LMM fällig gewesen, da der Motor keinen gebraucht hatte :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SKODA DOC, 07.08.2016
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Deiner lief ohne LMM?
     
  4. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Ja, und das sogar sehr gut :thumbsup: Hing am Gas wie Sau.
     
  5. #4 Christo, 07.08.2016
    Christo

    Christo

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi Ambition 2.0 TDI 110 kW (MKB: CRMB)
    Normaleweise hat aber der AVF einen LMM.

    Wie und was hast Du gemacht, damit er ohne läuft?
     
  6. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Das ist im Grunde ganz simpel. Man muss an der Messleitung einen Spannungsabfall generieren (hatte eine Kombination aus Diode und Widerstand), den das Motorsteuergerät als maximale Zylinderfüllung interpretiert. In der Folge ist die Einspritzmengenbegrenzung infolge zu geringer Zylinderfüllung deaktiviert. Die TDI-Gedenksekunde beim Wechsel von Teil- in Volllast ist weg. Dafür gibt es dann aber eine ordentliche Rußwolke. Im selben Atemzug muss man die AGR deaktivieren (, da LMM-Signal für AGR-Regelung verantwortlich).

    Das Ergebnis ist:
    - hängt besser am Gas
    - weniger Anfahrschwäche, da bei sehr geringen Drehzahlen auch im Stationärbetrieb mehr Drehmoment zur Verfügung steht (wenn auch mit schlechtem eta, da unvollständige Verbrennung), z.B. 1/3 mehr Einspritzmenge bei 1000 1/min.
    - höherer Wirkungsgrad im Teillastbereich wegen AGR-Rate = 0, wobei ich denke, dass man das eher nur auf dem Prüfstand sieht
    - weniger Feinstaub (dafür halt a bisserl mehr Grobstaub beim Lastwechsel oder Volllast bei < 1200 1/min und mehr NOx)
    - definitiv keine neuen LMMs fällig
    - definitiv kein Versiffen des Ansaugkrümmers
     
  7. #6 fireball, 07.08.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    1.729
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Und wenn man nur die AGR zugemacht hat, hat man das ganze Ansprechverhalten genauso hinbekommen - nur ohne Rußwolke - wenn auch mit "Gefahr" des LMM-Versiffens, ja. Dafür allerdings Umgebungstauglicher...

    Der AVF als RUmpeldüse hatte aber schon die Überwachung drin für die AGR, oder? Das war beim AFN noch simpel... ;)
     
  8. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Dem kann ich nicht vollständig zustimmen.
    Es ist definitiv richtig, dass sich das Ansprechverhalten schon leicht verbessert, wenn das AGR-Schließen beim Wechsel von Teil- in Volllast entfällt. Man merkt das sogar schon ganz leicht, wenn man mittels Anpassung auf Kanal 3 die AGR-Rate halbiert.

    Der Ladedruck baut sich aber auch ohne AGR noch verzögert auf und im oben beschriebenen Stationärbetrieb bei niedrigen Drehzahlen fährt man immer noch in der Rußbegrenzung. Das Abschalten der Rußbegrenzung ist deutlich spürbar - gerade beim Ansprechverhalten.

    Du hast recht, die Überwachung ist drin. Er schmeißt dann halt zwei Fehler, die sinngemäß aussagen 1. Regelbereich AGR überschritten und 2. LMM unplausibles Signal. Who cares?
    Es gibt keinen Notlauf oder dergleichen.

    Aus aktuellem Anlass stelle ich mir allerdings die Frage, wie es bezüglich Notlauf bei deaktivierter AGR beim BKY ausschaut?
     
  9. #8 fireball, 07.08.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    1.729
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Ja gut, ich hatte zusätzlich nen Schummelwiderstand an der Verteilerpumpe drin... Das hat das sicherlich noch optimiert, weil ja immer etwas mehr kam als die rußbegrenzung samt Sicherheit zugelassen hat :D
     
  10. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Man kann den LMM mit AGR bei den alten TDIs auf einfach per Software deaktivieren ohne die oben aufgezählten Nachteile.
     
  11. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Aha, wie bzw. wo das?
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 fireball, 08.08.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    1.729
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Über Adaption meinst du, oder? Damit bekam man die Klappe aber nie ganz zu.
     
  14. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Nein per Softwareänderung (wird oft als Chiptuning bezeichnet). Dabei wird von Luftmassentrübung auf Ladedrucktrübung umgestellt und noch einiges mehr was ich aber im Detail auch nicht genau weiß. Können auch nur wenige fähige Tuner.
     
    fireball gefällt das.
Thema:

AVR ohne LMM

Die Seite wird geladen...

AVR ohne LMM - Ähnliche Themen

  1. AQY - Höhenkorrekturwert des LMM - Wer kennt sich aus?

    AQY - Höhenkorrekturwert des LMM - Wer kennt sich aus?: Hallo, da meine Motor Checkleuchte immer wieder aufleuchtet und immer wieder der Fehler 16556 ansteht, habe ich mir mal die Werte angeschaut....
  2. wo ist der LMM ?? 1,8t

    wo ist der LMM ?? 1,8t: Hallo zusammen, ich wollte gerade mal mir meinen Luftmassenmesser anschauen und bei Bedarf mit etwas Bremsenreiniger säubern. Aber leider hab ich...
  3. LMM defekt?

    LMM defekt?: Hallo Leute. Bei meinem Octavia 2.0Tdi habe ich über mehrere Wochen einen Leistungsverlust zzgl. erhöhten Kraftstoffverbrauch feststellen können....
  4. Lmm Wert Zu Hoch Wer Kann Mir Helfen

    Lmm Wert Zu Hoch Wer Kann Mir Helfen: Neuer LMM trotzdem wert zu hoch wer hatte schon mal so ein problem was aber auch nicht immer auftritt wenn das passiert läuft das auto bis 3000...
  5. Neuer LMM - neuer Fehler !?? 17965 Ladedruckregelbegrenzung überschritten P1557-35-00--

    Neuer LMM - neuer Fehler !?? 17965 Ladedruckregelbegrenzung überschritten P1557-35-00--: Vorgeschichte: Leistungsverlust bei höherer Geschwindigkeit!? Was kann es denn sein? (VAG-COM Log files analysieren) Gestern wurder der neue LMM...