Autos in Mexico. Die fahren auf der gleichen Seite, aber sonst ist alles anders...

Diskutiere Autos in Mexico. Die fahren auf der gleichen Seite, aber sonst ist alles anders... im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Zusammen! Nach einem 3wöchigen Rucksackurlaub in Mexico, wollte ich Euch gern mal von den Autos dort berichten. Dass bis vor ganz kurzer...

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
Hallo Zusammen!
Nach einem 3wöchigen Rucksackurlaub in Mexico, wollte ich Euch gern mal von den Autos dort berichten. Dass bis vor ganz kurzer Zeit noch der Käfer in Mexico gebaut wurde, weiß ja wahrscheinlich jeder, aber das ist bei Weitem nicht der einzige Exot eigentlich europäischer Herkunft, den man dort finden kann.
Leider werden keine Skodas dort angeboten. (Als einzige der 4 großen Marken des VW- Konzerns.) Schade eigentlich, denn wie Ihr an den Berichten über die anderen Marken sehen werdet, wäre der Fabia besonders als Combi und vor allem als Sedan!!! dort ein echter Hit. Aber gut, das ist zwar ein Anlass, sich ueber VW- Konzerstrategie zu wundern, aber ich will dann doch lieber ueber die Autos berichten.
Generell ist zu sagen, dass deutlich weniger Wert auf Sicherheitsausstattung gelegt wird, als bei uns. Selbst neuvorgestellte Autos haben meist weder Airbags noch ABS, ausser vielleicht in der Luxusklasse, aber wofür auch einen Airbag, wenn man sich sowieso nicht anschnallt. Dafür haben aber alle Busse Gurte (die natürlich ausser den Touris auch keiner benutzt), aber da haben sie uns echt was vorraus.
Ausserdem sind die Innenausstattungen oft deutlich einfacher, nicht unbedingt bei der Komfortausstattung oder Radio, aber bei der Materialwahl und der Anzahl der Ablagen.
Der Markt wird zum größten Teil von europäischen Wagen beherrscht, allerdings mit einem deutlich höheren Anteil an amerikansichen Autos, die trotzdem hauptsächlich Exoten sind. Japaner haben eigentlich nur mit Nissan einen größeren Marktanteil. ca. 80% der Taxis sind Nissan Tsurus. (Einfache Limo, kenne kein direktes deutsches Gegenstück)
Jetzt aber endlich zu den einzelnen Marken:
1) Chevrolet (Opel)
Neben einigen amerikanischen Modellen bietet Chevy dort den Astra als Limo und Stufenheck, den Zafira, Meriva und Corsa B & C an.
Der Corsa B wird sowhl als Schrägheck, als auch als Kombi, Pickup und Stufenheck (Heißt Chevy Monza!) noch gebaut.
Den Corsa C gibt es als Schräg- und Stufenheck.

2) Seat
Besonders der neue Cordoba scheint sich ganz gut zu verkaufen.

3) Nissan
Obwohl Renault selber auf dem MArkt vertreten ist, und zB den Clio als Schrägheck verkauft, taucht unter dem Namen Nissan Platina ein ziemlich obskurer Clio Stufenheck auf, der wie alle Kleinwagen Sedans auch oft als Taxi unterwegs ist.

4) Volkswagen
Neben Jetta 4 (Bora) und Derby (Stufenheck vom letzten Polo, aber aussen noch ohne Facelift), werden eigentlich alle VWs ausser Lupo und Touran angeboten, aber in größeren Mengen sieht man nur Käfer, Jettas (sicherlich Marktführer in der Klasse), Golf, Derbys und natuerlich die alten VW Busse (T2), die jetzt wohl auch (leider) nicht mehr produziert werden.
Dafür hat VW noch den Pointer im Angebot ein Kleinwagen (wahrscheinlich entspricht er dem Tupi), den es als 3 und 5türer und als Kombi und Pickup gibt. Ein ganz spannendes Auto, wie schon gesagt etwas einfacher und mit spartanischer Sicherheitsaustattung, aber doch ein typischer VW. Und als Kombi mit Klima, ZV, eFH, eAsp, Servo, Alarm und 1,8 Liter 90 PS für ca. 11.000 Euro zu haben. gar nicht schlecht oder?

Um sich die Autos anzuschauen, kann man sich einfach mal ein bischen im Netz rumtreiben die offiziellen Seiten sind zwar auf Spanisch, aber trotzdem, so lang man keine genauen Austattungsdetails wissen will, sondern sich nur die Autos anschauen, funz es eigentlich ganz gut.

www.chevrolet.com.mx
www.volkswagen.com.mx
www.nissan.com.mx
etc.

Hoffe, ich habe Euch nicht gelangweilt. Ich fand es einfach nur spannend, zu sehen, was die Hersteller noch in der Hinterhand haben, aber nicht auf dem deutschen Markt verkaufen und ich fand es Schade, dass in einem Land, wo der Markt nur so nach einem Fabia Sedan schreit, ihm die Chanve auf den großen Auftritt verwehrt wird. Mal ganz davon abgesehen, dass sich auch ein Octavia sicherlich gut auf mexicanischen Straßen gemacht hätte.

Also dann:
Asta luego
 

Mic

Guest
Hi Geoldoc,
das war ja sicher ein aufregender Urlaub, nicht nur in Hinsicht auf die ungewöhnlichen Verkehrsbedingungen.
Ich finde deinen Bericht richtig Klasse :loben:

Es ist doch wirklich immer interessant, wie unterschiedlich das Verkehrsgeschehen in fremde Ländern ist.

Hier mal der Blick in ein Fahrschulauto in Marokko, übrigens haben auch die LKW oder Busfahrschulwagen zwei Lenkräder. Die Pedallerie ist natürlich auch wie bei uns doppelt vorhanden.

Fahrschule.jpg
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@Mic

In Mexico haben die Fahrschulautos ein gelbe Warnleuchte auf dem Dach, wie bei uns die Langholzlaster. Ist schon zeimlich peinlich dann, wenn es dem Fahrschüler nicht gelingt einen Hyundai Atos in eine Parklücke zu bekommen...
 
Thema:

Autos in Mexico. Die fahren auf der gleichen Seite, aber sonst ist alles anders...

Autos in Mexico. Die fahren auf der gleichen Seite, aber sonst ist alles anders... - Ähnliche Themen

Es wurde ein Škoda: Hallo, da es sich so gehört, stelle ich mich mal vor. Ich bin 27 und aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ein Auto sehe ich nicht wie eine Unterhose, die...
Ehemaliger und (hoffentlich) zukünftiger RS-Fahrer stellt sich vor: Hallo Zusammen, nach dem ich schon ein paar Fragen gestellt habe und auch schon nette Kontakte hier im Forum hatte möchte ich mich vorstellen...
Kodiaq 2,0 TDI DSG 4x4 im Fahrbericht: Seit vergangenem Samstag steht der neue Geländewagen Kodiaq bei den Skoda-Händlern. Ich hatte jetzt die Gelegenheit, die Top-Version inklusive...
Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
So kam ich zu meinem Rapid - Erfahrungsbericht nach 1 1/2 Monaten und knappen 2500 km ...: Nun ist es schon wieder 1 1/2 Monate her das ich meinen Rapid habe, eigentlich sollte ein neues Auto erst in 2 Jahren kommen, aber ich musste die...
Oben