Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch?

Diskutiere Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Zum Thema: Citroe^°`´n C5 X... Solch eine Ausgeburt an Hässlichkeit. https://de.motor1.com/news/499972/citroen-c5x-2021-suv-kombi/ Edit...

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.236
Zustimmungen
5.259
Zum Thema: Citroe^°`´n C5 X... Solch eine Ausgeburt an Hässlichkeit.

citroen-c5-x-2021.jpg


Edit: Offroad-Kombis sind nicht sinnfrei. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.815
Zustimmungen
542
Warum sind Offroad Kombis sinnfrei.

Skoda als Scout oder VW als Alltrack oder Audi Allroad....

Da gibts doch schon genug davon. SUV für Leute die noch nicht einmal auf einem Feld- oder Waldweg fahren und die dazu nur Frontantrieb machen sind doch genauso sinnlos aber eben bei den Käufern sehr beliebt. So beliebt das sie verkauft werden wie frische warme Semmeln.

Der hier gezeigte ist auf dem Bild wirklich nicht sonderlich hübsch. Aber vielleicht sieht der in echt ja viel besser aus.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.788
Zustimmungen
3.338
Ort
Niedersachsen
Solch eine Ausgeburt an Hässlichkeit.

Das finde ich nicht, wohingegen ID3 und ID4 für mich wie eine Bastelarbeit aus der ländlichen Gegend um Fallersleben wirken. Soll heißen: Ist wirklich nur Geschmacksache.
Aber in der Tat: Man muss ihn nicht unbedingt hochlegen. Aber auch der aktuelle C4 hat ja das Prinzip einer hochgelegten Limousine.
 

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
566
Zustimmungen
597
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
SUV für Leute die noch nicht einmal auf einem Feld- oder Waldweg fahren und die dazu nur Frontantrieb machen sind doch genauso sinnlos
Nein, die sind keineswegs sinnlos. Du setzt fälschlicherweise voraus, dass SUV im Gelände bewegt werden sollen/müssen. Den meisten Käufern von SUV dürfte es mir gehen: Sie schätzen einfach die höhere Sitzposition und den damit verbundenen bequemen Einstieg. Irgendwelche Geländefähigkeiten sind mir vollkommen egal, da Fahrten im Gelände nicht ansatzweise zu meinem Anforderungsprofil gehören.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.815
Zustimmungen
542
Dann frage ich mich warum Autos wie Touran immer seltener werden und dafür eben einem SUV der Vorzug gegeben wird. Da hat man genau das. Die höhere Sitzposition und eine Auto ohne Gelände-Style und vernünftiger dürfte der auch sein. Die Nachfrage nach SUV ist hauptsächlich wegen der Optik so hoch. Ist erlaubt aber eben auch völlig übers Ziel hinaus geschossen. Schon wenn man sich die riesigen Räder anschaut weiß man doch schon bescheid. Die Leute wollen ihren eigenen Panzer und sind bereit dafür viel Geld auszugeben.

Du musst übrigens nicht deinen Kodiaq rechtfertigen, ist ein schönes Auto aber auch ziemlich unnötig für die Mehrheit der Besitzer. Den bequemen Einstieg und eine gute Sitzposition gibts auch in anderen Autos (NICHT SUV).
 

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
566
Zustimmungen
597
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
Ich rechtfertige überhaupts nichts sondern ich versuche nur, deine falschen Vorstellungen zu korrigieren. Verabschiede dich einfach von dem Gedanken, dass SUV unbedingt ins Gelände müssen.

Was die ach so großen Räder angeht: Mein Kodiaq rollt auf 18-Zöllern durch die Gegend. Finde ich im Vergleich zu Nicht-SUV nicht sonderlich gewaltig.

Kann es sein, dass du ein wenig zu Vorurteilen neigst?
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.788
Zustimmungen
3.338
Ort
Niedersachsen
Dann frage ich mich warum Autos wie Touran immer seltener werden und dafür eben einem SUV der Vorzug gegeben wird.

Das ist in der Tat schade, aber letztlich genau auf den Grund zurückzuführen, den Du schreibst: Die Optik. Und mann muss leider auch feststellen. Die Designer haben es überwiegend verpasst, mehr als einen Schuhkarton auf Rädern daraus zu machen.

ist ein schönes Auto aber auch ziemlich unnötig für die Mehrheit der Besitzer. Den bequemen Einstieg und eine gute Sitzposition gibts auch in anderen Autos (NICHT SUV).

Was den Faktor Notwendigkeit anbelangt, muss man ja ehrlicherweise zu Deiner Einsicht kommen, dass Autos über die Kompaktklasse hinaus im Grunde - von Ausnahmen abgesehen - unnötig sind. Das ist ja purer Luxus, den man heute kaufen kann, der aber nicht erforderlich ist. Früher reichten ein Käfer oder auch ein R4 (mit oft mehr Leuten), heute würde es meist auch ein Sandero tun oder ein Fabia Combi.

SUV im Gelände sehe ich auch praktisch nicht. Da findet sich eher der kleine Suzuki oder eine G-Klasse.
 

black_Arrow

Dabei seit
12.04.2021
Beiträge
33
Zustimmungen
18
Ort
Stuttgart
Fahrzeug
Octavia RS iV Combi black, first Edition BJ 11/2020
Also, ich stehe eher auf ein gutes Leistungsgewicht: BAC Mono wäre mein Favorit. Ein Auto, um Auto zu fahren. Nicht mehr, nicht weniger. Kostet leider viel zu viel ...
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.815
Zustimmungen
542
Was den Faktor Notwendigkeit anbelangt, muss man ja ehrlicherweise zu Deiner Einsicht kommen, dass Autos über die Kompaktklasse hinaus im Grunde - von Ausnahmen abgesehen - unnötig sind. Das ist ja purer Luxus, den man heute kaufen kann, der aber nicht erforderlich ist. Früher reichten ein Käfer oder auch ein R4 (mit oft mehr Leuten), heute würde es meist auch ein Sandero tun oder ein Fabia Combi.
Das ist aber nicht meine Ansicht. Einsicht... Keine Ahnung. Vernünftig wäre es auf jeden Fall. Aber auch SUV bzw. richtige Geländewagen sind sinnvoll und auch große Kombi und Vans. Aber einige Creationen der Autoindustrie sind schlicht überflüssig und wenn ich es drastisch formulieren will, für meinen Geschmack einfach nur bescheuert. Aber da sie gut nachgefragt werden und jede Menge Geld in die Kassen der Konzerne spülen gibt es sie auch noch eine Weile, bis eine neue Mode die alte ablöst.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.788
Zustimmungen
3.338
Ort
Niedersachsen
Ich meine das tatsächlich unter dem Aspekt "Vernunft". Da könnte man beim Auto viel Geld sparen. Das stellt nicht grundsätzlich das eine oder andere Modell in Frage, sondern die Notwendigkeit ein bestimmtes Auto zu kaufen. Das machen wir alle mit einem gewissen Maß an Unvernunft, für das wir bisweilen vernünftige Argumente suchen... ;)
 

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
3.824
Zustimmungen
1.526
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Kilometerstand
57500
Das vorher, hat genausowenig funktioniert :D Das aktuelle lässt einem wenigstens in gewissen Grenzen eine Wahl und Optionen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.788
Zustimmungen
3.338
Ort
Niedersachsen
Nun will ich die Diskussion nicht in eine andere Richtung ziehen... Deshalb nur noch einen kurzen Satz dazu.

Konsum und wirtschaftliche Entwicklung gehören zusammen. Aber, wie angedeutet, Wachstum hat Grenzen und man kann Konsum nicht nur nachhaltiger gestalten, man wird ihn auch nachhaltiger gestalten müssen. Und das nicht nur beim Thema Mobilität.
 
Zuletzt bearbeitet:

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
2.873
Zustimmungen
502
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Genau deshalb habe ich seit gestern einen ganz einfachen Golf Variant und meinen super kompakten, komfortablen, erstaunlich luftigen SUV abgegeben.....
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

DPfeilsticker

Dabei seit
10.09.2012
Beiträge
89
Zustimmungen
43
Ort
Bonn
Fahrzeug
Toyota Auris TS hybrid
Kilometerstand
36400
Ich bin gespannt was sich schneller entwickelt:
A) Die Einsicht, das e-Autos mit besserem cw-Wert und möglichst kleiner Stirnfläche weiter kommen.
B) Die Akku-Technologie, die A egal werden lässt...
 
Thema:

Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch?

Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch? - Ähnliche Themen

Automarken von A - Z: Hab grad beim Zappen das Quiz auf DSF gesehen. Vier versteckte Automarken in einem Gitterrätsel. Ich dachte über Internet sollte man doch...

Sucheingaben

zehn autos die die welt nicht braucht

Oben