Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch?

Diskutiere Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; nie für was anderes gut sind als als Mobile Altenheime zu dienen. Sorry, aber völlig deplatzierte Bemerkung. Wer hat denn gesagt, dass Autofahrer...

  1. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.297
    Zustimmungen:
    2.418
    Ort:
    Niedersachsen
    Sorry, aber völlig deplatzierte Bemerkung. Wer hat denn gesagt, dass Autofahrer grundsätzlich mit dem A... kurz über der Straße sitzen müssen.
    Warum werden die Autos - quer durch alle Bevölkerungsgruppen - gekauft? Weil sie - in der richtigen Größe - einfach praktisch und bequem sind.

    Leichter Einstieg, gute Übersicht, das Hantieren mit Kindersitzen usw. ist deutlich einfacher.

    Warum also sollten die Kunden das nicht mögen? Ob das Ding nun "SUV" heißt oder nicht, das dürfte den meisten Kunden ziemlich egal sein.
    Sie kaufen die Autos aus den genannten und anderen Gründen - bis hin in die Kleinwagenliga. Über den Sinn hochmotorisierter SUV kann man sicherlich geteilter Meinung sein,
    aber diese Bauform ist lange in der breiten Masse angekommen. Auch ganz ohne dass die Fahrer damit auf dicke Hose machen wollen.
     
    spacelord gefällt das.
  2. #402 Skodakenner, 15.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.07.2020
    Skodakenner

    Skodakenner

    Dabei seit:
    29.08.2018
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    156
    Das mit dem leichten einstieg ist ansichtssache Übersichtlichkeit ist auch nicht bei jedem gut zumindest nicht wenn man normale ältere autos gewohnt ist. Und fahrdynamisch besitzen SUVs die Finesse eines Flugzeugträgers brauchen mehr Benzin wie es absolut nötig wäre und das alles nur weil man angeblich leichter einsteigen kann? Der SUV ist eine Ausgeburt einer Gesellschaft die jeden Bezug zur normalen Realität verloren hatt meiner Meinung nach es hatt schon gute Gründe warum die Teile so verhasst sind.
     
  3. #403 Christian_R, 15.07.2020
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    ein Rentner denkt genau so über 19" Felgen
    machen den Rücken kaputt und kosten Geld
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.297
    Zustimmungen:
    2.418
    Ort:
    Niedersachsen
    Aus meiner Sicht hast Du da schon eine sehr einseitige Perspektive.

    Der Einstieg ist leichter, zumindest bei den Autos, die eine hohe Nachfrage erfahren. Ich sagte auch Übersicht, nicht Übersichtlichkeit. Letztere bezieht sich auf das Auto - da gebe ich Dir recht. Das höhere Sitzen als solches verschafft aber mehr Übersicht für den Fahrer.
    Und ich spreche - auch was den Verbrauch anbelangt - nicht von den 200 oder 300 PS-SUV, vielleicht noch mehr, sondern von den Autos, die sich in einer Größe - um bei Skoda zu bleiben - von Kamiq bis Karoq bewegen.

    Keinesfalls sind diese Autos auch "so verhasst" - denn dann würden sie nicht gekauft. Verhasst sind die SUV, deren Fahrer die Auffassung vertreten, sie führen Panzer, die ihnen alles erlauben einschließlich des Parkens im Klassenzimmer, wenn die Kleinen zur Schule gebracht werden. Und das aus meiner Sicht zu recht.

    Sie sind auch nicht die Ausgeburt einer realitätsfernen Gesellschaft, sondern im Gegenteil einer Gesellschaft, die erkennt, das es andere Merkmale bei einem Auto gibt als Fahrdynamik.

    Insofern sollte man jedem, der so etwas mit Vernunft fahren will, auch diese Entscheidung lassen und ihn/sie nicht mit Bezügen wie mobiles Alternheim diskreditieren wollen.
    Wie gesagt: Das ist daneben.
     
    bjmawe, Cordi und i2oa4t gefällt das.
  5. #405 Skodakenner, 15.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.07.2020
    Skodakenner

    Skodakenner

    Dabei seit:
    29.08.2018
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    156
    Ja gut die Aussage mit Mobilen Altenheim war übertrieben. Auch generell hab ich derzeit ne kurze lunte was diskussionen angeht. Zu meiner Meinung das sie nicht umbedingt sinnvoll sind stehe ich aber trotzdem. Das mit dem mehrverbrauch ist aber auch in der Fahrzeugklasse eines Karoqs vorhanden da diese bei einem 150ps motor einen halben liter mehr brauchen wie ein vergleichbarer Octavia laut Werksangabe bei verbrauchstests mit echten Fahrwerten pendelt sich der unterschied sogar bei einem Liter ein was über das Jahr verteilt schon in gut in den Geldbeutel geht. Beispiel von mir dazu wäre zb ich pendle im jahr 13400 km was bedeutet das mich ein Karoq im Jahr 134L mehr sprit kostet wie ein Octavia dazu noch die höhere KFZ steuer und man ist schnell mal bei nem hübschen Sümmchen.
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.297
    Zustimmungen:
    2.418
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich verstehe Dein Argument mit dem Verbrauch, was auch völlig richtig ist, wenn man identische Fahrweisen vergleicht.
    Und das ist für mich der springende Punkt: Mit einem SUV führe ich auf der Autobahn insgesamt schon langsamer.

    Bei Deiner Fahrstrecke im Jahr würde für mich übrigens die Differenz nicht kaufentscheidend, gemessen an den Gesamtkosten eines Autos, besonders bei der Anschaffung und auch beim sonstigen Unterhalt. Da müsste man tatsächlich alles vergleichen.
    Für mich wäre einzig der Einsatzzweck entscheidend. Wenn die oben beschriebenen Vorteile für mich von Bedeutung wären, dann SUV. Und ansonsten nicht.
     
  7. #407 Jopi, 15.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2020
    Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.612
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    131000
    Ganz so diskriminierend hätte ich es jetzt nicht ausgedrückt.
    Und ein paar Satzzeichen würden die Lesbarkeit erleichtern.
    Ich bin ja auch kein SUV- Fan. Das Konzept ist für mich nicht schlüssig und ich sehe nur ganz wenige und relativ wenig für mich relevante Vorteile.
    Aber ihr Erfolg gibt ihnen bis zu einem gewissen Grad Recht. Ob es einem Recht ist oder nicht.
    Den Bronco halte ich besonders in der Form wie oben verlinkt für ein reines Lifestylegefährt. Daher meine Einschätzung „braucht die Welt nicht“, die aber nicht zu ernst zu nehmen ist, wie der gesamte Thread.
     
    Cordi, PinkyPonky und Tuba gefällt das.
  8. #408 SuperBee_LE, 16.07.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.485
    Zustimmungen:
    2.009
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Es gab früher nämlich keine Vans. :rolleyes:
     
  9. #409 Bonecrusher, 16.07.2020
    Bonecrusher

    Bonecrusher

    Dabei seit:
    06.03.2018
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid
    Kilometerstand:
    41000
    Man sollte bei der ganzen SUV Diskussion nicht vergessen, dass die Infrastruktur dafür gar nicht ausgelegt ist, d.h. Parkhäuser zu eng und klein, Stellflächen zu schmal, Spurbreite in Autobahnbaustellen nicht ausreichend etc. - ich finde die Dinger auch maximal überflüssig und würde mir nie einen kaufen, aber wer meint, er bräuchte es...
    90% der angebotenen Fahrzeuge braucht so niemand.
     
    Skodakenner, Ehle-Stromer, chris193 und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    9.157
    Zustimmungen:
    1.656
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Ich kann mit SUVs auch nichts anfangen, aber deine Argumente der Infrastruktur ziehen nicht. Das betrifft nämlich ebenfalls diverse „normale“ Fahrzeuge.
     
    bjmawe gefällt das.
  11. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    4.155
    Ort:
    B
    Fahrzeug:
    SUPERB
    Kilometerstand:
    JA
    Kann man aber (leider) nicht nur auf SUV beziehen. Ein SUPERB bspw. verbraucht mehr Verkehrsfläche als ein KAROQ, dennoch wird der SUPERB nicht so negativ gesehen. Also kann man danach schon mal nicht urteilen.
    (@Cordi war schneller)

    Ich hab halt mein Problem mit SUV, weil sie gemessen an der Größe nicht wirklich praktischer als ein Combi sind. Und ja, man steigt bequem(er) ein, muss aber den Kofferraum durch eine wesentlich höhere Ladekante beladen.
     
  12. #412 Skodakenner, 16.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.07.2020
    Skodakenner

    Skodakenner

    Dabei seit:
    29.08.2018
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    156
    Ich würde sogar soweit gehen und sagen das viele nicht mal einen Kombi brauchen würden vom Platzbedarf her wenn ich mir zb ansehe was mein Octavia als limo schon stauraum hatt im vergleich zu nem Audi A4 Avant.
     
  13. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.612
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    131000
    Wenn die Ladekante(n) bei der Limo nicht wären...
     
  14. #414 chris193, 16.07.2020
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    5.276
    Zustimmungen:
    1.569
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    21012
    Es gibt kein Auto welches für jede Situation angemessen ist. Um alle Lebenslagen abzudecken bräuchte man wohl unterschiedliche Fahrzeuge.
    Für urbane Strukturen für max. 2+2 Personen wäre ein (alternativ angetriebener) Kleinstwagen oft schon perfekt. Sobald man aber einen Wocheneinkauf (für Familien) erledigt, stoßen derlei Fahrzeuge an ihre Grenzen.
    Rational betrachtet wäre Carsharing in der Stadt empfehlenswert, da das Auto ohnehin die meiste Zeit unnütz steht und Raum für sich beansprucht.
     
    andi62 und Jopi gefällt das.
  15. tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    12.674
    Zustimmungen:
    1.785
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    @Skodakenner Bitte gewöhn dir endlich an einfach nur eine Antwort auf den Beitrag vor dir zu erstellen - du brauchst nicht jedes Mal ein ellenlanges Vollzitat des vorherigen Beitrags machen.
     
    Tuba und SuperBee_LE gefällt das.
  16. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    4.155
    Ort:
    B
    Fahrzeug:
    SUPERB
    Kilometerstand:
    JA
    Gut, bei Limo / Combi desselben Modells ist es egal, die verbrauchen meist die selbe Fläche. Ich meine aber bspw. KAROQ, der als SUV eher negativ belastet ist und SUPERB, der viel mehr Fläche beansprucht, aber nicht den Ruf der SUV „genießt“.

    Und nein, mein Nächster wird deswegen kein SUV, eher noch eine O4 Limousine.
     
  17. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    3.562
    Zustimmungen:
    1.079
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Die Entscheidung für oder gegen ein Modell ist doch immer sehr individuell. Es kann ja gut sein, dass die Limo von @Skodakenner für ihn perfekt ist. Deshalb passt es für mich aber noch lange nicht. Und unser Karoq ist in unserem Bekanntenkreis auch nicht in irgendeiner Form negativ belegt. Liegt sicher auch an der Größe und der Marke. Bei einem BMW X6 o.ä. wäre das sicher anders. Der fällt auch für mich schon eher in die Kategorie dieses Threads.
    Und @chris193 hat es ja auch bereits geschrieben. Oft braucht es nur wenig Fahrzeug und PS, aber ein paarmal im Jahr müssen dann vielleicht doch 2 t an den Haken. Soll ich dafür dann 10 Autos auf die Straße stellen und nach Bedarf nutzen? Meine Antwort: Nein, ich kaufe um möglichst viel, nicht alles, abzudecken. Zur Not gibt es Sixt und den 7,49 Tonner (da geht ordentlich Brennholz rein nur die Geländegänigkeit war manchmal kritisch :)).
     
    Tuba gefällt das.
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.297
    Zustimmungen:
    2.418
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Diskussion ist, wie auch hier schon anklang, auf Basis des Begriffs SUV nicht zielführend. Was ist ein SUV? Womit ich nicht die Übersetzung dieses sinnfreien Marketingbegriffs meine.
    Für mich (!) ist ein SUV in erster Linie ein Auto mit einer etwas höheren Sitzposition und guter Variabilität. Im Grunde also - bis auf stilbildende Merkmale - nicht viel anders als ein Van.

    Einen Yeti als SUV zu bezeichnen fand ich schon immer deplaziert, denn für mich ist das nichts anderes als ein kompaktes Auto in Golfgröße mit sehr guter Variabilität. In dieser Hinsicht der weit bessere Golf. Mit dem habe ich im Stadtverkehr nicht mehr oder weniger Probleme als mit einem Golf.

    Wenn die Assoziation bei SUV in Richtung Q7, Tourag, Cayenne, X5/X7, GLE/GLS geht, dann teile ich die Skepsis und teilweise Ablehnung dieser Panzer für die Autobahn.
    Aber sobald wir über Kamiq/Karoq, Captur, Puma, 2008/3008 und ähnliche Autos reden, sind die für mich durchaus sinnbehaftet. Es spricht einzig der höhere Spritverbrauch im direkten Vergleich mit den entsprechenden Flachvarianten Scala/Octavia , Clio, Fiesta, 208/308 dagegen.

    Diese Differenzen halte ich aber für vertretbar, solange die Autos nicht dauerhaft mit höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn bewegt werden. In der Stadt und über Land, wo sich diese Modelle überwiegend finden, hält sich auch dieser Nachteil in Grenzen.
     
  19. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.612
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    131000
    Dem möchte ich widersprechen. Ein Van hat für mich eine geradezu optimale Raumausnutzung für Passagiere und Gepäck, meist oder eher auch praktische Features wie Schiebetüren, viele Staufächer, selten bis nie Hutablagen, sondern praktischere Rollos, öfter einzelne und verschiebbare Sätze als SUVs, oft günstigere CW-Werte und nicht selten wiegen sie auch weniger. Das einzige Problem bei Vans ist aus meiner Sicht, dass sie meistens zum Erbr*chen pragmatisch und langweilig sind und nach gar nix aussehen. Wobei das natürlich komplett subjektiv ist. ;)
    Für die meisten SUV gelten diese Vorteile, wenn überhaupt, dann nur eingeschränkt und wenn doch vorhanden, dann meist mit dem Nachteil verbunden, dass sie dann noch größer und noch schwerer sind.
     
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.347
    Zustimmungen:
    13.069
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    30300
    Ein Sharan/galaktischer Alhambra hinter mir auf der BAB hat ein ganz anderes Image als Q7/X7/Touareg&Co. Warum? Erfahrung ...
     
Thema: Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zehn autos die die welt nicht braucht

Die Seite wird geladen...

Autos, die die Welt nicht braucht? Oder doch? - Ähnliche Themen

  1. Marsi und seine Autos stellen sich vor

    Marsi und seine Autos stellen sich vor: Hallo liebe Gemeinde, nachdem ich schon ein paar wenige Beiträge geschrieben habe, wollte ich mich mal noch vorstellen. Ich bin 35 Jahre alt,...
  2. CNG-/Erdgas-Autos: DIE ökologische UND ökonomische Alternative

    CNG-/Erdgas-Autos: DIE ökologische UND ökonomische Alternative: Der 12. CNG-Infostammtisch der Initiative "ErdGasgeben" Lippstadt findet diesmal im Rahmen einer allgemeinen Informationsveranstaltung über...
  3. Umweltbundesamt will Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern

    Umweltbundesamt will Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern: Bin mal gespannt, ob das wirklich kommt: Mit Bonus-Malus-System gegen den SUV-Boom: Umweltbundesamt will Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern
  4. Abschalten der elektronischen Parkbremse nach Abstellen des Autos möglich?

    Abschalten der elektronischen Parkbremse nach Abstellen des Autos möglich?: Hallöchen zusammen, ich habe letztens viel probiert, es aber nicht geschafft, dass die elektronische Parkbremse nach Ausschalten der Zündung...
  5. EU Superb Kombi - Felgenauswahl nicht für Autos aus Dänemark ?

    EU Superb Kombi - Felgenauswahl nicht für Autos aus Dänemark ?: Hallo, ich möchte mir einen 2.0 TSI als Style kaufen, dabei gefallen mir die 19" Trinity Felgen sehr gut. Aus Preisgründen soll es ein EU -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden