Automobilclub

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Kaufmaennchen78, 22.05.2004.

?

Welcher Automobilclub ist am besten???

  1. ADAC

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. ACE (Automobil Club Europa)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. AvD (Automobilverband Deutschland)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. andere...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 Kaufmaennchen78, 22.05.2004
    Kaufmaennchen78

    Kaufmaennchen78 Guest

    Als ich letztens die Unterlagen von VDD mir durchgelesen habe, war mir klar:

    Die Mobilitätsgarantien und der Hilfeservice vom VVD reichen nie und nimmer aus!!! Abschleppkosten, Pannenhilfe und mehr, dass alles ist stark begrenzt und Zuzahlungen sind schnell erreicht... :oops:

    Deswegen wird für mich ein Automobilclub in Frage kommen, denn dort zahlt man seinen Jahresbeitrag und schon ist man abgesichert bis ins Letzte. Aber dann die Frage, welche??? AvD, ADAC oder ACE????????

    Eure Meinungen wären mir sehr wichtig...
    Derzeit favorisiere ich den ACE, mein Vater ist dort seit Jahren drin und bis jetzt musste er diesen nur einmal in Anspruch nehmen. Alles ging reibungslos...klasse fand er. Die bieten auch eine Rechtsschutzversicherung an, falls Gerichte drohen...

    Bin mal gespannt... :hihi: Danke.

    Kaufmaennchen78
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zimmtstern, 22.05.2004
    Zimmtstern

    Zimmtstern Guest

    ADAC-aus tradition. :D
    bin seit 11 jahren drin-ob er was taugt, kann ich dir
    aus persönlichen erfahrungen nicht sagen.
    hab ihn bislang noch nicht gebraucht...
     
  4. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @kaufmaennchen78

    Wieso ein Automobilclub ?

    Ein Club wie der ADAC nimmt teures Geld und Du bekommst dafür eine monatliche Zeitung
    mit viel viel Werbung :D und natürlich ein paar Leistungen im Standardpaket.
    Zusätze kosten richtig Geld.

    Erkundige Dich mal bei Deiner Autoversicherung nach einem Schutzbrief, die haben
    meist erheblich bessere Leistungen (spreche aus Erfahrung) und kosten nur
    ein Bruchteil der Clubbeiträge.

    Michael
    [​IMG]
     
  5. #4 KleineKampfsau, 23.05.2004
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Genau, war auch jahrelang im AvD, nie benötigt. Ich denke, die Kombi VVD/Versicherung (Allianz) ist vollkommen ausreichend.

    Das Geld kann man auch sinnvoller ausgeben ...

    Andreas :headbang:
     
  6. #5 fabicountry, 23.05.2004
    fabicountry

    fabicountry Guest

    Hi allemiteinander

    Ich hab meinen Führerschein so lange, wie ich Mitglied beim ADAC bin.
    Ich kann mich noch an eine Zeit errinnern, in der hatte jeder VW-Käfer, der über die Alpen fuhr eine Extrahalterung an der Stoßstange für das ADAC-Emblem.

    Warum ich so lang dabei bin ?

    Der ADAC hat mir immer geholfen. Und er hilft auch anderen, die nicht Mitglied sind. Gerade in der Urlaubszeit sind tausende von Durchreisenden froh, wenn der gelbe Engel kommt.

    Zuletzt hat der ADAC mir geholfen, als ich den Vectra meines Vaters nach über 8 Monaten Stillstand aus der Garage holen musste.

    Ich hab den ADAC schon vor dem ersten zwecklosen Versuch, das Auto zu starten angerufen. Nach 20 Minuten war der ADAC schon da.

    Starthilfe war erfolgreich. Dann hat er mir einen Crash-Kurs im Automatik-Fahren gegeben und hat mich noch bis zur nächsten Tankstelle begleitet, weil, wie er richtig feststellte, die Reifen dringend Luft brauchten.
    Und die Tankanzeige stand ja ebenfalls auf Reserve.

    An der Tanke hat er dann Sicherheitshalber gleich die Starterbatterie wieder rausgeholt.

    Das ist doch ein Klasse Service. Und den bekommt man beim ADAC auch Sonntags und an Feiertagen.

    Darum bin ich dabei. Und wegen der sonstigen Leistungen, die ein Mitglied beim ADAC günstig bekommt.

    Gruß Fabicountry
     
  7. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @fabiacountry

    Es freut mich, dass Du so positive Erfahrungen gemacht hast.

    Aber hier mal 2 Beispiele für die "hervorragende" ADAC Hilfe:
    1. Panne auf der Autobahn auf dem Weg zur Arbeit
      ADAC Helfer war nach 15 Min vor Ort (nicht schlecht)
      Es wurde ein defekter Verteilerfinger ausgetauscht (gut gemacht)
      Kosten: um die 100,- DM inkl. Anfahrt trotz ADAC Mitgliedschaft, da keine 50 km
      weg vom Hauptstandort des Fahrzeuges (die 50km wurde wohl inzwischen aufgehoben)
    2. Diebstahl im Ausland (Italien)
      Wir waren mit einer Gruppe Freunde in Italien. Es wurden 2 der Fahrzeuge gestohlen.
      Einer war im ADAC (hatte einen Euro-Schutzbrief) der andere einen Schutzbrief der Versicherung.
      Beide mussten bei der Ausreise eine Zollgebühr entrichten, weil sie ein Kfz eingeführt,
      aber nicht wieder ausgeführt haben.
      Der mit derm Schutzbrief seiner VS bekam diese Gebühr (immerhin 15 % vom Marktwert des KFz)
      anstandslos erstattet, der vom ADAC bekam ein bedauerndes Schreiben.
      [/list=1]
      Soviel mal zu meinen Erfahrungen mit einem CLUB.

      Geholfen wird jedem, egal welcher Pannendienst kommt, Marken-Service, AvD, ADAC etc.,
      man muss vielleicht den Betrag vorlegen, aber man bekommt ihn genauso schnell
      wieder erstattet.

      Michael
      [​IMG]
     
  8. #7 derblitz, 23.05.2004
    derblitz

    derblitz Guest

    Ich bin und bleib beim ADAC.
    Der Beitrag erscheit mir nicht zu hoch obwohl ich die Plusmitgliedschaft habe.
    Abschleppen und Ersatzfahrzeug bis zu einer Woche beruhigen einfach.
    Ein paar mal in Österreich brauchte ich den ÖAMTC. Karte vom ADAC zücken und gut.

    Zusätzliche kostenlose Leistungen wie das Tourset (Routenplanung plus Karten aus dem Urlaubsgebiet) sind auch eine feine Sache.
     
  9. Mic

    Mic Guest

    Für mich ist ein Automobilclub alleine deshalb schon wichtig, weil ich den Schutz auch für geliehene oder aber gerade auch für fahrten mit den Fahrzeugen meines Arbeitgebers habe.

    Das Risiko für Berufsfahrer ist ja besonders hoch, daher bin ich im ACE und in der GuV/Fakulta (Gewerkschaftliche Unterstützungseinrichtung für Verkehrsteilnehmer der DGB-Gewerkschaften). Beide Institutionen würden mir einen Anwalt stellen, die GuV/Fakulta übernimmt aber auch Teile von Schadensersatzansprüchen usw., aber sie übernimmt entweder nur den Anwalt oder später etwaig entstehende Ansprüche. So kann ich im Falle eines Falles einen Anwalt durch den ACE anfordern und falls ich zahlen muß, kann ich die GuV dennoch in Anspruch nehmen.

    Bisher habe ich beides in Kombination noch nicht benötigt, aber da das Risiko immer besteht, sehe ich das Geld als gut angelegt an.

    http://www.guv-fakulta.de/
    http://www.ace-online.de/
     
  10. #9 turbo-bastl, 23.05.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich hatte ja jetzt meine Erfahrung mit der Mobilitätsgarantie.

    Habe mich bei meiner Panne bewusst für diese entschieden, da:

    1. die Auslagenerstattung höher ist als bei meiner HUK-Mobi
    2. ich dachte, so ginge es schneller (Reparatur vor Ort und Weiterfahrt in zwei, drei Tagen). War leider ein Irrtum.

    Einzig wegen Rechtsberatung und -schutz wäre eine Clubmitgliedschaft interessant für mich.
    Aber Rechtsberatung (zumindest im Ansatz) erhalte ich auch bei Autozeitungen oder verkehrsrecht.de - auch weitgehend gratis. Und ohne 50 EUR / Jahr.

    Aber da muss jeder selbst wissen, was für ihn die beste Lösung ist.
     
  11. #10 BadHunter, 24.05.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Ich bin jetzt auch schon seit 10 Jahren im ADAC. Meine Eltern noch viel länger, und wir haben schon oft Leistungen in Anspruch nehmen müssen.
    Es gab nie auch nur das kleinste Problem, und hätte ich jedesmal Abschleppdienst selbst zahlen müssen, dann hätte ich schon weit mehr als das doppelte gezahlt, als was ich jetzt in 10 Jahren an Mitgliedsbeiträgen bezahlt hab.
    Allein die beiden letzten Aktionen wären sauteuer gewesen: mit meinem vorigen Auto (Citroen Berlingo) kurz hinter Hamburg in Richtung Lübeck liegengeblieben, Schaden an der Bremse (in der rechten Trommel hatte sich ein Belag gelöst und hat immer wieder das Rad blockiert), Samstag abend um 11 mit dem Schlepper nach Lübeck gebracht worden...

    Voriges Auto (Nissan Sunny 2,0 D): auf dem Rückweg von Sylt-Urlaub auf der AB kurz hinter Flensburg Zahnriemen gerissen, Sonntag mittag. Abschlepper hat uns die 150 Km nach Hause gebracht, vorher sogar noch einen Umweg gefahren, damit wir das Auto in der Werkstatt abstellen können (war Motorschaden, Auto wurde dann entsorgt...).
    Ich bekam später eine Mitteilung, was der ADAC an das Abschleppunternehmen gezahlt hat: fast 800 DM !!!

    Meinen Eltern ist in Spanien beim Wohnmobil der Zahnriemen gerissen (Motor blieb zum Glück heil..). ADAC angerufen, Schlepper kam (Freitag nachmittags) ab in die nächste Werkstatt, Montags morgens wurde der neuen Zahnriemen eingebaut, mittags gings weiter gen Heimat. Und sie brauchten später nur sehr wenig zahlen dafür (Werkstattkosten), nicht mein die Hälfte dessen, was es hier in der Werkstatt gekostet hätte.

    Ein Jahr später: Womo zog in Frankreich nicht mehr, der neue zweite Dieseltank ist wohl nach dem Einbau mit verschmutztem Diesel betankt worden und die Leitungen und Düsen haben sich zugesetzt. ADAC gerufen, ab in die nächste Werkstatt, Tank und Leitungen, Düsen und Pumpen ausgebaut, gereinigt, nächsten Tag konten sie weiterfahren, und wieder nur minimale Kosten für die Werkstatt.

    Ich könnte jetzt mit Kleinigkeiten (Überbrücken wegen def. Batterie o.ä.) weitermachen, aber das war letzt lang genug... ;-)

    Und vor´m Urlaub laß ich mir immer die Unterlagen und Karten für die Fahrt und die Region zuschicken, netter kostenloser Service.

    Gruß, Jens
     
  12. #11 Zimmtstern, 24.05.2004
    Zimmtstern

    Zimmtstern Guest

    zudem sollte man auch die z.z. 36 gelben luftretter nicht ausser acht lassen.
    weiss nicht genau, ob es stimmt, aber durch die clubbeiträge werden
    die gelben helis mitfinanziert-hoffentlich brauche ich sie nicht,
    aber bin froh, dass es sie gibt.

    die 25 % nachlass bei europcar habe ich auch gerne mitgenommen....:D
     
  13. #12 rehwald, 24.05.2004
    rehwald

    rehwald Guest

    ADAC Seit 1996 (inzwischen allerdings nicht mehr selbst, sondern über
    Plus-Mitgliedschaft meiner Frau[übrigens auch seit 1998 Mitglied]).

    Wenn ich die ganzen bisherigen Servicefälle mal Zusammenrechne und
    auch den kostenlosen Mietwagen mitrechne (langes WE mit richtig viel km).
    Könnte ich von dem Betrag wohl auf Lebenszeit meine ADAC-Beiträge
    bezahlen.

    Zweimal musste ich selbst zahlen weil im
    1. Fall ich bewußtlos im Graben lag und die Polizei den Abschlepper in der
    Nachbarschaft (2km) trotz ADAC-Plakette an der Scheibe und Karte im
    Portmornai (die haben sie übrigens gefilzt, zwecks Identität) rief.

    Und im 2. Fall war ich nicht vor Ort (eine Bekannte fuhr und Wagen war auf
    meinen Vater zugelassen) sodass ich nix erstattet bekam (shit happens).

    Allein diese Aktionen haben mich jeweils ca 600,-DM (war noch zu
    DM-Zeiten) gekostet.

    Dafür musste ich bisher 2 Totalschäden, mehrere kleinere Schäden und
    mehrfach auch wegen technischer Probleme (immer Elektrik) den Wagen
    abschleppen lassen. (Nur einmal konnte vor Ort repariert werden, hielt
    dafür auch bis an des Wagens Ende, an dem dann wieder der ADAC zur
    Hülfe eilte).

    Allerdings seit ich Skoda fahre hat sich das erledigt. Naja vorerst, der Feli
    meiner Frau gibt auch schon immer öfter so komische Geräusche von sich
    :elk:)
     
  14. #13 Geoldoc, 24.05.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ich hab das jetzt ja schonmal geschrieben, aber nachdem ich (als ich noch kein eigenes Auto hatte) mit dem geliehenen Golf II von nem Kumpel einen Unfall hatte und 180 Euro für die Abschlepperei aus eigener Kasse bezahlen mußte, obwohl das Auto einen Schutzbrief der Versicherung hatte (war aber nur für den VS-Nehmer selbst) und der auch noch im ADAC war (aber ohne Plusmitgliedschaft) habe ich einfach beschlossen, im ACE Mitgleid zu werden.
    Im Vergleich zu 2,5 VS Schutzbriefen habe ich zwar knapp 30 Euro Mehrkosten im Jahr, aber im Ersten habe ich eh 25 Euro weniger bezahlt und ein Werbegeschenk bekommen, dass ich mir sonst auch für 15-25 Euro gekauft hätte. Und eigentlich wollte ich dieses Jahr auch noch ein Fahrertraining machen, da gibt es wieder einen Rabatt in ca. Jahresbeitragshöhe
    Außerdem helfen die Clubs halt auch bei persönlicher Dummheit wie Tanken vergessen oder Schlüssel in Gulli gefallen. Oder dem Mietwagen im Ausland.
    Ich denke, besonders bei 2 oder mehr Autos und wenn man diese noch häufiger verleiht oder mit geliehenen Autos unterwegs ist, lohnt es sich auf jeden Fall eher als bei einem Auto, welches man nur selber fährt und das vielleicht auch noch zeimlich neu ist. Allerdings egal wie, man muß auf jeden FAll genau auf das Kleingedruckte achten, um das wirklich für einen richtige herauszufinden.
     
  15. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich bin seit Dezember 2002 im ADAC als Plusmitglied, habe mich auf der Essener Motorshow dazu entschlossen. Das sind 60,- im Jahr, also 5,- im Monat, und wenn man täglich auf Achse ist, gibt man dieses geld gerne aus. ich habe die Leistungen zwar noch nicht in Anspruch genommen, habe aber bisher nur gutes über den ADAC gehört. Alleine wenn man bedenkt, was ein Leihwagen kosten würde- im Fall der Fälle bekommt man ihn gratis.
    Außer von der ADAC-Verkehrsrechtsschutz rate ich ab, da diese nur bei Fällen mit dem eigenen Auto eintritt. Ich hab aber 2 Autos, müsste also im Frühjahr und Herbst beim ADAC das jeweils neue Auto angeben, übelst nervig. Und wenn ich mit dem anderen Auto nen Unfall hätte, würde die ADAC-RS auch nicht helfen. Echt mies.

    Thomas
     
  16. #15 Knuddelmaus, 25.05.2004
    Knuddelmaus

    Knuddelmaus Guest

    Ich bin seit 1996 im ADAC und habe auch seit ca 2 Jahren die Plusmitgliedschaft. Zu der Zeit, als ich eingetreten bin, musste ich zwischen Freiburg i. Breisgau und Halle/Saale pendeln. Damals hatte ich noch meinen Polo Coupe. Gleich die zweite Woche in Freiburg verließ mich die Batterie (wusste ich aber nicht, die war erst 2 Jahre alt) und da hab ich den Pannendienst rufen müssen. Das hat jedenfalls ne hganze Menge gekostet. Am nächsten Tag bin ich dann gleich beim ADAC Mitglied geworden und habe ihn seitdem schon des öfteren gebraucht.
    Einmal habe ich mein Schlüssel in's Auto gesperrt und der ADAC hat den Wagen aufgebrochen. Das letzte Mal habe ich ihn im November letzten Jahres gebraucht, da ist mir der Reifen hinten links beim Fabi auf der Autobahn kaputt gegangen :motzen: . Da es schon ziemlich dunkel und an einem Autobahnkreuz war, hab ich ihn vom ADAC wechseln lassen.

    Es ist auch beruhigend zu wissen, gerade als weibliche Vielfahrerin, dass man immer jemanden zu Hilfe holen kann. Ich kann nur den ADAC für Leute, die viel unterwegs sind empfehlen.

    :hoch:
     
  17. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    Ich finde es toll, welch positiven Beiträge zum ADAC hier gepostet werden.

    Alle beschriebenen Leistungen werden auch für "nicht Mitglieder" von den
    Gelben Engeln ausgeführt, man muss die Leistung nur bezahlen, bekommt
    sein Geld aber vom Schutzbrief umgehend erstattet.

    Davon ab, das der Schutzbrief ein vielfaches weniger kostet, habe ich bis
    auf wenige Ausnahmen keine Vorteile lesen können.

    1. Routenplanung mit Kartenmaterial
    2. Rabatt bei Fahrertraining
    3. Rabatt bei Europcar

    Aber ob das den immensen Preisunterschied rechtfertigt ?

    Michael
    [​IMG]
     
  18. #17 rehwald, 26.05.2004
    rehwald

    rehwald Guest

    nur was bringt einem das, wenn die Versicherung aufgrund des Wagenalters nur noch Ausschlüsse hat und auch Skoda für die Versicherung nicht grad wenig (mal abgesehen, dass die Regelmäßigen Wartungen nach ab dem 120.000 -ten Kilometer mehr Kosten als sie bringen, ne freie Werkstatt macht das dann erheblich billiger) trotz Höchstgrenzen. da springt der ADAC-Beitrag auch noch raus.

    Ausserdem möchte ich mal an so schöne Serviceleistungen wie den Krankenrücktransport und die kostenfreien Mietwagen und so weiter erinnern. (meine Frau hatte mal mit Ihrem damaligen 11 Jahre alten Fiesta einen Unfall und hat während der Reparatur einen kostenlosen Mietwagen gestellt bekommen, trotz Reparatur bei unserem freien der keine hat)
     
  19. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @rehwald

    Ich denke Du verwechselst die Mobilitätsgarantie mit einem Schutzbrief einer Versicherung.

    Bei meinem Schutzbrief ist enthalten:

    - Pannenhilfe
    - Abschleppen
    - Bergen
    - Leihwagen
    - Kfz-Rücktransport
    - Weiterfahrt mit Bahn oder Leihwagen nach Ausfall
    - Übernachtung bei Reparatur
    - Gestellung Ersatzfahrer bei Fahrerausfall
    - Erstattung Zoll bei Fahrzeugverlust, -diebstahl, Totalschaden

    um nur mal die wichtigsten Leistungen zu nennen.

    Einiges davon habe ich auch schon in Anspruch genommen und es hat in allen Fällen
    auch ohne Vorauszahlung geklappt (Anruf bei der Hotline, Kostenübernahmefax der VS)

    Und von Ausschlüssen hab ich noch nix gehört, ich hab diesen Schutzbrief jetzt seit
    1978 (Austritt ADAC wegen Verweigerung der Kostenübernahme einer Pannenhilfe
    da noch keine 50 km vom Heimatstandort des Kfz) und bei div. Kfz und egal
    wie alt das Auto war, das war nie die Frage.

    Michael
    [​IMG]
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Štefan, 30.05.2004
    Štefan

    Štefan

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Konstanz/Bodensee
    Fahrzeug:
    Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
    Werkstatt/Händler:
    Gohm + Graf Hardenberg Aach
    Kilometerstand:
    499
    ich bin seit ich mein Auto habe beim ARCD (www.arcd.de), Auto- und Reiseclub Deutschland. Habe die Pannenhilfe bisher nie gebraucht, aber klingt verlässlich und wurde bei Stiftung Warentest "Sehr gut" bewertet. Außerdem gibt es noch diverse Clubbeihilfen, z.B. bei Marderbiss oder bei Vandalismusschaden, oder bei Unfallschaden mit flüchtigem Verursacher. Außerdem bekomme ich kostenlose Routenplanung, und einmal pro Jahr ein gratis Reisepaket mit einer Menge Literatur (Markenreiseführer, die im Laden fast so viel kosten wie der Jahresbeitrag beim Club), und Sprachführer uvm. Zudem die Clubzeitschrift 10x im Jahr. Bin serh zufrieden mit dem ARCD und kann ihn nur weiterempfehlen.
    Grüße
    Stefan :wink:
     
  22. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Ich kann Lucky nur zustimmen ... habe auch bei meiner Versicherung einen Schutzbrief abgeschlossen .... die dortigen Leistungen orientieren sich an denen des ADAC .... einzig die Zeitung fällt natürlich flach, aber da habe ich den paar Jahren meiner Mitgliedschaft nicht einen für mich interessanten Beitrag gefunden. :rolleyes:

    Und es kostet nur ein paar Euros im Jahr!! :D

    Meine Freundin ist im ADAC .... und wurde am Samstag um 23 Uhr mit gerissenem Zahnriemen nach langer Wartezeit auf die nächste Dorfwerkstatt gebracht und dort alleine stehengelassen :hammer: .... den von mir anschließend verfassten Brief gebe ich nicht wieder, das gäbe hier nur Sternchen :unschuldig: !!!

    Nordische Grüße

    Örnie
     
Thema:

Automobilclub

Die Seite wird geladen...

Automobilclub - Ähnliche Themen

  1. Erster Online-Automobilclub geht an den Start

    Erster Online-Automobilclub geht an den Start: ---------- Deutschlands erster Online-Automobilclub hat sich jetzt in München gegründet. Laut der Internetplattform "kfz-betrieb online" bietet...
  2. Octavia mit 15 % Nachlass auf Listenpreis über AvD (Automobilclub von Deutschland)

    Octavia mit 15 % Nachlass auf Listenpreis über AvD (Automobilclub von Deutschland): Hallo zusammen, ich habe über den Neuwagenkonfigurator des AvD einen Octavia mit 15% Nachlass auf den Listenpreis bestellt. Kann ich nur jedem...