Automatik verliert ÖL

Diskutiere Automatik verliert ÖL im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Wir haben im März dieses Jahr einen Fabia Combi Automatik Bj. 11/01 mit 34tkm gekauft. Ich habe nun vor zwei Wochen die Sommerräder...

  1. thsim

    thsim

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    4
    Hallo

    Wir haben im März dieses Jahr einen Fabia Combi Automatik Bj. 11/01 mit 34tkm gekauft.
    Ich habe nun vor zwei Wochen die Sommerräder montiert dabei ist mir aufgefallen das das Automatikgetriebe Öl verliert, nicht viel aber es reichte das Tropfen dran hingen.
    Habe dann dem KD Berater der SKoda Werkstatt wo ich auch gekauft habe angerufen, der meinte wenn der Verlust durch eine defekte Dichtung her kommt müsste ich die Reparatur selbst bezahlen, nur bei einem Mechanischem defekt, z.B. Riss, würde ich was bezahlt bekommen.

    Kann das sein, sollte ein Auto nicht in Ordnung sein wenn man es neu (gebraucht) gekauft hat. Ich glaub ja kaum das es erst bei mir undicht wurde.
    Hat der Händler nicht die Beweispflicht das das erst später kam???
    Kann mir da jemand einen Tip geben wie ich mich verhalten soll?
    Will nicht gleich mit Anwalt drohen, will mich dort mal wieder sehen lassen.
    Gruss thsim
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bastelbaer, 19.04.2007
    bastelbaer

    bastelbaer Guest

    Du musst klar zwischen den Begriffen "Gewährleistung" und "Garantie" unterscheiden.
    Eine Granatie ist eine freiwillige ! Leistung des Händlers. Er bestimmt die Bedingungen, unter denen er die Garnatie gibt. Da kann es auch vorkommen, dass im KLeingedruckten der Garantiebedingungen der Passus zu finden ist, dass Dichtungen ausgenommen sind. Das muss man dann so akzeptieren, da eine Garantie eine Zusatzleistung ist.

    Was Dir in Deinem Fall aber gut hilft, ist die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung. Bei Neuwaren beträgt diese 2 Jahre. Fest und nicht verkürzbar. Bei Gebrauchtwaren (Dein Wagen)darf die Frist auf 1 Jahr verkürzt werden. (muss aber nicht sein, meistens steht diese Regelung jedoch im Kaufvertrag)
    Der Verkäufer hat also ein Jahr dafür zu sorgen, dass der Wagen bei Übergabe in Ordnung war.
    Diese Frist unterteilt sich jetzt noch in zwei Zeiträume, das erste halbe Jahr und das folgende halbe Jahr.
    Tritt der Mangel im ersten halben Jahr auf, bist Du auf der besseren Seite. Hier muss der Händler Dir nämlich beweisen, dass er Dir den Wagen fehlerfrei übergeben hat. Und da dürfte er Schwierigkeiten bekommen, das kann er nämlich nicht.
    Tritt der Mangel im letzten halben Jahr der Gebrauchtwarengewährleistung auf, liegt die Beweislast allerdings beim Käufer. Der Käufer der Ware muss also nachweisen, dass der Verkäufer den Wagen fehlerhaft übergeben hat.
    Und hier bekommt der Käufer Schwierigkeiten. Das wird er nicht beweisen können.

    Deshalb: Auf jeden Fall zum Händler, denn du bist in der ersten Phase des Gewährleistungszeitraumes, also ist der Händler beweispflichtig, was ihm nicht gelingen wird. Er muss also auf eigene Kosten den Mangel beheben (Nacherfüllung). Und hier würde ich auch sofort reagieren, denn die Dichtung ist vielleicht ein paar Euro wert, der Einbau geht jedoch richtig ins Geld.
    Sollte der Händler die Nacherfüllung mangelhaft durchführen und schlägt ein zweites Mal fehl, dann kann man den Kaufvertrag rückabwickeln (muss aber den eingetretenen Wertverfall in der Besitzzeit bezahlen). Rückabwickeln kann man auch, wenn der Verkäufer deutlich zu erkennen gibt, dass er die Reparatur (nacherfüllungsversuch) ablehnt. Hier muss man nichts weiter abwarten.
    Sprich noch einmal mit Deinem Händler und lege ihm den grundlegenden Unterscheid zwischen Garnatie und Gewährleistungsrechten dar.
    Sollte er dann nicht willig sein, empfehle ich Dir eine Rechtsberatung bei einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale, die werden Dir weiterhelfen und können gegen geringes Geld auch den Vorgang komplett übernehmen.

    Viel Erfolg!
    David
     
Thema:

Automatik verliert ÖL

Die Seite wird geladen...

Automatik verliert ÖL - Ähnliche Themen

  1. 1.4 TSI, Frage zu Oelmessstab und wieviel Oel drin ist

    1.4 TSI, Frage zu Oelmessstab und wieviel Oel drin ist: Fahre seit kurzem einen 1.4 TSI Octavia. Habe neulich den Oelmessstab herausgezogen, um zu schauen, wieviel Oel drin ist. Jedoch habe ich bemerkt,...
  2. Kein automatischer Parkpilot mehr

    Kein automatischer Parkpilot mehr: Hallo zusammen, mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass beim einlegen des Rückwärtsganges nicht automatisch der Parkpilot angeht, ich muss ihn...
  3. Start-Stopp-Automatik funktioniert seit Einbau von Marderabwehr nicht mehr

    Start-Stopp-Automatik funktioniert seit Einbau von Marderabwehr nicht mehr: Hallo zusammen, ich eröffne diesen Thread, weil mir vorhin etwas komisches aufgefallen ist. Ich hab mein Auto seit zwei Wochen, und bisher hat...
  4. Automatisches anklappen Spiegel Skoda Octavia RS 1Z?

    Automatisches anklappen Spiegel Skoda Octavia RS 1Z?: Hallo, würde gerne meine Außenspiegel automatisch einklappen! Weiß jemand wie das Funktioniert? Muss man das Codieren?
  5. Wer fährt ein anderes Öl als 5w30 im 1.6 tdi ....

    Wer fährt ein anderes Öl als 5w30 im 1.6 tdi ....: Hallo allerseits, wer fährt ein anderes Öl als 5w30 (gem. VW 50700) im 1.6 tdi? Bitte nur Erfahrungswerte, ggf. welche Einschränkungen im...