Automatik Probleme

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von Balbes, 25.08.2014.

  1. Balbes

    Balbes

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich hab mir vor einigen Wochen einen (so der Anschein) ziemlich gepflegten Superb 2.5 TDI mit 163 PS und der Ausstattungsvariante Laurin & Klement geholt. Nun Folgedes Zum Auto Ez ist der Februar 2007 hat mittlerweile 205000km hinter sich. Nun fällt mir auf, wenn das Auto eine Weile steht, ich beim Anfahren eine Vibration im Gaspedal spüre und gleichzeitig ein Schleifendes Geräusch höre. Ist es die Automatik oder kann es was anderes sein? Auch ist mir aufgefallen, dass das Auto noch nie ein Getriebeölwechsel bekommen hat. Welches Öl soll ich hier denn verwenden? Hab schon recht viel gegoogelt aber nichts gefunden nur was zu Audi oder VW. Auch schaltet sie für mich ziemlich spät bei ca. 2000 bis teils 2500 Umdrehungen obwohl ich nicht sportlich fahre. Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 10 Litern. fahre 60% Stadt 40% Land finde es ein bisschen zu hoch, da ein Bekannter einen Bmw 535 mit dem gleichen verbrauch fährt.

    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    MfG

    Balbes
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Superb_Tdi, 26.08.2014
    Superb_Tdi

    Superb_Tdi

    Dabei seit:
    25.11.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Günzburg
    Fahrzeug:
    Superb I 2.5 tdi Automatik
    Werkstatt/Händler:
    AHG Schleifer
    Kilometerstand:
    165000
    Hi Balbes!

    Zuerst sorry, dein genaues Problem kann ich leider nicht identifizieren, obwohl ich auch nen 2,5 tdi Automatik fahre. Es hört sich allerdings etwas nach Problemen mit der Wandlerüberbrückungskupplung an. ?(

    Das Öl ist bei uns dasselbe wie im Passat 3BG und Audi A6 bis 2004. Die Angaben die du gefunden hast sollten also richtig sein, insofern es sich um ein Dexron-Öl handelt.

    Dein Durchschnittsverbrauch ist recht hoch, aber deinen Fahrstil hast du leider nicht benannt, und wie lange deine Fahrstrecke ist. Der 2.5 tdi säuft recht viel wenn er kalt ist und bei Stadtfahrten, unter 10km Fahrstrecke sind über 10l/100km recht normal, da der Motor erst ab 15 - 20 km halbwegs warm ist.

    Meine Empfehlung wäre, einen Termin bei ZF in Holzwickede/Dortmund zu nehmen. Die sind die Profis was dieses Getriebe angeht, und machen beim Ölwechsel auch den Schaltkasten vom Getriebe komplett sauber, der mit dieser Laufleistung ziemlich verschmutzt sein wird. Und falls was kaputt ist können die da auch alles reparieren. Es kostest halt auch 495,-€ für den Ölwechsel, dafür macht es keiner besser als die. :thumbup:


    Ich war letzten Monat dort (160000 km), schaltet wieder butterweich und Durchschnittsverbrauch ist von 7,6l auf 6,9l runtergegangen (40%Autobahn,40%Landstrasse,20%Stadt).

    mfg

    Armin
     
  4. Balbes

    Balbes

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt einiges mal gelesen viele meiner Probleme deuten darauf hin, dass ich neues Öl in meinem Getriebe brauche. Auch die Vibration im Gaspedal. Hab jetzt diese Nummer gefunden G 052 162 A2 allerdings steht in ebay, dass das Öl nicht zu meinem Fahrzeug passt? Auch weiß ich im Moment nicht wie ich das so richtig anstellen soll, da ja wenn ich das Öl ablasse jede Menge Öl im Wandler bleibt. Wie bekomme ich es da raus? Hat da jemand schon Erfahrung mit? Ich hab zu hause eine Uralte Ölpumpe, wo man noch selbst Hand anlegen muss. Klappt es mit dieser das Öl im Wandler zu wechseln?
     
  5. #4 alberto, 26.08.2014
    alberto

    alberto

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hochburg der Hartz-IV-Empfänger
    Fahrzeug:
    ehemals Superb 2.5 TDI / jetzt MB W221
    Du kannst das Getriebeöl nicht selber wechseln. Es ist ein bisschen komplizierter als Öl ablassen und Öl einfüllen.
     
  6. Balbes

    Balbes

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir schon klar. Hab schon den ein oder anderen Motor zerlegt und wieder funktionstüchtig zusammengebaut ;) denke da wird son Ölwechsel nicht so schwer :) Bin grad am überlegen wie ich es nach dem Tim Eckart Methode machen kann, da ich zu Hause nicht unbedingt alles was man dafür braucht zur Verfügung habe.
     
  7. #6 3U_1.9 TDI, 26.08.2014
    3U_1.9 TDI

    3U_1.9 TDI

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    13053 Berlin
    Fahrzeug:
    TMB 3U433B WAU 4F508H
    Kilometerstand:
    330.000
    Hallo,


    ja du brauchst das G052162A2 ATF-Fluid, was im VAG Konzern gang und gebe ist.
    Naja, entweder du baust das Getriebe aus um an den Wandler zu kommen oder du musst ablassen>aufüllen>durchspülen und wieder ablassen>aufüllen>durchspülen und das so lange, bis kein "dreckiges" Öl mehr raus kommt.




    Mfg
     
  8. #7 Trinitii, 26.08.2014
    Trinitii

    Trinitii

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.9 TDI
    Bei der Laufleistung ist es wirtklich sehr ratsam mal das Öl zu wechseln. Die Hersteller sprechen zwar immer von einer lebenslangen Füllung aber das ist totaler Käse, bei 200.000km und mehr ist das Öl einfach fix und fertig.
    Zumal die Automaten, egal bei welchem Hersteller, recht empfindlich auf zu hohen oder zu niedrigen Füllstand reagieren, also z.B Schaltrucken o.Ä.
     
  9. Balbes

    Balbes

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok denk ich kaufe mir jetzt mal einen 5l Kanister und mal schauen wie weit ich da komme. Was brauch ich da alles noch neue Dichtung und Filter oder? Wie viel passt denn da eigentlich rein? Ich denk ich brauch ein paar Liter mehr, da ich einiges durch das Ausspülen verliere. Das alte Öl, soweit ich es gelesen hab muss so kalt wie möglich sein und das frsiche sollte ich vorwärmen auf etwa 40 bis 50 grad stimmt das? Kennt jemand Tipps wie ich das alte Öl soweit es möglich ist am leichtesten raus bekomme?
     
  10. #9 3U_1.9 TDI, 27.08.2014
    3U_1.9 TDI

    3U_1.9 TDI

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    13053 Berlin
    Fahrzeug:
    TMB 3U433B WAU 4F508H
    Kilometerstand:
    330.000
    Bei dir sind 9,0 Liter drin.
     
  11. Balbes

    Balbes

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte fast schon anfangen, als ich gesehen habe dass bei der Tim Eckart Methode ein Reiniger in das alte Öl gegeben wird. Nun finde ich keinen Reiniger der nur für Getriebe gilt. Kann ich da eigentlich eine Motorspülung von Liqui Moli für nehmen? Oder ist sie viel zu aggressiv? Und wie gefährlich ist es bei diesem Getriebe, nach dem ich das Öl abgelassen habe den Motor zu starten, damit der Wandler das restliche Öl rausdrückt? Auch habe ich mich gefragt das Auto in irgendeine Richtung stark zu neigen, bin mir aber nicht sicher ob das was bringt. Was denkt ihr?
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Backisdeath, 01.09.2014
    Backisdeath

    Backisdeath

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hatte damals ähnliches Problem in meinem A6 4B das die Automatik unsauber und vor allem bei bergabfahrten viel zu spät hochgeschaltet hat. Wollte den Wechsel eigtl auch erst alleine machen nur falls es sich da um ein ähnliches Getriebe handelt musst du auch beim befüllen nacheinander die Gänge durchschalten und immerwieder Öl nachfüllen wobei es da eine genaue Füllmenge gibt die man nicht unter oder überschreiten sollte! Eine Dichtung der Wanne war damals auch nötig und ich habe das ganze in einer freien Werkstatt machen lassen für ca 250€.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
     
  14. Balbes

    Balbes

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also hab jetzt Öl gewechselt. Bin jetzt paar tausend Kilometer mit gefahren und alles wie beim alten. Muss allerdings sagen, dass ich 6 Liter raus bekommen habe, aber einfach keine 6 wieder rein wollten. Musste zuerst den Skoda kippen mit der Spritze alles rein pressen und dann sofort die Schraube zudrehen. Meine bisherigen Probleme, dass z.B. beim anfahren ein schleif Geräusch zu hören ist und, dass die Gänge total verspätet und viel zu langsam schalten bestehen auch immer noch. Hab noch vergessen zu sagen, dass die Gänge total komisch geschaltet werden. Wenn ich vom zweiten in den dritten Gang schalte fällt die Drehzahl nur um 200 U/min. also bei 30 km/h z.B. von 2000 U/min auf 1800 U/min und nicht wie es eigentlich sein sollte auf 1200 / 1100 U/min. Erst bei knapp 50 km/h schaltet die Automatik ganz in den dritten Gang, dabei fällt die Drehzahl auf 1800 U/min und der Motor hört anschließend ganz normal an.Ab und zu schaltet sie aber so wie es sein soll. Auch ist mir aufgefallen, dass bergab die Automatik besser schaltet. Verhält sich der Motor so wie oben beschrieben, dann hört er sich nicht mehr so kernig, sonder eher viel höher an. Beim Gas geben, also Beschleunigen, baut der Wagen seine Geschwindigkeit ganz normal auf hört sich zwar wie beschrieben komisch an aber beschleunigt ganz ok. Und noch eine Frage ist es normal, dass beim Kickdown geben es so eine Ewigkeit dauert bis da mal was geht? Bin kürzlich einen Mercedes gefahren der geht vom Stand wie ein Hndschalter, vielleicht lag es daran, dass er 270 PS hatte aber echt ein riesen unterschied. Beim Kickdown ging er sofort nach vorne (musste auf nichts warten).

    MfG

    Und vielen Dank für die bisherige Hilfe von euch :)
     
Thema: Automatik Probleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb automatik probleme

    ,
  2. 3bg wandlerüberbrückungskupplung

    ,
  3. schleifgeräusch automatik

    ,
  4. schleifgeräusch automatik octavia
Die Seite wird geladen...

Automatik Probleme - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim DSG 7. Gang

    Probleme beim DSG 7. Gang: Hallo zusammen, ich habe heut bei meinen Neuen mit DSG gemerkt, das es im 7. Gang ruckt und auch das Drehzahlmesser leichte "Sprünge" macht,...
  2. Columbus MP3 und Navi Anzeige - Probleme/Fragen

    Columbus MP3 und Navi Anzeige - Probleme/Fragen: Hallo ! Zum MP3 "Problem": Seit einiger Zeit zeigt das Columbus bei MP3 Files die Gesamtlaufzeit nicht mehr an: [ATTACH] Dafür steht da nun VBR -...
  3. Probleme nach Reparatur

    Probleme nach Reparatur: Moin! Nach Jahre langem "stillen" verfolgen des Forums, muss ich nun leider selber mal aktiv werden. Ich hab mich hier jetzt eine Stunde...
  4. Probleme mit Navi

    Probleme mit Navi: Ich habe gerade mal "leichte" Probleme mit meinem AMUNDSEN-Navi. In den letzten 6 Wochen spinnt das Teil immer mehr. Begonnen hat es damit, daß...
  5. Probleme mit POIbase und Amundsen

    Probleme mit POIbase und Amundsen: Hallo, ich habe mir gestern meine Navi Software aktualisiert, was auch funktionierte. Jetzt wollte ich mir noch nützliche Update´s auf das Navi...