Automatik- Getriebe Standhalt

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Arwid, 17.11.2009.

  1. Arwid

    Arwid

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,



    ich bin neu hier und meine erste Frage wäre einmal für mich zu wissen, da in verschiedenen Internetforen unterschiedliche Antworten mir zur Kenntnis gelangen, muß oder sollte bei längeren Ampel-Aufenthalten oder Bahnschranken etc. der N oder P -Gang eingelegt werden oder ist das für das Getriebe schädlich.

    Dank für Meldungen.



    Arwid
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pain2000, 18.11.2009
    pain2000

    pain2000

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    München 80999
    Fahrzeug:
    O² Combi FL, 1.6 MPI, Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Bayer Automobile in FFB
    Kilometerstand:
    100000++
    Hi,
    ich würd das so machen, wenn ich 'ne Automatik hätte. Dann kannst du auch den Fuss von der Bremse nehmen. Ob das aber für's Getriebe schädlich ist, kann ich dir nicht sagen... sorry.
     
  4. #3 Hochst Schlämmer, 18.11.2009
    Hochst Schlämmer

    Hochst Schlämmer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Octavia II, 2,0 TDI, DSG
    Hi Arwid,

    Die Frage ist berechtigt. ^^
    Ich nehme, wenn ich sehe das es länger dauert, den Wählhebel in "Neutral". Kaputt machst Du dabei nix. Ich bin früher beim Handschalter ja auch nicht endlos auf dem Kupplungspedal kleben geblieben. Das Ausrücklager hat es einem mit Langlebigkeit gedankt.

    Beim Automatik kannst Du zwar grundsätzlich in einer Fahrstufe verweilen, aber da Du ja dann immer Kraftschluß hast, geht es beim Wandlerautomaten auf´s Wandleröl. Beim DSG auf die Kupplungen, die beim 6Gang DSG auch in Öl baden. Daher ja auch der Ölwechsel nach 60.000 Km beim DSG. Auch beim Wandlerautomaten wird regelmäßig Öl gewechselt.
     
  5. opela

    opela

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35753 Greifenstein/LDK 35753 Greifenstein Deutschl
    Fahrzeug:
    Einiges
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst
    wie ist das noch gleich in der fahrschule gewesen? am bahnübergang motor aus :thumbup:

    geh einfach auf N da wird ja alles weiter geschmiert und hat keine belastung. wo hast du das aufgegriffen, evtl. hat das jemand aus den fingern gesaugt oder denkt an den abschlepp vorgang, da muss man im handbuch nachsehen ob ein Autom. gezogen werden darf oder nur per ADAC da bei manchen die schmierung fehlt.
     
  6. a

    a

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    4
    Keine Ampel ist solange rot, als dass man das Getriebe übermäßig belasten würde. Ausnahme Baustellenampeln, aber da schaltet man ja genau wie an Bahnübergängen den Motor aus, wählt damit also vollautomatisch P oder N, weil sich der Motor ja sonst nicht ausschalten lässt.
     
  7. #6 octifabi, 18.11.2009
    octifabi

    octifabi

    Dabei seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,2 HTP Cool Edition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Derno
    Kilometerstand:
    30450
    Ausschalten läßt es sich schon,aber nicht mehr starten. Ich handhabe das so, das ich an der Ampel immer in N schalte. Weiß aber nicht ob das nun gut oder schlecht ist, habe auch schon in diversen Foren gelesen das man genau das eben nicht machen soll.
     
  8. #7 Bernd64, 19.11.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo

    Ich habe bis jetzt nur Automatik-Autos verschiedener Hersteller mit Wandlerautomatik gefahren.
    Aber bei keinem war ein Ölwechsel fällig.
    War auch bei keinem notwendig oder gar vom Hersteller empfohlen worden.

    Gruß Bernd
     
  9. Arwid

    Arwid

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für viele Meldungen.



    Arwid
     
  10. #9 Bernd64, 19.11.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Nachtrag
    Ich stell an der Ampel schon deshalb auf "N",
    weil der BC auf "D" den doppelten Spritverbrauch anzeigt 8) :whistling:
     
  11. #10 Hochst Schlämmer, 19.11.2009
    Hochst Schlämmer

    Hochst Schlämmer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Octavia II, 2,0 TDI, DSG
    Soo - Soo ... !! :whistling:
    Ja wenn das so ist, dann würde ich zukünftig auch auf nen Motorölwechsel verzichten. 8| :S
    Nee, mal im Ernst !! Ich weiß das manche Hersteller bei bestimmten Schaltautomaten die erlauchte Kundschaft genauso im Regen hat stehen lassen, wie es auch mit den Klimaanlagen gemacht wird. In der Gebrauchsanleitung steht dann was von "Wartungsfrei". Leider sieht die Wirklichkeit so was von anders aus. Es soll tatsächlich Autofahrer geben, die sich mitunter den Wolf bezahlen von wegen Reparaturkosten. Meistens sind dann allerdings die Zweit - oder Drittbesitzer solcher Autos betroffen, deren Besitzer sich einen Driss um Wartung und Reparaturen scheren, weil das Auto nach drei Jahren abgegeben wird. Derjenige der sich so einen Wagen zulegt, und glaubt er hätte ein besonderes Schnäppchen gemacht, macht mitunter ganze Foren voll mit seinem Leid. Man kann Glück haben - man kann aber auch Pech haben. Aber gerade Wandleröl untersteht einer besonders hohen thermischen Beanspruchung.

    In meiner Zeit als KFZ-Schrauber ist mir oft genug aufgefallen, dass die Automatikfahrer gar nicht wußten, wo - und wie der Ölstand im Wandler geprüft wird. Gerade Autos im Hängerbetrieb und vor allem die Polizeibullis waren früher Stammgäste und gern gesehene Kandidaten für Austauschautomaten. 8o
     
  12. #11 Bernd64, 19.11.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo Herr Schlämmer :)

    Bei den Automatik-Autos, die ich vorher hatte (Ford, Nissan, Mitsubishi)
    habe ich damals speziell nach einem Ölwechsel vom Automatik-Getriebe gefragt.
    Ich wurde mit großen Augen angesehen und nach dem Warum gefragt.
    Weil ich auch dachte, das Öl müßte ja mal gewechselt werden.
    Mir wurde erklärt, daß bei Inspektionen nur der Ölstand geprüft wird.
    Ein regelmäßiger Ölwechsel ist vom Hersteller gar nicht vorgesehen.
    Wenn ich allerdings drauf bestanden hätte, hätten sie so ein Öl extra bestellen müssen.
    Bis jetzt kenne ich es nur von älteren Mercedes-Modellen, wo regelmäßig
    alle 20 oder 30Tkm das Öl gewechselt werden mußte.
    Hab mal das Service-Heft von meinem SI durchgeforstet. Auch da ist kein solcher Ölwechsel vermerkt.

    @all
    Ist schon mal bei jemanden mit Automatikgetriebe das Automatiköl im Rahmen irgendeiner Inspektion gewechselt worden :?: :?:
    Würde mich mal interessieren :)

    Gruß Bernd
     
  13. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ja und? Dafür ist es ja auch "konstruktiv" ausgelegt. ;)
     
  14. #13 Hochst Schlämmer, 20.11.2009
    Hochst Schlämmer

    Hochst Schlämmer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Octavia II, 2,0 TDI, DSG
    Oh ja, ich vergaß .... - es unterliegt keinerlei Verschleiß .... :love:

    Ähnlich wie die wartungsfreien Kompressoren der Klimaanlagen .... !!?? Kostet ja nix .... :whistling:

    Ab sofort werde ich dann eben keinen Ölwechsel am DSG machen, wenn es soweit ist. Ist ja alles konstruktiv. 8o
     
  15. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Deine Häme ist unangebracht. :thumbdown: Krieg dich wieder ein. :!:
    Wenn beim DSG ein Ölwechsel vorgeschrieben ist, dann muß er gemacht werden, wenn nicht, dann nicht. War doch ganz einfach. ;)
    PS: Ich gehe bei meinen Annahmen immer davon aus, daß am Auto die vorgeschriebenen Wartungsarbeiten zeitgerecht durchgeführt werden. Davon geht übrigens auch jeder Autohersteller aus. ;)
     
  16. #15 Hochst Schlämmer, 21.11.2009
    Hochst Schlämmer

    Hochst Schlämmer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Octavia II, 2,0 TDI, DSG
    :whistling: Sorry, ich wollte Dich nicht kränken. Zum Thema: Natürlich werde ich den Ölwechsel machen. Aber im Gegensatz zum Wandlergetriebe haben wir es ja nicht mit einer verschleißfreien Kraftübertragung zu tun. So hätte ich es besser ausgedrückt. Weil hier eben mehr Mechanik in der Kraftübertragung ist, deshalb wohl auch der Ölwechsel. :rolleyes:
     
  17. whois

    whois

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U L&K 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    138'000
    Ich bin seit September im Besitz eines Opel Astra Diesel mit Automatikgetriebe... bei diesem ist es so, dass bei einem Halt an der Ampel das Getriebe auskuppelt...
    Man merkt in den ersten Sekunden noch den Vortrieb, dann steigt die Drehzahl von ca. 650 auf 900 U/Min...nach dem Loslassen des Bremspedals dauert es maximal eine Sekunde, die Drehzahl sinkt wieder und der Wagen rollt an...
    In der Betriebsanleitung ist es so beschrieben, dass bei Ampelstops, im Stau, etc. die Fahrstufe D nicht manuell herausgenommen werden muss, da nach einer gewissen Zeit die Kraftübertragung automatisch unterbrochen wird und nach Loslassen des Bremspedals wieder einsetzt..

    Wie es jetzt mit den DSG-Getrieben ist, weiss ich nicht, da ich bei Skoda immer Schaltwagen gefahren habe...

    Der Wechselintervall für das Öl des Automatikgetriebes liegt beim Opel bei 60.000km. Von der "wartungsfreien" Wandlerautomatik hab ich noch nie was gehört... Wenn die wartungsfreien Automatikgetriebe so toll sind wie die wartungsfreien Klimaanlagen, ja dann gute Nacht... :whistling:

    Lieber wechsle ich alle 60.000km mal ein paar Liter Getriebeöl für vielleicht 40,-, anstatt nach ein paar Jahren einen kompletten Automaten-Austausch vornehmen zu müssen, das kostet dann gerne 2.000,- und mehr...

    Beste Grüsse
    whois
     
  18. #17 Bernd64, 22.11.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ja. Opel hatte ich vergessen.
    Da wird ein Wechsel alle 60Tkm empfohlen

    Das heißt nicht, das es sie nicht gibt ;)

    Bei Skoda sind sie (Wandlerautomatik) wartungsfrei.
    Trotzdem bin ich damit zufrieden :)
    Es gibt viel mehr Hersteller, als du denkst, bei denen es auch so ist.

    Dafür wirst du vielleicht nicht mal das Öl bekommen.
    In solchen Getrieben sind (je nach Modell) ca. 6-8 Liter Öl drin.
    Dann braucht man noch knapp die doppelte Menge an Spülöl.
    Außerdem haben viele Automatikgetriebe gar keine Wandlerablaßschraube,
    wie das normale Getriebe, wo dann alles einfach nur rausläuft.
    Es bleibt dann ca. die Hälfte drin.
    Alles in allem keine so billige Sache 8)

    Gruß Bernd
     
  19. #18 Hochst Schlämmer, 22.11.2009
    Hochst Schlämmer

    Hochst Schlämmer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Octavia II, 2,0 TDI, DSG
    Genau darauf wollte ich im Ursprung hinaus !!
    Der Wandlerautomat hat als Kraftübertragungs Medium - ÖL - !! Fehlt das Öl, gibt es auch keine Kraftübertragung. Das einzige was hier verschleißt ist das Öl selber. Das Öl verschleißt dadurch, dass sehr hohe Scherkräfte und Temperaturen auftreten können. Aus diesem Grunde wird das Wandleröl durch einen Getriebeölwärmetauscher über den Kühlwasserkreislauf gekühlt. Im Flachland oder auch im Stadtverkehr gibt es da normalerweise keine Probleme. Aber im Hängerbetrieb und oder auf Passfahrten in den Alpen kommt das System sehr schnell an seine Grenzen !! Eigentlich sollten bei modernen Autos heutzutage auch hier keine Probleme auftreten, aber Ausnahmen und Unkenntnis über die technischen Zusammenhänge belehren uns auch hier eines Besseren. So mancher Autofahrer, der auf hochalpinen Passstrassen am Strassenrand oder Parkplätzen mit geöffneter Mororhaube sein Kühlwasser (hoffentlich bei laufender Maschine und intaktem Kühlerlüfter !! ) kühlt verständlicherweise auch sein Motoröl und auch sein Wandleröl gleich mit runter !! Es muß also nicht ausschließlich ein Defekt des Kühlkreislaufs vermutet werden. Das wird oft vergessen. :whistling:
    Es liegt zudem bei Jedem selber durch die Wählhebelstellung -S- seinem Auto ein wenig zu helfen. Bergab werden es einem die Bremsen danken. :S

    Die Getriebeautomaten, die als gänzlich wartungsfrei gelten, benötigen trotzdem eine gewisse Aufmerksamkeit. Vielleicht ist es ja so, dass durch eine wesentlich höhere Füllmenge an Wandleröl
    versucht wird, die thermischen Gegebenheiten auszugleichen um dadurch eine regelmäßige Wartung in Form eines Ölwechsels als gegenstandslos zu betrachten.

    Ganz anders das DSG !! Hier sorgen mechanische Kupplungen für die Kraftübertragung. Das Wandleröl im DSG sorgt für die Kriechneigung in Zusammenspiel mit sogenannten "nassen" Lamellenkupplungen. Hier ist also auch ein gewisser (wenn auch verminderter) mechanischer Verschleiß vorhanden. Dieser läßt sich insofern minimieren, indem ich bei längeren Fahrtunterbrechungen (Ampeln, Bahnschranken etc ... ) den Wählhebel auf -N- stelle. Was bei thermischen Überbeanspruchungen der Kupplungen passiert, steht ausführlich in der Betriebsanleitung.

    Die Wartungsfreiheit bei Klimaanlagen ist ein ganz anderes Thema, weil die Kühlflüssigkeit das Bestreben hat sich zu verflüchtigen. Da von Wartungsfreiheit zu sprechen, ist schon mehr als fahrlässig !! Nach fünf Betriebsjahren war bei meinem Octi 1 nur noch 56% Kühlmedium vorhanden. Wer noch nie eine Klima Wartung gemacht hat, bewegt sich auf sehr dünnem Eis, weil das Kühlmedium nicht nur für die Kühlung zuständig ist, sondern darüber hinaus auch für die Schmierung des Kühlkompressors. Die Wartung inkl Desinfizierung und Prüfung der Funktionen kostet etwa rund 100 Euronen. Tip: Es gibt des öfteren Sonderangebote bspw bei "ATU". 8o Dagegen kostet ein Kompressor mit Einbau ab 1800 Teuro aufwärts. ;(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    In der Tat, das war etwas unklar ausgedrückt. Ich dachte deswegen erstmal an einen hydrodynamischen Drehmomentwandler. Nun ist klar, was du gemeint hast: DSG mit vorgeschriebenem Ölwechsel.
    PS: Hast mich eh nicht gekränkt, war nur erstaunt über die geballte Ladung an "Humor". ;)
     
  22. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Millionen und Abermillionen z.B. amerikanischer Autos fahren damit (bzw. sind im Laufe der Jahrzehnte damit gefahren). Und trotzdessen, daß es da im Regelfall keinen Ölwechsel gibt, ist deren Automatikgetriebe eine der zuverlässigsten Antriebskomponenten. ;)
     
Thema:

Automatik- Getriebe Standhalt

Die Seite wird geladen...

Automatik- Getriebe Standhalt - Ähnliche Themen

  1. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  2. automatische Frontscheibenheizung

    automatische Frontscheibenheizung: Es gibt in der Climatronic (Setup) Einstellung automatische Frondscheibenheizung, kann mir einer Sagen wie das funktioniert und ab wann die...
  3. Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?

    Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?: Hoi zusammen, meine Frau hat nun 140tkm auf dem F2 1.6TDI aus dem BJ2011, Handschalter 5Gang. Seit ca.10tkm verstärkt sich ein surrendes...
  4. 2.8 V6 Automatik Fehler P0603

    2.8 V6 Automatik Fehler P0603: Hallo Zusammen, Mein "neuer" Superb steht jetzt beim Getriebe-Spezi in Bochum. Erste Diagnose: Fehler P0603 der nach dem Löschen sofort wieder...
  5. Getriebe verrostet - bei <100Tkm, 4 Jahre

    Getriebe verrostet - bei <100Tkm, 4 Jahre: Hallo zusammen, nachdem mein Octavia II 1.4 TSI (2012) letzte Woche irgendwie schwieriger zu schalten war und (dachte ich) im Kaltlauf ein wenig...