AutomarxX Juni 2002 - Skoda steigt auf Rang 14

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von ?, 05.12.2001.

  1. ?

    ? Guest

    Der ADAC hat den AutomarxX im Dezember aktualisiert.

    Dabei wurden 32 Automarken unter die Lupe genommen. Ähnlich wie der DAX-Vergleich für Aktienkurse werden beim ADAC AutomarxX die Stärke der einzelnen Marken mit wichtigen Kenngrößen im Automobilgeschäft erfasst und nach einem Notensystem bewertet. Die Daten werden jeden Monat neu ermittelt und werden vom ADAC viermal jährlich vorgestellt werden.
    Die Kategorien waren Markenimage (Gewichtung 20%), Marktstärke (20%), Fahrzeugqualität (30%), Techniktrends, Markentrends sowie Unternehmensleistung (je 10%).

    Der Stern strahlt weiter am hellsten
    Zum zweiten Mal in Folge hat sich Mercedes als die Automarke mit dem stärksten Markenimage erwiesen. Hinter dem Spitzenreiter folgen BMW und Porsche. Audi fiel von Platz zwei auf fünf zurück, VW (Platz vier) machte einen Rang gut. Auch am Ende der Rangliste, die der ADAC zusammen mit dem Center of Automotive Research (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen erstellt, hat es Veränderungen gegeben. Die schwächste Marken-Performance haben im Augenblick Daewoo, Rover und Lancia auf den Plätzen 30 bis 32. Der größte Sprung nach vorne gelang Mazda (von Platz 25 auf 17). Als beste nicht deutsche Marke liegt Toyota auf Rang sechs. Opel hat als schwächste deutsche Marke weiter an Boden verloren und ist auf Platz 16 zurückgefallen.

    In der Kategorie Markenimage, mit den Elementen Werbeausgaben, Fahrzeugwertbeständigkeit und den Ergebnissen einer Image-Umfrage des ADAC, führt ebenso wie in der Gesamtwertung Mercedes vor BMW. Im Bereich Marktstärke, wo es um Zulassungszahlen und Händlerzufriedenheit geht, dominieren VW und Mercedes. Die Rubrik Fahrzeugqualität befasst sich mit Technik, Design und Zuverlässigkeit. Hier liegt Porsche vor Mercedes und Toyota. Die Kategorie Unternehmensleistung bewertet den wirtschaftlichen Erfolg der einzelnen Marken. Einsamer Spitzenreiter in dieser Kategorie ist Porsche. Im Technik-Barometer beurteilt ein Team aus ADAC-Experten das Zukunftspotential technischer Innovationen. Am besten schneidet hier BMW vor Mercedes und Volkswagen ab. Honda, Renault, Opel und Fiat belegen gemeinsam den vierten Platz. Ein zweites Experten-Team beurteilt im Marken-Barometer alle wichtigen Informationen, die das Gesicht einer Marke prägen. Hier heißt die Reihenfolge wieder Mercedes vor BMW, Audi, Smart und Porsche folgen auf den Plätzen. Der ADAC veröffentlicht den AutomarxX viermal im Jahr. Ausführliche Informationen und Erläuterungen dazu gibt es in der Mitgliederzeitschrift ADAC Motorwelt sowie im Internet unter
    http://www.adac.de.


    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ?

    ? Guest

    [SIZE=]AutomarxX März 2002[/SIZE]​

    Mercedes liegt im AutomarxX weiterhin vorne
    Mercedes hat sich auch jüngst wieder als die Automarke mit dem stärksten Potenzial erwiesen. So weist es jedenfalls der Markenindex AutomarxX aus. Dichtauf folgen Porsche und BMW, die die Plätze zwei und drei getauscht haben. Den größten Sprung nach vorne machen diesmal Volvo und Skoda. Während der solide Schwede sich jetzt mit Renault und Citroën Platz elf teilt, konnte sich die tschechische VW-Tochter von Platz 20 auf 16 verbessern.

    Zu den größten Verlierern zählen Ford und Hyundai. Ford hat vier Plätze verloren und liegt nun gleichauf mit Opel auf Rang 14, Hyundai ist auf Platz 27 nur noch fünf Plätze von der roten Laterne entfernt. Am Tabellenende ist ansonsten alles beim Alten geblieben. Rover und Daewoo bilden die Schlusslichter, Kia (30.) und Lancia (29.) haben die Plätze getauscht.

    Die Rangliste, die der ADAC gemeinsam mit der Fachhochschule Gelsenkirchen erstellt, nimmt die 32 wichtigsten Automobilhersteller unter die Lupe. Sie soll dem Verbraucher in regelmäßigen Abständen Anhaltspunkte für die Stärken und Schwächen einzelner Marken liefern. Der AutomarxX setzt sich aus den Kategorien Markenimage (Gewichtung 20 Prozent), Marktstärke (20 Prozent), Fahrzeugqualität (30 Prozent), Technik- und Markentrends sowie Unternehmensleistung (je zehn Prozent) zusammen und wird ständig aktualisiert.

    In der Kategorie Markenimage, mit den Elementen Werbeausgaben, Wertbeständigkeit und den Ergebnissen einer ADAC-Umfrage führen gemeinsam Volkswagen und BMW, Daewoo bildet das Schlusslicht. Im Bereich Marktstärke, wo es um Zulassungszahlen und Händlerzufriedenheit geht, dominiert VW. Auch hier ist Daewoo ganz hinten zu finden. Die Rubrik Fahrzeugqualität, das Herzstück des AutomarxX, befasst sich mit Technik, Design und Zuverlässigkeit. Hier liegen Porsche und Mercedes vorn, der schlechteste Wert wurde für Chrysler ermittelt.

    Die Sparte Unternehmensleistung bewertet den wirtschaftlichen Erfolg der einzelnen Marken. Einsamer Spitzenreiter in dieser Kategorie ist Porsche, Rover und Daewoo bilden das andere Ende der Tabelle.

    Im Technik-Barometer wird das Zukunftspotential technischer Innovationen bewertet. Am besten schneidet hier BMW ab. Mercedes, Opel, Volkswagen und Renault folgen auf den Plätzen. Ein zweites Experten-Team beurteilt im Marken-Barometer alle wichtigen Informationen, die das Gesicht einer Marke prägen. Hier heißt die Reihenfolge Porsche vor Toyota und Skoda(!!!).


    [​IMG]
    [​IMG]
     
  4. ?

    ? Guest

    AutomarxX Juni 2002 -Skoda auf Rang 14 verbessert

    Der Gewinner im aktuellen ADAC-Automarxx - einem Index, der die Darstellung der Automarken im deutschen Markt misst - heißt BMW. Die Münchner Stammarke erhielt eine Gesamtnote von 2,07 und rangiert im Juni vor Mercedes-Benz (2,10), VW (2,15), Audi (2,21) und Porsche (2,22). Skoda verbessert sich von März 2002 im Juni 2002 auf Rang 14, mit der Gesamtnote 2,97. Am anderen Ende des Rankings, das das Center of Automotive Research (CAR) an der FH Gelsenkirchen unter der Leitung von Prof. Ferdinand Dudenhöffer für den Automobilclub berechnet, stehen die Marken Lancia (Gesamtnote 3,58), Kia (3,61), Chrysler (3,66), Daewoo (3,71) und Rover (3,82).

    Die aktuellen Tabellen könnt ihr euch bei Autohaus-Online anschauen.
     
Thema:

AutomarxX Juni 2002 - Skoda steigt auf Rang 14

Die Seite wird geladen...

AutomarxX Juni 2002 - Skoda steigt auf Rang 14 - Ähnliche Themen

  1. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  4. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...