Autokauf über KfZ-Makler serös ?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Octi2007, 07.11.2011.

  1. #1 Octi2007, 07.11.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Hallo Skodareunde,

    derzeit bin ich dabei informationen zu sammeln, da ich eventuell im kommenden Jahr einen Neukauf plane.
    Nun habe ich bei Autoscout folgendes Angebot gefunden

    Skoda Superb Combi 2,0 TDI GreenTec
    Der Link zum Händler bzw. Makler: www.123-bestpreisauto.de
    Der Makler scheint eine Art Abteilung der Firma 123eco-Systems GmbH zu sein, deren Namen ich aber bisher auch noch nie gehört habe.

    Da die Angebote nun schon fast verboten günstig sind habe ich mal etwas recherchiert. Leider findet man zum Thema KfZ-Makler nicht wirklich was; weder hier in der Community noch bei google.de

    Der einzige Thread den ich fand bezog sich auf das Jahr 2004/2005 auf die Firma IMS-Makler; gegen die ja schlussendlich Haftbefehle und Strafanzeigen vorlagen. (Siehe Thread "Octavia 2 kaufen! Aber wo?" oder auch IMS Makler

    Nun drängt sich mir natürlich die Frage auf:
    Muss man generell davon ausgehen, dass KfZ-Makler unserös arbeiten oder gibt es durchaus auch vernünftige dieser Zunft ? Falls ja, woran erkennt man diese ?

    Ich selbst hatte überlegt bei der Firma einfach mal anzurufen und denen eine entsprechende Konfiguration zu senden; für ein entsprechendes Angebot. Da ich aber auch hierfür meist schon Daten wie Name und Adresse angeben muss will ich mich einfach vorab informieren um nicht in irgendeine Falle zu tappen.

    Wenn also jemand Erfahrungen oder Tipps hat; vielleicht sogar mit exakt dieser Firma, dann wäre ich für entsprechende Info´s echt dankbar.

    Vielen Dank schon im vorraus.

    VIele Grüße
    Octi2007
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunzi

    sunzi

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
    Erfahrung habe ich selbst bisher nur mit newcar24.de hat Einwandfrei bei einem Audi A3 funktioniert. Bekannte haben mit APL bei einem VW Golf gute Erfahrungen gemacht.
     
  4. #3 Octi2007, 07.11.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Autsch...
    Ich hab mir grad mal den Spaß gemacht und bzgl. genannten Angebotes mit denen telefoniert.

    Und die Abwicklung (davon stand auf der Internetseite natürlich nix) ist hier, sagen wir mal, etwas ungewöhnlich.
    Sollte ich mich für ein angebotenes Fahrzeug entscheiden, müsste ich in die Schweiz fahren, dort ein Konto auf meinen Namen eröffnen und dort wiederrum das Geld für das Fahrzeug einzahlen. Auf das Konto hätte ich nur ich Zugriff und würde darüber später das Fahrzeug darüber bezahlen. Das Auto selbst würde wohl über ein Großhändler bestellt werden.
    Lt. dieser Aussage sind die Rabatte wohl nur möglich, da die mit großen Banken in der Schweiz zusammenarbeiten.

    Also das kommt mir doch irgendwie alles sehr spanisch vor... Ich glaube kein Rabatt dieser Welt ist es wert ein solches Risiko einzugehen; wir reden ja immerhin von mehr als 20 T€. Abgesehen davon würde das legal eh nicht funktionieren, da man ja nur 10.000 Euro auf´s mal in die Schweiz bringen darf.

    Soweit erstmal für den Moment.

    Viele Grüße
    Octi2007
     
  5. #4 Naserot, 07.11.2011
    Naserot

    Naserot

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55437 Ockenheim
    Fahrzeug:
    Fabia Sport 1.6 16V , umgerüstet auf LPG & Kia Sportage 2.0 HP CRDi AWD & Trekkingrad & Pedes & Mistral 680
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer
    Kilometerstand:
    75000
    das hört sich wirklich sehr, bleiben wir bei dem Begriff, ungewöhnlich an.



    Btw: Du kannst Milliarden auf einmal in die Schweiz bringen, du musst die Ausfuhr nur versteuern :whistling:
     
  6. #5 onkelrene581, 07.11.2011
    onkelrene581

    onkelrene581

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    F-Town nähe Chemnitz 09669 F-Town Germany
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant Rline edition+ 2.0TDI 125KW DSG alles ausser leder,schiebedach und standheizung
    wie willst du in der schweiz ein konto eröffnen ohne schweizer arbeitsvertrag ?
    der wird nämlich normalerweise verlangt bei konto eröffnung !
     
  7. #6 Octi2007, 07.11.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Keine Ahnung. So intensiv hab ich mich damit noch nicht beschäftigt...

    Gruß
    Octi
     
  8. #7 orso-ch, 07.11.2011
    orso-ch

    orso-ch

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Europa
    Fahrzeug:
    OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
    Kilometerstand:
    55000
    Das würde heissen, dass alle Deutschen und andere Landsleute, die ihr "Schwarzgeld" auf einem Bank- oder Postkonto in der Schweiz haben, in der Schweiz arbeiten? Das finde ich etwas unrealistisch. Als Schweizer kann ich auch ohne Probleme ein Konto im Ausland eröffnen, z.B. um ein Ferienhaus am Meer zu finanzieren.

    Trotzdem scheint mir ein Autokauf, welcher nur mit der Kontoeröffnung in der Schweiz getätigt werden kann, etwas dubios. Bei meinen Anfragen nach einem EU-Import in die Schweiz hat niemand von mir eine Vorauszahlung verlangt. Einzig die Skoda-Garage in Österreich wünschte eine "freiwillige" Anzahlung von 10%, nachdem das Fz. eingetroffen war, um der internen Anweisung des Mutterhauses zu entsprechen. Der Verkäufer hätte aber auch ohne Anzahlung die Übergabe des Fz. vorbereitet. Bei dem einen Händler in D hätte ich erst bei der Übergabe neben dem ausgehandelten Preis auch die deutsche Mehrwertsteuer bezahlen müssen, aber nur weil er einmal schlechte Erfahrung gemacht hatte. Nach der Verzollung in der Schweiz wäre die MwSt wieder zurückerstattet worden. Beim 2. Händler aus D war das Geld ohne MWSt. erst bei der Übergabe auf den Tisch zu legen.
     
  9. #8 onkelrene581, 07.11.2011
    onkelrene581

    onkelrene581

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    F-Town nähe Chemnitz 09669 F-Town Germany
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant Rline edition+ 2.0TDI 125KW DSG alles ausser leder,schiebedach und standheizung
    wieso unrealistisch?
    es soll ja unrealistischer weise auch verschiedene arten von konten und banken geben!
    die einen machen alles seriös und wollen bei einem girokonto/gehaltskonto eben ein arbeitsvertrag oder ähnliches,bzw vereinfacht das die sache schon sehr!
    ausserdem bei dem teilweise schwankendem kurs wäre es mir zu unsicher !
    zur zeit ist der kurs zwar stabil aber wielange ???
    ich schicke nur geld aus der schweiz in die eu,anders herum sicher nicht !!!
     
  10. #9 orso-ch, 07.11.2011
    orso-ch

    orso-ch

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Europa
    Fahrzeug:
    OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
    Kilometerstand:
    55000
    Es gibt auch seriöse Banken in der Schweiz, die keinen Arbeitsvertrag verlangen, wenn die Höhe der Einzahlung dem Mindestbetrag entspricht. Beispiele: Die SG KB verlangt nur eine Einzahlung von mind. 50'000, die ZH KB eine Einzahlung von mind. 100'000 und die Raiffeisen nur von mind. 5'000 CHF.

    Bezüglich Kursrisiko kann der Kaufpreis auch in CHF festgelegt werden, womit der Käufer dieses Risiko nicht übernehmen müsste.

    Zurück zur Frage des TE: ich würde einen anderen Händler suchen, der keine Bedingungen stellt, ausser falls ein Leasing bebraucht wird, aber dann auch nur bezüglich des Leasings, aber nicht des Kaufes wegen. Gute Preise bieten auch andere an. Es braucht nur ein bisschen Geduld beim Suchen.
     
  11. #10 Octi2007, 07.11.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Nun ja, wie auch immer das mit der Einzahlung laufen müsste.
    So intensiv werde ich mich damit nicht befassen, da sich das Ganze schon sehr fadenscheinig anhört.

    Ich hatte es ja heute Morgen schonmal erwähnt. Kein Rabatt dieser Welt ist mir diesen Aufwand und dieses Risiko wert.

    Aber zurück mal zum eigentlichen Thema:
    Gibt es denn KfZ-Makler die tatsächlich serös arbeiten ? Wo nehmen diese die Rabatte her ? Und wovon leben die ?
    Von Immobilien her weiß ich, dass Makler erstmal ordentlich Geld kosten; und das nicht zu knapp... Und hier sollen sie plötzlich die großen Wohltäter sein ? Da stimmt doch was nicht...

    Gruß
    Octi
     
  12. #11 orso-ch, 08.11.2011
    orso-ch

    orso-ch

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Europa
    Fahrzeug:
    OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
    Kilometerstand:
    55000
    Natürlich gibt es seriöse Händler bzw. Vermittler. Ich denke, die verschiedenen Foren wären sonst voll von entsprechenden Warnungen. Über deren Verdienst würde ich mir keine grosse Gedanken machen. Für die Vermittlung kriegen die ihre kleinen oder grossen Provisionen wie in der anderen Branche. Die sollen sie auch haben. Am Schluss muss der Preis für mich als den Käufer stimmen. Dies finde ich heraus, indem ich so viele Angebote wie möglich vergleiche. Dabei wird normalerweise auch ersichtlich, was der Markt an Rabatten hergibt. Danach muss ich mich nur noch entscheiden. Die Sicherheit den tiefsten Preis erhalten zu haben, gibt es leider nicht. Das Angebot muss mich mich zufriedenstellen.

    Als ich mich für einen EU-Import anfing zu interessieren, war der Euro vs. CHF bei 1.50, beim Kauf bei 1.30. Danach viel der Kurs auf fast pari (1:1) und jetzt ist er wieder bei 1.25. Genau genommen habe ich den Kauf zu früh getätigt, aber im Vergleich zu den 1.50 habe ich trotzdem ein gute Geschäft gemacht.

    Wer auf das beste Angebot wartet, wird immer zu spät kommen.
     
  13. #12 Octi2007, 08.11.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    @orso
    Grundsätzlich hast du recht. Nachdem ich nun weiß, dass ich bei DIESER Firma definitiv nicht kaufen werde interessiert mich im Moment weniger das Angebot (im Sinne von: Ich will jetzt sofort ein Auto kaufen) als vielmehr das Prinzip was hinter dieses Maklern steckt.

    Schließlich hat NIEMAND was zu verschenken und die Firmen, die nach außen diesen Eindruck vermittlen holen sich auf anderem (vieleicht auch unserösem Weg) unser Bestes... nämlich unser Geld.

    Daher ist für mich nicht nur der Preis als alleiniges Merkmal entscheidend, sondern vielmehr auch die Arbeitsweise solcher Firmen... und genau die will ich derzeit ergründen um zu entscheiden ob im Fall der Fälle sowas in Frage kommen kann.

    Gruß
    Octi
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Bluewing, 08.11.2011
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Ich habe meinen Monte Carlo über MeinAuto.de gekauft. Es gibt sicher nicht so viele Prozente wie der Schweizer Makler, aber immerhin solide 15,5% (auf Endpreis inkl. allem Zubehör, nicht nur auf das Basismodell), dafür wirst Du an einen deutschen Vertragshändler vermittelt und kaufst ein deutsches Modell. Es gibt keine versteckten Kosten und für die Fahrt zum Händler gibt es auch noch einen Wagen von Europcar umsonst (bzw. gegen Spritkosten). Und bezahlen kannst Du bar bei Übernahme, gehst also kein Risiko ein.

    Gruß
    Bluewing
     
  16. #14 Bluewing, 08.11.2011
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Was hinter seriösen Maklern und Vermittlern steckt kann ich Dir sagen: Der Vermittler verdient an einer kleinen Provision vom Händler. Über die große Menge an vermittelten Fahrzeugen kann er von einer geringen Provision gut leben, schließlich hat auch auch keine große Ausgaben. Der Händler wiederum profitiert auch über die große Menge verkaufter Fahrzeuge. So kann er günstiger einkaufen (Mengenrabatte, -provisionen etc.) und kann mit einer geringeren Gewinnspanne leben, zumal er bei über Vermittler verkauften Autos weniger Aufwand und kosten hat. Die Käufer haben sich ihr Fahrzeug bereits ausgesucht und konfiguriert, wollen keine Probefahrten etc machen.
     
Thema: Autokauf über KfZ-Makler serös ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kfz makler

    ,
  2. ams chemnitz auto erfahrungen

    ,
  3. autokauf über makler

    ,
  4. skoda octavia combi gebraucht makler,
  5. autokauf ueber markler
Die Seite wird geladen...

Autokauf über KfZ-Makler serös ? - Ähnliche Themen

  1. Höhere Kfz-Steuer aufgrund der Abgasmanupulation

    Höhere Kfz-Steuer aufgrund der Abgasmanupulation: Ich fahre einen Skoda Roomster mit einem 1.6 Dieselmotor, der von der Abgasmanipulation betroffen ist. Bisher habe ich 152 € Kfz-Steuern bezahlt....
  2. HUK KFZ-Schutzbrief oder ADAC Plus?

    HUK KFZ-Schutzbrief oder ADAC Plus?: Moin moin... stehe grade wieder vor so einer Frage....am Wochenende habe ich online nen Vertrag bei dem ADAC abgeschlossen für 84€/Jahr. Nen...
  3. Aktuelle oder ehemalige Mitarbeiter von Kfz- Vertragswerkstätten für TV Beitrag gesucht!

    Aktuelle oder ehemalige Mitarbeiter von Kfz- Vertragswerkstätten für TV Beitrag gesucht!: Sehr geehrte Damen und Herren, Wir, die EXIT Film- und Fernsehproduktion, suchen für einen Beitrag im öffentlich-rechtlichen Fernsehen über...
  4. Privatverkauf Erste Hilfe Set für KfZ - Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste

    Erste Hilfe Set für KfZ - Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste: Biete hier ein unbenutztes und ungeöffnetes Set fürs Auto an ...hatte ich für meinen Neuen bestellt, weil mein Händler meinte, das wäre bei...
  5. "Schneeketten nicht zulässig" auf Beiblatt im KFZ-Schein

    "Schneeketten nicht zulässig" auf Beiblatt im KFZ-Schein: Hi, ich hab heute mein Auto umgemeldet und zum ersten Mal das Beiblatt am Schein genauer angeschaut. Darauf steht: Verwendung von Schneeketten...