Autogas

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Roomy, 08.03.2007.

  1. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Servus,

    nächste Woche ist es endlich soweit, ich kann meinen Händler um einen Roomster erleichtern :tanzen: Nun denke ich über den Einbau einer Autogasanlage in Berlin nach. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Auf den Seiten der Anbieter gibt es ja keine Probleme... Die Kilometerleistung im Jahr wird wohl so bei 15000 liegen.

    Alles Gute - Roomy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnorchi, 08.03.2007
    Schnorchi

    Schnorchi Guest

    hast schon mal HIER nachgeschaut...

    ich hab ja auch mal über einen einbau bei mir im octavia nachgedacht, aber es lohn sich für mich nicht...und ich fahr auch um die 15.000km im jahr...die sache ist einfach die...ich verbrauch zu wenig...dadurch brauch ich ewig bis ich die kosten wieder rein hab...ich bräuchte 72982.77 km bis ich anfangen würde zu sparen...und in der rechnung sind noch keine wartungskosten oder ähnliches mit enthalten...

    wenn allerdings mein verbrauch um 2,5l höher wäre dann bräuchte ich nur 51902.00 km

    es kommt ganz auf dich und deinen gasfuß an ob sich autogas bei dir auch wirklich lohn!!!
     
  4. #3 Octi2007, 08.03.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Erfahrungen gibts da sehr viele im Forum, wenn auch von mir als anfänglicher Gas-Fahrer noch recht weniger.

    Mal suche nutzen. Empfehlenswertes Thema: "wiedermal Autogas"

    Auch für die Kombination Roomster-Autogas gibt es schon diverse Themen im Forum.
    Kann dir aber sagen, dass du mit ca. 15.000 Kilometer wahrscheinlich 3-4 Jahre brauchen wirst, bist sich die Anlage gerechnet hat...

    Gruß
    Octi2007
     
  5. #4 schotti02, 08.03.2007
    schotti02

    schotti02 Guest

    Hallo,
    bei der Fahrleistung würde ich mir gar keine Gasanlage einbauen. Lohnt sich frühestens nach 4-5 Jahren, die Frage ist ob in dieser Zeit auch nichts daran kaputt geht, dann würde sich so was wahrscheinlich nie lohnen, außerdem wäre zu prüfen wie hoch extra Wartungskosten wären bzw. extra Tüv Gebühren für evtl. Abnahmen im Laufe anfallen. Was hast Du denn für ein Motor bestellt ? Ich kann mir vorstellen das Gasbetrieb auch ein leichten Leistungsverlust mit sich bringen. Und außer der 1,6 er sind die Roomster Benziner sowieso nicht gerade die Renner. Eins verstehe ich sowieso bei vielen nicht. Wenn ich sparen will kaufe ich mir doch lieber gleich ein Diesel. O.K., die sind zwar teurer, aber dafür auch viel Wertstabiler ( nat. nur mit DPF ). Der tolle Nebeneffekt ist auch noch der Fahrspaß dabei. Außer vielleicht beim 70 PS Diesel. Ich selber fahre den 80 PS Diesel, der ist selbst bei voller Beladung noch extrem durchzugsstark, besser als es die Werte auf em Papier vermuten lässt. Da ich im Ruhrgebiet wohne und 95 % Stadt fahre war er für mich einfach erste Wahl, ich denke als gleichwertigen Motor ( vom Durchzug her ) hätte ich als Benziner schon den 1,6er nehmen müssen, da kann ich mir vorstellen das der reale Stadtverbrauch an die 10 Liter gehen wird, selbst der 1,4er wird da nicht viel drunter liegen zumal die Werksangeben schon bei 8.9 bzw. 9,2 Liter liegen. Und der 86 PS Benziner ist meine Meinung nach einfach zu schwach für das Auto, vom 70 PS mal ganz abgesehen. Also, wenn es geht kann ich nur zu einer Umbestellung raten.
    Gruß Uwe
     
  6. #5 Roomster91, 08.03.2007
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    hallo,
    zum Thema:
    der 1.6 mit 77kW hat unter Gas keinen Leistungsverlust, wenn alles sauber gearbeitet wurde.
    Wir haben jetzt ca. 5000 Kilometer rum und hatten mit der Gasanlage keine Probleme.
    Der Umbau sollte über den Skoda-Partner erledigt werde, das hat Vorteile wenn doch mal was nicht so richtig will.
    Schau mal bei mir in den Spritmonitor und geh dann auf Vergleichen, dann kannst Du feststellen, das ich mit Gas am wenigsten Kosten auf 100kM habe, weniger als die Diesel.
    Der Preis für die Umrüstung und der Auspreis für den Diesel mit DPF ist gleich.
    Der Diesel hat höhere Steuern und Versicherung, das wird sich mit den Kosten für zusätzliche Wartung an der Gasanlage ausgleichen.

    Der Roomster ist meiner Frau und mir mit dem 1,6 Motor ausreichend agil, mehr brauchen wir nicht.

    Wenn du noch ein paar Infos suchst, findest du auf meiner Homepage einiges und im www.autogas4you.de Forum den Rest.

    Viel Spass beim "rumüberlegen".

    Gruß
    Jürgen
     
  7. #6 Geoldoc, 08.03.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Na ja, das mit dem Sparen beim Diesel ist beim Roomster schon so eine Sache. Der 1,9tdi kostet immerhin 2.400 Euro mehr als der 1,6 16V. Dafür gibt es auch eine Gasanlage. Je nach Region auch schon für weniger.

    Bei den momentanen Spritkosten (1,089 und 0,649 Euro) und Normverbrauch braucht der TDI 5.99 Euro pro 100 km der 1,6 (mit 20% Mehrverbrauch) nur 5,45 Euro pro 100 km. Macht bei 15.000 km gut 80 Euro. Je mehr KM desto besser für Gas

    Steuer spart man 200 Euro pro Jahr.

    Versicherung je nach Tarif und Region auch schnell 200 Euro. Bei weniger Rabbattmerkmalen und/oder mehr KM wird es auch eher für den Gaser besser

    Wartung: Da hat der Diesel höhere Ölkosten, teure Zahnriemnwechsel, während die Gasanlage beim TÜV für 20 Euro alle 2 Jahre mitgeprüft werden muss und bei vielen Anlagen ist alle 25 tkm ein Filtertausch für max. 50 Euro fällig. Da geben sich die beiden also nicht viel.

    Also egal ob 5.000 km pro Jahr oder 50.000 billiger als der Diesel ist Gas auf jeden Fall.

    Was die Motorchrakteristik angeht, kann man sich halt streiten, ob man lieber Turboloch oder hohen Drehzahlen leben möchte.

    Die Argumente pro Diesel sind eher andere:
    Technik aus einer Hand, keine Garantieprobleme und längere Reichweite.

    Das schöne an Autogas ist nur, dass man die KM sowohl in 2 als auch in 4 oder 6 Jahren vollmachen kann. Ändert sich das Fahrprofil, ist man nur schneller oder langsamer im grünen Bereich. Beim Diesel läuft es irgendwann durch die höheren Fixkosten in die Miesen, wenn man nicht genug KM kloppt, oder einen Unfall mit höherer Einstufung hat.

    Ich habe mir vor meiner Umrüstung die Frage gestellt, ob ich in den nächsten 60.000 km ein anderes Auto kaufen werde oder nicht, da wir noch ein anderes deutlich älteres Auto haben, war klar, dass zuerst das ersetzt wird, bevor meiner irgendwann mal getauscht wird, ich also mindestens die 60.000 km vollmachen kann/muss. Und dann habe ich das Geld lieber in Technik investiert, als es sinnlos zu vertanken.

    Übrigens, da Autogas ja noch bis 2018 steurlich begünstigt ist, kann ich mir nicht recht vorstellen, dass sich die Anlage nicht positiv im Wiederverkauf machen würde.

    EDIT: War einer schneller
     
  8. #7 schotti02, 08.03.2007
    schotti02

    schotti02 Guest

    Danke für die umfangreichen Infos, man lernt halt immer wieder dazu. Was noch für mich intressant zu wissen wäre ob die Gasanlage einer jährlichen oder 2-jährlichen Prüfung unterliegt und zu wissen was diese kosten würde. Und man müßte natürlich wissen wie langlebig die ist. Trotzdem wird bin ich mittlerweile überzeugter Diesel - Fahrer, fahre nebenbei noch einen Smart FORFOUR CDI Automatik und bin auch von diesem Auto absolut überzeugt. Allerdings ist dessen 3-Zylinder Motor dem von VW um Längen voraus, vor allem was die Laufruhe betrifft, er läuft sogar ruhiger als ein FORFOUR mit 4-Zyl. Benziner. Ich selber fahre mit beiden nur jeweils 12-14 tkm im Jahr, selbst wenn ich weniger fahren würde täte ich mir einen Diesel kaufen, einfach des Fahrspasses wegen. Das ist natürlich alles Ansichtssache, jeder muß für sich natürlich selber entscheiden. Schade nur die ganze Diskussion um die blöden Rußpartikel. Meine Autos verbrauchen im Schnitt 5-6 Liter und sind meiner Meinung nach absolut umweltfreundlich, aber sämtliche Kommunalfahrzeuge, Linienbusse, Reisebusse, LKW und sonstige dürfen so weiter fahren wie sie sind und brauchen nicht nachrüsten. Vor allem die Linienbussgesellschaft hier in Herne sagt einfach das Nachrüsten zu teuer ist ebenso die Stadt für die Städtischen Fahrzeuge. Aber der kleine Mann muß demnächst für ohne DPF Strafsteuer zahlen( ich nur für den Forfour). Aber jetzt ist die Diskussion um die Rußpartikel wieder abgeflaut und es geht nur noch um CO 2. Und am Ende muß mit Sicherheit wieder der kleine Mann draufzahlen der sich gerade so eben ein Auto leisten kann um zur Arbeit zur kommen. Und der Porsche-Chayenne Fahrer mit 450 PS lacht sich kaputt, Riesen CO 2 Ausstoß, aber egal was es kostet, Geld ist in ausreichenden Mengen vorhanden. Die freuen sich sogar wenn die " Unterschicht und Mittelschicht" Ihr Auto aus Kostengründen abschaffen müssen und auf der Bahn wieder so richtig Gas machen können. Entschuldigung, das gehörte gar nicht zum Thema, mußte ich aber mal loswerden. Wäre nett mal andere Meinungen dazu zu hören
    Uwe
     
  9. #8 wrc-experte, 08.03.2007
    wrc-experte

    wrc-experte

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Die GAP wird alle 2Jahre verlangt! Mein Vater hat dafür im Januar in Chemnitz 23Euro bezahlt! Die Technik Auto und Autogas gibt es ca Seit 1970!Selbst in der Ex-DDR wurden Taxis(Wolga) damit betrieben!Da würde ich mal sagen die Technik ist Langlebig!
     
  10. #9 Roomster91, 08.03.2007
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    @Geoldoc

    Ist doch schön, wenn wir Gasfahrer uns in dieser Hinsicht einig sind.

    Ich finde der 1,6er lässt sich sogar recht Niederturig fahren,
    Hohe Drehzahlen braucht der im Alltagsgebrauch nicht wirklich.
    Klar auf der Autobahn und beim Überholen, muss man schon mal einen Gang runter, aber wenn er so rollt, ist alles in Ordnung.
    Meiner Meinung nach reicht auch das Beschleunigungsverhalten im 5ten Gang auf der Autobahn bei Tempo 140 noch um eben mal auf 180 zu kommen.
    Meiner rennt laut Tacho 200 mit Gas und Benzin. Für mich/uns vollkommen ausreichend.

    Gruß
    Jürgen

    Habe lange überlegt und bin jetzt absolut überzeugter Gasfahrer: sofort wieder!!
     
  11. fabikm

    fabikm

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WestLausitz KM SACHSEN
    Hallo habe heute nach 3 tagen meinen Octavia 1 zurückbekommen
    fahre meist über 40tkm
    habe extra meinen Fabia eingetauscht 5,0 liter Verbrauch - nach 246.000km
     
  12. #11 Octi2007, 08.03.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    @schotti
    nun mal zum Thema um ein paar Vorurteile auszuräumen.

    1. Gas bringt bei einer ordentlicher Anlage gar keinen Leistungsverlust
    2. TüV Abnahme ist zwar notwendig inkl. Abgasgutachten, ist aber bei nem guten Umrüster im Pauschalpreis enthalten
    3. Wartungskosten bei meiner Anlage: Der Filter muss erstmals nach 25 TKM und danach alle 50 TKM getauscht werden. Kosten dafür für ca. 50 - 60 €.

    Im Vergleich zum Diesel, hat der Gasantrieb doch einige Vorteile.

    Gruß
    Octi2007
     
  13. Kay

    Kay

    Dabei seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schönefeld Deutschland
    Fahrzeug:
    Toyota Prius
    Kilometerstand:
    131000
    www.amortisationsrechner.de

    Dort kann man sich ausrechnen ob sich Gas lohnt oder nicht!
    Als ich meinen Wagen umgerüstet habe, bin ich auf ca. 38 000km gekommen die ich fahren muß um auf null zu sein.

    Beim Neuwagen nehmen sich Autogas und Diesel nicht so sehr viel bei den Tankkosten.
    Allerdings sind die Steuern und Versicherung beim Diesel höher und die TDI Motoren meist nicht sehr langlebig. Von der Lautstärke eines TDI mal ganz abgesehen!

    Wer jedoch schon einen Benziner sein Eigen nennt, fährt mit der Umrüstung meist deutlich billiger als mit dem Verkauf des Benziners und einem Dieselkauf.

    Ich persönlich, würde Autogas dem Diesel immer vorziehen - stinkt nicht so und ist viel leiser :fahren:
     
  14. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Hallo,

    danke für die zahlreichen Infos! Ich werde mich dann mal auf Angebotseinholung begeben... Amortisationsrechner ist ja recht interessant, wer hätte noch vor zwei Jahren die jetzigen Beninpreise für möglich gehalten? Ich denke dass es auch zukünftig nicht mehr viel günstiger wird - eher das Gegenteil. Die Preisentwicklung bei Autogas der letzten Jahre (ab April 2005) verlief noch recht moderat. Soweit ich Daten gefunden habe, stieg der Preis von durchschnittlich 57 cent auf 63 cent.

    @Geoldoc
    so in etwa sahen auch meine Überlegungen bezüglich des Diesels aus, schön diese nun bestätigt zu sehen

    @bont11
    Wo sitzt der Einfüllstutzen? Ein Umrüster hier bietet den Einbau unter dem Markenemblem im Kofferraumdeckel an - dass erscheint mir eine recht aufwendige Lösung zu sein.

    Gruß Roomy
     
  15. #14 Roomster91, 09.03.2007
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    @bont11
    Wo sitzt der Einfüllstutzen? Ein Umrüster hier bietet den Einbau unter dem Markenemblem im Kofferraumdeckel an - dass erscheint mir eine recht aufwendige Lösung zu sein.


    Ich glaube nicht, dass das zulässig ist.
    ich habe einen lackierten Tankdeckel auf der gegenüberliegenden den Seite des Benzinstutzens, das kannst Du auf dem Foto auf meiner Homepage gut sehen.
    Ich finde ihn dort gut angebracht.
    Im Benzinstutzen ist glaube ich nicht genügend Platz.

    Gruß
    Jürgen
     
  16. #15 TheSmurf, 09.03.2007
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Moin!

    Ich habe von 1999 bis 2004 einen O1 TDI gefahren und seit 2004 nun den O1 mit dem 2,0l Benziner!
    Also mal vom Autogas abgesehen... ich will den TDI nicht zurück. Lautstärke und der Fahrspass... naja! Wenn ich von 150 km/h beschleunige, ist der Benziner eindeutig besser! Und mit etwas höheren Drehzahlen geht der auch bei 50 km/h gut los.
    Zur Zeit ist der km-Preis vom Diesel zum Autogas recht vergleichbar. Meine 10,6l Durchschnitt sind auch nicht unbedingt sehr sanfte Fahrweise... der Motor will ja drehen!
    Die Preisentwicklung spricht ja auch nicht für den Diesel... !
    Mein bester Kumpel fährt einen C-Max CDTI... der sieht das alles ganz anders! Aber, darum kann das auch jeder für sich entscheiden!

    Alex
     
  17. Kayoo

    Kayoo

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 Comfort
    Werkstatt/Händler:
    Friedenseiche BO
    Kilometerstand:
    4500
    Ich denke schon das man nicht nur die Spritkosten/Laufleistung auf die Kosten für den Einbau umrechnen sollte.

    Wenn mir jetzt und erst recht in Zukunft die Höhe der Benzinpreise stinken würde und ich mir ein gebrauchtes Gasfahrzeug zulegen wollte, würde ich mehr dafür bezahlen als für den reinen Benziner.
    Weil ich ja sparen will.

    Die Nachfrage wird zwangsläufig in den nächsten Jahren steigen und somit auch der Wiederverkaufswert für eine funktionierende günstige Gasanlage.

    Auf vielen Seiten, auf denen ich mich schon informiert habe wird nie großartig auf den Wiederverkaufswert eingegangen.
    Der ist doch bestimmt (je nach Alter der Anlage) bei 25-50% und somit nicht zu verachten. So dass ich quasi nur die Hälfte der Kilometer fahren muss bis sich die Anlage "rechnet".
     
  18. #17 Roomster91, 09.03.2007
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    Ich habe mal in irgendeinem Berechnungstool gelesen, dass die von einer Wertsteigerung von 1500€ ausgehen.

    Wenn man sich das so schön rechnen möchte, o.k.
    Ich beziehe solche Argumente nicht in meine Betrachtungen ein.

    Hier fliessen die ökonomischen und ökologischen Argumente zusammen, bilden ein Gemisch und wenn es mir gefällt, dann handle ich.
    Das war bei meiner Solaranlage auch so und ich fühle mich wohl dabei.

    Gruß
    Jürgen
     
  19. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    So nun trudeln die ersten Angebote ein, allerdings steigt auch jedesmal der Angebotspreis um ca. 100 Euronen.

    * eine vollsequentielle Autogasanlage 4 cyl. der Firma Prins Typ VSI,
    * Autogastank mit einem Inhalt von max. 100 Liter,
    * FlashLube Komplettkit (zur Kühlung der Einlassventile im Gasbetrieb),
    * Abnahme der Anlage durch die DEKRA,
    * zwei Jahre Garantie,

    Der Tank wird sicher nur etwa halb so groß, aber damit auch nicht unbedingt wesentlich preiswerter. Die Angebote bewegen sich alle über 2000 Euro. Einen Skodahändler, der den Einbau selbst macht, habe ich bisher noch nicht ausfindig gemacht.

    Ich berichte mal weiter...

    Grüße Roomy
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Roomster91, 21.03.2007
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    Hallo Roomy,
    lies mal im Autogas4you.de über Flashlub nach, da gehen die Meinungen über die Wirksamkeit weit auseinander.
    Bei mir wurde es nicht verbaut.
    Vergiss das AGG nicht. Wenn es geht vor der Montage beauftragen und erst alles bezahlen, wenn es da ist, sonst kann es ewig dauern bis es kommt.
    Ohne AGG kein Umschreiben= kein Versicherungsschutz.

    Ich denke preiswerter als 2000€ wirst Du es in Deutschland nicht bekommen.

    Im autogas-forum findest Du auch Umrüster und bei gas-tankstellen.de gibt es auch ein Umrüster-Verzeichnis, frag halt auch bei den VAG-Partnern rum, da gibt es bestimmt auch welche, die umrüsten.


    Gruß
    Jürgen
     
  22. #20 NiteCrow, 21.03.2007
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    hä? du brauchst Flashlube?
     
Thema:

Autogas

Die Seite wird geladen...

Autogas - Ähnliche Themen

  1. Rapid mit LPG (Autogas)

    Rapid mit LPG (Autogas): Hallo, in Polen besteht die Möglichkeit, den Rapid und auch den Fabia mit den 1.2 TSI Motoren (90 und 110 PS) mit einer Autogasanlage zu...
  2. Privatverkauf Autogas Skoda 5J (FII) 1.6 Sport : Neue Bilder und Neuer Preis

    Autogas Skoda 5J (FII) 1.6 Sport : Neue Bilder und Neuer Preis: 1.6l Sport, 105PS (geht wie Schmitz' Katze) - der wahre Skoda-Motor ohne Probleme EZ 11/ 2008 ca 75.000km (noch im Gebrauch, also kommt noch etwas...
  3. Skoda Superb auf Autogas umrüsten

    Skoda Superb auf Autogas umrüsten: Hallo zusammen, mit Sicherheit gibt es bereits viele Themen mit dem Inhalt auf "Autogas umrüsten". Ich bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet und...
  4. Garantieverlust bei Autogas Umrüstung ?

    Garantieverlust bei Autogas Umrüstung ?: Hallo, meine Frage steht im Titel. Oder anders herum gefragt ... wenn eine Fachwerkstatt den Einbau vornimmt, ist es dann auch vorbei mit der...
  5. Privatverkauf Octavia II 1.4 TSI (122 PS TSI, 6-Gang Schalter, Limo, EZ 01/2012) - Autogas Direkteinspritzer -> 5€

    Octavia II 1.4 TSI (122 PS TSI, 6-Gang Schalter, Limo, EZ 01/2012) - Autogas Direkteinspritzer -> 5€: Guten Morgen an alle, wegen Umstieg auf Octavia III RS Firmenwagen (letzte Woche produziert, kommt nun also endlich) gebe ich mit einem weinenden...