AutoGas beim 3.6er

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von LegeinEi, 11.01.2011.

  1. #1 LegeinEi, 11.01.2011
    LegeinEi

    LegeinEi

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    irgendwie wiegen Verbrauch und Reichweite noch schwer vor der Anschaffung eines 3.6ers. Da kommt einem ja zwangsläufig die Nachrüstung einer LPG-Anlage (Autogas) in den Sinn, womit sich dann 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen lassen. Für den 2.0TFSI gibt es LPG-Anlagen, von daher scheint die Direkteinspritzung kein Problem mehr zu sein.

    Hat jemand schon mal eine LPG-Anlage in seinen 3.6er einbauen lassen und kann etwas zu Kosten, Verbrauch, Fahrverhalten, Garantie usw. sagen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tomhengst, 11.01.2011
    tomhengst

    tomhengst

    Dabei seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fischkoppland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 140PS DSG Ambition Mocca-Braun
    Kilometerstand:
    33000
    Ich würde mir das überlegen.
    Mit der Nachrüstung ist das so eine Sache. Habe in meinem Omega 100.000 km eine Gasanlage gefahren bis der Motor Schrott war. Ventile waren hin. Meistens werden die Ventile bei einer Umrüstung nicht gegen gehärtete ausgewechselt, und dann hat man den Salat.
     
  4. #3 digidoctor, 11.01.2011
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Sowas sollte man sich vor dem Kauf überlegen und im Zweifel danach wie ein Mann tragen. Die ganze Umrüstung kostet ja noch mal Investition.
     
  5. #4 LegeinEi, 11.01.2011
    LegeinEi

    LegeinEi

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst Du damit?
     
  6. #5 digidoctor, 11.01.2011
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Ich bin der Meinung, dass man so einen massiven Eingriff in die Neuwagentechnik so eines Fahrzeugs sehr gut gegen den finanziellen Effekt abwägen sollte.

    Und weil man nach 3 Jahren irgendwann mal anfängt zu sparen, ist das für eine Amortisatiosnrechnung zu lang. Diese Ersparnis in der Zukunft muss man gegen alle Risiken abwägen. Und nicht die geinge Tankrechnung am Anfang.

    Daher wer sowas fahren will, sollte sich vorher im Klaren sein.
     
  7. #6 LegeinEi, 11.01.2011
    LegeinEi

    LegeinEi

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Bei vorsichtig angesetzten 25.000 km/a rechnet sich so eine Anlage nach ca. 15 - 18 Monaten. Danach spart man grob 2.000 Euro/a ein. Hinzu kommt ein wahrscheinlich höherer Wiederverkaufswert - zumindest derzeit sind Benziner mit Erdgas/Autogas gefragt.
    Die Technik selbst ja nun auch nicht mehr sooo neu. Nur speziell bei den Direkteinspritzern bin ich mir nicht sicher - da fehlt mir das Wissen.

    Deshalb ja meine Frage nach konkreten Erfahrungen.
     
  8. #7 Christian42, 11.01.2011
    Christian42

    Christian42

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi VR6 3.6 4x4 DSG Ambition EZ 11/2010
    Kilometerstand:
    154150
    Ich als jemand, der der Meinung ist, dass man vom Arzt kränker wiederkommt als man hingegangen ist, würde mein Auto auch nie freiwillig zum Verbasteln freigeben. Was nicht heissen soll, dass es nur unseriöse Anbieter von Autogasanlagen gibt. Ich denke nur, dass die jeweiligen Anbieter gar keine Erfahrungen haben können, wie nun speziell mein Auto nach 200.000 km von innen aussieht, wenn es so lange mit dem Umbau umhergefahren ist.

    Es gibt hier einen Thread zu dem Thema. Mal in der Suche "3.6 V6 auf Erdgas" eingeben, etwas runterscrollen, dann kommt sowas. Hätte hier auch direkt den Link eingefügt, weiss aber nicht, wie das geht.

    Und zum Thema Reichweite: Wenn diese beim 3.6er so schwer wiegt, dann ist es das falsche Auto. Dazu kann ich nur wieder sagen, wenn Menschen, die an Elektroautos rummeckern, dass man damit nur 130 km weit fahren kann, wenn man die fragt, wann sie denn mal mehr brauchen, sagen sie "im Urlaub". Ich fahre täglich fast 100 km mit meinem, gut, dann tanke ich eben einmal in der Woche, das geht für mich total in Ordnung. Gestern bei uns im Dorf noch drei Minuten mit dem Tankwart neben der Waschanlage geschnackt, ist doch schön. Habe schon mal fast 600 km mit einer Füllung geschafft, das reicht mir. 1000 km brauch ich nicht. Ist natürlich nur mein persönliches Empfinden.

    Und wegen Verbrauch, also wer über den 3.6er nachdenkt, der sollte auf seiner Prioritätenliste einen günstigen Verbrauch erst ungefähr auf Position 438 stehen haben. Ich habe jetzt nach rund 4200 km einen Schnitt über alles von genau 10,0 Litern (entspricht einer BC-Anzeige von 9,5 Litern). Auch kein Grund, sich überfordert zu fühlen.

    Aber wenn der Themenstarter trotz allem gern den Umbau machen lassen möchte, irgend ein Anbieter findet sich für alles. Hier hat es meines Wissens von den 3.6er-Fahrern keiner, das hätte ich irgendwann bestimmt zufällig mal mitgelesen.
     
  9. #8 Christian42, 11.01.2011
    Christian42

    Christian42

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi VR6 3.6 4x4 DSG Ambition EZ 11/2010
    Kilometerstand:
    154150
    2000 Euro pro Jahr sparen?

    Bei 1,45 pro Liter komme ich bei 25000 km, die ich im Übrigen auch fahre pro Jahr, auf 3625 Euro Spritkosten.

    Was kostet Gas? Die Hälfte? Naja, dann sind das 1800 Euro Ersparnis rechnerisch.

    Aber halt, Denkfehler. Ein Gas-Auto verbraucht mehr meines Wissens, die Ersparnis dürfte also bei weitem nicht so dramatisch ausfallen. Dafür verzichte ich nicht auf geschätze 15% Leistung.

    Ich bin aber offen für jede andere Rechnung, wenn sie mir plausibel erscheint. Lasse mich gern belehren. Nur vom Gefühl her würde ich sagen, so viel Ersparnis, wie im Allgemeinen angenommen wird, kommt dabei gar nicht heraus.
     
  10. #9 LegeinEi, 11.01.2011
    LegeinEi

    LegeinEi

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    25.000 km/a : 100 km x 11 l x 1,50 Euro = 4.125 Euro/a

    Bei angenommenen 11 l/100 km und einem berücksichtigten Mehrverbrauch im Autogasbetrieb komme ich überschlägig auf ca. 2.000 Euro /a.

    Wer ein großer Freund von Ameisenfickerei ist, kann gerne die prognostizierten Teuerungsraten der nächsten 4 Jahre noch mit einbeziehen.

    @Christian42

    Danke für den Tip mit dem Thread, da werde ich gleich mal nach suchen. Mir sind die Unterhaltskosten eines Autos eben nicht egal. Verbrauch und Reichweite mögen nicht an oberster Stelle stehen, sie stehen aber bei mir zumindest nicht an letzter Stelle. Vielleicht gibt es ja eine technisch sinnvolle Möglichkeit, den 6 Zylinder mit geringeren Spritkosten und höherer Reichweite zu bewegen. Ich weiß es nicht, deshalb hier meine Frage nach Erfahrungen.
     
  11. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    Das ist Sodomie!
     
  12. #11 LegeinEi, 11.01.2011
    LegeinEi

    LegeinEi

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Aber doch nicht, wenn 2 Ameisen miteinander f....

    Oh je, irgendwie trifftet alles immer weiter vom ursprünglichen Thema ab. Jetzt fehlt nur noch der DJ und können wir hier zumachen :rolleyes:
     
  13. #12 digidoctor, 11.01.2011
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Mit dem Wertzuwachs bei den Anlagen ist es wohl eher wie mit Chiptuning. Denkt man, bekommt man aber kaum. Weil die Angst vor Schäden ist groß.
     
  14. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    Ich sehe Autogas auch eher als KO-Kriterium in dieser Motorklasse, auf dem Gebrauchtwagenmarkt.
     
  15. #14 Berndtson, 11.01.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Hallo

    Ich würde keinen neuen, noch anzuschaffenden Wagen umrüsten. Wenn da in der Garantiezeit irgendwas mit dem Motor ist, rennst du vom Hersteller zum Umrüster und umgekehrt. Da wird doch jeder versuchen den schwarzen Peter dem anderen in die Schuhe zu schieben. Wenn dir die laufenden Kosten, was ich verstehe, nicht ganz unwichtig sind, bleibt doch noch eine andere Möglichkeit. Und bei 25 tkm im Jahr würde ich nicht lange rechnen müssen um zu wissen welche.
    Die Kosten für die Umrüstung eines 6 Zylinders dürften sich auf 2800 bis 3000 Euro belaufen und da der Sprit wieder gegen 1,50€ geht, werden wieder einige nachrüsten lassen. Natürlich nur die, wo es möglich ist. Bis heute habe ich von keiner Möglichkeit der Umrüstung bei TSI-Motoren gehört, bei denen nicht ein gewisser Teil Benzin mit eingespritzt werden muss.

    Berndtson
     
  16. #15 SuperberGreenliner, 11.01.2011
    SuperberGreenliner

    SuperberGreenliner

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lollar
    Fahrzeug:
    Superb 1.9tdi PD Greenline
    Hi, ich habe vor meinem Superb einen Volvo S60 gefahren – umgerüstet auf Autogas. Auch dieser galt als nicht ganz unkompliziert, gerade was die Ventile betrifft. Dennoch bin ich weit über 100.000 vollkommen problemlos gefahren und habe den Wagen noch gut verkauft. Es hängt alles an der Qualität des Umrüsters, ich habe das FBS Frankfurt (eigentlich Webasto-Spezialist) machen lassen, die haben das super hinbekommen. Und sparsam war er, knapp die Hälfte sparst du wirklich. Und du verdoppelst deine Reichweite, da dir der zweite Tank zur Verfügung steht. Aber: Autogas ist top zum günstigen fahren – nicht zum billigen Rasen! Hohe Drehzahlen sind ein absolutes No-Go für eine Autogas-Fahrzeug. Ich habe zeitgleich mit zwei Kollegen umgerüstet, einer davon ein Vollgas-Fan, der hat seine Ventilsitze nach 30tkm zerstört. Meine habe ich nach 100tkm checken lassen – waren noch 1A, Ventile wurden neu eingestellt und fertig. Ich kenne viele Gasfahrer die locker 200tkm und mehr ohne Schäden gefahren sind, aber eben auch (ein paar wenige) Pechvögel, bei denen die Anlage nie problemlos gelaufen ist.
     
  17. #16 tomhengst, 11.01.2011
    tomhengst

    tomhengst

    Dabei seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fischkoppland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 140PS DSG Ambition Mocca-Braun
    Kilometerstand:
    33000
    Das kannst du vergessen. Die Gasanlage verschenkst du beim verkaufen. Alle Käufer waren skeptisch bei mir, obwohl ich noch vorher für 1000 EUR alle Ventile gegen neue gehärtete getauscht habe. Gerade das erweckte die Neugier, warum war das denn notwendig?
    Ich mach's nie wieder. :cursing:
     
  18. #17 digidoctor, 11.01.2011
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    der wertvollste Beitrag bisher hier. Kein Hörensagen. Eigene Erfahrung, die mich bestätigt. Ich habe einfach zu oft recht leider.
     
  19. #18 schwed83, 11.01.2011
    schwed83

    schwed83

    Dabei seit:
    25.03.2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Chemnitz Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8T DSG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Melzer Chemnitz
    Kilometerstand:
    74000
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 digidoctor, 11.01.2011
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    flöt
     
  22. #20 timopolini, 12.01.2011
    timopolini

    timopolini

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Höchst im Odenwald 64739
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,8K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Vögler in Bad König
    Kilometerstand:
    78000
    Moin mein 2,8 er läuft auch mit Gas !

    Ich hab keine Probleme damit, und ob Ventile gehärtet sind oder nicht sollte man vorher erfragen !!!!

    Das ein Gas Auto weniger Leistung hat ist auch Käse... Ich sag nur 105-110 Oktan !

    Mein superb läuft seit 30tkm ohne probleme, unser Grande Pinto sogar 100tkm !

    Und denn Spruch mit der motorklasse kann man sich auch sparen... Ich hab 300ps und fahr mit Gas !? Was ist da jetzt schlimm dran ?

    En bekannter fährt ein S6 mit Gas, und mein umrüster hat sogar ein sl 55 AMG umgebaut.


    Wenn das ordentlich gemacht ist passiert da auch nix ! Nur es gibt wie immer schwarze scharfe bei den umrüstern !
     
Thema: AutoGas beim 3.6er
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 3.6 2011 gasumbau

Die Seite wird geladen...

AutoGas beim 3.6er - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  3. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  4. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...
  5. Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?

    Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?: Hab heute meine Felgen gereinigt, um sie danach zu imprägnieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Rand voll so schwarzem Schmierkram war -...