Autobild: Hauptproblem beim Fabia 2 - gerissene Steuerketten beim 1,2 TSI

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von DieselJörg, 08.10.2014.

  1. #1 DieselJörg, 08.10.2014
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Wer hat eine gerissene Steuerkette beim 1.2 TSI?
    Ich kenne nur verlängerte Steuerketten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kojum

    kojum

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    fabia II-combi-1.4/16v/ ambiente/ eu-fahrzeug direkt von der quelle
    ob nun "nur gelängt" oder sogar "gerissen".... das ketten-debakel bleibt, insbesondere für die f2-gebrauchtwagenkäufer !!!
    speziell bei den fahrzeugen der ersten ketten-horror-baujahre endet ja nun auch so langsam die (mögliche) garantieverlängerung...
    die kommenden jahre werden da noch böse,kostenspielige überraschungen bieten...

    zitat aus dem aktuellen autobild-secondhand-test:
    "...DIE SIMPLEN SAUG-BENZINER MACHEN DEN WENIGSTEN ÄRGER..."
    "...Die Motorwahl ist relativ einfach:Wenigfahrer kommen mit dem 1,2-Liter-Dreizylinder-Basisbenziner (60oder 70 PS) gut aus, ein problemloser Alleskönner ist der 1.4 16V mit 85 PS..."
     
  4. #3 Kilatron, 09.10.2014
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Genau deshalb habe ich mir auch den kleinen Dreizylinder mit 70 PS geholt. Wenn die Garantie vorbei ist, dürfte der 1.2 TSI ein Fass ohne Boden werden. Nicht nur die Steuerkette, sondern auch der sauteure Turbo dürfte so einigen Käufern in den nächsten Jahren saftige Reparaturkosten bescheren. Kleine Motörchen mit saftig Ps haben eben so ihre Nachteile ...
     
  5. #4 TubaOPF, 09.10.2014
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    2.693
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Deshalb habe ich ein 3/4 Jahr nach einem 1.4 16V gesucht (und gefunden). Das bisschen Mehrverbrauch nehme ich gern in Kauf.

    Gruß - Kay
     
  6. #5 Danny22, 09.10.2014
    Danny22

    Danny22

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS 1.4 TSi 179 PS 2013, Octavia 1.8T RS 265PS
    Mein 1.2er hatte keine probleme gemacht.
    Und ich hatte ihn ganz neu wo er rauskam, der 1.2 TSI hatte keine Steuerketten probleme und keine Turbo Probleme.
    Gefahren habe ich ihn über 2 Jahre und über 50.000 KM.

    Selbst jetzt fährt er noch als Leihwagen fürs Skoda Autohaus.

    Die aussage man hat haufen Kosten finde ich übertrieben. :)
     
  7. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Die Aussage das es sich um das Hauptproblem handelt ist an sich eigentlich wenig wert. Bis auf das es Schade ist das es eben nicht ein billig/einfach zu behebendes Problem ist. Richtig einschätzen könnte man das nur, wenn man auch entsprechende Zahlen (wie häufig tritt es auf; wie teuer werden die Reperaturen) dazu hat. Ein paar wenige Zahlen und statistische Hinweise sind wenigstens in dem Artikel hier mal zu finden: KLICK.

    Deine Beobachtung in allen Ehren: 2 Jahre und 50.000km sind fast nichts. Gebrauchtwagenkäufer stellen sich gelegentlich die Frage, ob das Fahrzeug 16 Jahre und 200.000 (oder insbesondere bei Dieseln auch deutlich mehr) durchhält. Fakt ist einfach, dass der 1.4 16V Sauger ein Motor ist der schon ewig gebaut und durch verschiedene Evolutionsstufen getrieben wurde. Man weiß einfach was da kommen kann (Stichwort Kurbelgehäuseentlüftung) und kann schauen das man Exemplare erwischt die das Problem nicht haben. Wir haben hier so einen Motor in einem Golf IV von 1998. Das Fahrzeug hat so seine Macken, was in dem Alter und ausschließlichem Kurzstreckenverkehr in der Stadt auch verständlich ist. Bisher war aber noch jede davon mit vergleichsweise wenig Geld (nie mehr als 200€) zu beheben. Ich träume schon seit einiger Zeit davon den Wagen endlich abzulösen. Er steht im Winter schon immer am kurvenäußeren von Straßen mit viel LKWs-Verkehr... aber es ist einfach wirtschaftlich betrachtet ein saugutes Geschäft ihn weiter zu betreiben (Wertverlust im Jahr entspricht grob einer Tankfüllung). Wenn dann noch die üblichen kleinen Unfallschäden die im Stadtverkehr nun mal auftreten dazukommen (lässt man sich bei so einem Fahrzeug natürlich auszahlen und wenn unbedingt nötig billigst/ausreichend beheben) produziert der Wagen schon fast Geld.

    Was kojum wohl meint ist das diese Probleme nicht gerade billig zu beheben sind und gerade bei zukünftig dann noch etwas älteren Fahrzeugen teilweise mit einem wirtschaftlichen Totalschaden gleichzusetzen sein werden. Bei einem Diesel hat man das Geld für einen neuen Turbo vielleicht noch, der bringt es ja bei entsprechender Kilometerleistung über die Betriebskosten wieder rein und die "neuen" Gebrauchten als Alternativen wären auch teurer. Aber bei einem für wenig Geld erstandenen kleinen Benziner mit geringer Kilometerleistung im Jahr und nur ein wenig Ausstattung für die Stadt sieht die Rechnung ggf. ganz schnell anders aus. Das sind, wenn man mal davon absieht das hier Zahlen zur tatsächlichen Auftretenshäufigkeit fehlen, keine guten Vorzeichen für einen Motor, der gerade mal ein paar Jahre produziert wird. Das Turbo-Problem lässt sich ja vielleicht noch lösen... wenn es wirklich gehäuft auftritt, kann man ja hoffen dann ein verbessertes Exemplar billig reinpflanzen zu können (da dann ggf. Standardprozedur). Im Fall der Kette sieht das aber eben leider definitiv anders aus.

    Ich selbst lehne den 1.2 TSI nicht runderheraus ab, würde aber als Gebrauchtwagenkäufer noch einige Jahre warten bzw. maximal die neueren Versionen des 1.2 TSI kaufen sobald diese ein paar Jahre auf dem Markt waren und keine weiteren Probleme auftauchen (sieht leider trotz umschwenken zum Zahnriemen nicht wirklich besser aus; aber das ist absolut noch zu frisch um es zu beurteilen; z.B. KLICK). Bei älteren Fahrzeugen vom Gebrauchtmarkt würde ich da auch eher zum 1.4er Sauger mit 86 PS raten, wenn man ihn denn bis zum Ende fahren will und dieses Ende lange hin sein soll. :D
     
  8. #7 Danny22, 09.10.2014
    Danny22

    Danny22

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS 1.4 TSi 179 PS 2013, Octavia 1.8T RS 265PS
    Ich selber lehne sehr den 1.4er ab. Ich hatte den Motor schon in diversen Leihwagen und bin immer wieder froh wo ich mein TSi wieder hatte.
    Der 1.4er ging mir nur aufm geist mann muss ihn sehr hochtourig fahren um voran zu kommen, sonst denkt man man sitzt in ein 40/50 Ps Auto, dazu ist der lärm dementsprechend. ;)
    Beim 1.2er hast schub ab gefühlt 1500 Umdrehungen.
    Klar das ihr eure 1.4er lobt ihr fahrt ja auch 1.4er xD Ich fahr auch ein 1.4er aber als TSi.
     
  9. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Keine Sorge, ich erkenne schon das ein Turbomotor sich besser fahren lässt als ein Sauger. Und auch der 1.4er Sauger ist kein Wunderwerk der Technik, ganz im Gegenteil. Er ist aber einfach inzwischen soweit ausgereift, dass die groben Schnitzer raus sind. Und ganz ehrlich: Bei dem von vielen Kleinwagenfahreren bevorzugten Nutzungsprofil (Stadt) ist es herzlich egal ob der Motor mehr Umdrehungen braucht oder beim Abfordern der Leistung lauter wird: 99,9% der Zeit ist das einfach nicht relevant da man im 0, 10, 20, 30, ... 50 ... 30 ... 10 0 Muster von Ampel zu Ampel fährt oder mit 50 auf einer leeren Straße dahingleitet. Da ist der 1.4er Sauger eigentlich schon fast zu viel, bietet aber eben auch genug um mal eine Fahrt mit paar Leuten mehr + Gepäck ohne viel Stress auf der Landstraße und BAB mitzumachen. Mir ist es in unserem Golf IV Zweitwagen (der Fabia spielt bei uns die erste Geige) sogar egal das weder Klima noch ZV oder elektrische Spiegel etc. an Bord sind. Ich mach das Radio an und gondele gelassen zur Arbeit und zurück. Und wenn ich dabei nach rechts und links schaue habe ich das Gefühl das ein Großteil der Leute, insbesondere die mit erkennbar älteren Gebrauchtwagen oder vermutlich (Statisik) privat vom eigenen Konto ohne Kredit bezahlten Kleinwagen, das ähnlich sieht. Genau dies ist aber das Segment das kojum m.E. angesprochen hat und auch Zielgruppe z.B. für den Fabia ist (erst recht bei den Gebrauchten). Die Kaufen das was langfristig günstig ist und keine Probleme macht... wenn Sie sich denn vorab informieren (anderes Thema) oder stauen bzw. ärgern sich dann wenn solche Probleme auftreten (das kann für eine Marke stark nach hinten losgehen).

    Es wäre wirklich schön, wenn VW die Probleme bei den TSI mit der neuen Generation im Griff hat und man diese Motoren bedenkenlos auch als Gebrauchte kaufen und bis zur Volljährigkeit (des Autos ;) ) über mehrere hunderttausend Kilometer fahren kann. Wobei es Schade ist, dass man nun wieder zum Zahnriemen wechselt (der dann wohl doch irgendwann auch mal getauscht werden muss).

    Aber ich glaube wir kommen jetzt sehr stark OT zur Frage des TE...
     
  10. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    also nach diesem text soll das Nochenwellenrad Ursache sein.... also beim neuen motor dem mit Zahnriemen. der Riemen ist leider sowieso stark belastet, da der nicht wie in der Vergangenheit üblich seitlich angebaut ist (der musste auch innerhalb der Lebenszeit des fahrzeuges gewechselt werden) sondern im heissen Bereich des motors. ist auf "lebensdauer" verbaut und entsprechend kein Wechsel nötig
     
  11. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das hatte ich anfangs auch so gehört... Man liest aber auch davon, dass nach 240.000km und dann alle 30.000 eine Sichtprüfung im Wartungsplan steht. Ist für einen Benziner schon recht annehmbar. Angaben zu alternativ anzusetzenden Jahren wie früher (acht wenn ich mich recht entsinne) habe ich noch nicht... wäre jedoch interessant.
     
  12. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    und der Wechselaufwand (also zeitangabe für Werkstatt) kann evtl. stark erhöht sein da nach meiner Einschätzung der Motor und die Nebengeräte getrennt werden müssen. oder gibts andere Möglichkeit?
     
  13. ex V8

    ex V8

    Dabei seit:
    31.05.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    ?( was ist denn bei dir saftig PS ? 86 bzw. 105 PS bei 1.2 Liter Hubraum ist doch ganz normal im Verhältniss . Vor knapp 20 Jahren gab es z.B. schon 1.8er von 150PS bis weit über 200 PS und Turbo, die liefen bzw. laufen heute noch super. Die Probleme mit der Steuerkette haben mit dem Turbo am Motor und der PS Zahl wohl nichts zu tun.
     
  14. #13 Kilatron, 10.10.2014
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Natürlich gab es auch früher kräftige Motoren. Der Nachteil heute ist aber, dass die Leistung bei den relativ kleinen Motoren häufig gefordert wird. Wer mit 180 oder 200 PS durch die Gegend fährt, wird die Leistung nur ab und zu abfordern, während die kleinen TSI sehr häufig im oberen Drittel laufen.

    Man sieht das an den vielnen Motorschäden im Smart. Die Motörchen haben auch relativ ähnliche Leistungen, werden aber nochmals deutlich häufiger ausgequetscht, was ihren Exitus beschleunigt.

    Davon ab, ich fahre Stadt, Land, Autobahn. In 90% der Fahrten dreht mein 1.2 nicht über 2.000 Umdrehungen, sondern wird ganz sachte zwischen 1.000 und 2.000 Umdrehungen gefahren, was vollkommen ausreicht. Deshalb betrachte ich das angeblich oft nötige "Ausquetschen" von Motoren auch mit gemischten Gefühlen.
     
  15. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    stimt - trotz dem geringen Hubraum ist er Motor herrlich mit niedrigen Drehzahlen zu bewegen.

    habe das Video ja schon mitgeteilt mit meinem "Beschleunigungsrennen" mit max Drehzahl 1000/min bis Tempo 50km/Stunde.


    das geht.... aber zugegeben nicht im Alltag sinnvoll.



    denn je niedriger Drehzahl desto schonender - am schonendsten ist Drehzahl null
     
  16. #15 Kilatron, 10.10.2014
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Verallgemeinern kann man das sicher nicht, klar. Aber neben der Problematik der Steuerketten sind es eben auch noch andere Dinge, die den Turbomotor verteuern. Erstmal der Anschaffungspreis, dann die teurere Garantieverlängerung, dazu Dinge wie die Scheibenbremsen hinten, die der kleine Motor nicht hat.
     
  17. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    Habe den 1,2tsi mit den guten bremstrommeln hinten
     
  18. #17 MontesCarlo, 10.10.2014
    MontesCarlo

    MontesCarlo

    Dabei seit:
    11.08.2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    9770

    Bloß das du was texten kannst!! :cursing:

    Dei Trommel hat null mit der Steuerkette zu tun aber "gaggern" :whistling:
     
  19. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    Beschwer dich gefälligst bei killatron.

    Der Hinweis war auf seinen beitrag. Mit dem Hinweis zur Bremsscheibe beim TSI oder eben nicht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Danny22, 10.10.2014
    Danny22

    Danny22

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS 1.4 TSi 179 PS 2013, Octavia 1.8T RS 265PS
    Ist genauso ein vergleich wie 5L 260 PS Auto gegen 5L 570PS Auto, welcher hält wohl länger. :D
     
  22. #20 Holger01, 10.10.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    1,2 TSI mit Trommelbremse hinten??? Ab 55 kw ist Scheibenbremse doch Serie
     
Thema: Autobild: Hauptproblem beim Fabia 2 - gerissene Steuerketten beim 1,2 TSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia 1.2 steuerkette

    ,
  2. steuerkette skoda fabia

    ,
  3. fabia steuerkette

    ,
  4. skoda fabia steuerkette gerissen,
  5. steuerkette fabia,
  6. skoda fabia 2010 steuerkette,
  7. skoda fabia steuerkette,
  8. Problem steuerkette Fabia 2 Tausend 2 Tausend 9 B T S Motor,
  9. polo 1 2 tsi 51 kw steuerkette Problem,
  10. vw polo 60 ps steuerkette gerissen,
  11. fabia 2 steuerkette,
  12. Steuerkette bei Skoda gerissen,
  13. steuerkette fehler bei skoda fabia 1.2 www.skodacommunity.de,
  14. problem mit steuerkette bei skoda fabia 2,
  15. garantie steuerkette fabia 2010,
  16. skoda Fabia rs 2010 steuerkette ,
  17. verlängerte steuerkette,
  18. skoda fabia 1.2 tsi steuerkette wechseln,
  19. skoda fabia 1.2 steuerkette probleme,
  20. steuerkette übersprungen skoda fabia 1 2 ltr dreizylinder,
  21. fabia tsi steuerkette,
  22. skoda fabia 1.2 tdi steuerkette,
  23. probleme beim skoda fabia 2 1.4 16v 86ps mit dem klopfsensor ,
  24. 1.2 tsi steuerkette kaufen,
  25. Steuerkette skoda Fabian combi Ii 1.4 rs
Die Seite wird geladen...

Autobild: Hauptproblem beim Fabia 2 - gerissene Steuerketten beim 1,2 TSI - Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI

    Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI: Moin Freunde des guten Autogeschmacks, hab mir im August nen 1.8er TSI geholt (bj 09/2010 bei 62500km). Es wurde beim Erwerb alles neu gemacht,...
  2. Keine Kontaktbilder beim Bolero

    Keine Kontaktbilder beim Bolero: Moin. Habe folgendes Problem. Seit einer Woche habe ich ein Oneplus 3T Smartphone (Android 6.0.1 über OxygenOS 3.5.3) und es funktioniert...
  3. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  4. Probleme beim DSG 7. Gang

    Probleme beim DSG 7. Gang: Hallo zusammen, ich habe heut bei meinen Neuen mit DSG gemerkt, das es im 7. Gang ruckt und auch das Drehzahlmesser leichte "Sprünge" macht,...
  5. Frage zum mft cargo 2 family Heckkupplungsträger

    Frage zum mft cargo 2 family Heckkupplungsträger: Hallo liebe Gemeinde, hat von euch zufällig jemand den Heckkupplungsträger von mft "cargo 2 family für 4 Fahrräder"? Wir würden gern wissen,...