Auto geht aus im Stand!

Diskutiere Auto geht aus im Stand! im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo @ all ich habe seid gestern das problem das mein Motor im Stand aus geht, kann es sein das es an meiner anlage liegt? die drehe ich zur...

Raver20m

Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
68
Zustimmungen
0
Ort
Göttingen
Hallo @ all
ich habe seid gestern das problem das mein Motor im Stand aus geht, kann es sein das es an meiner anlage liegt? die drehe ich zur zeit nämlich zu gerne bis zum an schlag auf(macht ja auch spaß bei so ein Wetter)
Oder ist es vieleicht etwas anderes, das fing gester aber erst an, ob wohl ich die anlage schon ca. 2Monate angeschlosen habe!
Und mior ist auf gefallen das er im Stand nur bei ca. 500-600U/min dreht, ist das auch normal?
ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Gruß Ronny!
 
#
schau mal hier: Auto geht aus im Stand!. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

LordMcRae

Guest
Hi,

ein altes Felileiden. Lass mal die Drosselklappen reinigen. Kostet ca. 20-30 Euro.
Die verdrecken gern und dann geht der im Standgas aus. Das Problem haben fast alle Felifahrer. Die Leerlaufdrehzahl von 500-600U/min ist normal.

Das Thema gabs aber schon. Das nächste mal kannste auch die Suchfunktion benutzen. :suche:

MFG LordMcRae
 

Ameisenkiller

Guest
Hallo Raver, das Problem hatte ich bei meinem 1.6 er auch.
Da war der kleine Droßelklappenstellenmotor für den Leerlauf der in der Droßelklappe sitzt defekt.
Das Teil gibt es nicht einzeln und nur den E-Motor austauschen geht auch nicht.
Das Teil kostet 250€.
Kann man aber selber prüfen mit einem Multimeter ob der kaputt ist.
Und die Drehzahl wie Mc Rae angibt (500-600) ist nicht i.O.
Soll = 750 - 850 U/min.
 

Skoda Joe

Guest
Hallo alle zusammen

ich hatte das gleiche Prob aber nur im Winter, als ich zur werkstatt gefahren bin war es aber wieder weg. Die meinten nur, dass mit den Drosselklappen reinigen ist ein Problem beim 1,6l, beim 1,3l GLXi soll es nicht das Prob sein.

Zur zeit hab ich so´n ruckeln bei 2000 - 2800 U/min als ob er sich verschluckt, aber nur manchmal. War auch schon damit zur Werkstatt mit Probefahrt, da fuhr er ohne rukeln, die haben mich da nen bisschen blöd angesehen. :grübel:

Naja, jetzt ist es manchmal wieder da. Kann mir da mal schnell jemand weiter helfen? Bevor ich mich nochmal zum Helden mache.
(Zündkabel und Zündverteilerkappe sind neu)

Gruß Joe
 
condomi

condomi

Dabei seit
14.05.2002
Beiträge
355
Zustimmungen
1
Ort
Eggersdorf 15345
schau mal nach den zündkerzen und dem verteilerfinger ob die noch in ordnung sind. is genug kühlflüssigkeit drauf?
mfg René
 

LordMcRae

Guest
Naja meiner hat ne leerlaufdrehzalh von ca. 600U/min, meine werkstatt sagt das ist normal.

@Raver
Lass erstmal die Drosselklappen auf Dreck überprüfen bevor die hier das teil auswechselst was Ameisenkiller beschrieben hat. Denn ich kenne mindestens 5 Felis die das Problem nur wegen dem Dreck in den Drosselklappen hatten. Wenns das net ist kannste immernoch das was Ameisenkiller gesagt hat überprüfen lassen.
 

Ameisenkiller

Guest
Ja Lord hat recht den das ist erstmals die kostengünstigste alternative und die Droßelklappe kann man durchmessen, das habe ich so bei meinem auch rausgefunden.
 

Felicia2002

Guest
Hallo Joe,
das Problem mit dem Ruckeln in diesem Drehzahlbereich hatte ich auch schon. Und zwar egal ob beim Beschleunigen oder Abturen.

Der Fehler war so einfach wie erschreckend. Bei mir lag es schlicht und ergreifend an schlechtem Sprit. Denn als ich dann mal nich die billigste Tankstelle am Platze nutzte (logischerweise hab ich ja da immer getankt), sondern mal zu DEA gewahren bin lief er wieder wie´ne eins.

Warum wieso weshalb hab ich keine Ahnung aber es war halt so....

Gruß
Felicia2002
 

Felicia2002

Guest
Hallo an alle,
erstmal nen Dank an McFetz, dass er mir den Link für diesen Beitrag geschickt hat. Denn ich habe das gleiche Problem, dass mir mein Auto ständig ausgeht. Dazu hatte ich gestern auch schon was eingestellt.

Aber egal. Was mich einfach interessiert, ob sich dieses Problem nicht irgentwie dauerhaft lösen lässt ??? Ich mein ohne gleich den Wert des Autos zu übersteigen. :cowboy: Ich hab das ganze letztes Jahr schon mal von meiner Werkstatt überprüfen lassen. Die sagten mir, es wäre der Drosselklappenansteller gewesen. Der hätte wohl irgentwie nich richtig geregelt. Nachdem der wieder in Ordnung war, hatte ich ein paar Monate Ruhe. Dieses Jahr ging es dann direkt wieder los mit diesen Problemen. Ein Skoda-Autohaus sagte mir dann, da müsste ein Teil gereinigt werden. Genau weiß ich nicht mehr, wie das Ding hies. (Sorry, bin leider nicht vom Fach :oops: ). Aber ich meine mich zu erinnern, dass es wohl auch der Drosselklappenansteller gewesen ist.

Wäre schön, wenns ne Lösung gibt....

Felicia2002
 

LordMcRae

Guest
Hi Felicia2002.

Deine werkstatt hat recht. Die Drosselklappen müssen gereinigt werden. Da sammelt sich mit der Zeit dreck an und dadurch bekommt der Feli bei Standgas net mehr genug luft da die Drosselklappen ja fast geschlossen sind und der schlitz wo eigentlich die Luft durch müsste vom Dreck versperrt wird.
Im Normalfall kostet die reinigung net mehr als 30¬. Danach müsstest du wieder ne ganze weile ruhe haben.
Allerdings funzt das reinigen net ewig, nach ner bestimmten Zeit nutzen sich die Drosseklappen so ab durch die verschmutzung das sie ausgetauscht werden müssen. Das wird dann teurer.
Aber an deiner stelle würd ich erstmal die Drosselklappen reinigen lassen. Ist die kostengünstigste Variante und meistens liegt es daran.

MFG LordMcRae
 

Felicia2002

Guest
Das Reinigen hab ich auch machen lassen. Das Skoda-Autohaus hat das damals sogar als Verdachts-Reperatur gemacht; deshalb hatte ich das ganze für lau. Aber die ersten Ansätze sind allerdings schon wieder da.... :fluch:

Was übrigens ganz interessant ist: Der Werkstatt-Chef wusste nach meiner Beschreibung sofort wo der Fehler in etwa liegen könnte und ist auch gleich auf die Idee mit der Reinigung gekommen. Das heißt also, das Problem ist wohl bekannt. Stellt sich mir die Frage, warum Skoda nicht an einer dauerhaften Lösung für das Problem arbeitet. Denn nervig ist das ganze allemal....

Felicia2002
 
fireborn

fireborn

Dabei seit
26.07.2003
Beiträge
72
Zustimmungen
0
Ort
Siersburg
Fahrzeug
Octaiva II Combi RS TDI; Roomster 1,4 16V
Werkstatt/Händler
Service Autogarage Hain und Montnacher
Kilometerstand
60600
ich hatte so ein problem mal bei meinem alten fiesta.
aber da waren es nicht die drosselklappen sondern der luftmengensensor weil als ich diesen abgezogen hatte lief der motor wie ne eins, hatt zwar sprit gezogen wie nix aber lief.
und da mir das ersatzteil zu teuer war hab ich mir lieber ein neues auto gegönnt.
 

Rainshine

Guest
Hallo zusammen,

mich plagt seit einiger Zeit bei meiner Feli auch das Problem, das sie im stand "absackt" (von 850 auf 500 oder drunter)... das mit den Drosselklappen werd ich mal probieren...

Kann es auch an den Drosselklappen liegen, das sie nicht mehr so gut "zieht"? Das ist nämlich auch ein Problem das ich momentan habe und das ungefähr zeitgleich aufgetreten ist... Der Wagen fährt zwar noch, aber ich habe manchmal, hm, so "Beschleuningungsaussetzter"... evtl. auch ein Drosselklappen-Problem?

Zu guter letzt (oder eher schlecht) ... meine Tankuhr is wohl im Eimer.... bleibt bei der Hälfte stehen... bin heute nämlich schön im Feierabendverkehr stehen geblieben - obwohl mein Tank (angeblich) noch halb voll war! :-(
Naja, hatte zum Glück nen vollen Kanister dabei - also nix mit "I'm Walking" ;)

Gruß
>k<
 

Felicia2002

Guest
Hi Rainshine,
also das mit den Drosselklappen kann ich dir nicht zu 100 % beantworten, da ich mich mit den ganzen Technischen Dingen nich sooo gut auskenne. Aber ich würde mal meine Werkstatt dazu interviewen. Denn für möglich halte ich das ganze durchaus. Zumal ich das Problem bei mir auch mal hatte; aber nur kurzzeitig. Ich bin mir nur nicht mehr sicher ob das in meinem Feli oder mit meinem alten Corsa war. Egal, meine Werkstatt hat´s damals schnell hingebogen.

Was das mit der Tankuhr betrifft, so ist sie aller wahrscheinlichkeit nach im Eimer. Aber mal nen Tipp. Achte mal nen bissel auf den Tageszähler; falls du sowas nich hast auf den normalen. Ich komm mit einer Füllung ca. 500 - 550 km weit. Bei dir musste halt nen bisschen die letzten Erfahrungen mit intakter Tankuhr abrufen. Hilfreich hierbei, wenn du da nen Tankbuch geführt hast . Das könnte dir so´n Ärger wie heut ersparen :hihi:

Ciao und Gruß
Rainer
 
Felix Blue

Felix Blue

Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
2.409
Zustimmungen
9
Ort
17258 Feldberger Seenlandschaft
Fahrzeug
Octavia3 FL Combi
Werkstatt/Händler
Behm in Neubrandenburg
Kilometerstand
5700
Feli Vorfacelift Bj. 97 1,6 GLX Combi

Cousine fuhr ganz normal in der Stadt dann tourte der Motor auf 2000 Umdrehungen hoch und an der nächsten Ampel ging der aus. KEIN STANGAS mehr vorhanden

Zuvor hatte der Feli ganz normal Standgas wenn

Motor kalt ca 1000Umdrehungen
Motor warm ca 500 - 600 Umdrehungenb


nun wollte ich wissen ob es ander Drosselklappe liegt die gegebenfalls gereinigt werden muss oder was anderes ist.


P.S. nicht wundern Fage für mein Cousin der gerade unterwegs ist.

Gruß Andreas
 
felicianer

felicianer

Moderator
Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
15.665
Zustimmungen
3.790
Ort
In the middle of Nüscht.
Fahrzeug
Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K Bj. 1979 BMW R 1150 R Bj. 2003 MZ TS 150 Bj. 1984
Kilometerstand
288500
Fahrzeug
Mazda 2 DE 1.3
Kilometerstand
86000
Klar klingt sehr danach. Einfach mal nachschauen.
 

Sweetline

Dabei seit
18.06.2007
Beiträge
135
Zustimmungen
0
Ort
Berlin/Wartenberg Str.6 13059 Deutschland
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.9 TDI
Werkstatt/Händler
Sven Erkner GmbH Strausberg
Kilometerstand
270000
Hi, 500 selbst 750 U/min ist nicht normal 750/bist 950 ist normal und auch ok (ja ich weiß 750 überschneiden sich selbst ist halt im grenzbereich)
alles andere darüber oder darunter ist falsch bis gefährlich für den motor (klackerndes standgas im polo 6n kennt fast jeder und ist ungesund für jeden motor)
problem wurde bei mir mit aufbohren des motors behoben hatte danach zwar 87 ps aber es war alles im grünen bereich und er lief wie ne mietze katze die man streichelt ;)
uhund es lag leistung an das wo es sich gehörte für einen 1,6 mpi motor :D
DKR(Drosselklappenreinigung) änderte nichts am zu niedrigem standgas und auch nicht mit tuning chip für benziner wie gesagt erst nach ventil schleifen und kopf reinigung + vergrößerung,
wenn der kopf schon runter musste :D
 
Thema:

Auto geht aus im Stand!

Auto geht aus im Stand! - Ähnliche Themen

DPF und Öldruck Probleme: Hallo, ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden und brauche dringend einen rat. Vorweg: Ich fahre einen Skoda Octavia Kombi II 1z5 Baujahr...
Hilfe Motor ruckelt, auto geht aus usw: Liebe Community , ich habe leider keinen passenden Beitrag gefunden deshalb erstelle ich mal einen neuen. Habe mir vor ca 1 1/2 Jahren einen...
Byte´s neuer Citi: Hallo ihr Skoda verrückten! :D nun war es leider soweit und ich habe mich von meinen geliebten Fabia 1 nach 11 Jahren und 196.000Km getrennt...
2.0 TSI 220 vs 280 (Ausstattungs-) Unterschiede: Hallo, nachdem ich vor rund 11 Jahren den Seitensprung zu einem TDI gewagt habe und für mich nun feststeht, dass dies der erste und auch letzte...
Hilferuf...Auto hat Probleme aber keiner findet Fehler: vielleicht könnt ihr mir helfen...Verzweiflung pur. Habe ein superb Kombi Allrad...seit einiger Zeit raubt er mir nerven,Zeit und Geld... Erst...

Sucheingaben

auto geht im stand aus

Oben