(Auto)Gas Einbau Ja oder Nein?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Rene21, 20.12.2004.

  1. Rene21

    Rene21

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Greiz / Vogtland
    Fahrzeug:
    Octavia 2 RS Combi EZ 11/2006
    Werkstatt/Händler:
    Kein Skoda Vertragshändler mehr, seit 5 Jahren glücklich!
    Kilometerstand:
    327500
    Hallo Leute,

    ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Autogas als Treibstoffart. Mein AH bietet auch diesen Serivce als Umbau an. Da mein Fabia aber schon etwas älter in der Laufleistung ist, liebäugle ich mit einen neuen Fabia 1.4 55KW.

    Was ich nun von euch wissen möchte sind evtl. Erfahrungen mit dem Einbau selber (verträglichkeit mit dem Fabia auch hinsichtlich Elektronik) und mit der Haltbarkeit. Wie viele Kosten kommen auf mich zu in Bezug zur Wartung?

    Wäre nett, wenn evtl. ein paar Fragen beantwortet werden könnten. Das AH bietet diesen Einbau pauschal für 2500€ an. Garantie (was auch immer für eine) wäre da drinn.

    Mein Ziel ist es, das der neue Fabia schon ohne größeren Macken (auch hinsichtlich des Gases) 200TKM hält, das sich der Einbau und das Auto halbwegs lohnen tut.
    Im jetzigen Auto habe ich alleine 1200€ Werkstattkosten in diesem Jahr reingesteckt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Also der Preis von etwa 2000 bis 2500 Euro ist ganz ok, wenn es sich um eine gute Anlage handelt, wovon ich mal hier ausgehe. Du solltest mit einem Mehrverbrauch von etwa 10-20% ausgehen und dir mal die Spritkosten durchrechnen. Du solltest den Preis nach etwa 70000 Kilometern wieder drin haben (den erhöhten Wiederverkaufswert nicht mit eingerechnet).
    Ich würde einen Tank nehmen, der anstatt des Ersatzrades eingebaut wird. Schau dir das Tankstellennetz bei dir in der Gegend an, damit du nicht so viele Umwege wegen der Tankerei machen musst.
    Ich hatte auch mit dem Gedanken gespielt umzurüsten, mache es aber erst mit nem neuen Auto.
    Wegen der LAufleistung, also weniger Kilometer sollte der Wagen mit Gas nicht schaffen im Vergleich zum Benziner. Viele Leute berichten auch über ein ruhigeren Lauf, da das Gas eine höhere Oktanzahl hat.

    MfG

    gelig
     
  4. Vanos

    Vanos

    Dabei seit:
    24.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG LPG Eleg. MJ12
    Kilometerstand:
    82000
    @ Rene21:

    Der Einbau deines Ah ist auf den Ersten Blick etwas zu teuer, weil es "nur" ein Vierzylinder ist und reichlich Platz zur Montage etc. sein sollte. Mehr als 2200Euro würde ich dafür nicht ausgeben. Ich habe für den V6 mit großem Tank (110 l) und der ersten Tankfüllung knapp 2700 Euro bezahlt. Die Tanks machen übrigens den Kohl nicht mehr fett, die Differenzen beim Preis sind vernachlässigbar (max. 100 Euro)
    Die Garantie ist eigentlich nicht extra zu erwähnen, dazu ist der Umrüster gesetzlich verpflichtet, wie bei normalen Autos, Stereoanlagen oder Kühlschränken. Das heißt nur, wenn an der Anlage oder durch die Anlage etwas kaputt geht dann bezahlt das der Umrüster, mutwillige Sachen und Verschleißteile natürlich nicht.

    Außerdem gilt es zu überlegen, ob sich das bei Dir lohnt? Der Motor ist meiner Meinung nach zu klein und verbrauchsgünstig, um die Investition schnell wieder einzufahren. Du müsstest um die 2500 Euro wieder reinzufahren (bei einem Benzinpreis von 1 Euro und Gaspreis von 0,50 Euro und einem Gasmehrverbrauch von 20%) 5000 Liter + 20% Mehrverbrauch = 6000 Liter Autogas verfahren. Ausgehend von 7 l Benzin /100km und 8,4 l Gas/100km müsstest Du erst 72000km bei +/-0 rauskommen. Fast genau das, was "gelig" errechnet hat. Man muss bedenken, dass Autogas nur noch bis 2009 steuerbegünstigt ist und Du bis dahin mehr als diese 72Tkm gefahren haben solltest, damit es sich für dich lohnt.

    Die Motoren sollen angeblich länger halten, da das Öl sauberer bleibt und die Verbrennung weicher abläuft. Kann da aber noch nichts sagen, da ich erst 45000km runter habe. Das weniger kaputt geht ist zu bezweifeln, es wird ja kaum was geändert, außer dem Kraftstoff und der Einspritzung.
     
  5. Rene21

    Rene21

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Greiz / Vogtland
    Fahrzeug:
    Octavia 2 RS Combi EZ 11/2006
    Werkstatt/Händler:
    Kein Skoda Vertragshändler mehr, seit 5 Jahren glücklich!
    Kilometerstand:
    327500
    Dann mal vielen Dank für eure Anregungen.
    Nach langen hin und her überlegen habe ich mich gegen Gas entschieden. Einerseits, weil (wie Ihr beiden schon berechnet habt) sich der ganze Spaß ernst nach 72TKM (wäre fast 2 Jahre Fahrzeit) lohnt und andereseits ist es ja auch irgendwann vorbei mit den billigen Sprit. Der Preis ist zwar gesetzlich festgelegt (Steuerbegünstigt) , jedoch bei dieser Regierung ist leider alles möglich. Es ist wohl immernoch die beste Sparmöglichkeit, mit seinen Fahrstiel möglichst günstig das Auto zu bewegen.
     
  6. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Also wenn du dir ein neues Auto holst hätte ich es an deiner Stelle gemacht, wenn du das ganze nach 2 Jahren wieder raus hast, geht das schon ok. Ich bräuchte 4 Jahre, dass sind mir mit dem relativ alten AUto etwas zuviel, im nächsten Auto werd ich mir das wahrscheinlich einbauen, nicht nur der Umwelt zuliebe, sondern auch wegen dem eingesparten Geld.
    Aber wer weiß was die Zeit bringt.


    MfG

    gelig
     
  7. Vanos

    Vanos

    Dabei seit:
    24.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG LPG Eleg. MJ12
    Kilometerstand:
    82000
    Die Rechnung kann man natürlich auch etwas verschieben, indem man in Polen oder CZ einbauen läßt. Direkt hinter der Grenze (PL) bekommt man einen Gaseinbau für 2/3 vom deutschen Preis, weiter im Landesinneren zum halben.
    Die Arbeit ist meist sehr gut, weil sehr viele Autos umgerüstet werden. Irgendjemand im Forum fährt auch mit einer PL/CZ-Anlage. Ich würde es bei meinem Nächsten auch in PL machen lassen.
     
  8. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Für alle die ausrechnen wollen ob sich für si ein Umbau auf Autogas bzw Erdgas lohnt habe ich mal einen link angefügt.
    Dort könnt ihr ausrechnen wie viele Kilometer ihr braucht, damit sich ein Umbau preislich lohnt.

    Vergleichsrechner


    MfG


    gelig
     
  9. #8 FC-2005, 26.03.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    @gelig

    Danke für den Link.

    Ich brauche ihn zwar nicht selbst, aber er ist sicher für einen meiner Brüder ein nettes "Ostermitbringsel", da dieser immer von den horrenden Ersparnissen mit seinem Gasumbau in spe "prahlt".
     
  10. #9 saarländer, 01.04.2005
    saarländer

    saarländer

    Dabei seit:
    04.03.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia1 1,9TDI
    Kilometerstand:
    105
    ich bereue dass ich meinen alten golf 2vor drei Jahren nicht umgerüstet habe ...

    bei 37 000 km im Jahr hätte es sich auch bei dem alten rentiert( damals wurde es mir für 1700€ angeboten)

    mein nächster wird umgerüstet; wegen dem Tankstellennetz mache ich mir keine Sorgen. das ist in den letzten zwei Jahren kräftig gewachsen

    zumal mann ja beides fahren kann - ist der Gastank leer, schaltet die Automatik auf Benzin um
     
  11. Julian

    Julian Guest

    Das Autogas nur bis 2009 Steuerbegünstigt ist halte ich ersteinmal nicht für einen Nachteil da ich bis dahin die Kosten mindestens wieder drin hätte.
    Bis 2009 steigt auch ganz sicher der Preis für Benzin mehr an als der für Autogas.
    Wenn ich mir momentan den Dieselpreis ansehe ärgere ich mich das ich mir letztes Jahr kein Benziner mit LPG-Anlage gekauft habe. Mir wär es auch egal wenn ich nicht gewinn daran machen würde mit LPG zu fahren denn +/- 0 rauskommen und die Umwelt dabei weniger belasten wäre es mir schon Wert.
    Die Anlage in Polen oder so einbauen ist zwar billiger aber die meisten haben Angst das es da zu Problemen kommt falls mal was nicht in Ordnung ist. Vorallem die Verständigungsprobleme sind für den großteil der Deutschen ein Problem und für die meisten ist deutsche Wertarbeit qualitativ gut und das im Ausland nur Pfusch.
    Ich kann nur sagen: Pfusch gibt es überall (auch in Deutschland) und so ist das einzige Problem eine gute Werkstatt zu finden die einen akzeptablen Preis verlangt.
    Wer es günstig haben will fragt einen Polen in der Nachbarschaft den er gut kennt ob er nicht jemanden in Polen kennt der seinen Wagen umgerüstet hat. Und wenn man sein nächsten Urlaub in Polen verbringt kann man seinen Wagen gleich mal umrüsten lassen ;-)

    Gruß Julian
     
  12. #11 SKODA DOC, 21.04.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    200TKM mit nem Fabia ohne größere kosten wird wohl nicht gehen. Dafür ist der einfach zu schlecht.
    Mein Tipp: Nimm einen Octavia I mit der 2 Liter Maschine und bau ihn auf LPG um.
    Der 2 Liter hat ne günstige Versicherungseinstufung und mit 10 Liter Verbrauch kosten dich 100 KM nur ca 5-6 €.
    Dann rechnest du noch Steuer ,Versicherung+ Wartung die beim TDI alle viel teurer sind und schon kannst du Diesel vergessen.
     
  13. #12 NiteCrow, 21.04.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Seh ich auch so.

    Man muss auch die Aromatisationszeit beim Diesel berücksichtigen (ca. 2000 Euro Mehrpreis), die sich dann aber auch nach Reperaturen gegenüber Benzinern nach hinten schiebt.

    In Polen einbauen lassen ohne Stress gibts auch jemanden.
    Der fährt mit dir rüber, kümmert sich um Hotel falls du willst, lässt ihn umrüsten, fährt mit dir zum deutschen Tüv und lässt das Auto fix und fertig abnehmen. ERST DANN bezahlst du und hast die Gewissheit, dass du danach nirgends mehr rennen musst. Kostet zwar dann etwas mehr als der Pole an sich, aber immer noch 1000 Euro differenz ca.

    Weiß nicht ob man hier Werbung machen darf, aber wer will, der schreibt mir, dann maile ich ihm mal die Mail-Addy von dem guten Mann

    Greetz Marcus
     
  14. #13 SKODA DOC, 20.05.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Also ich hab 2800€ bezahlt für einen V8 mit 160Liter Tank.Dagegen erscheint mir der Umbau von Vanos noch zu Teuer.
     
  15. #14 Zuckerwatte, 27.09.2005
    Zuckerwatte

    Zuckerwatte Guest

    Hallo NiteCrow,

    habe auch den Fabia 1,4 MPI 44KW. Bj 10.2002

    Ich habe mir diesen vor 6 Monaten gebraucht gekauft und bin ganz zu zufrieden.
    Da ich ca. 25000 km im Jahr damit fahre, überlege ich auch auf Autogas umzusteigen.
    Ich habe mir auch mal die Fotos auf deiner Seite angeguckt. Hier konnte man
    glaube ich erkennen, dass es sich um eine Anlage von Prins handelt.
    Kanst Du mir die genaue Bezeichnung mal nennen, und wie zufrieden bist Du mit dieser Anlage.
    Kennst Du gute Umrüster aus Polen, die eine solche Anlage für weniger Geld installieren? Welche?
    Auf Deinen Bildern konnte man leider nicht erkennen, wo der Einfüllstutzen ist.
    Ist der an der Seite des Fahrzeuges oder irgenwo im Kofferraum?
    Wo hast Du dein Fahrzeug umrüsten lassen, und wieviel hat dieses gekostet?

    Gruß Burkhard
     
  16. #15 NiteCrow, 27.09.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    @Zuckerwatte

    Ich fahre seit einem halben Jahr mit einem nicht wirklich funktionierendem Auto durch die Gegend. Erst war Erdgas drin, was nicht wollte und jetzt LPG, das wenigstens größtenteils funktioniert.

    Bin am verzweifeln. Schon der 2te Umrüster reingeschaut bei meinem LPG-Problem und ein kompetenter Skoda-Mechaniker, aber leider ist der Fehler nicht zu finden :(

    Ich habe eine Prins VSI drin. Meine Bilder vom Tankstutzen lade ich vielleicht gleich mal hoch, ansonsten schreib mir eine pm mit Mail-Adresse. Ich hab ihn jedenfalls links neben meinem normalen Tankstutzen. Ich brauche so weder Adapter, noch muss ich mich in den Dreck legen ...

    Im Bereich der vollsequentiellen Anlagen, die du brauchst, lohnt es sich nicht wirklich über Polen nachzudenken, außer du wohnst wirklich gleich ein paar km in der Nähe. Gibt wohl einige gute Umrüster dort, aber bitte informier dich VORHER GANZ GENAU was du da vorhast, wenn dus tun solltest.

    Ich hab ihn direkt in Göttingen bei einem Subaru-Händler umrüsten lassen. Nicht der in Rosdorf, sondern der direkt in Göttingen. Erst einen auf "Ihre Zufriedenheit ist unsere Visitenkarte" gemacht und danach rumgejault, dass es ja so viel Geld kostet ständig Mechaniker ans auto zu lassen und dann stritt er einfach die vorhandenen Probleme ab.

    Hab ein bissl zu viel bezahlt. 2500 Euro. Normal sind so 2300+-100 geht aber auch noch billiger. Aber wir wollten unbedingt in der Nähe umrüsten lassen. Aber wie man sieht bringt es nix. Dann lieber bei einschlägig bekannten Umrüstern umrüsten.

    Wo wohnst du denn genau?
     
  17. #16 Master-S, 27.09.2005
    Master-S

    Master-S

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.8T LPG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Laatzig / Skoda Könecke
    Kilometerstand:
    245000
    Hallo,

    also ich habe 2600€ für nen 1.8T bezahlt! Bin bis heute mit der Anlage sehr zufrieden, keine ahnung ob es nun zu teuer war oder nicht!
    Ich weiß nur das ich gegen die 3 Monate die ich auf Benzin gefahren bin, viel, viel Geld spare und dies in andere Sachen investieren kann...

    Hab eine StarGas Polaris bei mir drin! Vopn einem Leistungsverlust wie einige sprechen, kann ich nichts sagen!
    Doch der Mehrverbrauch ist da, aber bei den Differenzen von ca 75Cent pro Liter, ist das egal!

    Und ich würde mir immer wieder in mein Auto eine Gasanlage einbauen!

    MfG
    Sven
     
  18. #17 NiteCrow, 27.09.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Für einen Turbomotor geht das vollkommen in Ordnung

    Stargas Polaris ist auch eine Anlage die ich mir einbauen lassen würde. Da kann man jedenfalls nicht viel falsch einstellen ;)

    Leistungsverluste gibts auch nur bei Erdgas. Bei Autogas nur gaaanz wenig. Eigentlich nicht fühlbar, nur messbar. Bei mir ist es jedoch auch leicht fühlbar, aber die läuft ja auch nicht rund...

    Ich würds auch wieder tun, aber nicht mehr in dieses Auto :bissig:
     
  19. estart

    estart

    Dabei seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sachsen/weißwasser
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Moin ... stehe auch vor dem Kauf eines neuen Fabia.

    1.4l-Maschine mit 80 PS wirds definitiv ... aber welche? ?(

    1.4 TDI mit Euro 4 aber ohne DPF?
    1.4 16V Benziner (mit Autogas)?

    Was lohnt sich am meisten? Fahre rund 20tkm im Jahr. :verwirrt:

    Wenn ich Autogas nehme, würde ich das gleich vom Skodahändler mit einbauen lassen, dann hab ich auch keine Garantieprobleme. :tanzen:

    Mal schauen, bin eigentlich Dieselfreak, aber der Preis wird wohl weiterhin steigen ... :kotzwuerg:

    Welche Wartung ist bei Autogasanlagen notwendig? Verdampferwechsel oder so? Finde bezüglich der Wartung nix ... :buch:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  22. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Musste denn noch keiner seine Autogasanlage warten lassen? :frage:

    Naja vielleicht schalte ich eh die Vernunft aus und kaufe den 1.9 TDI :hunger:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
Thema: (Auto)Gas Einbau Ja oder Nein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nortorf autogasanlagen wartung

Die Seite wird geladen...

(Auto)Gas Einbau Ja oder Nein? - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  2. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...
  3. Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau

    Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau: Hallo zusammen, mein Leder-Schaltknauf (Joy) hat leider eine kleine Stelle an dem die obere Schicht abgerieben ist und ich überlege ihn zu...
  4. Superb III Columbus + Android Auto per Bluetooth

    Columbus + Android Auto per Bluetooth: Da es seit paar Wochen Android Auto in Version 2 gibt und diese ja die Bluetoothverbindung zum Fahrzeug unterstützt, wollte ich fragen ob es...
  5. Android Auto: Welche Sprachbefehle gibt es?

    Android Auto: Welche Sprachbefehle gibt es?: Hallo zusammen, da ich meinen Superb nun endlich habe würde ich gerne wissen was man bei Android Auto alles sagen kann. Ich habe das hier...