Ausgiebige Probefahrt Octavia II - sehr zwiespältiger Eindruck...

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von <stefan>, 04.06.2006.

  1. #1 <stefan>, 04.06.2006
    <stefan>

    <stefan> Guest

    Die letzten zwei Tage hatte ich, auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz, Gelegenheit, mein Wunschmodell probezufahren: Skoda Octavia II Combi Elegance 2.0 TDI DSG, welcher bis auf die Xenonscheinwerfer und den 17- statt 16"-Rädern "meiner" Konfiguration entsprach. Der Kilometerstand betrug ziemlich genau 14.000 km.

    Die Probefahrt hinterließ einen sehr zweigeteilten Eindruck bei mir - und eines vorweg: Der Skoda ist damit bei mir raus.


    Ich fange trotzdem mit den positiven Punkten an:

    + Optik: Der Octavia II sieht deutlich erwachsener, bulliger und gefälliger aus als der Ier.
    + Sitzposition: Weit nach hinten und unten verstellbare Sitze
    + Materialanmutung: Zwar viel tristes, aber kein billiges Plastik
    + Übersichtlichkeit: Die Karosserie ist recht gut zu überblicken
    + Ausstattung: Einparkhilfe, Tempomat, Lenkrad-FB etc. Einige Goodies serienmäßig, die bei der Konkurrenz deftigen Aufpreis kosten
    + Kurvenlage/Fahrstabilität: Vorbildlich - fast ein Hauch Sportlichkeit
    + Motor: Durchzugsstark, in warmem Zustand für einen TDI relativ laufruhig, stets munter und lebendig
    + DSG: Das beste "Automatik"getriebe ever
    + Navigationssystem Nexus: Einfache Bedienlogik, brillantes Display und schnelle Routenberechnung


    Die negativen Punkte wiegen allerdings deutlich schwerer und haben schon nach der ersten Stunde Probefahrt eine deutliche Enttäuschung aufkommen lassen und meine Entscheidung ist recht schnell gegen den Octavia II gefallen:

    - Verwindungssteifigkeit der Karosserie mangelhaft: Überall knirscht und knarzt es im Gebälk auf welligen Straßen oder sonstigen Unebenheiten, was bei den billigsten Türgummis auch kein Wunder ist - diese knirschen quasi schon beim Anschauen
    - Detailverarbeitung: Zum Knirschen und Knarzen gesellt sich aus dem hinteren Fahrzeugbereich ein stets präsentes klappern und Knistern. Auf Kopfsteinplfaster fühlt man sich wie in einem Kadett aus den 80ern - Absolute Horrorgeräuschkulisse für einen Wagen aus 2006!!
    - Sitze: Wer hat diese Sitze entworfen? Die Wangen laufen nach vorne hin konisch zu, dazu so gut wie keine Schenkelauflage - wenn man nicht gerade zierliche Kindermaße hat, sitzt man wie auf einer Toilettenschüssel. Eine AutoBild dazu in die Hand und ich hätte mich wie auf meinem heimischen Abort gefühlt. Klar - es gibt Sportsitze, welche um Welten besser sind, diese sind aber nur zu deutlichem Aufpreis im Paket mit den 17"-Felgen erhältlich, was der nächste negative Punkt ist...
    - Abrollkomfort absolut mangelhaft: Jeder Gullideckel, jede Fuge, jede Fahrbahnmarkierung stößt trocken durch. Irgendwie ist man auf dem Sitz immer am hoppeln wie in einem knallhart getunten Golf II ohne erkennbaren Federweg. Für die mittlerweile oft heruntergekommenen deutschen Autobahnen ein echter Bandscheibenkiller
    - Hoppeliges Fahrwerk: Es ist halt doch nur ein Golf. Der Radstand ist für einen Kombi fast zu kurz, irgendwie ist man die ganze Zeit am nicken und hüpfen
    - Sitzbezüge schlecht zu reinigen: Ich musste für ein paar Hundehaare eine gesamte Fusselrolle leerrollen, um die Sitze Haarfrei zu bekommen. Wie sieht es dann mit den alltäglichen fusseln aus??


    Leider hat der Octavia in sämtlichen für mich wichtigen Punkten - bis auf das Kapitel Motor/Getriebe - kläglich versagt. Mehr als "guter Ansatz" kann ich dem Octavia nicht attestieren.

    Das ist natürlich alles abhängig vom Einsatz des Fahrzeugs - aber wenn es schon bei Grundsätzlichkeiten im nahezu Neuzustand versagt? Wie ist die Geräuschkulisse im Innenraum erst nach 50.000km? Wie lange sitzt man ohne Thrombose auf den seltsamen Sitzen? Wann folgt der Bandscheibenvorfall?


    Vielleicht sind Geschäftskunden nicht die primäre Zielgruppe von Skoda, vielleicht soll der Octavia auch kein zweites Büro auf der Autobahn sein. So gelangt der Octavia wenigstens nicht an den Ruf, ein Vertreterauto zu sein.

    Ich hatte mich schon fast ein bisschen in die Optik, das Image und den Preis des Octavia verliebt - aber zum Glück macht Liebe nicht immer blind und taub.


    Das kann nur ein subjektiver Eindruck des Fahrzeugs sein. Wie sind eure Erfahrungen? Bin ich zu kritisch, zu empfindlich, oder lügen uns die Autotester in bestens präparierten Testwägen einen qualitativ hochwertigen Eindruck vor?


    Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 superb-fan, 04.06.2006
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Wenns so chlecht wäre wie du beschreibst dann würden sicherlich nicht soviele Octis umherfahren...Aber fahr doch einfach mal den Superb Probe....ist nicht teurer als Tageszulassung und schon ein deutlicher Unterschied zum Octavia.
     
  4. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Sieh's bloß nicht als Versuch, dich wieder umzustimmen. Schließlich muss ja jeder selbst nen Auto finden, mit dem er vollkommen zufrieden ist. :-)

    Ich bin nen Octavia II Combi (als Ambiente mit Benziner) paar tausend Kilometer gefahren.
    Und da hat nichts geknarrt, geklappert oder gepoltert. Alles top verarbeitet und auch auf kaputten Straßen kein Problem. Ich denke wenn du einen anderen Wagen nochmal probefahren würdest hättest du wieder einen anderen Eindruck. Nur wollte ich nach so einer Erfahrung auch nicht drauf hoffen, dass mein Auto dann unter den "stillen" Exemplaren ist...
    Über die Sitze haben sich schon ein paar im Forum hier negativ geäußert, hatten aber weder ich noch mein Vater (beide um 1,90m, verschiedene Statur) Probleme.
    Der Fahrkomfort ist eigentlich auch ok. Wie das mit 17Zoll Felgen aussieht kann ich nicht sagen, aber bei 15Zoll ists kein Problem. Klar, der extrem kurze Radstand bleibt, deswegen läuft der Wagen bei Bodenwellen o.ä. nicht so ruhig wie andere.
    Bei den Sitzbezügen kommts wohl auf die Ausstattungsvariante und Farbe an, wie pflege-empfindlich die sind.
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Subjektiv empfindet es jeder anders, kommt auch darauf an, was man vorher gefahren ist....Das von dir gefahrene Exemplar scheint aber eine Rappelkiste mit Verarbeitungsmängeln gewesen zu sein, sowas soll auch bei Skoda schon mal vorkommen...
     
  6. #5 Geoldoc, 04.06.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Was ist denn Deine Alternative?

    So sehr viele Autos gibt es nicht, die für vergleichbares Geld ähnlich viel Platz und Ausstattung liefern. Da muss man sich schon recht bald in Korea umschauen und auch wenn die deutlich aufgeholt haben, ob man da wirklich bessere Verarbeitungs- und Fahrwerksqualitäten findet, glaub ich kaum.

    Klar, wenn es weder auf den Platz noch auf`s Geld ankommt, gibt es auf jeden Fall auch noch bessere Autos als einen Octi II, aber bei wem ist das schon so?
     
  7. #6 <stefan>, 04.06.2006
    <stefan>

    <stefan> Guest

    Bei dem Preis? Keine. Aber kommt es immer nur auf den Preis an?

    Vielleicht kann ich nicht mitreden, weil es sich um einen Geschäftswagen handelt. Dort kommt es letztendlich auf 2-3.000 € mehr oder weniger nicht an. Wenn man viele Stunden seiner Arbeitszeit in seinem Auto verbringt, muss man gewisse Prioritäten setzen und dazu gehören gute Sitze, ein komfortables und dennoch agiles Fahrwerk, eine ruhige Geräuschkulisse und gute Innenraumverarbeitung ebenso wie Fahrleistungen und Komfortausstattung.

    In diesen Punkten hat der Octavia nunmal versagt - darauf verlassen, dass dies nicht die Regel ist, kann und will ich mich nicht, sonst habe ich doch irgendwann den Ärger, wenn ich einen schlecht verarbeiteten Octavia bekomme.

    Als direkten Mitstreiter in meiner Entscheidungsfindung, werde ich nächste Woche zwei Tage lang den Mazda 6 Sport Combi probefahren. Die Ausstattung ist bis auf Details etwa gleich oder höherwertiger (BOSE, DVD-Navi), der Motor nahezu identisch (2.0 CD, 143 PS) und der Preis gerade mal 900.- € höher. Mal sehen, ob er die Vorschusslorbeeren der Autotester in puncto Qualität erfüllen kann.


    Ich weiss, dass es schwierig ist, in einem Markenforum negative Erfahrungen zu posten. Es soll auch keinesfalls in ein Schlechtmachen des Octavias ausarten, ich möchte euch meine Eindrücke allerdings auch nicht vorenthalten.


    Stefan
     
  8. #7 Geoldoc, 04.06.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Da würd ich auch über den Mazda nachdenken, auch wenn Du dann per Hand schalten mußt :D

    Und keine Angst, wir beißen nicht...

    Ein echtes Argument pro Skoda, sind übrigens die drei großen Markenforen, die dafür sorgen, dass Probleme, die ja immer auftreten können, auch schnell gelöst werden.
     
  9. #8 pietsprock, 04.06.2006
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    den Mazda 6 als Combi in Verbindung mit dem 2,0 d kann ich nur empfehlen und das wäre auch meine Wahl, wenn ich derzeit zwischen den beiden auswählen müsste.... obwohl ich da lange überlegen müsste...

    @stefan offensichtlich hast du tatsächlich einen schlechten wagen gehabt... das man auch einen skoda (sogar den kleinen fabia) als geschäftswagen über viele tausend kilometer über europäische straßen jagen kann, kann ich absolut bestätigen... und ich bin auch nach inzwischen über 400.000 kilometern mit dem skoda absolut zufrieden...
     
  10. #9 turbo-bastl, 04.06.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    ich erinnere mich noch, als ich 2004 zum ersten mal in einem Octavia II saß - das war im Verkaufsraum eines Autohauses in Spanien.
    Beim Schließen der Tür erklang ein unangenehmes "Scheppern" und ein Druck auf das Armaturenbrett im vorderen Bereich führte zu Knarzen (ich wollte nicht wissen, wie das auf manchen Straßen klingt) - kurzum: ich war über die Qualität einfach schockiert, mein Fabia wirkte damals mit gut 100.000km noch solider.

    Vor zwei Wochen hatte ich dann meine zweite "intensive" Begegnung mit einem OII und musste meinen Eindruck revidieren: die Verarbeitung war absolut perfekt: kein Knarzen, kein Klappern, die Türen fielen satt ins Schloss, und auch auf Holperstrecken gabs keine unangenehmen Geräusche. Die Federung empfand ich als guten Kompromiss aus Straßenlage und Komfort (16" Stahlfelgen).

    Vielleicht hattest du einfach ein Montags-Modell (das ich als Kunde sofort wieder in die Werkstatt gebracht und auf Reparatur auf Garantie bestanden hätte). Was man dabei auch nie ausblenden sollte: die Vorführwagen werden von vielen getreten und schlecht behandelt (nach dem Motto: gehört mir ja nicht), das geht natürlich auch bei erst 14.000km nicht spurlos an einem Wagen vorüber.
     
  11. #10 Spenser, 04.06.2006
    Spenser

    Spenser Guest

    Hallo Stefan,

    ich hatte vor meinem O² 8,5 Jahre einen Passat Variant TDI Bj. 97 den letzten der 35I-Serie. Dieser hatte mich ohne Pannen ca. 150´km begleitet. Deine Beschreibung vom Octi II könnte ich Wort für Wort für den Passat übernehmen. Halt: die Sitze waren wirklich in der Schenkelauflage etwas länger ( trotzdem ist mir regelmäßig auf Langstrecken der Fuß eingeschlafen.... :wink: )

    Mein neuer O² ist zwar erst 800 km alt, aber von den beschriebenen Mängeln keine Spur !!! :freuhuepf:
    Das einzige was ich auch bemängeln könnte wären die zu schmalen und zu kurz geratenen Sitze. Da müßte ich erst einmal eine Langstrecke ausprobieren was meine trombosebelasteten Beine anbelangt. Aber eines kann ich jetzt schon sagen, die ausgeprägten Seitenwangen und die serienmäßige Lendenwirbelstütze sind ein Traum. Das such mal beim Plüschsitz der Japaner.....

    Und wenn Du nicht gerade Ivory wie ich bestellt hast, dazu noch Teilleder nimmst, bekommt man die Sitze auch schnell sauber :sonne:

    Gruß

    Chris
     
  12. #11 uLTiMaTe, 04.06.2006
    uLTiMaTe

    uLTiMaTe

    Dabei seit:
    26.09.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    ochje
    das thema hatte ich auch

    mazda 6 top sport 2.3l vs octi RS

    ich hab den RS gekauft. der mazda kostet grob in meiner wunschkonfiguration 1000mehr, hat nen schwächeren motor mit mehr verbauch. keine lederaustattung, kein pdc.

    wenn man dennoch leder und pdc möchte, musst du gleich 1700€ für leder berappen und nochmal 700€ für die pdc.

    persönlich gefällt mir der mazda vom design her auch besser, aber die ausstattung der octis, besonders der RS ist um längen besser.
    die verarbeitung in beiden autos ist fast identisch.
    mazda hat jedoch blöde lochkreise und komische reifengrößen.
    das notrad ist totaler müll, ich hätte bedenken das im falle des falles zu montieren.
    die ersatzteile bei mazda sind auch ein wenig teuer.
    ich fahre momentan den RS II und nen mazda 323 bj gt.

    die aufpreispolitik von mazda in den letzten jahren ist ziemlich dreist und die komischen pakete sind auch schlecht gelöst.
    früher musste man noch lauter komische sachen bestellen.
    bsp alarmanlage nur in verbindung mit sonem professional paket. keyless entry bla bla für 700€. was soll das denn?

    für mich war daher der RS die bessere wahl.
    aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

    ich hab meinen RS nun 3 wochen und bin total zufrieden, nichts knarzt, knackt oder sonst etwas.
    bisher total perfekt.
     
  13. #12 turbo-bastl, 04.06.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich finde den Mazda 6 durchaus gelungen, doch stimmt mich ein Bericht, den ich mal in einem dritten Programm (die ja nicht ganz so reißerisch sind wie WiSo oder Plusminus), nicht gerade positiv:
    Da leaste sich einer einen Mazda 6 Diesel, fuhr ihn ein paar Tausend km, und dann blieb er mit kaputtem Motor liegen. Der Grund war, dass kein Öl mehr drin war. Allerdings gab (ob es noch so ist, weiß ich nicht) es in diesem Wagen keine Warnlampe für zu geringen Ölstand, wie man es von einem Wagen erwarten könnte und wovon der Fahrer ausging. Der Besitzer wollte auf Garantie einen neuen Motor haben, was Mazda ablehnte - es sei eigenes Verschulden, in der Bedienungsanleitung stünde ja, man müsste Öl prüfen.
    Er wollte also den Wagen verkaufen und das Leasing ablösen, was aber die MazdaBank wieder verweigerte...
    Also keine unbedingt positive Bilanz - auch wenn Skoda auch nicht besonders kulant ist - wenigstens gibt es dort eine Öl-Warnlampe, und das schon im Fabia Classic!
     
  14. #13 Pampersbomber, 04.06.2006
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Ich hab ja keine Ahnung was du für ne Kiste gefahren hast, aber mein Octi knarzt nicht (fast 60.000 km auf dem Tacho), Verarbeitung ist top, Sitze sind genial geformt (Hab die letzten 2 Tage 1400 km gefahren, Popo und Rücken schmerzen nicht trotz Sportfedern) und die Sitzbezüge sind sehr leicht zu reinigen.

    Für das Geld (ab 14900 Euro in der Classic Ausstattung) ist das ein super Auto und kann es jedem nur empfehlen.
    Nicht umsonst hat der Octavia II in der Zulassungsstatistik immer mehr die Nase vorne.

    Schönen Gruß!
    Stefan
     
  15. #14 <stefan>, 04.06.2006
    <stefan>

    <stefan> Guest

    Tja - Mazda hat schon seltsame Ausstattungspakete. Xenon gibt es z.B. nur in der Ausstattung "Top" - das Navisystem dafür wieder nur im stärksten Diesel und ein oder zwei Benzinern, dann aber immer zwingend mit BOSE-Soundsystem. FSE ab Werk gibt es garnicht, diese baut immer der Händler ein. Da kann man sich die Ausstattung bei den europäischen Herstellern schon besser und individueller zusammenstellen.

    Wie dem auch sei, in der Top-Ausstattung mit dem stärksten Diesel inkl. Xenon, Navi und Bose, ansonsten Vollausstattung bis auf Schiebedach, Alaramanlage und Keyless-Go, kostet der 6er 30.680 €, dazu macht Mazda verdammt interessante Leasingangebote. Trotz 900 € Mehrpreis, liegt die Leasingrate schon 20.- € unter Skoda, ohne eine Sekunde verhandelt zu haben. Bei drei Jahren Garantie kann eigentlich nicht viel passieren, wobei ich mir noch überlege, ob ich ihn wieder auf 24 oder diesmal 36 Monate nehme.

    Am Freitag Abend bin ich schlauer - bin ich nicht überzeugt, lasse ich mir nochmal einen anderen Octavia geben, vielleicht war es tatsächlich eine Möhre...


    Stefan
     
  16. LS877

    LS877 Guest

    Servus!

    Ich bin mit meinem Octi mehr als zufrieden, er ist wesentlich besser verarbeitet als der Astra den ich davor gefahren bin. Trotz der 225 17" Felgen federt er erstaunlich gut und auch bei Kopfsteinpflaster ist nichts von knarzen zu hören.
    Aufgrund einer Fahrgemeinschaft hatte ich das vergnügen mit nem A4 TDI zu fahren, der ist besser in der Geräuschdämmung, dann hört es aber auch schon auf. Der Platz der im O2 zu Verfügung steht ist ja nun mehr als ausreichend! Nur schon im, vergleich mit Audi.
    Ich bereue es jedenfalls nicht den Wechsel gewagt zu haben. Und wen Du wegen der Fuseln Dir Sorgen machst, dann nimm halt Leder. Die Reinigung mit geeignet Mitteln ist zwar Zeitaufwendig aber es macht wenigstens etwas her.

    Tschö
     
  17. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    @<Stefan>
    Warum wühlst du für den Preis von fast 31.000€ in der Golf-Klasse rum? :hammer: :nono: :teletubby:
    Für diesen Preis ist fast ein SUPERB-ELEGANCE drin! Und nachdem du ein Auto dieser Klasse gefahren hast reden wir nochmal über Skoda im Allgemeinen!

    Ich selber hatte den O²-RS im Visier (nach 3 Jahren Fabia 2.0 Elegance mit Xenon) - nach 2 Tagen Probefahrt war mein Urteil klar - sehr schönes Auto, unauffälliger Turbo-Antrieb, sehr gute Verarbeitung, viel technischer Schnickschnack... aber für den Preis in meiner Wahl für 32.000€ zu teurer - dafür bekommt man einen Superb Elegance dessen Ausstattung und Platz bei weitem die des O² übertrifft - naja - andere Klasse halt! Und dann der ungeheure Durst des 2.0er TFSI - und dann nur Super Plus! :jongleur:

    Ergo: Schau dir ein Auto an das für dafür gebaut wurde damit
    und die Kriterien
    erfüllt!

    Und bei deinem wichtigen Beruf
    da ist der Kauf eines SUPERB schon Pflicht! :knuddel:
     
  18. #17 uLTiMaTe, 05.06.2006
    uLTiMaTe

    uLTiMaTe

    Dabei seit:
    26.09.2005
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    @ kletti

    so unauffällig ist der turbo garnicht.
    ich finds schön dass der rs konstant dreht und die power nicht so schlecht rüberkommt wie bei nem traktormotor.

    den rs mit 32000€ zu konfigurieren ist doch ein wenig schwierig, das navi würde ich zb niemals kaufen, hab mir ein tomtom 700er zugelegt und es ist um längen besser und vor allem um längen billiger als das schlechte cd navi von skoda.

    so einen ungeheuren durst hat der tfsi auch nicht. selbst bei zügiger fahrweise verbraucht meiner 12 liter. bei solche einer ps zahl ist das nicht grade viel.

    du kannst super plus tanken musst aber nicht. das ist weiterhin so ein gerücht das nicht stimmt. wenn man normales super tankt und fährt läuft der motor genauso gut wie mit super plus, verbraucht weniger und hat ein bisschen weniger leistung. aber mal ehrlich wie viel machen dir ein paar ps bei diesem monster schon aus ?

    der superb ist sicherlich schick, aber wenn man ein bisschen herumsucht findet man sehr gute vertragshändler die einem ohne murren und knurren und ohne haken und ösen ein verdammt gutes angebot machen.

    wer genauere infos will, soll mir einfach eine PN schicken.
     
  19. #18 PimpMyHeart, 05.06.2006
    PimpMyHeart

    PimpMyHeart

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pampow b. Schwerin Pampow Deutschland
    Fahrzeug:
    KIA Picanto 1.1 COOL ESP
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Damm GmbH - Nienburg/Weser
    Kilometerstand:
    21000
    @ kletti:

    Der Superb mag ja ein tolles Auto sein. Das Gegenteil würde ich auch nie behaupten. Aber denke mal an den irren Wertverlust der tschechischen Staatskarosse auf der einen und den tollen Werterhalt des Octavia auf der anderen Seite. Und bevor irgendwelche Leute mal wieder alles kaputtreden müssen, wie so vieles in diesem Land. Ja...der Octavia hat vergleichsweise einen sehr geringen Wertverlust und ist als Gebrauchtwagen heiß begehrt (vor allem Kombi+Diesel). Der Superb hingegen leider nicht. Und das der Octavia in der Kompaktklasse mitspielt halte ich für ein Gerücht.
    Das ist nunmal nicht nur meiner Meinung nach das Konzept von Skoda:
    Der Fabia steht zwischen Polo und Golf. (vor allem Combi+Sedan)
    Der Octavia zwischen Golf und Passat.
    Der Superb stand zwischen Passat und na ja, da der Phaeton zu hoch gegriffen wäre, nenne ich hier mal die E-Klasse.
    Wobei "der Dicke" in Zeiten des neuen Passat irgendwie in seiner Rolle verlorengegangen scheint. Nun ist er der günstigere Passat.
    Das sind nunmal Autos, mit denen man Kompromisse eingeht. Sie dürfen weder dem einen, noch dem anderen VW zu gefährlich werden.


    @<stefan>:

    Ich bin mir 100%ig sicher das der Vorführwagen, den du erwischt hast nicht mehr ganz koscher war. Ich kenne das ja aus meinem beruflichen Alltag. Da ich oft neben meinem Octavia auf Mietwagen angewiesen bin, merke ich am eigenen Leib, wie scheiße sich ein Fahrzeug der Premium-Mittel- oder Oberklasse nach nur 10.000 - 20.000km anhören, anfühlen, schalten und fahren lassen kann.
    Es ist in diesem Land nun einmal so, das die Meinung herrscht. "Was mir nicht gehört, interessiert mich nicht!"
    Wenn ich so ein Fahrzeug dann übernehme, durch die Bordcomputer schalte und dann Durchschnittsverbräuche von jedesmal sieben bis acht Litern bei einem 1,9/2.0TDI sehe, dann ist doch klar. Normal ist da niemand mit gefahren.
    Der Octavia ist seit dem Facelift 2001 und insbesondere mit dem Modellwechsel wirklich ein sehr sehr gutes Auto geworden. Obwohl ich direkt aus der Premiumklasse (Audi A4, MB E 220 CDI) zu Skoda gewechselt bin, bereue ich diesen Schritt nicht eine Sekunde lang.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Geoldoc, 05.06.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Das führt jetzt ein klein wenig vom Thema weg. Aber mir ist besonders in der letzten Zeit immer wieder aufgefallen, dass Händler ihre Vorführstücke sehr nachlässig behandeln und ich versteh es einfach nicht. Wie soll denn was Werbung machen und den Kunden zum Kauf animieren, das schon auseinanderfällt, wenn man es nur in die Hand nimmt?

    Neulich bei VW hatte der Werkstattersatzwagen noch überall diese Schutzfolien draufgeklebt und sah damit aus, als würde man den Materialien keine Kundenbenutzung zutrauen., dann hatte ich noch einen Griff in der Hand. Den Meister darauf angesprochen, meinte er, das wäre ja nur der Vorführwagen. Na gut, wenn der Händler vorführen will, dass die Autos, die er verkäuft auseinanderfallen, gerne...
    Gleiches bei den Handydummies im Geschäft. Die waren so mies, dass sie gleich auseinanderfallen. Wenn ich mir nur die anschauen kann/ darf, muss ich doch als Kunde davon ausgehen, dass die Originale mindestens genaus labil sind, oder?

    Möbel mit ausgebrochenen Schanieren, Klappsofas mit verbogenem Gestänge etc.. Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen und ich kann einfach nicht verstehen, wie viele Einzelhändler (und Ketten) meinen, es käme nicht auf die Qualität des ausgestellten Produktes an. Bilder kann ich mir auch im Netz anschauen....
     
  22. Juli66

    Juli66 Guest

    @<stefan>

    Also einiges kann ich nachvollziehen, z.B. die Verarbeitungsqualität ist nicht die allerbeste (Stichwort Türgummis + Wassereintritt), bei den Geräuschen kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die meisten nach einiger Zeit verschwinden. Das ist aber alles über den Preisvorteil zu erklären, wichtig ist wie die Technik sich hällt, denn das kann wirklich teuer werden.

    Ich wundere mich nur über die Preisvergleiche zum Mazda. Ich hatte mich vor einem Jahr auch mit Mazda6 und Honda Accord beschäftigt und beide waren deutlich teuerer als Skoda.

    Als Vertreterauto kommt eigentlich nur Audi oder BMW in Frage. Mein Kumpel fährt jetzt seit 100TKM A4 und hatte nicht dass geringste genau wie davor mit BMW.
     
Thema:

Ausgiebige Probefahrt Octavia II - sehr zwiespältiger Eindruck...

Die Seite wird geladen...

Ausgiebige Probefahrt Octavia II - sehr zwiespältiger Eindruck... - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  2. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  3. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...