Ausgeschlagene Stoßdämpfer an der Heckklappe

Diskutiere Ausgeschlagene Stoßdämpfer an der Heckklappe im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin, ich habe bei meinem Wagen festgestellt, das der rechte Stoßdämpfer für die Heckklappe ausgeschlagen ist, und zwar bei der Metallaufhängung...

  1. #1 McDojoo, 27.03.2015
    McDojoo

    McDojoo

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kreis Stormarn
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL 1,6 TDI Greenline
    Werkstatt/Händler:
    Scheel Norderstedt
    Kilometerstand:
    90000
    Moin,

    ich habe bei meinem Wagen festgestellt, das der rechte Stoßdämpfer für die Heckklappe ausgeschlagen ist, und zwar bei der Metallaufhängung in der Karosserie.
    Hat jemand ähnliche Probleme bei seinem Octavia?
    Ich werde morgen Fotos machen und mir den Schaden genauer ansehen.
     
  2. #2 0²ctavist, 27.03.2015
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    160000
    habs gottseidank selber noch nicht....ist aber wohl eine bekannte VAG-Krankheit. Unser A4 stand kurz davor...einfach mal googlen....ganz schnell den Kugelkopf am Karrossenrahmen abschrauben und die Gewindeaufnahme inspizieren. Im worst case muss ein neues Gewindeteil in den Rahmen eingeschweisst werden...wird teuer, incl. Lackierarbeiten...evtl. kann man vorher noch retten. Wie gesagt, google mal, das Problem besteht nicht nur bei Skoda......
     
  3. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    4.592
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
    Ist der Gnubbel an der Heckklappe lose, wo die Aufnahme der Gasfeder draufsteckt oder labbert die Pfanne an der Gasfeder auf dem Gnubbel rum?

    Nein, es sind Gasfedern, keine Stoßdämpfer.

    Gruß - Kay
     
  4. #4 0²ctavist, 27.03.2015
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    160000
    Ist der Gnubbel an der Heckklappe lose, wo die Aufnahme der Gasfeder draufsteckt oder labbert die Pfanne an der Gasfeder auf dem Gnubbel rum?

    Nein, es sind Gasfedern, keine Stoßdämpfer.

    Gruß - Kay

    Signatur von »TubaOPF«
    Die Summe aller Intelligenz auf der Welt ist eine Konstante, nur die Bevölkerungszahl wächst.


    [​IMG]


    Prüfingenieur ?Hast du das so studiert, das Leben der Gnubbel das "auf" Pfannen labbert ?

    Er hat doch ganz präzise beschrieben....Aufnahme Karosserieseits und nicht Heckklappe.....also ist der Gasdruckstoßdämpfer nicht das Thema sondern dessen Befestigung in der Karosse.
     
  5. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    4.592
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
    Dunkel ist Deiner Worte Sinn ... ?(
     
  6. #6 McDojoo, 28.03.2015
    McDojoo

    McDojoo

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kreis Stormarn
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL 1,6 TDI Greenline
    Werkstatt/Händler:
    Scheel Norderstedt
    Kilometerstand:
    90000
    So nochmal eindeutig: Gasdruckstoßdämpfer ist in Ordnung.
    Problem ist die Halterung an der Karosserie. Und ja, es ist leider schon sehr schlimm..
    Mir ist das im Winter (immer im dunkeln am Auto) nie aufgefallen, das es ausgeschlagen ist..

    Hat jemand Erfahrung damit bzw. eine Kostenschätzung?
    Kulanz bei Skoda kann ich sicherlich vergessen..
     

    Anhänge:

  7. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    4.592
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
    Manchmal ist das eher untechnische Ausdrücken eines Sachverhalts ganz hilfreich ;)

    Kulanz gibt es da sicher keine. Eine gelockerte Verschraubung, die keinerlei Einfluss auf die Sicherheit des Autos hat, fällt da nicht drunter (es sei denn, wir reden von einem nahezu neuen Auto). Dass das schon seit längerem arbeitet, sieht man deutlich, Dir wird man sogar vorwerfen, dass Du deutlich eher hättest kommen müssen. Also keine Kulanz zu erwarten.

    Instandsetzung: Freilegen der D-Säule, Prüfen der Verschraubung, ggf. muss das karosserieseitige Gewinde ersetzt werden (wie O²ctavist schon schrieb), mit Glück reicht neu Einschrauben. Da der Bereich bei geschlossener Klappe nicht von außen sichtbar ist, könntest Du auf perfekte Lackierung verzichten und eine Teillackierung im Bereich der Aufnahme akzeptieren. Grobe Kostenpeilung: Lackierbetrieb/freie Werkstatt: zwischen 150 und 300 Öcken Euro. Vertragshändler: oberhalb 250 Euro. Ohne Gewähr.

    Gruß - Kay
     
  8. #8 0²ctavist, 28.03.2015
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    160000
    Du könntest einen Selbstversuch mit einem Einnietgewinde-Einsatz versuchen. Du verbaust du dir jedenfalls nicht den Weg, wenn es nicht klappt, musst du halt in den sauren Apel beissen....

    http://www.google.de/imgres?imgurl=...ei=vXUWVavILILsavGLgPAJ&sqi=2&ved=0CCsQ9QEwAA


    Brauchst du auch kein Spezialwerkzeug für, lange Schraube, Unterlegscheiben und Mutter reichen, um die Gewindeniete zu verpressen.
     
  9. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    330
    Nö, falsch. Du sagst ja auch nicht Bäckerin zu deiner Frau, nur weil beides zufällig eine Frau ist. Das Ding heißt GasdruckFEDER.
     
  10. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    4.592
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
    Ich glaube, er meinte, dass die Gasdruckfeder technisch in Ordnung ist und der Fehler am Gnubbel zu suchen ist.
     
  11. #11 McDojoo, 28.03.2015
    McDojoo

    McDojoo

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kreis Stormarn
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL 1,6 TDI Greenline
    Werkstatt/Händler:
    Scheel Norderstedt
    Kilometerstand:
    90000
    Da ich kein KFZ Mechaniker oder Mechatroniker bin verzeiht mir doch bitte die Unwissenheit. Ich werde, um dies Problem in Zukunft zu beheben, einfach nur noch die Teilenummern posten, zur eindeutigen Zuordnung... :huh:
    So nun aber zurück zum Thema:

    Hab mich heute bei Sonnenschein ans Auto gesetzt und überlegt, das der Kugelzapfen mit Gewinde ein entsprechende Buchse benötigt. Diese ist aber nicht mehr vorhanden. Dachte ich!
    Ich hab die Verkleidung unter der D-Säule gelöst und siehe da: Skoda hat mitgedacht (oder es war einfach Zufall). Es gibt eine genügen großes Loch zu einem Hohlraum, wo man mit normalen Fingern einfach nach dem Teil suchen kann.
    Denn anders als erwartet ist die "Mutter" nicht bis nach unten durch gefallen sondern lediglich in diesem kleinen Hohlraum. Es scheint gar keine Verbindung zu geben sodass das Teil niemals unerreichbar für Finger sein kann. (ignoriert die Gramatik).
    Fakt: Ich hab mir die "Mutter" angesehen und sie per Hand wieder hinter die Öffnung für den Kugelzapfen mit Gewinde gesteckt, kurz zwei Umdrehungen und schon hatte beide Teile wieder eine Verbindung.
    Nun habe ich alle vier Positionen (siehe Bild) durchgetestet, welche am besten passt (um möglichst nah an die Originalstellung zu kommen). Das ganze erst handfest, anschließend dann mit 13er Schraubenschlüssen "fest" gezogen.
    Im gleichen Gedanken dann links die Gasdruckfeder/-Dämpfer was auch immer abgenommen und festgestellt das auch hier der Kugelzapfen lose war!! Hab ihn dann auch gleich festgezogen, alles geschmiert und wieder zusammengebaut.
    Funktioniert einwandfrei, die Frage ist nur wie lange. Ich denke ich komme nicht drum herum einmal im Jahr den Kugelzapfen nachzuziehen..
    Habt ihr bei eurem Octavia auch lose Kugelzapfen?
     

    Anhänge:

  12. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    330
    Die Verkant-Muttern (eine ist ja auf dem dritten Bild zu erkennen) sind Schweißmuttern. Die werden punktgeschweißt. Abgefallen. Da man an die Stelle vergleichsweise leicht kommt, hast du diverse Lösungs-Möglichkeiten:
    a) Schweißmutter wieder anschweißen (lassen).
    b) "normale" Sechskantmutter mit Federscheibe (meiner Meinung nach besser als Zahnscheibe) benutzen.
    c) Nietmutter einsetzen.
    d) alles so lassen und alle Vierteljahr kontrollieren.
     
  13. #13 McDojoo, 28.03.2015
    McDojoo

    McDojoo

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kreis Stormarn
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL 1,6 TDI Greenline
    Werkstatt/Händler:
    Scheel Norderstedt
    Kilometerstand:
    90000
    Hallo Dirk!

    An die Möglichkeit die Mutter wieder anzuschweißen habe ich auch schon gedacht. Original Lack aus der Sprühdose hab ich noch..
    Ich muss mal sehen ob ich jemanden mit einem Schweißgerät, der auch schweißen kann, in der Nähe finde..
     
  14. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    330
    Da sie von innen angeschweisst wird, ist es völlig wurscht, ob du da Original-Lack oder Barbie-Pink nimmst. Der Ausführende sollte nur einigermaßen schweißen können, nicht daß er die Stelle so verbruzelt, daß der Lack außen wegbrennt.

    Im übrigen wird dir eine angeschweißte Mutter wieder abbrechen, wenn der Bolzen nicht festgeschraubt ist, denn dann liegt die ganze Belastung auf der Schweißstelle. Also Bolzen z.B. mit mittelfester Schraubensicherung einsetzen - da würde ich aber neue Bolzen nehmen oder die rostigen Dinger zumindest mal gründlich reinigen.
     
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    4.592
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
    Das mit den Stoßdämpf Gasdruckfedern ist eine uralte Geschichte und hat nichts mit Deiner Unwissenheit zu tun, und es ist auch weder böse noch belehrend gemeint.

    Nimm auf beiden Seiten neue selbstsichernde Muttern und neue Kugelbolzen. Lass Dir von jemand, der damit umgehen kann, mit der Sprühdose den Bereich grundieren und lackieren, bevor Du die Bolzen austauschst, vielleicht muss da auch das Blech noch etwas gerichtet werden. Lässt Du das einschweißen (dirk11), ist garantiert der Lack zum Teufel, und ob Du dann die Bolzen noch in der richtigen Position fixiert bekommst, weiß auch keiner.

    Gruß - Kay
     
  16. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    330
    Das ist eine unkritische Stelle. Die Bolzen müssen nur einigermaßen gerade herausschauen. Außerdem ist das Blech dort IMHO doppelt, da muß man schon Extrem-Braten betreiben, um den Außenlack zu zerstören. Aber netürlich, selbstsichernde Mutter ist auch eine Alternative.
     
  17. #17 Schmurks, 08.11.2015
    Schmurks

    Schmurks

    Dabei seit:
    29.10.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Euskirchen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 Combi MPI Automatik 75 KW
    Kilometerstand:
    116000
    Ich wärme dieses Thema mal auf, weil mein Fahrzeug auch betroffen ist (war).
    Ich habs mit zwei neuen Kugelbolzen repariert. Die Einschweißmutter rechts war abgerissen, die Verkleidung musste daher runter. Links war sie noch dran, aber der Bolzen war lose und liess sich von Hand rausschrauben. Ich habe die neuen Kugelbolzen mit Schraubensicherungsmittel eingeschraubt. Die neuen Kugelbolzen haben eine größere und dickere Scheibe als die alten.

    Gruss Schmurks
     
Thema: Ausgeschlagene Stoßdämpfer an der Heckklappe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia combi heckklappe schweißmutter

    ,
  2. octavia stoßdämpfer heckklappe

    ,
  3. skoda aufnahme gasdruckfeder

Die Seite wird geladen...

Ausgeschlagene Stoßdämpfer an der Heckklappe - Ähnliche Themen

  1. Heckklappe lässt sich nicht öffnen

    Heckklappe lässt sich nicht öffnen: Hallo Foren Gemeinde, Ich fahre einen Skoda Fabia 1,2 HTP BJ2008 Modell III ich habe ein Problem mit meiner Heckklappe. Diese lässt sich nur noch...
  2. Kratzer an der Heckklappe

    Kratzer an der Heckklappe: Moin zusammen. Heute musste ich feststellen, dass ich mehrere Kratzer an der Heckklappe habe. Wodurch auch immer. Ist ja eigentlich auch egal. Die...
  3. Problem mit der Heckklappe

    Problem mit der Heckklappe: In letzterZzeit geht die Heckklappe nur noch halb zu öffnen, also der vordere Teil. Es geht weder die Anzeige an noch funktionirt das Öffnnen der...
  4. Kürzere Federn für Kombi-Heckklappe?

    Kürzere Federn für Kombi-Heckklappe?: Hallo zusammen, leider stößt meine Heckklappe beim öffnen oben immer an das geöffnete Sektionaltor. Ich habe das Tor schon etwas mit Schaumstoff...
  5. Heckklappe schließt nicht und Kontrollampe leuchtet ab und zu.

    Heckklappe schließt nicht und Kontrollampe leuchtet ab und zu.: Hallo und gutenTag, Ich bin neu in dies Community, ein herzliches "Hallo" erst einmal.Ich liebe unseren Roomster und bis jetzt war ich immer sehr...