Ausführliche Probefahrt des neuen Superb

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb III Forum" wurde erstellt von geronimo, 29.06.2015.

  1. #1 geronimo, 29.06.2015
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Die 3. Generation des Skoda Superb ist seit zwei Wochen auf dem Markt und sorgt in der oberen Mittelklasse für Aufsehen. Das fängt bereits bei der Optik an, die über deutlich stimmigere Proportionen verfügt. Doch auch auf der technischen Seite hat sich (erstaunlich) viel getan. Ich hatte jetzt die Möglichkeit, das "Raumwunder" auf einer längeren Ausfahrt zu testen - und war erstaunt, wie deutlich er sich von seinem Vorgänger unterscheidet

    Skoda Superb 2.JPG
    Die bis vor kurzem angebotene zweite Generation des Skoda Superb wurde als "Geheimtipp" in der oberen Mittelklasse angesehen. Doch ehrlicherweise muss man zugeben, dass sich der Ruf in erster Linie durch das gigantische Platzangebot aufgebaut hat. Dafür, dass die Konkurrenz am Ende nicht eingeholt wurde, sorgten deutlich hörbare Fahrgeräusche, ein gelegentlich etwas ruppiges Fahrwerk, eine bei der Limousine nicht unbedingt wohlpropotionierte Gestaltung sowie zahlreiche schmerzlich vermisste Extras. Daher konnte der Superb in viele Tests der Preis-/Leistungssieger werden, doch um ganz vorne dabei zu sein, reichte das nicht wirklich aus. Beim neuen Superb sollte das deutlich anders und vor allem besser werden, wie die Skoda-Oberen immer wieder betont haben. In Bezug auf die Optik konnten die Versprechen gehalten werden, denn die 3. Gegenartion wirkt deutlich besser proportioniert. Aber kann der Rest halten, was die gelungene Verpackung verspricht? I einer ausführlichen Probefahrt bin ich dem auf den Grund gegangen.

    Erster Eindruck, Aussehen, Raumangebot:

    Hübsch ist er geworden. Der neue Superb fällt deutlich kantiger aus als der Vorgänger, aber auch um Längen stimmiger. Das wird unter anderem von der Seite deutlich, wo die riesengroßen hinteren Türen sowie der "rucksackartige" Kofferraum der Vergangenheit angehören. Doch auch die Front- und Heckpartie wurden optisch deutlich aufgwertet, wozu an der Vorderseite auch die ungewöhnlich designten Scheinwerfer mit ihrem ungewöhnlichem Tagfahrlicht beitragen. Schön gelöst wurde die Integration des Radarsensors für Abstands-Tempomat und Notbremsassistent, der unter einer glänzenden Abdeckung in den Kühlergrill integriert wurde. Den gewohnten Qualitäten hat die Neugestaltung zum Glück nicht geschadet, ganz im Gegenteil: auch der Superb III bietet auf den hinteren Plätzen Beinfreiheit auf dem Niveau der Langversionen in der Oberklasse. Im Vergleich zum vorherigen Modell gibt es endlich aber auch die passende Breite im Innenraum, und auch mit eingebautem Schiebedach wird der Platz über den Köpfen nicht zu klein. Sehr großzügig sieht es hinter den Rücksitzen aus, denn unter der Heckklappe befindet sich eher eine geräumige Höhle als ein Kofferraum - Im Superb dürfte wohl kaum jemand über zu wenig Platz klagen.

    Skoda Superb 4.JPG
    Ausstattung, Extras:


    Ein Superb in Grundausstattung wird auch künftig ein eher "nacktes" Fahrzeug bleiben, auch wenn die Basisversion mehr bieten dürfte als die direkte und indirekte Konkurrenz. Aber Skoda kann inzwischen auch anders, wie das von uns gefahrene Testfahrzeug zeigt: Moderne Infotainmentsysteme, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage inklusive Abstandsradar und Bremsfunktion, Spurwarner mit aktivem Lenkeingriff, Dreizonen-Klimaautomatik, Verkehrszeichenerkennung, adaptiver Fernlichtassistent, Parkpilot der neuesten Generation, Kofferraumöffnung über einen Fuß-Sensor und noch diverses mehr kann im neuen Superb zumindest als Extra bestellt werden. In der obersten Ausstattungslinie Laurin & Klement ist auch eine Volllederausstattung zu bekommen, die einen wertigen Eindruck hinterlässt. Und natürlich hat Skoda unter dem bekannten Motto "simply clever" wieder diverse praktische Lösungen und auch einige Spielereien verbaut, darunter zahlreiche Ablagen und Getränkehalter, Haken für Einkaufstaschen, Mülleimer, Regenschirme in den Vordertüren und einiges mehr. Das alles gibt es aber nicht zum Nulltarif, und so kratzte der von uns gefahrene Superb mit fast vollständiger Ausstattung hart an der Grenze zu 50.000 Euro.

    Allerdings gibt es nach wie vor diverse Kleinigkeiten, die den Unterschied zu den teureren Konkurrenten - auch im Volkswagen-Konzern - ausmachen. So sind beispielsweise die Ledersitze weder perforiert noch belüftet, weswegen sie am Rücken nicht wirklich atmungsaktiv sind. Je nach Veranlagung ist daher schwitzen vorprogrammiert. Fehlen tun auch eine verstellbare Auflage der Oberschenkel, die Schließmöglichkeit des Kofferraums über den Fußsensor, eine wirklich gut arbeitende Sprachsteuerung und diverse Kleinigkeiten mehr. Und wie inzwischen bei neueren Skodas üblich, fehlt leider ein CD-Laufwerk, weshalb man CDs erst in MP3-Dateien umwandeln muss.

    Skoda Superb 6.JPG
    Fahrverhalten, Alltagsbetrieb:

    In den ersten beiden Kategorien konnte der neue Superb also fast durchweg überzeugen, daher ist es jetzt an die Zeit für Eindrücke während der Fahrt gekommen. Und dabei hat die Neuauflage wohl den größten Sprung nach vorne gemacht. Das fiel mir bereits auf den ersten Metern der innerstädtischen Straßen auf, die im Testgebiet leider alles andere als topfeben sind. Schlaglöcher, Flicken im Asphalt oder Temposchwellen bügelt der Superb glatt, ohne dass man im Innenraum polternde oder klappernde Geräusche zu hören bekommt. Sehr ruhig fährt man auch auf der Autobahn, wo selbst über 180 km/h im Diesel noch Unterhaltungen in "Wohnzimmer-Lautstärke" geführt werden können. Windgeräusche sind dabei kaum zu vernehmen, und auch das Fahrwerk überzeugt durch weitgehende Stille. Selbstverständlich gibt es immer noch ein wenig Luft nach oben, doch im Vergleich zum Vorgänger ist ein riesiger Fortschritt gelungen.

    Das ist auch beim Fahrwerk der Fall, das jetzt endlich der Fahrzeugklasse angemessen ausgelegt ist. Aiuf nahezu allen Fahrbahnbelägen glänzt der Superb mit einer wirklich guten Dämpfung. Aufgrund des langen Radstandes kann es aber auf langen Wellen zu einem gewissen (unangenehmen) schaukeln kommen, doch das tritt eher selten auf. Extrem positiv ist die Abstimmung des Fahrwerks in engen Kurven, denn der Fronttriebler liefert auf trockener Straße eine erstaunlich gute Traktion ohne durchdrehende Vorderräder.

    Meine Ausfahrt hat aber auch gezeigt, dass man im Grunde auf das adaptive Fahrwerk verzichten kann. Die Unterschiede zwischen den beiden Stufen Comfort und Normal fallen relativ gering aus, während Sport seiner Bezeichnung kaum gerecht wird und außerdem nicht zum Fahrzeug passt. Mit letztgenannter Einstellung kehrt zudem auch ein gewisses Poltern zurück, was so eigentlich nicht sein sollte. Das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe konnte ebenfalls nicht ganz überzeugen, denn vor allem beim plötzlichen Beschleunigen überlegt es etwas zu lang, welcher Gang den nun der richtige sein könnte. Wenn die passende Fahrstufe dann endlich gefunden worden ist, wird diese relativ rabiat eingelegt, was durchaus zu einem leichten Kopfnicken führen kann. Das gilt hauptsächlich dann, wenn die Automatik auf D steht. In S wie Sport werden schnellere Reaktionszeiten umgesetzt, aber das erhöht die Drehzahl und damit auch den Verbrauch. Dieser ist im Fahrbetrieb durchaus akzeptabel, denn die von mir erreichten 8 Liter/100 km bei nicht immer moderatem Fahrverhalten sind in dieser Klasse üblich, wenn man Leistung und Größe berücksichtigt.

    Skoda Superb 7.JPG
    Fazit:

    Hier im Forum wurde viel diskutiert, dass Skoda von Volkswagen zur Billigmarke abgewertet wird. Das hätte für den Superb unter anderem den Verzicht auf zahlreiche neue Assistenzsysteme bedeutet, und bei der Geräuschdämmung oder dem Fahrverhalten musste eher mit dem Niveau des Vorgängers gerechnet werden. Doch der fertige Auto dürfte alle Skeptiker und "Verschwörungstheoretiker" beruhigen, denn jetzt ist der Superb nicht mehr nur geräumig, sondern auch komfortabel, leise und technisch auf der Höhe der Zeit. Damit sollten die Zeiten vorbei sein, in denen der Superb Vergleichstests hauptsächlich über das Platzangebot und den Preis für sich entscheiden konnte. Die 3. Generation des Superb ist somit zum ersten Mal ein wirklicher Konkurrent von Audi, BMW und Mercedes sowie vom VW Passat, wo für vergleichbare Ausstattungen und weniger Platz deutlich mehr Geld verlangt wird. Ich halte den Superb für einen ganz großen Wurf, der das Zeug zum Bestseller hat - spätestens dann, wenn er ab September als Combi verfügbar ist. Und jetzt passt auch wieder der Abstand zum Octavia, den viele in der jüngeren Vergangenheit für das bessere Angebot gehalten haben.


    Ich bedanke mich beim Autohaus Fleischhauer für die Überlassung des Testfahrzeugs.
     
    Kanzler, noboa, saVoy und 3 anderen gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 azzkickr, 29.06.2015
    azzkickr

    azzkickr

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi Family, 1.8 TSI, 112kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Bruno Welsch, Hösbach
    Vielen Dank für diesen Bericht.

    Beim DCC gehen die Meinungen ja offenkundig sehr stark auseinander. Da hilft wohl wirklich nur ein direkter Vergleich.

    Was mich aber wirklich negativ überrascht ist, dass man den Kofferraum auch nicht wieder per "Fußtritt" schließen kann. Was bringts mir, wenn ich nur beim Beladen des Autos einen Vorteil habe, beim Entladen aber nicht? Sehr dämliche Entscheidung von Skoda.
     
  4. #3 Quax 1978, 29.06.2015
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Versuch das doch mal bei anderen Herstellern zu hinterfragen. Ich habe bisher von keinem Audi, BMW, Mercedes diesen Ansatz gehört.
     
    sutcha gefällt das.
  5. #4 crampas, 29.06.2015
    crampas

    crampas

    Dabei seit:
    04.01.2014
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K TDi 2.0 190 PS Limousine
    Bezgl. des Unterschiedes zu anderen Fahrzeugen:

    Die Ledersitze kann man sich beim Superb ebenfalls perforiert und mit Belüftung bestellen. Hab ich so gemacht.
     
  6. #5 geronimo, 29.06.2015
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Dann kann ich das eigentlich nur jedem empfehlen, denn ich fand die unbelüfteten Sitze auf Dauer nicht wirklich angenehm.
     
  7. #6 PJM2880, 29.06.2015
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    - CD-Spieler gibt aber wenn man das Columbus dazunimmt

    - Das Schliessen mit dem Fuss kann man evtl. mit VCDS oder anderem nachträglich programmieren.
    (Beim S2 konnte man z.B. auch nicht ab Werk mit dem Innentaster schliessen, das musste man programmieren)

    - Mit dem Auto sprechen scheint zu funktionieren, auf Youtube gibts ein Video dazu
     
  8. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Wobei ich persönlich die Schließfunktion per Fuß unnötig finde!

    Wenn beide Hände frei sind, werde ich doch hoffentlich den Taster betätigen können - oder?
     
  9. RS2016

    RS2016

    Dabei seit:
    04.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Er meint bestimmt wenn er z.B ne einkaufbox raus nimmt und keine Hand frei hat is das Recht unpraktisch könnte ich mir denken..

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
     
  10. sutcha

    sutcha

    Dabei seit:
    22.06.2015
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    118
    Ich finde, dass Kessy ohnehin überbewertet wird. Ohne Kofferraum-Funktion zumindest und mit, ist es relativ teuer für den Nutzen.
    Schlüssel in der Hand und auf den Knopf drücken für den Kofferraum, reicht in meinen Augen vollkommen. Habe ich bis dato auch immer gemacht, wenn ich den Schlüssel zwischen drinnen einklemme.
     
    RS2016 gefällt das.
  11. #10 Kanzler, 29.06.2015
    Kanzler

    Kanzler

    Dabei seit:
    07.03.2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Kreis Plön
    Fahrzeug:
    Superb 3 Style Limo, 190 PS DSG
    Kilometerstand:
    25000
    Bei vielen KFZ schliesst die Heckklappe nach drücken der Taste doch zeitverzögert.
    Ist das beim Superb nicht so?
     
  12. noboa

    noboa

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    demnächst Superb III Lim.
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-Hamburg/Wiesendamm
    Kilometerstand:
    noch keine
    Bravo, guter Bericht. Nur fehlt leider die Angabe zum Motor und Triebwerk (Diesel, DSG?) oder habe ich das übersehen?

    Gruße aus Hamburg, noboa
     
  13. #12 Mystiker, 30.06.2015
    Mystiker

    Mystiker

    Dabei seit:
    23.04.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Steht im Text, dass es ein Diesel mit DSG ist. Ob 150 oder 190 ist tatsächlich nicht klar...
     
  14. #13 KSchoene, 30.06.2015
    KSchoene

    KSchoene

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi tDI Exclusive
    Danke zunächst für diesen umfangreichen Bericht.
    Das Fahrwerk-Verhalten kann ich aber nicht nachvollziehen, siehe auch mein recht umfangreicher Bericht. Ich hatte das Auto 24 Stunden, bin zu Tages- und Nachtzeiten gefahren. Insbesondere auf mir alltäglich bekannten Strecken wollte ich probieren, wie dieses "sagenhafte" DCC agiert - und ich habe ein ausschließlich ungelenkes und polterndes Fahrwerk erlebt, insbesondere im "Komfort"-Modus. Interessant auch, dass dieses sanfte Fahrwerk auch mit 19-Zöllern so sauber arbeitet - vermeintlich...
    Schade, ich hätte auch gern so ein Fahrzeug getestet, das mit der Journalisten-Software ausgestattet ist...
     
  15. hag

    hag

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    324
    Ohne Mist, ich war auch nicht sonderlich angetan vom DCC. Ich werds wohl schon nehmen, aber der Komfort in "Comfort" mit den 17 Zollern des Testwagens war schon grenzwertig (Effekt war hier einzig nachwippen). Und eigentlich braucht mein Auto 19 Zoller um eine Tieferlegung optisch zu emulieren.
     
  16. #15 schreiber2, 30.06.2015
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    Hier mein Eindruck:
    - Optik: aussen gefällt er mir wegen dem kantigen Design, innen die Anzeigen sind nicht mein Ding (ist aber Geschmackssache)
    - Fahrverhalten / Komfort: meiner Ansicht nach besser als der SII, aber immer noch Welten zu der angestrebten Konkurrenz. Der Komfort von einem Mercedes E Kombi mit serienmässiger Luftfederung an der Hinterachse wird bei weitem nicht erreicht
    - Motor (150 PS Diesel): ausreichend aber keinesfalls übermotorisiert (wäre interessant um wieviel flotter die 190 PS sind)
    - Preis / Leistung: tja, da scheiden sich die Geister. Unbestritten ist ein vergleichbar ausgestatteter Mercedes, BMW um einiges teurer, dafür bieten die aber auch eine andere Fahrdynamik und anderen Komfort. Von daher kann man den SIII (noch) nicht mit diesem Premiummarken vergleichen. Weiterhin ist (zumindest als Barzahler) nicht der Listenpreis sondern der VK interessant. Nachdem Skoda (noch) einen wesentlich höheren Rabatt als z.B. BMW / Mercedes gewährt wird der SIII zu diesen Marken noch preiswerter.
    Ich würde den ListenPreis als fair aber nicht als günstig bezeichnen.

    Im Grossen und Ganzen: ein gelungenes Auto, an die angestrebte Konkurrenz kommt er aber nicht ran. Dafür ist der SIII aber zu diesen Modellen noch wesentlich günstiger.
     
  17. #16 digidoctor, 30.06.2015
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Ganz schön ernüchternde Berichte. Der klassische als Tiger gesprungene Bettvorleger.
     
  18. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Alzey
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Holscherer Kirchheimbolanden
    Kilometerstand:
    27000
    Vieles des Geschilderten ist nun einmal auch subjektiv bzw. die Frage ist, was man selbst so gewohnt ist.
    Ich empfand die Komforteinstellung auch als sehr angenehm, aber nicht weich im negativen Sinne. Es bügelt Fahrbahnunebenheiten schön weg. Gleichzeitig war mir das Ansprechverhalten des Motors dann aber nicht mehr spritzig genug. Aber das kann man ja auch individuell anpassen. Habe ich halt bei der Probefahrt mangels Zeit nicht gemacht.
    Aber ich bin eben auch Citigo Sport und Octavia II RS TDI gewöhnt. Wenn jemand einen Superb II gewöhnt ist, empfindet er das vielleicht schon wieder ganz anders.
    Sicher möchte sich Skoda mit dem Superb gerne mit 5er, E-Klasse und A6 vergleichen, aber dass das nicht so ohne Weiteres geht, dürfte jedem klar sein. Dafür kostet er aber auch einiges weniger! Man sollte ihn viel eher mit seinem Vorgänger vergleichen und sehen, wo Skoda her kommt. Dann erst wird einem klar, was dieses Auto für Skoda bedeutet.
    Wer ernsthaft eine E-Klasse in Betracht zieht und sie sich leisten kann, wird nur sehr unwahrscheinlicherweise dann doch mit einem Superb Vorlieb nehmen. In der Klasse spielen auch Prestige und Image eine sehr große Rolle. Wer in einer E-Klasse vorfährt, wird anders wahrgenommen, als derjenige, der in einem Superb vorfährt. Das kann positiv, aber auch negativ wahrgenommen werden. Kommt auf das Umfeld an.
    Nicht vergessen darf man außerdem, daß der Superb entweder Front- oder Allradantrieb hat und eine E-Klasse Hinter- oder Allradantrieb. Hinterradantrieb ist schon ein wesentliches Merkmal von BMW und Mercedes in der Mittel-, oberen Mittel- und Oberklasse, auf das viele sehr viel Wert legen und womit Skoda eben nicht aufwarten kann.
    Aber Skoda ist schon sehr weit in die Bereiche, die früher E, 5er und dann irgendwann auch A6 vorbehalten waren, vorgedrungen. Für die Marke ist das ein riesiger Schritt. Der Superb II konnte höchstens dem Passat Konkurrenz machen. Der ist allerdings auch ein gutes Stück weiter nach oben gerückt.
     
    SensemannM und 98962a7b gefällt das.
  19. MadT

    MadT

    Dabei seit:
    30.01.2015
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    148
    Fahrzeug:
    SIII Combi Style 1.8 TSI HS
    [OT] Ich habe mir ja schon einige Male bei Deinen Kommentaren auf die Zunge gebissen ... ab sofort hast Du eine "Verehrer" mehr. Du brauchst dich echt nicht über Deinen Ruf wundern ...:thumbdown: [/OT]
     
    digidoctor gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schreiber2, 30.06.2015
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    finde ich jetzt überhaupt nicht.
    Ich persönlich finde den SIII von aussen optisch schöner als den alten, auch vom Fahrwerk und Motor hat sich was getan.
    Allerdings ist er auch einiges teurer geworden, wobei der Abstand zu den Platzhirschen der Premiummarken schon noch vorhanden ist.
    Die Ankündigungen das der SIII jetzt allerdings die gehobene Mittelklasse (E Klasse, 5er BMW,Audi A6) aufmischen will ist allerdings etwas grossmäulig ausgefallen.
    Obwohl - wenn ich mich recht erinnere kamen diese Aussagen nicht von Skoda sondern von irgendwelchen externen Autotestern.
     
  22. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Alzey
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Holscherer Kirchheimbolanden
    Kilometerstand:
    27000
    Wenn man halt selbst schon einen recht jungen High-End-SCII-FL hat und man sich vom Marketinghype hat anstecken lassen und ein Wunderauto erwartet hat, kann man schon enttäuscht sein. Das ist auch subjektiv. Wo es aber objektiv in die verkehrte Richtung geht, ist wenn man den SCIII als Blender darstellt. Man sollte das immer relativ sehen. Habe ich ja oben schon geschrieben.
    Von digidoctors SCII zum neuen SCIII ist es kein Riesensprung, aber eine eindeutige Weiterentwicklung ist es schon.
    Regt Euch doch nicht so auf, er hat halt seine ganz eigene Meinung und Art. Das muß doch auch erlaubt sein.
    Außerdem geht es doch hier nur um ein Auto!
     
    digidoctor gefällt das.
Thema: Ausführliche Probefahrt des neuen Superb
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb heckdeckeltaster

    ,
  2. superb iii test

Die Seite wird geladen...

Ausführliche Probefahrt des neuen Superb - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Superb Display 3V0 Columbus 8"

    Superb Display 3V0 Columbus 8": Verkaufe hier ein sehr gut erhaltenes Columbus Display für den Superb 3V. Man kann es benutzen um beim Amundsen das Display upzugraden, aber auch...
  2. Privatverkauf Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry

    Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry: Verkaufe eine Pekatronic AKS 800 Heckklappensteuerung 3200-8002 Sie liegt bei mir seit über einem Jahr OVP rum und ich komme zeitlich nicht dazu,...
  3. Privatverkauf Superb III Skisack

    Superb III Skisack: ORIGINAL Skoda-Skisack mit Gurt Der Skisack stammt aus einem Skoda Superb (Neufahrzeug), ist auch für alle anderen Skoda-Modelle (z.B. Fabia,...
  4. Privatverkauf 4x Alaris Kompletträder *NEU*

    4x Alaris Kompletträder *NEU*: Hallo Leute, ich habe hier 4x nagelneue Alaris Felgen. Die Felgen waren nur bei der Werksüberführung montiert. Hier noch die Daten der Reifen:...
  5. Lackkratzer auf neuer Stoßstange

    Lackkratzer auf neuer Stoßstange: Hallo zusammen, mein zwei Monate alter Octavia hatte einen Auffahrschaden (Riss) an der hinteren Stoßstange. Diese ist nun als...