Ausfall aller Assistenten bei leichtem Schnee?

Diskutiere Ausfall aller Assistenten bei leichtem Schnee? im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Grundsätzlich hat er ja nichts anderes geschrieben: Es geht doch unterm Strich darum, dass eine Fehlermeldung kommt "eingeschränkt verfügbar" oder...

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
211
Zustimmungen
92
Das ist schlichtweg falsch. Du kannst ACC fahren solange der Radar in der Stoßstange "freie Sicht" hat. Klebe mal die Frontkamera in der Scheibe mit Panzertape ab, dein ACC regelt trotzdem.
TravelAssist nutzt die Sensorfusion in der TCI, das geht dann logischerweise nur noch, wenn Radar & Kamera freie Sicht haben. Der Spurhalteassi braucht nur die Kamera, du kannst ACC ja mal mit einem Schaumstoff "blind" machen, dann wird der Spurhalteassi immer noch gehen.
Grundsätzlich hat er ja nichts anderes geschrieben: Es geht doch unterm Strich darum, dass eine Fehlermeldung kommt "eingeschränkt verfügbar" oder "nicht verfügbar" von dem ganzen(!) System. Und das braucht nunmal alle Sensoren.
Teilsysteme könn(t)en weiter funktionieren, und früher gab es nur diese Teilsysteme --> Folglich wäre da keine Meldung aufgetreten.
Das meinte ich ja in meinem letzten Post diesbezüglichen auch schon… ist aber negiert worden mit der Antwort entweder Tempomat und ACC oder halt gar nichts bzw umstellen auf Begrenzer…
Jap genau das hatte ich gelesen. Deswegen hatte ich das bei mir nochmal explizit ausprobiert und es ging. Zugegeben: ich habe es nicht unter der Voraussetzung des eingeschränkten Assistent probieren, dazu muss das erstmal auftreten.
 

chortik1985

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
116
Zustimmungen
36
Das ist schlichtweg falsch. Du kannst ACC fahren solange der Radar in der Stoßstange "freie Sicht" hat. Klebe mal die Frontkamera in der Scheibe mit Panzertape ab, dein ACC regelt trotzdem.
TravelAssist nutzt die Sensorfusion in der TCI, das geht dann logischerweise nur noch, wenn Radar & Kamera freie Sicht haben. Der Spurhalteassi braucht nur die Kamera, du kannst ACC ja mal mit einem Schaumstoff "blind" machen, dann wird der Spurhalteassi immer noch gehen.
Nun ja. Jeder Hersteller löst die Fusion und die Priorität, welchem der Sensoren in einer Situation mehr Vertrauen geschenkt wird, anders. Aber falsch ist meine Aussage nicht. ACC war früher rein Radar basiert. Heutzutage ist es eine Funktion, die fusioniert aus Kamera Radar und LIDAR generiert wird. Fallen Sensoren aus, kann ACC immernoch funktionieren aber eben nicht mehr mit der eigentlichen Genauigkeit. Mach lieber das Experiment und leg eine Metallplate vor den Radar. Bei bMW hättest du immernoch ACC. Selbst ausprobiert

Bei Skoda/Vw und co bin ich mir nicht sicher

im übrigen widersprichst du mir doch gar nicht. Ich hab ja selbst gesagt, dass acc früher radarbasiert war und Radar Witterung weniger anfällig ist. Wo ist also das Problem?
 

chortik1985

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
116
Zustimmungen
36
Meh. Bei BMW war ACC rein kamerabasiert. BMW 2er AT.
Ja beim 2er hast du recht. Er hatte auch kein Radar. Auch der i3 und der i8 hatten keine Radar sondern nur Kamera. BMW hat ein Radar erst ab der 3er Serie eingebaut. Mit der aktuellen Generation haben sie das geändert
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
480
Zustimmungen
255
Fahrzeug
S3
Das Thema gibt es jedes Jahr und wird immer wieder heiß diskutiert.
Meine persönliche Meinung - woher soll das ACC die Reibwerte zwischen Fahrbahn und Reifen bei Schneefall bekommen?
Schön ACC bei 130km/h bei glatter Straße eingestellt und dann kracht es und du rutschst deinen Vordermann ins Heck.... Großes Geschrei, dass ACC nicht richtig funktioniert.(natürlich ist hier der Hersteller schuld)

Wie steht es in der BA - Assistentsysteme funktionieren nur im dafür vorgesehenen Systembereich.

Ist zwar nervig, dass ACC aussteigt macht aber auch durchaus Sinn und zeigt meiner Meinung auch gut auf wie weit wir von vollautonomen Fahren weg sind.

Sollte das System tatsächlich erkennen, dass es nass / glatt ist, könnte es einfach den Abstand anpassen.
Wie ein Offset - wenn glatt o. nass, immer "+2" Somit wäre die Stufe mit dem geringsten Abstand immer Stufe 3...

Eigentlich kein Problem! Regelbar per Temp Sensor, Sensor Scheibenwischer, Kamera usw.. )

Fakt ist aber, dass sobald man den Radarsensor abwischt geht alles....Wenn es 100l/m² regnet und man bis zur Tür im Wasser steht geht auch alles! Also Fehlkonstruktion!

Man müsste ihn nur beheizen und/oder anders positionieren - Problem gelöst!
 

chortik1985

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
116
Zustimmungen
36
Sollte das System tatsächlich erkennen, dass es nass / glatt ist, könnte es einfach den Abstand anpassen.
Wie ein Offset - wenn glatt o. nass, immer "+2" Somit wäre die Stufe mit dem geringsten Abstand immer Stufe 3...

Eigentlich kein Problem! Regelbar per Temp Sensor, Sensor Scheibenwischer, Kamera usw.. )

Fakt ist aber, dass sobald man den Radarsensor abwischt geht alles....Wenn es 100l/m² regnet und man bis zur Tür im Wasser steht geht auch alles! Also Fehlkonstruktion!

Man müsste ihn nur beheizen und/oder anders positionieren - Problem gelöst!
Beheizen kostet Geld. Andere Position möglicherweise designtechnisch schlecht :) oder kostet 19 Cent mehr
 

JulesCain

Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
15
Zustimmungen
33
Fahrzeug
Octavia iV Style First Edition, MJ2020
Sollte das System tatsächlich erkennen, dass es nass / glatt ist, könnte es einfach den Abstand anpassen.
Wie ein Offset - wenn glatt o. nass, immer "+2" Somit wäre die Stufe mit dem geringsten Abstand immer Stufe 3...

Eigentlich kein Problem! Regelbar per Temp Sensor, Sensor Scheibenwischer, Kamera usw.. )

Fakt ist aber, dass sobald man den Radarsensor abwischt geht alles....Wenn es 100l/m² regnet und man bis zur Tür im Wasser steht geht auch alles! Also Fehlkonstruktion!

Man müsste ihn nur beheizen und/oder anders positionieren - Problem gelöst!
Du willst nicht wirklich, dass sich sowas wie ein Abstand dynamisch ändert... erkläre das mal den Berufspendlern, die meisten Stoßstande an Stoßstange fahren :D Aber das bringt es eigentlich ganz gut auf den Punkt: Während die einen das als sehr komfortabel ansehen würden, würden andere absolut ausrasten. Das ist ja die Grundproblematik mit den ganzen Assistenten. Wie weit sollen die Systeme für DICH regulieren und wie weit nicht. Und natürlich muss dann alles auch manuell einstellbar sein, aber bitte ohne es kompliziert zu machen..
Meine Frage an dich: Willst du wirklich einen Assistenten die Steuerung deines Fahrzeuges übernehmen lassen, wenn Schnee liegt, Platzregen gibt oder Eis auf der Fahrbahn ist? Da sind wir wieder bei zu hohem Anspruch an ein nicht autonomes Fahrzeug...

Wenn du meinst, dass das so einfach ist, dann spiel es doch mal im Kopf durch. Szenario: 4°C, nachts, abwechselnd Regen & Schnee, Autobahnfahrt.
Regensensor meldet: Irgendwas bedeckt immer wieder die Scheibe, keine Ahnung ob es Schnee, Regen oder ein Mückenschwarm ist. Temp Sensor meldet: 4°C! Kann glatt sein, muss es aber nicht. Kamera meldet: Ich seh ein scheiss...., Radar meldet: Dinge vor hinter und neben mir. Doch nicht, friere ein..doch wieder frei...Traktionskontrolle sagt: Hier dreht nichts durch, scheinbar nicht glatt, was sagt das Tacho? Tacho: 180, drehte aber kurz beim Anfahren durch, hat der Nutzer zu schnell beschleunigt oder ist es glatt? Was sagt denn der Temp-Sensor? 4°C!!! Kann glatt sein, muss es aber nicht verdammt nochmal! Ja okay egal, lass mal annehmen es ist glatt. Bremsen und Abstand! BAM! Acc regelt die Distanz hoch. Wie siehts aus Leute? Regensensor: Glaube es ist jetzt...Schnee und Regen... ist das jetzt gefährlich? Frag mal das Navi...Navi: Alle fahren langsamer, keine Baustelle. Hmm..klingt nach Schnee, was sagt denn jetzt die Kamera? Kamera: An, aus, an, aus...glaube der Scheibenwischer ist an. Scheibenwischer? Scheibenwischer: Ich raste komplett aus! Ehm...okay, lass mal wieder Abstand verringern, glaube der Fahrer ist eh ein ungeduldiger und fährt gerne dicht auf und so schlimm siehts nicht aus. ACC - BAM Distanz verringert. Gewichtskontrolle: Eh Leute, hier sitzen 4 Leute im Wagen und ein Baby... und ein Hund im Kofferraum. Uncool. Lass mal wieder auf Distanz gehen, der Bremsweg verlängert sich ja. ACC - BAM Distanz vergrößert.

??? Vlt. verstehst du was ich meine...
 
Zuletzt bearbeitet:

Derfeix

Dabei seit
24.11.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
21
Du willst nicht wirklich, dass sich sowas wie ein Abstand dynamisch ändert... erkläre das mal den Berufspendlern, die meisten Stoßstande an Stoßstange fahren :D Aber das bringt es eigentlich ganz gut auf den Punkt: Während die einen das als sehr komfortabel ansehen würden, würden andere absolut ausrasten. Das ist ja die Grundproblematik mit den ganzen Assistenten. Wie weit sollen die Systeme für DICH regulieren und wie weit nicht. Und natürlich muss dann alles auch manuell einstellbar sein, aber bitte ohne es kompliziert zu machen..
Meine Frage an dich: Willst du wirklich einen Assistenten die Steuerung deines Fahrzeuges übernehmen lassen, wenn Schnee liegt, Platzregen gibt oder Eis auf der Fahrbahn ist? Da sind wir wieder bei zu hohem Anspruch an ein nicht autonomes Fahrzeug...

Wenn du meinst, dass das so einfach ist, dann spiel es doch mal im Kopf durch. Szenario: 4°C, nachts, abwechselnd Regen & Schnee, Autobahnfahrt.
Regensensor meldet: Irgendwas bedeckt immer wieder die Scheibe, keine Ahnung ob es Schnee, Regen oder ein Mückenschwarm ist. Temp Sensor meldet: 4°C! Kann glatt sein, muss es aber nicht. Kamera meldet: Ich seh ein scheiss...., Radar meldet: Dinge vor hinter und neben mir. Doch nicht, friere ein..doch wieder frei...Traktionskontrolle sagt: Hier dreht nichts durch, scheinbar nicht glatt, was sagt das Tacho? Tacho: 180, drehte aber kurz beim Anfahren durch, hat der Nutzer zu schnell beschleunigt oder ist es glatt? Was sagt denn der Temp-Sensor? 4°C!!! Kann glatt sein, muss es aber nicht verdammt nochmal! Ja okay egal, lass mal annehmen es ist glatt. Bremsen und Abstand! BAM! Acc regelt die Distanz hoch. Wie siehts aus Leute? Regensensor: Glaube es ist jetzt...Schnee und Regen... ist das jetzt gefährlich? Frag mal das Navi...Navi: Alle fahren langsamer, keine Baustelle. Hmm..klingt nach Schnee, was sagt denn jetzt die Kamera? Kamera: An, aus, an, aus...glaube der Scheibenwischer ist an. Scheibenwischer? Scheibenwischer: Ich raste komplett aus! Ehm...okay, lass mal wieder Abstand verringern, glaube der Fahrer ist eh ein ungeduldiger und fährt gerne dicht auf und so schlimm siehts nicht aus. ACC - BAM Distanz verringert. Gewichtskontrolle: Eh Leute, hier sitzen 4 Leute im Wagen und ein Baby... und ein Hund im Kofferraum. Uncool. Lass mal wieder auf Distanz gehen, der Bremsweg verlängert sich ja. ACC - BAM Distanz vergrößert.

??? Vlt. verstehst du was ich meine...
Made My Day 😂😂😂😂😂😂😂
 
McLocke

McLocke

Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
570
Zustimmungen
237
Ort
Oer-Erkenschwick
Fahrzeug
O4 Combi 2.0TDI DSG FE „Sportpaket“ MJ21
Du willst nicht wirklich, dass sich sowas wie ein Abstand dynamisch ändert... erkläre das mal den Berufspendlern, die meisten Stoßstande an Stoßstange fahren :D Aber das bringt es eigentlich ganz gut auf den Punkt: Während die einen das als sehr komfortabel ansehen würden, würden andere absolut ausrasten. Das ist ja die Grundproblematik mit den ganzen Assistenten. Wie weit sollen die Systeme für DICH regulieren und wie weit nicht. Und natürlich muss dann alles auch manuell einstellbar sein, aber bitte ohne es kompliziert zu machen..
Meine Frage an dich: Willst du wirklich einen Assistenten die Steuerung deines Fahrzeuges übernehmen lassen, wenn Schnee liegt, Platzregen gibt oder Eis auf der Fahrbahn ist? Da sind wir wieder bei zu hohem Anspruch an ein nicht autonomes Fahrzeug...

Wenn du meinst, dass das so einfach ist, dann spiel es doch mal im Kopf durch. Szenario: 4°C, nachts, abwechselnd Regen & Schnee, Autobahnfahrt.
Regensensor meldet: Irgendwas bedeckt immer wieder die Scheibe, keine Ahnung ob es Schnee, Regen oder ein Mückenschwarm ist. Temp Sensor meldet: 4°C! Kann glatt sein, muss es aber nicht. Kamera meldet: Ich seh ein scheiss...., Radar meldet: Dinge vor hinter und neben mir. Doch nicht, friere ein..doch wieder frei...Traktionskontrolle sagt: Hier dreht nichts durch, scheinbar nicht glatt, was sagt das Tacho? Tacho: 180, drehte aber kurz beim Anfahren durch, hat der Nutzer zu schnell beschleunigt oder ist es glatt? Was sagt denn der Temp-Sensor? 4°C!!! Kann glatt sein, muss es aber nicht verdammt nochmal! Ja okay egal, lass mal annehmen es ist glatt. Bremsen und Abstand! BAM! Acc regelt die Distanz hoch. Wie siehts aus Leute? Regensensor: Glaube es ist jetzt...Schnee und Regen... ist das jetzt gefährlich? Frag mal das Navi...Navi: Alle fahren langsamer, keine Baustelle. Hmm..klingt nach Schnee, was sagt denn jetzt die Kamera? Kamera: An, aus, an, aus...glaube der Scheibenwischer ist an. Scheibenwischer? Scheibenwischer: Ich raste komplett aus! Ehm...okay, lass mal wieder Abstand verringern, glaube der Fahrer ist eh ein ungeduldiger und fährt gerne dicht auf und so schlimm siehts nicht aus. ACC - BAM Distanz verringert. Gewichtskontrolle: Eh Leute, hier sitzen 4 Leute im Wagen und ein Baby... und ein Hund im Kofferraum. Uncool. Lass mal wieder auf Distanz gehen, der Bremsweg verlängert sich ja. ACC - BAM Distanz vergrößert.

??? Vlt. verstehst du was ich meine...
Wie zu Ottos besten Zeiten… „Großhirn an Kleinhirn… Hallo?“
 

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
211
Zustimmungen
92
Lustig geschrieben :D.Schlauerweise würde man wohl erst alle Beteiligten fragen was machen und dann die "schlimmste" Annahme machen, und um es etwas gleichmässiger zu machen erst nach einer gewissen Wartezeit auf eine "weniger schlimme" Annahme zurückswitchen. So würde man das sicherlich etwas entprellen.

Es zeigt aber sehr deutlich die Probleme der steigenden Möglichkeiten: Bei 2 Beteiligten gibt es 2 Kombinationen, bei 3 Beteiligten dann schon 6 usw.
Dazu eben die Vorliebe der einzelnen Fahrer. Ich zum Beispiel hasse es wenn dicht aufgefahren wird, ACC habe ich meist auf Stufe 3 stehen, auch wenn sich dann Leute reinquetschen. Das ist aber auch mein Wohlfühlabstand beim manuellen fahren -> Ich rechne damit und lege meinen Abstand so aus, dass der vor mir fahrende plötzlich und ohne für mich ersichtlichen Grund (Verkehrslage vor ihm) stark abbremst.
 

joh123

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
169
Zustimmungen
50
Fahrzeug
Skoda Octavia IV (Mj 21)
Du willst nicht wirklich, dass sich sowas wie ein Abstand dynamisch ändert...
Der Form halber muss ich widersprechen. :) Naurlich will ich, dass es den Abstand dynamisch ändert. Mit einem fixen Abstand würde ich jedes Gasgeben und Bremsen 1:1 mitbekommen.
 

JulesCain

Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
15
Zustimmungen
33
Fahrzeug
Octavia iV Style First Edition, MJ2020
Der Form halber muss ich widersprechen. :) Naurlich will ich, dass es den Abstand dynamisch ändert. Mit einem fixen Abstand würde ich jedes Gasgeben und Bremsen 1:1 mitbekommen.
Verstehe ich nicht... so läuft es doch aktuell auch. Bremst der Vorderman, bremst der Assistent. Gibt der Vorderman wieder Gas, gibt der Assistent wieder gas. Also du bekommst es doch 1:1 mit. Oder verstehe ich da was falsch?
 

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
211
Zustimmungen
92
Jetzt aber aufpassen und nicht mischen:

1.) Einstellung SOLL Distanz dynamisch abhängig der Situation.
2.) Regulierung des SOLL Abstands-> Instantan oder "geglättet"
 

joh123

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
169
Zustimmungen
50
Fahrzeug
Skoda Octavia IV (Mj 21)
Verstehe ich nicht... so läuft es doch aktuell auch.
Vorab: Es war nicht ernst gemeint. Wenn du mit aktiviertem ACC auf eine Kolonne aufläufst, ist er ja etwas flexibler mit dem Abstand. Er haut ja nicht bei Abstand X die Bremse rein, sondern unterschreitet etwas und gleicht dann aus. Fix es wäre IMHO dann, wenn du mit 120 auf ne 80iger-Kolonne auffährst, und das ACC bei Erreichen des gewählten Abstands ggf. den Anker wirft. :)
 

JulesCain

Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
15
Zustimmungen
33
Fahrzeug
Octavia iV Style First Edition, MJ2020
Vorab: Es war nicht ernst gemeint. Wenn du mit aktiviertem ACC auf eine Kolonne aufläufst, ist er ja etwas flexibler mit dem Abstand. Er haut ja nicht bei Abstand X die Bremse rein, sondern unterschreitet etwas und gleicht dann aus. Fix es wäre IMHO dann, wenn du mit 120 auf ne 80iger-Kolonne auffährst, und das ACC bei Erreichen des gewählten Abstands ggf. den Anker wirft. :)
Das ist kein Spaß hier! :D Ne okay, verstanden. Wie Aratier schrieb, meinte ich die Einstellung der Soll-Distanz, nicht die Regulierung.
 
Artioget

Artioget

Dabei seit
11.11.2020
Beiträge
150
Zustimmungen
85
Ort
Austria
Fahrzeug
O4 2.0 TDI DSG 150 PS Premium MJ21
Da es ja bei uns gerade heftig schneit habe ich mal den Radar in der Früh mit Nanospray mehrmals angesprüht.
Hatte bis zur Arbeit gehalten, rund 35 km , normal war gleich nach ein paar Km Schluss.
Ok, der Schnee war sehr feucht heute, aber bisschen geholfen hat der Spray schon IMHO.
Muss man man halt selber öfter mal ausprobieren…
 
HeikoW

HeikoW

Dabei seit
19.10.2020
Beiträge
260
Zustimmungen
148
Ort
München
Fahrzeug
O4 FE 2.0TDI DSG Limousine
Werkstatt/Händler
PIA München West
Kilometerstand
9000
Fahrzeug
Octavia IV Limousine, 2.0TDI DSG
Du willst nicht wirklich, dass sich sowas wie ein Abstand dynamisch ändert... erkläre das mal den Berufspendlern, die meisten Stoßstande an Stoßstange fahren :D Aber das bringt es eigentlich ganz gut auf den Punkt: Während die einen das als sehr komfortabel ansehen würden, würden andere absolut ausrasten. Das ist ja die Grundproblematik mit den ganzen Assistenten. Wie weit sollen die Systeme für DICH regulieren und wie weit nicht. Und natürlich muss dann alles auch manuell einstellbar sein, aber bitte ohne es kompliziert zu machen..
Meine Frage an dich: Willst du wirklich einen Assistenten die Steuerung deines Fahrzeuges übernehmen lassen, wenn Schnee liegt, Platzregen gibt oder Eis auf der Fahrbahn ist? Da sind wir wieder bei zu hohem Anspruch an ein nicht autonomes Fahrzeug...

Wenn du meinst, dass das so einfach ist, dann spiel es doch mal im Kopf durch. Szenario: 4°C, nachts, abwechselnd Regen & Schnee, Autobahnfahrt.
Regensensor meldet: Irgendwas bedeckt immer wieder die Scheibe, keine Ahnung ob es Schnee, Regen oder ein Mückenschwarm ist. Temp Sensor meldet: 4°C! Kann glatt sein, muss es aber nicht. Kamera meldet: Ich seh ein scheiss...., Radar meldet: Dinge vor hinter und neben mir. Doch nicht, friere ein..doch wieder frei...Traktionskontrolle sagt: Hier dreht nichts durch, scheinbar nicht glatt, was sagt das Tacho? Tacho: 180, drehte aber kurz beim Anfahren durch, hat der Nutzer zu schnell beschleunigt oder ist es glatt? Was sagt denn der Temp-Sensor? 4°C!!! Kann glatt sein, muss es aber nicht verdammt nochmal! Ja okay egal, lass mal annehmen es ist glatt. Bremsen und Abstand! BAM! Acc regelt die Distanz hoch. Wie siehts aus Leute? Regensensor: Glaube es ist jetzt...Schnee und Regen... ist das jetzt gefährlich? Frag mal das Navi...Navi: Alle fahren langsamer, keine Baustelle. Hmm..klingt nach Schnee, was sagt denn jetzt die Kamera? Kamera: An, aus, an, aus...glaube der Scheibenwischer ist an. Scheibenwischer? Scheibenwischer: Ich raste komplett aus! Ehm...okay, lass mal wieder Abstand verringern, glaube der Fahrer ist eh ein ungeduldiger und fährt gerne dicht auf und so schlimm siehts nicht aus. ACC - BAM Distanz verringert. Gewichtskontrolle: Eh Leute, hier sitzen 4 Leute im Wagen und ein Baby... und ein Hund im Kofferraum. Uncool. Lass mal wieder auf Distanz gehen, der Bremsweg verlängert sich ja. ACC - BAM Distanz vergrößert.

??? Vlt. verstehst du was ich meine...
Puh, dann können wir froh sein, dass der Škoda ein Tscheche ist. Bei einem deutschen Modell würde das Fahrzeug wohl anhalten und die Systeme erst einmal einen Arbeitskreis bilden bevor es, wenn überhaupt, mit gewissen Kompromissen weiter geht. 🤣
 

PBR

Dabei seit
19.02.2021
Beiträge
121
Zustimmungen
31
Fahrzeug
Octavia NX RS PLUS TDI 4x4 MJ22
Puh, dann können wir froh sein, dass der Škoda ein Tscheche ist. Bei einem deutschen Modell würde das Fahrzeug wohl anhalten und die Systeme erst einmal einen Arbeitskreis bilden bevor es, wenn überhaupt, mit gewissen Kompromissen weiter geht. 🤣
Es ist besser gar nicht zu fahren als falsch zu fahren ;-)
 
McLocke

McLocke

Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
570
Zustimmungen
237
Ort
Oer-Erkenschwick
Fahrzeug
O4 Combi 2.0TDI DSG FE „Sportpaket“ MJ21
Da es ja bei uns gerade heftig schneit habe ich mal den Radar in der Früh mit Nanospray mehrmals angesprüht.
Hatte bis zur Arbeit gehalten, rund 35 km , normal war gleich nach ein paar Km Schluss.
Ok, der Schnee war sehr feucht heute, aber bisschen geholfen hat der Spray schon IMHO.
Muss man man halt selber öfter mal ausprobieren…
Welches nutzt du da? Mit „Antrocknungszeit“ oder direkt danach einfach losgefahren?
 
phonelock

phonelock

Dabei seit
03.01.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Ort
Bern, Schweiz
Fahrzeug
Skoda Octavia IV RS TSI
Werkstatt/Händler
Garage Gautschi Lyssach
Kilometerstand
2500
Wir haben in der Schweiz auch das Problem. In erster Linie bei sehr regnerischem und klebendem Schnee. Uns hat jedoch die Verkäuferin beim Kauf direkt darauf hingewiesen, dass bei Schneefall die Sensoren oft nicht funktionieren. Deshalb deaktiviert sie bei Schnee immer die Assistenzsysteme. Meiner Meinung nach ein bisschen ein Armutszeugnis für ein so neues Auto... Vor allem schade, da meines (Halb-)Wissens nach, der alte Octavia eine Sensorheizung verbaut hatte und diese beim neuen eingespart wurde.
 
Thema:

Ausfall aller Assistenten bei leichtem Schnee?

Ausfall aller Assistenten bei leichtem Schnee? - Ähnliche Themen

Eine rote Limo im hohen Norden - Erfahrungen und Umbauten: Hallo Fangemeinde, ich habe meine Superb 3 Sportline Limo heute 1 Jahr und 22.400 km. Für alle die, die es interessiert, hier mal mein...
Oben