Assistenten Wunschliste

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von DieselJörg, 15.12.2012.

  1. #1 DieselJörg, 15.12.2012
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Assistenten für Nichts und Alles sind ja der neuste Trend der Automobil Industrie.

    Abstandassi, Müdigkeitsassi, City-Bremsassi ...

    Welche Assis brauchen wir noch?

    Ich starte mal mit einer genialen Idee:

    Den PIPI-Assi:

    Der Assitent sollte das Gewicht der Getränke im Getränkehalter ermitteln und Gewichtsabnahme bei den Getränken mit den Gewichtszunahmen der Fahrzeuginsassen abgleichen. Das Navi ermittelt bei Flüssigkeitszufuhr >250 ml umgehend die nächstliegenden WC's. Online wird der Zeitpunkt der letzten Reinigung abgefragt.

    Optional könnte man noch einen Methan Sensor anbieten - und das Paket dann als SHITI-PIPI-Assi vermarkten.

    SKODA könnte ja - dem Simply Clever Ansatz folgend - im Kofferaum einen Papierrollenhalter integrieren.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JoshDD

    JoshDD

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II
    Naja Abstandsassi und Notbremsassistenten als sinnlos zu bezeichnen! Gut in einem Fabia macht ACC wenig Sinn wenn er nur in der Stadt gefahren wird dafür aber um so mehr der Notbremsassi.

    Das Problem dieser Systeme ist, dass diese "erlebt" werden müssen um eine Akzeptanz zu finden. Wie gern hätte ich ein ACC für meinen Superb!
     
  4. #3 DieselJörg, 16.12.2012
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Niemand zwingt einen auf der Bahn 10 Meter auf den Vordermann aufzufahren. Es hhilft auch die Finger vom Smartphone zu lassen.
    Im Übrigen funktionieren gerade die Bremsassistenten heute noch nicht zuverlässig in der Erkennung von Gefahrensituationen. (Z.B. Abbiegnder Vordermann).

    Assistenten können auch Kontraproduktiv sein. "Mein Auto bremst ja selbst",
     
  5. JoshDD

    JoshDD

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II
    Sprichst du aus Erfahrung ... Das kann ich nicht behaupten (Dies betrifft auch mein Arbeitsgebiet!) Es gibt natürlich auch gute und schlechte Systeme. Auch der Nutzer spielt eine Rolle da viele Denken mit diesen Systemen aktiviert man einen Autopilot ... Es handelt sich aber um Assistenten!!!

    Konkret, wieviel km bist du mit solchen Systemen gefahren, welche Hersteller hast du getestet? Gerade der Notbremsassisten der bringt mal richtig viel... Habe solche Systeme schon öfters testen und fahren dürfen!

    Genau diese Stammtischparolen gabs Anfangs auch bei ABS, ESP und sorag bei den Parkpiepsern! Jetzt sind sie glücklicherweise nicht mehr wegzudenken.
     
  6. #5 dieselschrauber, 16.12.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Interessant wird es bei Unfällen wenn die Versicherungen das entdeckt haben.......

    Dann wird aus dem fahrlässigen Auffahrunfall ein grobfahrlässig und man gut das die Steuergeräte ihre letzten Einträge speichern....

    Gruß

    Klaus
     
  7. #6 DieselJörg, 16.12.2012
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Ich fahre Skoda und muß deshalb noch selbst fahren. ;)

    Ich kann mich noch an den BENZ erinnern, der im Fernsehen bei einer Bremsassis-Herstellerpräsentation auf das Hindernis gekracht ist, :D

    Wobei ich denke dieses Problem wird lösbar sein. :D

    Wer aber glaubt mit einem Radarstrahl komplexe Verkehrssituationen erfassen zu wollen, der könnte falsch liegen.

    Erste Fahrzeuge können zwar inzwischen ohne menschlichen Eingriff bewegt werden. Die Technik ist aber sicherlich noch nicht in einem Serien PKW bezahlbar.

    Was heute in die Fahrzeuge eingebaut wird sind Lösungen wie-

    Müdigkeitsassi - vorher schlafen und Pausen machen
    Tote Winkel Assistent - Schulterblick
    Spurhalteassistent - aufpassen
    Einparkassistent - üben

    Aus meiner Sicht auf Höhe des PIPPI-Assi. Brauch man nicht.

    Die Lösungen wie:
    Tempomat-Abstandsregelung
    Abstandsbremsassistenten.
    City Bremsassistenten könnten einen Sicherheitsgewinn bringen.

    Aber:

    Das Leben ist sehr komplex - Situationen wie abbiegendes Fahrzeug bremst oder ausweichen statt draufhalten kann im Moment der Mensch noch besser entscheiden.

    Ich freue mich auch schon sehr darauf, wenn die CIty-Bremsassistenten Pflicht sind (und a la ESP nicht deaktivierbar sind) durch eine Stadt wie Ludwigshafen zu fahren. Bis jetzt wußten die Spacken, dass man im Zweifelsfall drüberrollen könnte ... (was ich natürlich nicht mache).

    Dazu kommen Probleme wie Meßfehler und Fahrer, die sich sicher fühlen.

    Neue Probleme werden an der Mensch Maschine Schnittstelle entstehen.

    Der Normalbürger ist schon überfodert, voll auf die Bremse zu treten und dabei zu lenken (was auf normalem Untergrund noch sehr gut geht) und damit ESP und ABS zu nutzen.

    Das wird dann richtig spannend, wenn der Bremsassi überraschend laut piepsend und leuchtend loslegt und Lieschen Müller eigendlich das Hindernis umfahren könnte.

    Wer sich mit den großen Flugzeugabstürzen beschäftigt, der wird ansatzweise verstehen, wo die Probleme liegen. Da passieren so Fälle wie Lufthansa-Warschau-Schubumkehr und AIR FRANCE- Brasilien.

    Piloten sind dazu im Gegensatz zu normalen Autofahren Profis ohne eingeschaltetes Smartphone.

    Ich werde entspannt abwarten, welche Technik sich durchsetzt. Danke auch den Audi Fahrern, die die Technik für uns testen.

    Die Automobilindustie nutzt die Assis ja sehr aktiv zur Gewinnoptimierung, wenn sie dadurch die Basismodelle günstig halten, dann ist es ja gut. :D
     
  8. #7 Bernd64, 16.12.2012
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ich dachte immer, das war Volvo :)
    http://www.youtube.com/watch?v=QJ6z3IArINI
     
  9. JoshDD

    JoshDD

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II
    Naja das war klar noch nie sowas gefahren aber alles besser wissen ;-)

    Ich kann gewisse Skepsis nachvollziehen aber von Haus aus alles verteufeln naja... Da benutz bitte auch nicht die Einparkhilfe! (Da gabs übrigends auch die diskussion wer schuld hat Fahrer oder Pieper!)

    Die Sache mit dem Benz war übrigends eher von der Presse verbockt!! Ein Reporter der Auto**** wollte für den BEricht schöne bilder also haben die einen Nebelstauunfall in einer Crashhalle nachgestellt! RADAR in einer Metallhalle funktioniert halt nicht! Also wurde ein Brett hingelegt und der Fahrer sollte halt bremsen wenn er das Brett spürt ;-) . War dumm gelaufen da das Micro noch an war und der Fake aufgeflogen ist und natürlich nicht sehr Professionell von Daimler und der Auto**** .

    Die Volvo-sache war auch sehr lustig ;-) ... dies waren aber nun mal schiefgegangene Pressevorstellungen von Entwicklungssystemen ... KEINE Sorge die Systeme in Serie funktionieren!!!!
    Aber gerade das ACC von Daimler (nun mittlerweile in der 3.? Generation) funktioniert ausgesprochen gut und ist gerade auf Autobahnfahren extrem angenehm und ne Supersache!

    Ich arbeite beruflich in der Forschung für Assistenzsysteme und Unfallforschung und muss den Nutzen der Systeme auch entsprechend nachweisen! Und übrigens ESP nicht abschaltbar zu machen finde ich richtig .. denn es rettet Leben!

    Wie gesagt ... pauschal alles zu vertäufeln ist einfach mal schlecht ... Ich gebe in dem Punkt recht nicht JEDER braucht alle Systeme! ACC braucht eher ein Langstreckenfahrer usw.

    Der Sinn des Müdigkeitssensor kann gern auch diskutiert werden aber warum nicht, denn technisch benötigt der nix extra (Lenkradwinkelsensor ist eh schon verbaut). Warum gegen Notbremsassistenten gewettert wird verstehe ich erst recht nicht? Die funktionieren wunderbar (bin oft genug in richtung Pappautos gefahren) und hatte noch nie eine Fehlauslösung.

    Und glaub mir die Hersteller investieren enorm Aufwand in Richtung "Absicherung" und "Produkthaftung".

    Wer keine Assistenen will einfach nicht mitbestellen ... alles was serienmäßig/gesetzmäßig drin ist macht einfach Sinn (ABS/ESP/Bremsassistent/Gurte/Airbags)!

    Übrigends bitte nicht Bremsassistent mit Notbremsassistent mit ACC verwechseln ;-) Einen Bremsassistenten hat sogar dein Auto!
     
  10. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Malocher-Assi, ich hab nämlich keinen Bock mehr, kassieren schaff' ich grad noch selbst :thumbsup:
     
  11. #10 PilsnerUrquell, 16.12.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Verbieten sinnvolle sicherheitrelevanten System gegen Aufpreis anzubieten, sondern als Serie in allen Autos vorschreiben! wie bei ABS und ESP bereits geschehen
     
  12. #11 Pandarve, 16.12.2012
    Pandarve

    Pandarve

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kolbermoor
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 2.0 TDI DSG 125kW, Brilliant-Silber
    Werkstatt/Händler:
    BaderMainzl, Rosenheim
    Kilometerstand:
    1500000
    Einen Nebelschlussleuchten-Assi!
    Ihr dürft euch prügeln, ob das Teil über 50 Kmh nicht angehen darf oder das Auto zwangsweise abrupt auf 50 Kmh runtergebremst wird, falls die Leuchte eingeschaltet wird.

    Apropos Nebel.
    Eine Verbesserung des Lichtsensors, der die Brechnungsdichte (oder so) der Luft misst und nicht nur die Helligkeit.
    Schneegestöber bei Sonnenschein oder tagsüber Nebel lösen den Automaten ja leider nicht aus und das Fahrlicht bleibt dunkel. Besonders ärgerlich, wenn wegen der feuchten Luft vorher der Regensensor oder wegen stärkerer Dunkelheit der Lichtsensor das Licht eingeschaltet hat, dann aber entweder nicht mehr gewischt wird oder die Strecke über einen Hügel führt und die Sonne hell von oben in den Nebel scheint. Zack ist das Licht aus, und das fällt dem Fahrer meist nicht auf.

    Der Regensensor dürfte auch mal etwas besser werden. Mal wird nicht gewischt, trotzdem die Scheibe schon komplett zugeregnet ist. Dann plötzlich rast der Wischer 2-3 mal mit voller Geschwindigkeit über die Scheibe, als ob die verpassten Intervalle nachgeholt werden sollen. Gerade beim jetzigen Wetter ist das echt unangenehm, wenn der erste Wischvorgang die Scheibe noch halbwegs sauber macht, wegen des mittlerweile aber schon recht stark angetrockneten Schmutzwassers mit den nächsten wischern die Scheibe komplett verschmiert. Tolle Wurst, wenn man gerade gegen das Sonnenlicht fährt. Mehrere Sekunden Blindflug, bis die Düsen die Scheibe wieder halbwegs klar haben.
    Anstelle eines besseren Sensors, könnte da auch die alte programierbare Intervallschaltung helfen, so anstatt der niedrigsten Empfindlichkeitsstufe.

    Gruß,
    Pandarve
     
  13. #12 Langstrecke, 17.12.2012
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    In LKW gibt es seit mehr als zehn Jahren solche Assistenzsysteme. Die sind also über mehrere Millionen Kilometer erprobt und immer wieder verbessert worden. Dass sie nun mehr und mehr in PKW Einzug halten, finde ich nicht verkehrt. Man darf nicht nur den Fehler machen zu denken, dass einem die Systeme das Fahren abnehmen.

    Der Hersteller "Scania" hat jetzt nochmal eine Schippe drauf gelegt. Der optionale Tempomat ist mit GPS gekoppelt und wird dadurch mit topografischen Daten gefüttert. Er gibt vor Anstiegen selbsttätig Gas und nimmt kurz vor der Kuppe bereits Gas zurück. Das System arbeitet einwandfrei und spart Sprit. Eine gute Sache, wenngleich der Fahrer diese "Bevormundung" jederzeit abstellen kann.
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Das wichtigste Faherassistenzsystem wird leider nach wie vor vergessen bzw. durch die vielen (jedes für sich normal auch sinnvolle Assistenzsystem) verödet, die Hirn an Automatik für den Fahrer.

    Die Nebelschlussleuchte gehört m.E. abgeschafft, genauso kann ich mich aber auch für ein System erwärmen, das mehr als 50 km/h dann nicht mehr zulässt. Abruptes Abbremsen ist aber abzulehnen, weil gefährlich, das muss langsam gehen!

    Da werden dann nicht wenige Autofahrer in der Werksatt aufschlagen und sich beschweren, dass z.B. ihr 300 PS Audi nicht mehr schneller als 50 km/h im Regen läuft... Auch wieder ein Fall für die Hirn an Automatik in mehrfacher Hinsicht sogar und ein gutes Geschäft für die Werkstatt, da sollte man eine Mindestgebühr von 100 Euro fürs Lichtschalter aus machen vorschreiben. :D
     
  15. #14 debaser, 17.12.2012
    debaser

    debaser

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    bei Augsburg
    Fahrzeug:
    Fabia I, 1.4, 101PS
    Kilometerstand:
    175000
    Ich denke, ein Warnton, wie wenn man die Handbremse zieht, würde da völlig reichen.
    Irgendwas in der Richtung würde ich jedenfalls auch sehr begrüßen..
     
  16. #15 skodafan68, 17.12.2012
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Die Nebelschlußleuchte hat schon ihren Sinn, denn sie leuchtet heller bzw. greller und ist somit im Nebel besser sichtbar als die Rücklichter der normalen Beleuchtung.

    Von daher soll und muß die Nebelschlußleuchte bleiben.
     
  17. #16 Pandarve, 17.12.2012
    Pandarve

    Pandarve

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kolbermoor
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 2.0 TDI DSG 125kW, Brilliant-Silber
    Werkstatt/Händler:
    BaderMainzl, Rosenheim
    Kilometerstand:
    1500000
    Ist mir schon klar, aber rein subjektiv gefühlt wünsche ich mir, dass der Fahrer, der vor mir grundlos bei über 100 die NSL einschaltet durch eine brutal harte Bremsung runter auf 50 mit dem Gesicht ungebremst auf das Lenkrad aufschlägt. Unrealistisches Wunschdenken natürlich.
    Wenn der Blender direkt vor mir fährt, dann geht kurz nach seiner NSL bei mir das Fernlicht an (abhängig vom umgebenden und entgegenkommenden Verkehr). Meist hilft das und das rote Geblende geht wieder aus. Leider war in der letzten Zeit meist ein Auto dazwischen und die NSL des Blenders oft so angebracht, dass ich mich nicht so hinter meinen Vordermann setzen konnte, dass mich das Licht nicht geblendet hätte.

    So, Dampf ist raus, jetzt geht's mir besser ^^
     
  18. #17 PilsnerUrquell, 17.12.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    in Amerika gibt es sie auch nicht und die haben da auch nicht mehr Auffahrunfälle bei Nebel als in Europa.

    Zu 99% wird die NebelSchlussleuchte falsch eingesetzt!

    Sie darf bei Nebel ja eigentlich nie eingeschaltet weden, außer bei Nebel mit Sicht unter 50m und wenn kein Fahrzeug einem folgt, denn ist Nebel und Sicht unter 50m und jemand ist hinterm Fahrzeug was Nebelschluss anhat so muss die Nebelschlussleuchte ausgeschaltet werden = macht doch eh keiner = abschaffen und eher die vorgeschriebenen Lumen erhöhen die ein Rücklicht min. haben muss.
     
  19. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ich wuerde mich jetzt nicht als US Amerikafan bezeichnen, aber eines ist dort anders: die duerfen nicht rasen wie die Bekloppten. Da bleibt mehr Zeit, den Nebel zu geniessen ;-)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R2D2

    R2D2 Guest

    Gestern erst wieder so ne (sorry aber) Tussy vor der Nase gehabt, NSL an und das mitten in München auf dem mittleren Ring. Gegen zarte Hinweise mit der Lichthupe war die natürlich resistent; wie ich dann an der vorbei war, war alles sonnenklar... NebelSW waren auch an. Die wird garantiert einfach alles an Licht eingeschaltet haben, was da ist, weil sie gar nicht weis, was ihre Kiste alles an Lichtern hat... Zum Ausgleich war das linke Abblendlicht defekt; ich denke, wieder ein Fall für den Hirn an Assi. ;)
     
  22. #20 Langstrecke, 18.12.2012
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Ja da müsste man auch mal die HErsteller in die Mangel nehmen. Der Schalter fürs NSL ist bei VW & Co. auch schlecht gemacht. Vorallem die unzähligen Amateure ziehen nur den Schalter raus für die NSW, schalten aber versehentlich das NSL mit ein. Und da die meisten Amateure auch die Kontollleuchten im Tacho nicht zu deuten wissen....
     
Thema:

Assistenten Wunschliste

Die Seite wird geladen...

Assistenten Wunschliste - Ähnliche Themen

  1. Fernlicht-Assistent

    Fernlicht-Assistent: Hallo Liebe Forumsmitglieder! Kurz eine Frage unter dem serienmäßigen Fernlichtassistenten beim Sportline versteht man schon das das Auto eine...
  2. Blind Spot Assistent - manchmal defekt

    Blind Spot Assistent - manchmal defekt: Hallo. Seit ein paar Wochen warnt der link Blind Spot Assistent vor Autos die es nicht gibt. Auf der Autobahn, mit Tempo 130, in der mittleren...
  3. Tote Winkel Assistent rechts

    Tote Winkel Assistent rechts: Hallo, reagiert Euer Tote Winkel Assistent rechts auch so träge bzw. manchmal gar nicht?
  4. Fernlicht Assistent und Boarding Spots

    Fernlicht Assistent und Boarding Spots: Hallo Leute, ich habe wiedermal zwei blöde Fragen. Ich habe mir ja nun einen Octavia 5E Style gekauft, diesen kann ich demnächst auch in Empfang...
  5. Front Assistent nicht verfügbar

    Front Assistent nicht verfügbar: Hallo an alle, habe seit ca. 2 Monaten öfters direkt nach dem Starten die Meldung: Front Assistent nicht verfügbar. Dachte eigentlich es liegt am...