Anzeigedifferenz Öltemperaturanzeige

Diskutiere Anzeigedifferenz Öltemperaturanzeige im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, bei der Öltemperatur gibt es zwei Anzeigevarianten: Zeiger und digital. Mir ist aufgefallen, dass die Zeigeranzeige der...

  1. #1 rügenwaldermühle, 06.07.2018
    rügenwaldermühle

    rügenwaldermühle

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,

    bei der Öltemperatur gibt es zwei Anzeigevarianten: Zeiger und digital.

    Mir ist aufgefallen, dass die Zeigeranzeige der Digitalanzeige deutlich vorläuft (bspw.: Zeiger 90°C, Digit: 65°C nach ca. 5 km Fahrt)

    Gibt es eine Möglichkeit, diese annähernd zu synchronisieren?

    VG
    rwm
     
  2. TinyT

    TinyT

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    266
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi Joy 1.2TSI, Superb III Combi Style 1.4 ACT
    Du meinst wohl Kühlwasser und Öltemperatur?
     
    Keks95, Maerker2009, Streiko und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 SkodaSQ, 07.07.2018
    SkodaSQ

    SkodaSQ

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    12
    Hallo

    Wieder einer der nicht lesen kann und die Zeichen im Armaturenbrett nicht mehr kennt. Traurig traurig.....Habt ihr denn in der Fahrschule garnichts gelernt. Ansonsten stehen auch alle Zeichen im Handbuch schon erklärt, sogar mit bunten Bildchen

    Gruß
     
  4. #4 Octarius, 07.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.446
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der TE hat sich bei den Anzeigen vertan. Sowas kommt vor, kann jedem passieren. Hier nochmal nachzutreten ist meiner Meinung nach traurig, nicht die Verwirrung über die Anzeigen.
     
    Diplomjodler, Al3xander, irixfan und 4 anderen gefällt das.
  5. #5 4tz3nainer, 07.07.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.329
    Zustimmungen:
    2.694
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Da ist auch der Blödsinn im VW Konzern warum überhaupt noch eine Wassertemperaturanzeige verbaut wird. Die Wassertemperatur ist im Endeffekt fast völlig egal.
    Eine schöne Analoge Öltemperaturanzeige wäre wesentlich schöner und auch sinnvoller.
     
    irixfan, Störtebeker, OLange und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 fredolf, 08.07.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Die KWassertemperaturanzeige ist im VW-Konzern vor allem deswegen "egal", weil sie in einem weiten Bereich "geglättet", also manipuliert ist.
    Statt dieser Anzeige täte es eine Warnlampe (Anzeige: (noch) zu kalt oder zu warm) genau so gut.

    Die Öltemperaturanzeige (die m.E. nicht manipuliert ist), ist zwar besser dazu geeignet, fest zu stellen, ob der Motor im Bereich der normalen Betriebstemperatur ist, sie schwankt aber im Fahrbetrieb, weil sie nicht thermostatisch geregelt ist deutlicher und würde, wenn sie denn zwangsläufig ständig im Blickfeld wäre, viele Fahrer eher verunsichern.

    (Die ohnehin thermostatisch geregelte Kühlwassertemperatur wird in derAnzeige ja genau aus diesem Grund (Fahrer beruhigen...) nochmals elektronisch glatt gebügelt)
     
  7. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    2.706
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    65000
    Sie ist nicht geregelt?
     
  8. #8 Skoda48, 08.07.2018
    Skoda48

    Skoda48

    Dabei seit:
    08.04.2018
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    58
    In meinem RAM, den ich noch am Wochenende bewege (5,7L, 401PS, kein turbo :D) gibt es es 2 Anzeigen für Öl : Temperatur und analog für Öldruck.

    In den Foren kommt dann auch immer wieder die Frage : die analoge Temperatur Anzeige für Öl ist defekt, direkt nach Kaltstart steht die in der Mitte. Ist die kaputt?

    Kein Grund das lächerlich zu machen, klar hilft die Bedienungsanleitung, aber wer liest die schon immer?
     
  9. #9 dathobi, 08.07.2018
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.004
    Zustimmungen:
    2.589
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Das gab es sogar im Fabia2 und Roomster...
     
  10. #10 Octarius, 08.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.446
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Jein. Das Öl hängt am Wasserkreislauf und wird dessen Temperatur angenähert.
     
  11. #11 4tz3nainer, 08.07.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.329
    Zustimmungen:
    2.694
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Zumindest die 2l TSI haben doch einen Ölkühler. Ist der nicht geregelt? Würde im Winter doch keinen Sinn machen.
     
  12. #12 Octarius, 08.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.446
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die haben einen wassergekühlten Ölkühler. Das Wasser wird schneller warm und erwärmt in dieser Phase das Öl.
     
  13. #13 fredolf, 09.07.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    nein, die Öltemperatur wird nicht direkt geregelt. Z.B. die EA211-Motor-Baureihe hat z.B. 2 Thermostate, die aber lediglich die Temperatur des Kühlwassers (in den beiden Motor-Kühlkreisen) regeln.
    Dass irgendein aktueller Motor von Skoda einen Öltemperatur-Thermostaten besitzt, habe ich noch nicht gelesen.

    Auch die EA211-Baureihe (und auch die Diesel EA288 ) hat einen sogenannten Ölkühler. dabei handelt es sich aber nicht um einen eigenständigen Luft/Öl-Wärmetauscher in der Front des Motorraums, sondern lediglich um einen Öl/Kühlwasserwärmetauscher der sich im Kühlwasserkreislauf des Motorblocks befindet und nur in geringerem Maße dazu beiträgt, die Temperatur des Öls zu beeinflussen.
    Der Motorblock wird kühlwasserseitig beim EA211 mit einem Thermostaten auf 105Grad geregelt.
    D.h., erst wenn die Öltemperatur über 105Grad geht, kann dieser "Ölkühler" überhaupt kühlen.

    In der ersten Aufwärmphase findet auch kaum eine Erwärmung des Öls über den Ölkühler statt, da, bis das Kühlwasser im Motorblock rund 105Grad erreicht hat, keine Kühlwasserbewegung im Motorblock vorhanden ist.

    Also:
    direkt geregelt wird nur die Kühlwassertemperatur.
    Die Öltemperatur ist hauptsächlich von natürlicher Kühlung (über die Ölwanne) und damit von der Witterung und der Geschwindigkeit und natürlich ziemlich direkt von der Motorlast abhängig.
     
  14. floba

    floba

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 140kW TDI 4x4, VW Polo AW 85kW TSI
    Bei BMW gibt es ja nur eine Öltemperaturanzeige, gar kein Kühlwasser. Da die aber auch bei schnellen Autobahnetappen wenig Bewegung zeigt, wenn die Betriebstemperatur mal anliegt ist die vermutlich auch - zumindest etwas - glatt gebügelt.
    VW/Skoda würden es vermutlich ebenso lösen, daher wäre die Anzeige auch wieder nur ein Schätzeisen.
     
  15. #15 fredolf, 09.07.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Ich habe bisher 3 Fz des VW-Konzerns gehabt, welche die digitale Anzeige der Öltemperatur in der MFA hatten.
    Das grundsätzliche Verhalten war immer ähnlich:

    Wenn man ziemlich konstante Fahrbedingungen hat (ca gleiche Motorlast und Geschwindigkeit) schwankt die Öltemperatur nicht sonderlich.
    Nach kurzer Zeit pendelt sich die Öltemperatur "irgendwo" ein.
    Mit kleinem WoWa bin ich gerade vor kurzem in Schweden immer schön brav und über lange Zeit 80km/h auf der AB gefahren und dann pendelte sich die Temperatur bei ca 103 Grad ein.

    Wenn ich im Winter auf Landstraßen solo ziemlich konstant fahre, kam ich (wenn der Motor denn wirklich schon durchgewärmt ist) meist auf ziemlich konstant 85Grad.

    Wenn ich mit stark wechselnder Motorlast im Winter fahre (wo die Außentemperatur und somit die "natürliche " Kühlung kräftig ist), kann ich innerhalb einer Fahrstrecke sehr unterschiedliche Öltemperaturen beobachten:

    Da geht es bei einer längeren Bergabfahrt bei Schubbetrieb durchaus mal wieder auf weniger als 60Grad zurück.
    Danach auf die Autobahn mit 110km/h und es stehen auf einmal konstant gut 90Grad in der Anzeige.

    Bei Änderungen von Last und Geschwindigkeit usw. pendelt die Anzeige recht deutlich und das ist für mich daher eher ein Hinweis, dass die Öltemperaturanzeige nicht geglättet ist, sondern wirklich die Öltemperatur in der Ölwanne anzeigt.

    Das, was dem Fahrer als (manipulierte) KW-Temperaturanzeige zur Verfügung steht, hat seinen Ursprung durch einen Sensor im Zylinderkopf und basiert daher nur auf der Temperatur, die im Zylinderkopfkreislauf vorhanden ist.

    Wie gering die Wirkung der KW-Temperatur im Zylinderkopfkreislauf auf die Öltemperatur ist, kann man gut erkennen, wenn eine Standheizung vorhanden ist.
    Z.B. bei 10 Minuten Vorheizen und ca 0 Grad beträgt die KW-Temperatur schon kurze Zeit nach Fahrbeginn die berühmten 90Grad laut Analog_Anzeige.
    Wenn man dann seine Fahrt sehr verhalten bei dieser Außentemperatur auf einer Landstraße ungestört mit ca 80km/h fortsetzt, kann es durchaus 10km dauern, bis überhaupt eine Öltemperaturanzeige erfolgt (das Öl also über 50Grad hat).
    Bis die übliche Betriebstemperatur (Öl:80pGrad) dann endlich mal erreicht wird, dauert es noch ein paar Kilometer mehr.

    Die Gründe, weswegen das (beim EA211) so ist, hatte ich bereits geschildert.
     
  16. #16 4tz3nainer, 09.07.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.329
    Zustimmungen:
    2.694
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Wie ist es beim EA888? Der hat doch definitiv einen Ölkühler in der Front.
     
  17. #17 Octarius, 09.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.446
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wo soll der sein?
     
    fredolf gefällt das.
  18. #18 4tz3nainer, 09.07.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.329
    Zustimmungen:
    2.694
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Auf der Beifahrerseite. Aus dem Grund ist auch die Abdeckung neben dem NSW offen und nicht geschlossen wie beispielsweise beim TDI. Und der Wischwasserbehälter sitzt auch an der Spritzwand.
     
  19. #19 fredolf, 10.07.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    in der SSP zu diesem Motor meine ich nur einen Ölkühler gesehen zu haben, der genau so funktioniert wie beim EA211, nämlich als Öl/KW-Wärmetauscher.
     
  20. haegii

    haegii

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    Superb III SC 2.0 TSI 280PS L&K / Yeti Drive 1.4TSI-DSG
    Kilometerstand:
    25000
    @4tz3nainer der Ölkühler beim 280er ist auf der Fahrerseite montiert und von der NSW-Abdeckung geht eine Luftführung dorthin, deshalb der auch der Wischwasserbehälter im Kotflügel auf der Beifahrerseite.
     
Thema:

Anzeigedifferenz Öltemperaturanzeige

Die Seite wird geladen...

Anzeigedifferenz Öltemperaturanzeige - Ähnliche Themen

  1. Skoda Superb S3 Öltemperaturanzeige

    Skoda Superb S3 Öltemperaturanzeige: Hallo an alle wo befindet sich die Öltemperaturanzeige im Superb? Finde Sie nicht...
  2. Öltemperaturanzeige

    Öltemperaturanzeige: Hallo, habe heute am Display auf Öltemperaturanzeige gedreht. Doch es werden nur Striche angezeigt. Weiß da jemand Bescheid? V.G.Flakko
  3. Öltemperaturanzeige bei Festintervall

    Öltemperaturanzeige bei Festintervall: Hallo, ich möchte meinen Fabia 3 TSI Joy (mit BC, MFA) auf Service-Festintervall QI4 umstellen lassen. In anderen Foren (Yeti, Octavia) habe ich...
  4. Öltemperaturanzeige im MFA funktioniert Nach umstellung auf festes intervall nicht mehr

    Öltemperaturanzeige im MFA funktioniert Nach umstellung auf festes intervall nicht mehr: Hallo! Seit der Umstellung auf festes Intervall funktioniert meine Öltemperaturanzeige nicht mehr. Wie kann ich das im VCDS wieder umstellen ,...
  5. Öltemperaturanzeige

    Öltemperaturanzeige: Habe die Öltemperaturanzeige in der MFA eingestellt und beobachtet, dass erst nach etwa 7 km Fahrstrecke ein Wert (51 Grad) angezeigt wird. Normal?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden