Anzeige wegen Betrugs?

Diskutiere Anzeige wegen Betrugs? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Abend! Wie vielleicht einige wissen, war mein Fabi krank! Das Problem war nur ein "Dämpfer" vom Motor. Kostenpunkt 120€ inkl. Einbau. Was...
Domer

Domer

Dabei seit
13.11.2001
Beiträge
128
Zustimmungen
16
Ort
Hennef
Abend!

Wie vielleicht einige wissen, war mein Fabi krank!

Das Problem war nur ein "Dämpfer" vom Motor. Kostenpunkt 120€ inkl. Einbau.

Was hat das mit Betrug zu tun?

Ganz einfach.

Mein Wagen war für 3 Tage bei einem Skoda Händler, und als Fehlerdiagnose wurde mir nur gesagt:
"Auf jeden Fall ist das Getriebe defekt! Wird ca. 2500€ kosten. Soll es repariert werden?"
:grübel:

Da ich eine zweite unabhängige Meinung wollte, bin ich noch zu einem befreundetetn Automechaniker gegangen.

Und jetzt flupt wieder alles, und habe nur 1/20 bezahlt, von dem was der Skoda Händler wollte.

Leider mußte ich 110€ für die falsche Diagnose zahlen. Das Geld will ich natürlich zurück.

Nun meine Frage: Habe ich eine Chance mein Geld zurück zu bekommen? Einen sehr fähigen Anwalt und eine Rechtschutzversicherung habe ich schon. Es ist auch nicht das erste mal, daß ich bei dem Händler "besonders" behandelt werde.

Wie der Händler heißt möchte ich hier nicht sagen, falls es aber, vom Betreiber des Forums, gewünscht ist, werde ich ihn nennen.

Gruß


Dominik
 
#
schau mal hier: Anzeige wegen Betrugs?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
676
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Ich denke, mit einer Anzeige wegen Betruges wirst Du nicht weit kommen.

§ 263 Abs. 1 StGB (Strafgesetzbuch)

"Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Diese Norm steht und fällt mit der "Absicht des Schädigers". Das heißt, bei einer Betrugsanzeige musst DU den Beweis erbringen, dass die Werkstatt Dich VORSÄTZLICH abzocken wollte. Auch in einem eventuellen Gerichtsprozess trifft Dich die Beweislast. Der Richter am Amtsgericht oder Landgericht (je nach Höhe des Streitwertes) ermittelt nicht von Amts wegen.

In Deinem Falle kann m.E. kein noch so guter Anwalt die Absicht nachweisen. So lässt es sich doch wunderbar mit der Ausrede "Fehldiagnose" erklären. Anders wäre es z.B., wenn Leistungen abgerechnet werden, die nicht erbracht wurden (z.B. Dir wird ein neues Getriebe in Rechnung gestellt, dabei wurde nur ein 10 € Teil gewechselt).

Viel effektiver wäre es wahrscheinlich, wenn Du zunächst versuchst, Dich gütlich mit dem AH zu einigen, vielleicht auch ein wenig Druck ausübst, indem Du mit SAD oder der Presse drohst. Hat dies keinen Erfolg, an SAD wenden.

Andreas :headbang:

Ganz wichtig, da heißes Thema: Vorstehende Zeilen geben lediglich meine persönliche Meinung wieder und sind keine Rechtsberatung !!!
 
Domer

Domer

Dabei seit
13.11.2001
Beiträge
128
Zustimmungen
16
Ort
Hennef
Original von KleineKampfsau
Ich denke, mit einer Anzeige wegen Betruges wirst Du nicht weit kommen.


In Deinem Falle kann m.E. kein noch so guter Anwalt die Absicht nachweisen. So lässt es sich doch wunderbar mit der Ausrede "Fehldiagnose" erklären. Anders wäre es z.B., wenn Leistungen abgerechnet werden, die nicht erbracht wurden (z.B. Dir wird ein neues Getriebe in Rechnung gestellt, dabei wurde nur ein 10 € Teil gewechselt).

Viel effektiver wäre es wahrscheinlich, wenn Du zunächst versuchst, Dich gütlich mit dem AH zu einigen, vielleicht auch ein wenig Druck ausübst, indem Du mit SAD oder der Presse drohst. Hat dies keinen Erfolg, an SAD wenden.

Andreas :headbang:

Ganz wichtig, da heißes Thema: Vorstehende Zeilen geben lediglich meine persönliche Meinung wieder und sind keine Rechtsberatung !!!



Danke Dir!

Das werde ich dann mal wohl am Montag versuchen!

Aber traurig ist das schon. Oder sehe ich das alleine so? Da ich als Informatiker arbeite, weiß ich ganz genau wie einfach es ist einem Laien eine 0 für eine 1 zu verkaufen.

Was wäre denn passiert, wenn ich gesagt hätte: "Klar! Wechselt das Getriebe!"

Na ja, ich bin doch schon neidisch, wenn ich höre wie zufrieden einige mit ihren Händlern sind!

Danke an KKS!

Dom
 
Michal

Michal

Forenurgestein
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
3.063
Zustimmungen
478
Ort
Ilmenau / Thüringen
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 1.5 TSI Style (11/20) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
Werkstatt/Händler
mal diese und mal jene Schusterbude...
Kilometerstand
11000
Soweit ich weiß, haben auch die meisten RSV einen "Selbstbehalt" von 150 Euro je Fall - somit wäre hier die Beteiligung höher als der Streitwert - und das in einem sehr kniffligen Fall.

Ich habe solche Fälle wie Du es beschreibst von Freunden auch schon gehört.

Es wird wohl wirklich das Beste sein, Du versuchst Dich gütlich zu einigen mit Deinem Autohaus - wenn der Fall wirklich so klar ist wie Du es beschreibst, MUSS das Autohaus einlenken, wenn es sein Gesicht nicht verlieren möchte.....

Ein Wink mit dem "Zaunspfahl" kann da auch noch unterstützend wirken.


Gruß Michael !


Vorstehende Zeilen spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!

Traurig, daß man in diesem Fall so etwas hinzufügen muß - es sollten nicht wir uns überlegen, wie wir uns absichern, sondern manches Autohaus, wie es dem Kunden gute Arbeit abliefert und sich eine langfristige Existenz sichert !!
 

Red-Eagle

Guest
Jaja die werkstätten!
Bei mir war die Alarmanlage defekt (also auch die ZV). Sie meiten sie müssten eine neue einbauen für ca. 450€. Da ich das Geld nicht habe, sagte ich "Dann lassen sie es so, es geht auch ohne". Also ich dann daheim war und noch mal alles ausprobierte "oh wunder" funktionierte alles!!!

Die hätten mir (einen Zivi) knapp 450€ abgenommen ohne rot zu werden.

Naja muss man halt selber Kfz-ler werden :buch:

MfG Marcus



P.S. Denke auch nicht das dass mit ner Anzeige was wird
 
Thema:

Anzeige wegen Betrugs?

Oben