Ansichten vom Verschleiß des Fahrwerks?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Daniel, 09.05.2002.

  1. Daniel

    Daniel Guest

    Also, mein Fabia hat inzwischen ja erst ein Jährchen auf dem Buckel und ca. 32K KM runter ... also eigentlich keine Diskussion über Federn und Fahrwerk.

    Aber da ich ja auch so gut wie jeden Tag mit dem Auto unterwegs bin - und von langsamen kurvencruisen, über vollgas Autobahnbrettern, ganz normalen unauffälligen dahingleiten bis zu Kurvenräubern bei mir alles drin ist (je nach lust und laune) - fordere ich das Auto entsprechend ... und wie auch allgemein bekannt ist stelle ich an mein Auto nicht unbedingt immer die selben Anforderungen wie viele andere.

    Deswegen will ich mal zu einem kleinen Erfahrungsaustausch aufrufen - ob ich denn jetzt echt sooo große Ansprüche ans Fahrwerk stelle - oder ob es anderen auch so geht.

    Also die Daten stehen oben - dazu kommt noch das ich nie Anhänger ziehe (hab ja auch keine Kupplung) und das ich auch nie vollbesetzt unterwegs bin. Genauso ist in meinem Auto auch immer nur das nötigste zu finden.
    Die Straßen hier sind auch nicht die besten - ich bin zwar kein Zick-Zack Fahrer ... aber wenn es sich vermeiden lässt lasse ich alle großen Unebenheiten aus ... Kanaldeckel werden von mir aber oft genommen.
    Zudem fahre ich auch gern mal etwas zügiger durch die schön kurvigen Landstraßen der Umgebung.

    Also soweit zu den voraussetzungen ... jetzt meine Beobachtungen die ich z.Zt. gemacht habe.

    Spürbar weniger Traktion beim beschleunigigen vor allem bei ungeraden Straßenverhältnissen (Straße hängt, oder Bodenwellen)

    Traktionsverlust bei unebenheiten in Kurven

    Spürbare Lastwechselreaktionen


    Ich bin mir sehr sicher, das es nicht von Anfang so war ... meinem Eindruck nach ist vor allem die Vorderachse nichtmehr so "knackig" wie man sich das wünscht. Das Heck macht keine Sorgen und macht auch immer das was man erwartet.

    Natürlich gibt es ansonsten nichts zu meckern - die Dämpfer sind dicht, und das Auto schwingt auch nicht großartig nach. Aber es ist mir eben beim Fahren aufgefallen.
    Allerdings bin ich mir sicher, das wenn ich den Fabia jetzt auf einen Prüfstand schicke, die Werte noch im grünen Bereich sind (wie bei meinem Corsa - vom Gefühl her hätte ich gesagt die Dämpfer sind hinüber ... allerdings wars dann noch ganz knapp grün)

    Wie sind so eure Erfahrungen mit der Zeit? Das sich ein Fahrwerk abnutzt ist ja bekannt ... aber wie sieht es bei euch aus... wie stark ausgeprägt, oder überhaupt nicht vorhanden? Welche Symptome?

    Bin mal gespannt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Abductee, 09.05.2002
    Abductee

    Abductee Guest

    Servus,

    jop ist mir auch aufgefallen.
    Das Fahrwerk ist noch völlig ok, nur früher (vor 35tkm) war es deutlich besser.
    Aber nichts hält ewig, wenn meine Dämpfer hinüber sind, werd ich mir ein Gewindefahrwerk leisten.

    kuh
    Abductee
     
  4. #3 toaster, 09.05.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Klingt vielleicht doof, aber habt ihr auch schonmal auf eure Reifen geschaut?
    Oder habt ihr sonst etwas zu "vorher" geändert? Andere Felgen- / Reifenkombination?

    Kann mir eigentlich nicht vorstellen dass man schon bei Kilometerstand 30tausend einen Unterschied spürt ?(
     
  5. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    ich hab net derart viel fachwissen, dass ich sowas beurteilen kann. Aber ich denke doch mal dass es nicht richtig ist, wenn man nach 30tkm schon nen unterschied spürt oder ?
     
  6. Daniel

    Daniel Guest

    Also ich habe natürlich die Spurverbreiterung darauf ... aber die breitere Spur ändert nicht das Traktionsverhlaten, Ein- und Ausfederverhalten und führt auch nicht zu stärkeren Lastwechselreaktionen.

    Ausserdem kommt es auch immer darauf an wie und wo man unterwegs ist... denn im normalen Straßenverkehr fällt es ja auch überhaupt nicht auf.
    Im Stadtverkehr und auf der Autobahn wird das Fahrwerk ja nicht gefodert ... deswegen sag ich ja auch, das es immer darauf ankommt welche Ansprüche man stellt ;-)

    Bei meinem Corsa hatte ich auch etwas bemerkt, aber eben hinten - hatte immer das Gefühl das das Heck nicht das tut was es tun sollte ... und auch leicht zum ausbrechen neigt. Wie schon gepostet hab ich dann mal einen Prüfstand aufgesucht ... und das Ergebnis war ganz knapp im grünen Bereich. Die Herren von ATU meinten - sei alles noch gut und geht noch min. 10.000 KM. Hab aber dann doch hinten die Stoßdämpfer tauschen lassen (ging sogar 20% auf Kulanz) und das Auto fuhr wieder klasse. Deswegen auch diese Überlegung.
     
  7. #6 toaster, 09.05.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    An die Spurverbreiterung hatte ich noch gar nicht gedacht. Allerdings könnte ich mir vorstellen dass sich durch die Verbreiterung die Hebelverhältnisse am Stoßdämpfer ändern. Die Länge der Achse wird ja größer.

    Ob diese Vermutung stimmt oder nicht weiß ich natürlich nicht... denke aber mal schon!?
     
  8. #7 Abductee, 09.05.2002
    Abductee

    Abductee Guest

    also ich hab immer noch die originalbereifung oben (ohne jedweder modifikation) und ich glaube schon einen unterschied zu merken, kann aber auch einbildung sein ?(
     
  9. #8 toaster, 09.05.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Wie viel Profil haben deine Reifen denn noch? Auch das könnte ein Grund für das veränderte Fahrverhalten sein. Ich würde persönlich wesentlich eher auf Reifen als auf das Fahrwerk tippen - zumindest bei dem Alter bzw. der Kilometerleistung.
     
  10. Daniel

    Daniel Guest

    Das Problem ist wohl einfach, das man das Fahrverhalten nicht beschreiben kann. Denn was das "Popometer" für Rücklieferungen liefert kann gradmal ein Testfahrer oder ein Profi-Rennfahrer so umsetzen das es jemand versteht, aber wir als normalsterbliche tuen uns da recht schwer.

    Deswegen sag ich ja auch, das es keine gravierenden Mängel sind - sonst wäre ich schon längst bei meinem Händler oder auf dem Prüfstand gewesen.
    Es ist einfach der rein subjektive Fahreindruck - vom Alter und KM Leistung darf man übrigens nicht unbedingt ausgehen, denn in 30TKM kann man durchaus auch Dämpfer oder Federn verschleißen ... kommt immer auf die Strecken darauf an.

    Zudem ist es ja auch normal das das Fahrwerk verschleißt ... z.B. kann ich 100%ig bestätigen aufgrund des ErsatzMPis den ich bekommen hatte.

    Meist merkt man das garnicht wie sich das ganze einschleicht - manchmal sind viele Fahrer auch recht unsensibel für sowas (wie man oft auf den Straßen sieht - nicht mehr ganz neue Familienkutsche fährt über Querwelle und schaukelt wie ein Schiff).
     
  11. Harry

    Harry Guest

    Same here!

    Die Karre hat 39000 km drauf und ist schwammig wie mein oller Golf nach 200.000km.

    Es ist halt kein VW !
     
  12. Daniel

    Daniel Guest

    Hmm... also so pauschal aburteilen würde ich das nicht ... denn das Fahrwerk ist ja auf jedenfall VW ... auf den Dämpfern steht nämlich irgendwas von Made in Braunschweig oder so.

    3 Erfahrungen sind auch ein bissel wenig ... bin mal auf noch mehr Meinungen von Vielfahrern gespannt - gibt hier bestimmt mehr Leute die schon 30TsdKM und mehr runter haben.

    Vor allem wäre es mal interessant auch zu hören ob es schon Leute mit Tieferlegungsfedern gibt die schon in höhere KM-Regionen vorgestoßen sind ... denn da verschleißen ja bekanntlich die Dämpfer auf jedenfall schneller.
     
  13. #12 M.Herrmann, 10.05.2002
    M.Herrmann

    M.Herrmann Forengründer
    Moderator

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winnenden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus-Toepner.de
    Kilometerstand:
    30000
    also meiner hat jetzt knapp 30.000km in 2 jahren aufm buckel und ich kann keine unregelmässigkeiten feststellen.
    fahrwerk wurde durch H&R federn von anfang an ca. 35mm tiefergelegt. seither durchgehend straffes handling mit deutlicher rückmeldung ans popometer.
    auch in 20 monaten mit breiterer spur (wegen breiterer felgen aber abgegeben) keine unterschiede und keine ungleiche reifenabnutzung. auch die kürzliche inspektion brachte keine mängel zum vorschein.
    bin wahrscheinlich eh untypisch, da ich noch nie probleme mit meinem fabi hatte ;-)
    *schnellaufholzklopf*
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 boomboommelli, 10.05.2002
    boomboommelli

    boomboommelli Forenurgestein

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ehringshausen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Fun
    Werkstatt/Händler:
    Fa.RH-Design,Oberthulba/Scheich&Scheuer,Flieden
    Kilometerstand:
    160000
    Durch Fahrbahnunebenheiten leidet jedes Fahrwerk,egal ob tiefer oder Serie! Schwächstes Glied ist dabei immer der Dämpfer,deren Leistung früher oder später abnimmt!Der Prozeß ist schleichend aber stetig!Große Qualitätsunterschiede und Fahrgewohnheiten (auch Beladung) beeinflussen die Lebensdauer der Dämpfer nachhaltig.Die Prüfverfahren in Bezug auf die Dämpferleistung sind oft ungenau und wenig aussagekräftig!Auch werden aus Kostengründen bei der Produktion von Kraftfahrzeugen keine Referenz-Stoßdämpfer verbaut! Spätestens nach 50 Tsd.Kilometern sollte man an einen Wechsel auf höherwertige Dämpfer denken!
     
  16. Woody

    Woody Guest

    Hallo Daniel!

    Ich hab mit meinem Fabi heute die 55tkm-Grenze durchbrochen. Ich kann Deine Mängel am Fahrwerk, bei ungefähr gleichem Fahrverhalten, bestätigen. Vornerum ist der Fabi ganzschön schlabberig geworden. Zum einen denke ich, dass die von haus aus schon ziemlich weiche Vorderachsaufhängung an Straffheit verloren hat, und dass sich die Seriendämpfer nichtmehr so gut mit den H&R Federn vertragen.
    Hast Du auch schon Probleme mit Domlagern, Stabilisator, Kugelgelenkköpfen gehabt?
    Wenn die irgendwann mal ausgeleiert sind macht sich das auch in Kurven und beim Lastwechsel bemerkbar...

    MfG Woody
     
Thema:

Ansichten vom Verschleiß des Fahrwerks?

Die Seite wird geladen...

Ansichten vom Verschleiß des Fahrwerks? - Ähnliche Themen

  1. Wartung und Verschleiss, Garantie

    Wartung und Verschleiss, Garantie: Grüss Gott, ich habe letzte Woche meinen Superb erhalten. Nach nur 9 Monaten Wartezeit :-) . Weiss hier jemand ob das Wartung und Verschleiss...
  2. Octavia III Fahrwerk für normalen O3

    Fahrwerk für normalen O3: Hallo, der Octavia ist ja im Originalzustand schon ganz schön hoch. Außerdem finde ich, dass die Dämpfer ganz schön poltern. Ich möchte also gern...
  3. Welches Fahrwerk für'n Rapid Spaceback??

    Welches Fahrwerk für'n Rapid Spaceback??: Hallo miteinander...hab in nächster Zeit vor meinen Rapid Spaceback 1,6 TDI tiefer zu legen. Möchte aber mehr als 40mm runter und frage deshalb...
  4. Octavia III Columbus, 3D Ansicht, Helligkeit Tag-Nacht

    Columbus, 3D Ansicht, Helligkeit Tag-Nacht: Kann es sein das es bei der aktuellsten SW Version eine Änderung bei den Einstellungen gegeben hat? laut BA gibt es die neben 2D die Möglichkeit...
  5. Privatverkauf Neues Bildstein / Eibach Fahrwerk zu verkaufen

    Neues Bildstein / Eibach Fahrwerk zu verkaufen: Hallo zusammen. Zum Verkauf steht ein neues Bildstein / Eibach Fahrwerk für den Skoda Rapid. Bei Interesse einfach Melden Ich Verkaufe ein NEUES...