Anlassprobleme

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von Quercus_Robur, 28.11.2005.

  1. #1 Quercus_Robur, 28.11.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    und erstmal ein herzliches Hallo an alle.

    Ich wende mich an Euch, weil mein alter Felicia mich gestern im Stich gelassen hat, und das nach so vielen Jahren der Treue - eventuell hätt ich keine Probefahrt mit einem Neuen machen sollen, ich glaub jetzt ist er beleidigt :-)

    Also, ich hab einen Felicia 1,9 liter Diesel, BJ 1996. Schon im Sommer ists immer mal wieder vorgekommen, daß beim Starten nach einem kurzen Drehen des Motors (des Dieselmotors durch den Anlassermotor) der Anlasser "aushakt" und leer durchgeht (sehr hoher Ton, sehr hohe Drehzahl). Nachdem er eine neue Batterie bekommen hat, ist dieses Phänomen fast nicht mehr aufgetreten, aber jetzt, mit dem Einsetzten der kalten Jahreszeit, wieder verstärkt. Mittlerweile schafft der Anlasser bei jedem Startversuch nur ganz kurz eine Drehung des Diesels, bevor er mit einem häßlichen Geräusch aushakt und dann leer durchgeht. Diese kurze Drehung reicht nicht mehr, um den Diesel zu starten. Naja, und seitdem geh ich wieder zu Fuß.

    Deshalb jetzt die Frage: Hat einer (oder mehrere) von Euch das schon mal erlebt und weiß, was da am besten zu tun ist? Ich mag eigentlich nicht in die Werkstatt, und dort eine Menge Geld zahlen, denn das Auto ist nicht mehr viel wert und soll bald ersetzt werden, jede unnötige Ausgabe wird also gemieden.

    Ich würd mich über Hinweise freuen und danke schon mal im Voraus.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 consider, 28.11.2005
    consider

    consider Guest

    Hallo,

    klingt wie lagerschaden des anlassers. oder es fehlen ein paar zähne am zahnkranz der schwungscheibe. Was ich mir auch vorstellen könnte das die Haltewicklung im anlasser defekt ist. Einfach alles mal ab prüfen
     
  4. FaRo

    FaRo Guest

    Da mußt Du Dir dann irgendwo einen gebrauchten Anlasser besorgen. Der ist nämlich der Übeltäter. Das Starterritzel greift nicht mehr richtig im Getriebe (vermulich wegen dem Magnet).

    Viel andere Möglichkeiten wirds vermutlich nicht geben.

    Gruß, Roland
     
  5. #4 bottwartaucher, 28.11.2005
    bottwartaucher

    bottwartaucher Guest

    Hallo,

    ich weiß nicht, wie gut Du technisch drauf bist, aber den Anlasser kannst Du recht einfach ausbauen, man kommt gut ran. Mach aber vorher unbedingt das Massekabel an der Batterie ab...

    Vielleicht hilft bereits eine Ölkur: mach das Ding sauber und öle alles bewegliche mit WD40 oder mit Caramba ein, lass es einwirken und wisch das überflüssige Öl wieder ab.

    Wenn Du es Dir zutraust, zerleg das Ding, es ist nicht kompliziert. Im Internett findest Du sicherlich einen Anleitung dazu, google einfach mal ein bisschen.

    Alternativ dazu schnapp Dir ein Fahrrad und bring das Ding zum Boschdienst oder zu einem anderen Fachbetrieb. Die besten Erfahrungen habe ich mit Werkstätten für Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen oder Baumaschinen gemacht. Die reparieren wirklich noch, denn für alte Traktoren gibt es kaum Ersatzteile, und schnell gehen muß es auch.

    Die meiste Arbeit ist nämlich das Ausbauen, und das ist ja schon erledigt...

    Beste Grüße! und viel Erfolg!
     
  6. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Hallo!

    Das hatte ich auch mal - da hat einfach das Ritzel nicht mehr richtig eingespurt, weil es auf der Welle nicht mehr so beweglich war. Anlasser ausgebaut, alles gereinigt, mit Fett die Welle geschmiert, eingebaut und NIE mehr Probleme gehabt!!

    Also wie mein Vorredner schon schrieb!

    Viel Erfolg!

    michal
     
  7. #6 TheDixi, 28.11.2005
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Hat jemand eine Anleitung zum Zerlegen des Anlassers? Oder Tips?

    Meiner läuft schon seit geraumer Zeit in unregelmäßigen Abständen nach.
     
  8. #7 Quercus_Robur, 29.11.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Vielen Dank für die Tipps.

    Ich werd also als erstes mal den Anlasser abbauen, mal sehen ob ich dann was erkennen kann. Ich wollte es wär Sommer :-)

    Ich meld mich dann wieder, sobald ich das geschafft hab.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  9. #8 Quercus_Robur, 03.12.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Hab grad versucht, den Anlasser abzubauen. Hab also die elektrischen Kontalte gelöst und dann die zwei Muttern von den Bolzen am Getriebe abgeschraubt. Dann wollte ich den Anlasser abnehemen, er wollte aber leider nicht. Hab mit dem Hammer ein wenig nachgeholfen, und auf der Oberseite ist auch tatsächlich ein Spalt aufgegangen. Die Unterseite hat sich jedoch beharrlich geweigert, auch die Axt hat nicht geholfen :-).

    Ich hab das ganze jetzt mal mit Graphitoel eingesprüht, eventuell ist ja Korrosion schuld, oder gibts da einen Trick, den ich nicht kenne?

    Wär nett wenn mich wer aufklären könnte.

    Danke und liebe Grüße
    Alex
     
  10. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Weiter gegenkloppen und evtl. mit einem großen Schraubendreher oder Stechbeitel oder ähnlichem in den schon vorhandenen Spalt zwischen Anlasser und Getriebe reingehen und den Anlasser vom Getriebe weghebeln.


    skomo
     
  11. #10 SKODA DOC, 03.12.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Hoffentlich hast du auch die Batterie abgeklemmt.
     
  12. #11 Quercus_Robur, 04.12.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Der Trick ist also mehr Gewalt - gut, das mach ich gern :-) Ich hab die Axt schon bereitgelegt.

    Danke und liebe Grüße
    Alex

    PS: Die Batterie hab ich schon zu Beginn abgeklemmt, was wär denn so schreckliches passiert, wenn ich das vergessen hätt?
     
  13. #12 mcsteve, 04.12.2005
    mcsteve

    mcsteve

    Dabei seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    wenn durchs rumhantieren es dazu kommen sollte, dass der Starter "Saft" bekommt und ein Gang eingelegt ist, setzt sich das Auto in Bewegung und das kann fatale Folgen haben, wenn man davor steht. Wenn die Batterie abgeklemmt ist, kann das nicht passieren.....
     
  14. #13 Quercus_Robur, 05.12.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Verstehe, danke für die Erklärung.

    Gestern hab ich den Starter noch "abgebaut". Draufklopfen hat selbst mit der Axt nicht funktioniert. Ich hab dann einen Holz-Pflock unter den Starter geklemmt und das Auto vom Wagenheber gelassen - das verdammte Teil hat immer noch gehalten. Rümhüpfen auf dem Träger über den Scheinwerfern war dann die Lösung, auf einmal hat sich der Starter gelöst, dabei ist auch noch die Lasche, durch die der untere Bolzen schaut, gebrochen. Korrosion kann ganz gut halten, besser als jeder Kleber, denk ich.

    Jetzt hab ich also einen Starter, an dem ich eigentlich keine Fehler erkennen kann. Das Ritzel ist an der vorderen Kante etwas abgearbeitet, aber sonst schauts ganz gut aus. Ich kann das Ritzel auch ohne Probleme ~2cm rausziehen.

    Mögliche Fehlerursachen bleiben also noch der Magnetschalter (wie kann ich denn dessen Funktionsfähigkeit überprüfen?) und das große Ritzel im Motor/Getriebe, von dem seh ich aber nur ~5 cm, kann ich das weiterbewegen, ohne was kaputtzumachen? Ich erwarte fast, dann auf ein paar fehlende Zähne zu stoßen, schließlich wäre das der schlimmste Defekt, und bei meinem Glück...

    Danke für weitere Hinweise, liebe Grüße
    Alex
     
  15. #14 bottwartaucher, 05.12.2005
    bottwartaucher

    bottwartaucher Guest

    Hallo,
    das große Ritzel (= den Motor) kannst Du leicht durchdrehen, indem Du den 5.Gang einlegst und das Auto nach vorne ziehst. Nach hinten schieben würde auch gehen, solltest Du aber nicht machen, weil sich dann der Motor rückwärts dreht...

    Den Anlasser kannst Du testen, indem Du ihn mit einem Starthilfekabel provisorisch anschließt. Wenn Du mit einem Schraubenzieher oder einem Stück Kabel den Startkontakt auf + schaltetst, muß sich das Ritzel erst nach vorne bewegen, und wenn es vorne ist, beginnt der Anlasser munter zu drehen. Diese beiden Bewegungen gehen aber ziemlich schnell hintereinander, so daß sie kaum zu unterscheiden sind.

    Halte den Anlasser bei dieser Aktion gut fest oder spann ihn sicher ein, denn er dreht sich ziemlich ruckartig und könnte von der Werkbank fallen.

    Im Zweifelsfall:

    LABAG, RAIFFEISEN, WLZ, BAYWA, oder wie die Werkstätten der ladwirtschaftlichen Genossenschaften in Deiner Gegend heißen. Da wirst Du preiswert geholfen.

    Viel Erfolg!
     
  16. #15 Quercus_Robur, 06.12.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Super, danke vielmals für Deine Antwort. Ich werd das so bald wie möglich machen, meld mich dann wieder.

    Liebe Grüße
    Alex - der heute eine Probefahrt mit einem Fabia Kombi macht.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Quercus_Robur, 13.12.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Hab am großen Ritzel keine fehlenden Zähne oder ähnliches bemerkt, jetzt hab ich einen neuen Starter bestellt, der alte hat meine Abbauversuche nämlich nicht überlebt. Einen der Permanentmagneten drinnen hats zerbröselt.

    Ich hoffe sehr, daß das Auto dann wieder läuft, die Lieferzeiten für neue Skoda sind nämlich enorm (3 Monate minimum, sagt mein Dealer)

    Danke Euch allen, liebe Grüße
    Alex
     
  19. #17 Quercus_Robur, 15.12.2005
    Quercus_Robur

    Quercus_Robur Guest

    Hi

    Er fährt wieder, halleluja.

    Ich hoffe das bleibt jetzt so bis der neue (Fabia) geliefert wird.

    Noch mal ganz vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße
    Alex
     
Thema:

Anlassprobleme

Die Seite wird geladen...

Anlassprobleme - Ähnliche Themen

  1. Anlassprobleme Schlüssel Zeichen blinkt = Zentralverriegelung erkennt Schlüssel nicht ?

    Anlassprobleme Schlüssel Zeichen blinkt = Zentralverriegelung erkennt Schlüssel nicht ?: Hallo, mein alter Herr (Bj. 1998) hat in den letzten paar Wintern immer wieder Probleme mit dem Anlassen. So richtig klären konnte das weder...
  2. Motor schaltet bei Fahrt ab + Anlassprobleme!!!

    Motor schaltet bei Fahrt ab + Anlassprobleme!!!: Hallo, Ich habe eine Skoda Octavia Kombi 1.9 TDI 4x4 mit 90 PS, BJ 06/2000 mit 260.000km. Das Fahrzeug hat jeden Kundendienst und letzte Woche...