AnhängerKupplung

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb III Forum" wurde erstellt von rotschart, 14.04.2016.

  1. #1 rotschart, 14.04.2016
    rotschart

    rotschart

    Dabei seit:
    18.09.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Bern
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Style 1,8 TSI DSG
    Kilometerstand:
    7000
    Hallo zusammen,

    Kann mir bitte einer sagen ob der S3 eine 7 Pin oder 13 Pin Anschluss hat bei der Anhängerkupplung?

    Danke


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fredolf, 14.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Soweit ich es weiß:
    13-polig mit Dauerstrom und Ladeplus.
     
  4. Toy12

    Toy12

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    S3 - 2.0 TDI DSG 4x4 MJ2017
    Lt. Konfigurator:
    Anhängerkupplung schwenkbar
    mit elektronischer Gespannstabilisierung und
    13-poligem Anschluss, davon 10 belegt (7-poliger
    Adapter über ŠKODA Original Zubehör erhältlich)
     
  5. #4 fredolf, 14.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Dass mit den "10 belegt" glaube ich eher nicht, denn bereits beim O3 ab Mj 2015 sind 12 belegt (also mit Ladeplus) und beim S3 wird man vermutlich, bezüglich Ausstattung, keinen Rückzieher gemacht haben.

    Eventuell ist das auch, wie beim O3, schon anhand der Betriebsanleitung zu erkennen:
    Wenn dort bei den Sicherungen 4 Stück auftauchen, die etwas mit "Anhänger" zu tun haben, hat das Auto Lade- und Dauerplus.
     
  6. Toy12

    Toy12

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    S3 - 2.0 TDI DSG 4x4 MJ2017
    Ok, steht bei uns in AT aktuell so im Konfigurator.
     
  7. #6 fredolf, 14.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Ja, das kann gerne sein.
    Nur gerade bei den Beschreibungen zur AHK hat sich Skoda auch schon beim O3 nicht gerade immer durch übermässiges Wissen ausgezeichnet.
    Skoda Deutschland war es 08/2014, als ich meinen O3 kaufte, offenbar nicht bekannt, dass die zu dem Zeitpunkt werkseitigen AHK's bereits eine Ladeleitung hatten. Eine Aussage dazu, was die 3 oder 4 einzelnen Sicherungen für die AHK denn nun genau absichern (das konnte man der BA nicht entnehmen), konnte Skoda D zu dem Zeitpunkt auch nicht machen.

    Wäre natürlich denkbar, dass es in A andere Ausführungen gibt. Das dazugehörige Anhängersteuergerät dürfte aber eigentlich immer identisch sein.
     
  8. MacAir

    MacAir

    Dabei seit:
    01.05.2015
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    208
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Superb III Limo L&K 190 PS DSG
    Kilometerstand:
    29000
    Mal eine blöde Frage: kann ich über die Ladeleitubg die Autobatterie laden, also umgekehrte Richtung? Oder ist dazwischen irgendein Relais, das zur Sicherheit bei "Motor aus" abschaltet, damit mir keiner Strom klaut ;-)

    Kenne mich nicht so gut aus, ist meine erste AHK. So könnte ich bei Bedarf die Batterie von der Terasse aus an der AHK aufladen, ohne die Motorhaube auf zu lassen.
     
  9. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    889
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Das hatte ich auch mal gefragt die Antwort war"unwahrscheinlich das das geht"
    Ich muss nochmal ausmessen...
     
  10. #9 fredolf, 15.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    wenn diesbezüglich alles so, wie beim O3 ist (wovon ich fest ausgehe) kannst du an der 13-poligen Kupplung direkt nicht mal an Dauerplus eine Spannung messen und von daher erübrigt sich die Frage, ob du über Dauerplus die Autobatterie laden kannst.

    Die gesamte Elektrik der 13-pol.- Dose hängt am Anhängersteuergerät und dieses Gerät sorgt auch dafür, dass auf Dauerplus- oder Ladeleitung Spannung vorhanden ist. Wenn kein Anhänger angeschlossen ist (genauer: keine STVZO-Beleuchtung), gibt das Steuergerät bei werkseitiger Programmierung die Spannung für die beiden genannten Leitungen (Pin 9 und Pin 10) nicht frei.

    Würde mich wundern, wenn das beim S3 anders sein sollte.

    Warum willst du bei einem Auto mit Rekuperation die Batterie extern aufladen?
     
  11. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    889
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Nochmals dumm Gefragt diesmal Von mir :thumbsup:
    Hänge ich aber nun die entsprechende Beleuchtung oder etwas an, was das Steuergerät befriedigt, würde es die Leitung dann freischalten, auch ohne Zündung?

    Ach da fallen mir einige Gründe ein: 4 Wochen Urlaub aka Lange Standzeit, Kurzstrecken und Standheizung, Einfach mal eine DVD im Wagen geniessen wollen, oder sonst halt mal mit allem im Wagen spielen, ohne angst zu haben wegen dem Akku. Fährt man im Eco Modus wird ja wohl auch weniger Rekuperiert oder?

    Die eigentliche frage ist doch: bist du echt zu Faul die Haube jedes mal zu öffnen, wenn du den Akku laden willst? Meine Antwort dazu: JA, bin ich:thumbsup: und warscheinlich der ein oder andere auch, also wäre es doch interessant... Bisher habe ich noch in keinem Baumarkt eine 13Polige dose Gefunden :thumbdown:
     
  12. MacAir

    MacAir

    Dabei seit:
    01.05.2015
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    208
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Superb III Limo L&K 190 PS DSG
    Kilometerstand:
    29000
    Danke euch beiden für die hintergründige Antwort und weiterführende Dummfrage ;)

    Ja, der Use Case mit der SH trifft bei mir zu. Es geht mir nicht einmal um faul zu sein beim Öffnen der MH (das auch), sondern viel mehr übernacht Laden. Da möchte ich die MH nicht offen lassen.

    Insofern könnte man sich einen 13-Poligen Stecker selber basteln, der mit einem Widerstand dem StG vorgaukelt die Beleuchtung zu sein. Wenn aber das Relais bereits bei Zündung aus die Leitung sperrt, wird es schwierig.
     
  13. #12 fredolf, 15.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Die Dauerplusleitung wäre freigeschaltet, wenn die STVZO-Beleuchtung an den anderen Pins der Dose hängt.
    Die Ladeplusleitung wird erst dann freigeschaltet, wenn zusätzlich der Motor läuft/Batterie geladen wird. So ist es werkseitig bei meinem O3.

    Zum Laden:
    lange Standzeit wäre ein echter Grund.
    Wegen der SH macht es eigentlich nur Sinn, wenn du z.B. am Abend vorher lädst, du morgens die SH benutzt und zwischendurch nicht fährst.

    Ich habe gar keinen Eco-Modus und trotzdem wird, wenn alle Bedingungen stimmen, rekuperiert.

    Die Geschichte mit einem manipulierten Stecker müsste klappen. Ob wirklich alle Beleuchtungs-Stromkreise dafür getestet werden, habe ich noch nicht probiert und ob ein Steuergerät gerne von "der anderen Seite" mit Spannung beaufschlagt werden "möchte", weiß ich auch nicht.

    man kann das Steuergerät m.E. auch über VCDS so programmieren, dass Dauerplus ständig anliegt. Das erhöht dann aber auf Dauer die Korrosionsgefahr in der Dose.
     
  14. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    889
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Das mit dem Ecomodus war anders gemeint...
    Wenn ich mein Getriebe in Eco Stelle dann "Kuppelt" das DSG aus und der Wagen rollt dahin.Dann kann er ja auch nicht rekuperieren. Er kuppelt dann beim kleinsten tritt auf die Bremse ein und wird dann etwas aber wohl weniger als sonst rekuperieren oder?

    Gneua so ists gedacht, am abend nach hause kommen Anstecken, und am Morgen austecken und mit Warmem Wagen und Vollem akku los.
     
    HUKoether gefällt das.
  15. #14 fredolf, 15.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    das stimmt fast,
    (OT: und ob das dann wirklich spart, wenn man im Leerlauf mit Spritverbrauch rollt oder im Schubbetrieb ohne Spritverbrauch auch noch minimal die Batterie lädt, ist oftmals fraglich)

    ...wobei es durchaus sein kann und wird, dass während des Segelns, die Spannung abgesenkt wird (also der andere Teil der Rekuperation...), um eben doch noch etwas Sprit zu sparen.

    Tatsache ist, dass das Batteriemanagement immer bemüht ist, den Ladezustand der Batterie auf maximal 90% zu halten. Egal mit welcher Einstellung du fährst.
     
  16. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    889
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Generell hast du ja recht.

    Nun zeigt aber der Wagen 1l/h an. Wen er steht. Wenn ich den Wagen rollen lassen kann, geht es vol 90 auf 65 etwas über 900 meter, sagen wir 1km, und gehen davon aus das die entschleunigung gleichmässig ist, der einfachheit halber.

    Dann ist ja die durchschnittsgeschwindigkeit: 77.5 also brauche ich 1/77.5 von einem liter für den km.. Für hundert km also 1.29 liter auf 100.

    Wird mit der Schubabschaltung gearbeitet, und sagen wir der Einfachheit galber ich kann ihn dann ganze 500meter ausrollen lassen(es sind wohl etwas weniger) dann muss der Motor die ersten 500 meter um die 90 zu halten 5liter auf 100km einspritzen. Die restlichen 500 meter ist der Verbrauch 0, ergo ein Schnitt von 2.5 L auf 100km über diese Strecke....


    Das geht natürlich nur mit Gutem Gewissen wenn keiner da ist.

    Auf dem Arbeitsweg hab ich eine Situation, dass ich den hügel runter Kurz von 50 auf 80 habe, dann nach paar 100 metern ist wider 60. Die meisten wagen vor mir beschleunigen jeweils kaum. Ich kann dan nur rollen lassen, bis in den 60er rein, ab begin der anti-steigung, anstatt dass ich zum Beschleunigen gas geben muss.

    Aber wie gesagt im normalen verkehr bringts nahezu null... Weil sobal du eh bremst kuppelt das DSG wider ein. Un meist kann man nicht einfach auslaufen lassen.

    Und obs nun den Berg runter Geht auf der Autobahn und er auskuppelt aus oder er spritzt 2-3 liter ein, kommt wohl aufs gleiche raus.
     
  17. #16 fredolf, 17.04.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    464
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    @MrMaus, natürlich kann man mit Segeln gegenüber Schubbetrieb sparen, das ist völlig unstrittig.

    Die Frage ist nur, ob die theoretischen Gelegenheiten, die ein Sparen ermöglichen, nämlich die langen Roll bzw. Ausrollwege, immer genutzt werden können.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich bei den meisten Strecken z.B. 1km Ausrollstrecke überhaupt nicht nutzen kann, denn so weit kann ich i.d.R. gar nicht nach vorne sehen, bzw. abschätzen, ob eine Ampel dann noch auf Rot ist o.ä..
    In vielen praktischen Situationen ist sogar der Ausrollweg mit Schubabschaltung noch zu lang und ich muss zusätzlich bremsen.
    Im dichten Stadtverkehr praktisch permanent.

    Hinzu fügen muss ich allerdings 2 Dinge:
    1. Ich will den nachfolgenden Verkehr durch 1km langes Ausrollen nicht übermässig nerven
    2. Ich habe einen 1,4TSI der im 6. Gang ohnehin kaum bremst

    Zum Rollen:
    wenn ich ein längeres Gefälle habe, bei dem mein Auto beim Segeln relativ genau mit einer Geschwindigkeit hinunter rollt, bei der ich nicht zu langsam bin/werde (s. Punkt 1), aber auch nicht zu schnell werde, wegen einer Geschwindigkeitsbegrenzung oder wegen eines voraus fahrenden FZ, ist alles bestens.
    In dem Fall schalte auch ich bewusst in den Leerlauf, denn dann lohnt sich Segeln.

    Wenn das alles zusammen passt, ist es aber schon sehr speziell bzw. eher zufällig.

    Mit Schubabschaltung kann genau das Gleiche passieren, es muss nur das Gefälle (beim 1,4TSI minimal) größer sein.
    Dann fahre ich, im Gegensatz zum Segeln, aber die gesamte Gefällestrecke mit 0L/100km.
    Bei der Schubabschaltung gibt es für diesen günstigen Fahrzustand zudem nicht nur eine Möglichkeit, das es passt (wie beim Segeln), sondern in meinem Fall 6 (= Anzahl der Gänge).
    Die Wahrscheinlichkeit mit "passender" Geschwindigkeit ein Gefälle mit Schubabschaltung herunter rollen zu können, ist daher 6 mal größer, als es beim Segeln der Fall ist.

    zur Rekuperation:
    der aktive Teil der Rekuperation (das Laden mit erhöhter Spannung) kann nur bei Schubabschaltung erfolgen. Dieser Teil der Spritspartechnik unserer Autos funktioniert nur in diesem Fahrzustand.
    Der passive Teil der Rekuperation (erweitertes Absenken der Spannung) kann bei jedem Fahrzustand funktionieren, daher auch im Leerlauf und eben auch beim Segeln.

    Wenn man also wenig mit Schubabschaltung fährt, muss durch den Motor in allen anderen Fahrzuständen mehr elektrische Energie zugeführt werden (der passive Teil der Rekuperation findet seltener statt), um den Soll-Ladezustand der Batterie zu halten.

    Was ich damit sagen will:
    In der normalen Fahrpraxis bei dichtem Verkehr, hat man seltener die Möglichkeit Segeln sinnvoll an zu wenden, als mit Schubabschaltung zu fahren.
    Grundeinstellung wäre bei mir daher die Schubabschaltung und wenn es absehbar einen Vorteil gibt, würde ich manuell auf N schalten (segeln)
     
  18. USCA

    USCA

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Salzburg, Österreich
    Fahrzeug:
    2000 Volvo S80 2.5D
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    250000
    Ich denke es ist noch wichtig zu sagen dass, wenn man sich dazu entscheidet den Motor manuell während der Fahrt abzuschalten, man die Zündung gleich wieder anmachen sollte. Somit funktionieren Sicherheitssysteme wie z.B. der Airbag wieder.
     
  19. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    889
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    @fredolf Hab ich was anderes gesagt? ?(
    Meist eben nicht/schlecht nutzbar..

    Ich habs anders; ich hab segeln eingestellt falls ich das nicht will schieb ich den ganghebel rüber
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Merlin7511, 17.04.2016
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    11000
    Und mit eingeklappter Anhängerkupplung spart man dann noch mehr Sprit, oder wieso heißt der Thread hier "Anhängerkupplung"?8o :whistling:
     
    Lapinkulta und fredolf gefällt das.
  22. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    889
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    So nun nochmals was von mir, welche Beleuchtungen müssen denn angehängt werden?
    Also über welche Pins müsste ich die Widerstände schalten, bist du da schon weiter @MacAir
     
Thema:

AnhängerKupplung

Die Seite wird geladen...

AnhängerKupplung - Ähnliche Themen

  1. Elektrik Probleme mit Anhängerkupplung

    Elektrik Probleme mit Anhängerkupplung: Hallo Community Wir haben seit 5 Jahren einen Skoda Fabia 1.2 TSI mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung. Die Anhängerkupplung wurde bei der...
  2. Anhängerkupplung Felicia

    Anhängerkupplung Felicia: Hallo zusammen, hab da mal eine Frage , wer kennt sich da aus. Passt eine AHK vom Felicia 795 auf meinen Felicia 791 ?? Sind beide Bj 95/96...
  3. Skoda Fabia III 90PS Kombie / Anhängerkupplung

    Skoda Fabia III 90PS Kombie / Anhängerkupplung: ich überlege mir einen Skoda Fabia III 90PS Kombie als Tageszulassung zu kaufen. Kann man da noch eine Anhängerkupplung nachrüsten ohne die...
  4. Anhängerkupplung Ausschnitt aus Stoßstange

    Anhängerkupplung Ausschnitt aus Stoßstange: Guten Tag Freunde der Sonne hab mir jetzt für mein skoda Oktavia z1 eine abnehmbare Anhängerkupplung von westfalia gekauft und wollte wissen ob...
  5. ACC steht nicht zur Verfügung, Lane Assist deaktiviert (Anhängerkupplung)

    ACC steht nicht zur Verfügung, Lane Assist deaktiviert (Anhängerkupplung): Hallo, ich habe ein interessantes Phänomen beim meinem Super III BJ 2015/06. Hin und wieder kommt es vor, dass ich beim Starten des Motors...