Anhängerkupplung für Octavia

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von OliverH, 06.10.2004.

  1. #1 OliverH, 06.10.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo liebe Forumgemeinde,

    ich muss aus geschäftlichen Gründen größere Mengen an Güter transportieren und überlege mir jetzt, ob ich eine Anhängerkupplung an meinen Octavia montieren lasse.

    Jetzt habe ich beim Händler angefragt und soll ca. 900,- Euro dafür bezahlen, obwohl laut Zubehörliste von Skoda 520,- Euro fällig sind. Es handelt sich dabei um eine abnehmbare Anhängerkupplung und einer Verstärkung wenn der Anhänger schwerer als 1400 kg ist. Allerdings soll der Octavia nur 1500 kg ziehen dürfen. Stimmt dass? Braucht man dann überhaupt diese Verstärkung, die nur 100 kg einem bringt und stolze 299,- Euro mehr kostet?

    Die normale Anhängerkupplung (eine abnehmbare) soll 301,45 Euro + 94,- Euro Elektrokabel kosten. Montiert werden will es natürlich auch noch und dass schlägt mit 170,- Euro zu buche. Da ärgere ich mich jetzt wieder darüber, dass man die nicht gleich für nur 520,- Euro mehr direkt dazu bestellt hat, wo ich den Wagen bestellt habe.

    Im Grunde geht es mir aber jetzt darum ob man diese Verstärkung benötigt wird oder ob die wirklich nur die 100 kg bringt, weil der Octi nur max. 1500 kg (oder darf der mehr?) ziehen darf. Wie sieht die Verstärkung eigentlich aus? Der Händler meinte was davon, dass da was drauf geschraubt wird, aber ein Foto würde mir jetzt mehr als tausend Worte sagen. Finde da leider nichts zu.

    Wenn ich mir für den nächsten Einsatz einen Sprinter von Europcar miete, dann bezahle ich fast 440,- Euro (als ADAC-Mitglied) mit 1600 Kilometer und wenn ich die Anhängerkupplung nehme (ohne Verstärkung bzw. Stabilisierung) dann 545,45 Euro und habe die für künftige Transporte dran. OK, einen Anhänger muss man auch erstmal mieten, aber auf Dauer wird es wohl billiger als immer einen Sprinter denke ich, auch wenn man dann nur max. 80 km wegen dem Anhänger fahren darf.

    Vielleicht bringt mir aber die eine oder Antwort hier noch was zur Entscheidungshilfe. Die Stabilisierung würde es nur alles sehr teurer machen, aber wenn es praktisch nicht notwendig ist, weil der Anhänger mit Last unter 1400 kg wiegt und der Octi nur 1500 kg ziehen darf, dann würde es ja auch nichts bringen.

    MfG
    Oliver
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OliverH, 15.10.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo,

    leider konnte mir ja keiner hier meine Frage beantworten. Entweder habe ich sie unverständlich gestellt oder es hat tatsächlich noch niemand eine Anhängerkupplung (AHK) beim Octavia nachgerüstet.

    Ein Forum ist aber was schönes und besonders die Suchfunktion. Deshalb dachte ich mir so, dass ich meine Frage jetzt selbst beantwortet und für eine künftigen „Suchenden“ etwas Aufklärung leiste.


    Ich habe seit heute eine AHK an meinem Kombi dran. Mein Skoda-Händler hat eine abnehmbare AHK von Westfalia für insg. 580,- Euro montiert. . Die Kupplung, da wo der Anhänger drauf gesteckt wird, also diese Kugel, lässt sich mit wenig Aufwand jetzt von unten „aufstecken“. Dabei rastet die ein und man kann einen kleinen Schlüssel abziehen, damit diese keiner klaut. Abmachen kann man diese auch ganz leicht, man zieht nur etwas raus, dreht es und zack ist das gute Stück wieder ab und man hat keinen hässlichen Anblick hinterm Auto. Der Stromanschluss ist eine 13polige Dose, die sich nach oben drehen lässt, so dass man von hinten praktisch fast nicht sieht. Die Dose verschwindet sozusagen hinter der Stoßstange.

    Dass abnehmen der Kupplung, also nur dem „Bügel mit der Kugel“ (muss mal bei Gelegenheit ein Bild einstellen) ist auch deshalb wichtig, wenn man eine Rückparkhilfe hat. Da sollte man schon aufpassen, da man sonst vielleicht mal Rückwärts fährt und denkt da sind noch 15cm und schon hängt die AHK irgendwo drin. Im übrigen wird der Ton der Rückparkhilfe deaktiviert, wenn ein Anhänger dran hängt, sonst würde es ja auch ein Dauerton geben.

    Das ganze hat auch TÜV und die Gebühr war in den 580,- Euro mit drin. Ich habe dafür eine extra TÜV-Bescheinigung erhalten, die ich bei meinen Autopapieren mitführen muss. Eine Änderung des Fahrzeugbriefes war nicht notwendig. Ziehen darf ich laut Octavia Fahrzeugschein bis 1300 kg. Die max. Stützlast auf der Kugel ist 60 kg.

    Es lässt sich auch ändern, kommt dann aber wieder auf den Anhänger an, so sagte man mir. Die Stabilisierung eines Anhänger ist im übrigen ein anderer „Kopf“ für den Anhänger. Also dass Teil, was man auf die Kugel der AHK setzt und dann einrastet. Da soll so eine Art Bremse drauf sein, was ein starkes schwanken des Anhänger verhindert. Auch lässt sich durch den TÜV es so regeln, dass ein Anhänger mit dieser Stabilisierung auf insg. 100 k/h zugelassen wird, sonst darf man nur 80 km/h damit fahren. Ist aber wohl eine extra Angelegenheit wo wieder viele Faktoren zu gehören. Wenn es mal bei mir so weit sein sollte, dann schreibe ich mal was dazu ;-).

    Am 22.10.04 geht es dann das erstemal mit eine Anhänger ca. 800 Kilometer auf Reise und zurück muss man ein paar Tage später ja auch nochmal. Bin mal gespannt, wie der Octi sich da macht und vor allem, wieviel Kraftstoff benötigt wird. Fahre ja dann doch recht langsam, aber habe wieder was schweres zu ziehen.

    MfG
    Oliver
     
  4. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @OliverH

    Schade dass mir Dein Posting irgendwie durch die Lappen gerutscht ist.

    Sonst hätte ich Dich auf die Seite von S&E aufmerksam gemacht.

    Dort kostet die AHK 257,24 und der E-Satz (13polig) 74,33 macht also 331,57.

    Der Einbau schlägt mit ca. 100,- Euro zu Buche, wenn man(n) jemanden mit einer Hebebühne
    kennt auch weniger.

    Auch ist keine Tüv-Eintragung nötig, da die Westfalia-Kupplung normalerweise ein
    EG-Prüfzeichen hat.

    Aber ich werde diesen Link gleich mal in die Linkliste einstellen, damit auch andere in
    den Genuss kommen.

    Michael
     
  5. HM

    HM

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wedau
    Fahrzeug:
    BMW 123d
    Werkstatt/Händler:
    feiffer-motorsport Duisburg, BMW Phillipp Mülheim
    Kilometerstand:
    31128
    Habe auch ne abnehmbare AHK nachrüsten lassen von meinem Freundlichen. Habe etwas über 400 € komplett bezahlt. Ist aber von keiner Verstärkung oder so die Rede gewesen. Habe ich noch nie was von gehört.
     
  6. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @HM

    Ich denke, was OliverH mit "Verstärkung oder so" meint, ist dass IMHO der Octavia,
    genau wie der Fabia, mehr Anhängelast ziehen darf, wenn der Anhänger über eine
    Stabilisierungseinrichtung verfügt.

    Michael

    Als Beispiel sei hier mal eine übliche Stabi der Fa. AL-KO die AKS 1300 gezeigt.
     
  7. #6 Jonny-007, 16.10.2004
    Jonny-007

    Jonny-007 Guest

    Hallo Leute,

    ich kann mich Lucky nur anschließen.

    Ich war mit meinem neuen Superb am Freitag Morgen bei S&E In Dortmund.

    Die haben mir eine abnehmbare AHK untergebaut in 1,5 Stunden knapp.
    Super gearbeitet keine Spuren hinterlassen.
    Würde ich immer wieder hinfahren.

    Und:
    Wie schon erwähnt, keine Eintragung mehr, da EU Nummer.
    Mußt nur den Zettel immer bei den Papieren mitführen.

    Gruß Andy....!
     
  8. HM

    HM

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wedau
    Fahrzeug:
    BMW 123d
    Werkstatt/Händler:
    feiffer-motorsport Duisburg, BMW Phillipp Mülheim
    Kilometerstand:
    31128
    @ Lucky: Das Teil habe ich irgendwo doch schon mal zu Augen bekommen.
    Danke fürs Bild.
     
  9. #8 OliverH, 27.10.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo,

    jetzt habe ich meine erste lange Fahrt (ca. 1600 Kilometer) mit einem Anhänger (Leergewicht knapp 400 Kilo, doppel Achse) hinter mir. Unser Octi war voll beladen, so dass gerade mal eine Handbreite zwischen Reifen und Radkasten passte.

    Der Anhänger war auch recht gut voll, leider weiß ich nicht wieviel in Kilo, aber es war viel mehr als im Octi. Die Fahrt selbst hatten wir keine Probleme. Der Wagen beschleunigte selbst beim Bergauf noch, was aber wohl auch stark an den mehr PS und Nm (wegen Chip-Tuning) liegt. Wir haben für die Hinfahrt ca. 8,4 Liter pro 100 km verbraucht und dabei eine Durchschnittgeschwindigkeit von 78 km/h gehabt, obwohl wir auch mal immer wieder 100-110 gefahren sind.

    Der Rückweg ging dann doch schneller und wir hatten einen Durchschnittsgeschwindigkeit von 89 km/h und Zweitweise sind wir auch 120 km/h gefahren, aber nur solange, wie freie Sicht nach hinten war. Der Anhänger war natürlich weniger beladen (da einiges verkauft) und der Octi hing selbst auch viel höher jetzt. Der Verbrauch lag bei 7,6 Liter pro 100 Kilometer.

    Aber es musste natürlich was dummes passieren. Zu Hause wieder angekommen, wollte ich Rückwärts den Anhänger hochfahren, damit er im Hof steht und wir nicht soweit alles tragen müssen. Es ist doch eine recht gute Schräge, wo man zumindest im Winter wenn Schnee liegt nicht ohne sich festzuhalten runter kommt. Jedenfalls habe ich so gekurbbelt (ist alles recht eng) und gebe Gas und Gas und nicht viel passiert. Als dann plötzlich eine weiße Rauchwolke auftauchte und es anfing zu stinken (wie verbranntes Gummi) habe ich es sofort sein gelassen. Wollte dann wieder im 1 Gang nach vorne fahren, aber der und der 2 Gang gingen nicht rein. Habe ihn dann nach vorne rollen lassen und stehen lassen. Dann erstmal alles ausgeärumt und hinterher (ca. 30 Minuten) losgefahren. Er fährt wieder normal, auch alle Gänge gehen ohne Probleme rein, aber es hat bei eingeschalteter Lüftung stark gestunken.

    Ich musste dann noch ca. 50 Kilometer den Anhänger (leer, also ca. 400 Kilo) wegbringen (und wieder 50 Kilometer nach Hause fahren) und auch da hatte der Wagen keine Probleme gemacht. Ohne Anhänger beschleunigt er auch wie vorher. Trotzdem war sicherlich die Aktion mit dem Versuch des Rückwärts schieben nicht gut. Ich war auch gestern mal in der Werkstadt und habe nachschauen lassen. Fehlermeldungen wurden keine ausgelesen und auch konnten die so nichts feststellen. Die haben zwar auch einen leichten Geruch wargenommen und meinten es kommt von der Kupplung ode Bremse. Die Bremsen haben sie ausgeschlossen nachdem man die Reifen überprüft hatte. Ich habe den natürlich auch nicht gesagt, dass ich versucht habe einen Vollbeladenen Anhänger Rückwärts Berghoch zu schieben, sondern mehr auch einen Stau es geschoben wo es plötzlich gequalmt hat etc., man will ja kein Risiko eingehen, der Wagen ist ja knapp ein halbes Jahr alt.

    Naja, es bleibt ein schlechtes Gewissen ob die Kupplung doch was abbekommen hat, aber dass wird erst auf Dauer weitere Kilometer zeigen. Jedenfalls fahre ich keinen Hang mehr Rückwärts mit Anhänger hoch, zumindest nicht, wenn der voll beladen ist.

    Aktuell richt es nur noch sehr wenig und die von der Skoda-Werkstatt meinten, dass wenn es von der Kupllung gekommen ist, dann verzieht der Geruch sich auf Dauer, aber man sollte nicht so oft im "Stau mit der Kupplung" stehen.

    MfG
    Oliver
     
  10. #9 Joker1976, 27.10.2004
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Beim Rückwärtsfahren mit einem gebremsten Anhänger mußt du auch darauf achten, daß du mit dem Wagen gegen die Auflaufbremse des Anhängers schiebst, wodurch dieser die Bremsen "dicht" macht.

    Um dies zu verhindern gibt es eine "Blockierung" bzw. eine Feststellung der Auflaufbremse, daß diese auser Funktion gesetzt ist. Beim Vorwärtsfahren löst sich diese Arretierung dann wieder.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 OliverH, 28.10.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Sowas hatten wir uns auch mal überlegt (ein paar Stunden später aber erst), weil der Anhänger ja keinen Zentimeter mehr sich bewegt hat. Gebremst ist der Anhänger jedenfalls, allerdings hatte ich bei langsamen und bei waagerechter Straße keine Probleme gehabt mal ein wenig Rückwärts zu fahren, der Rest ging ja sowieso immer nur nach vorne.

    Ich vermute mal, dass durch die extrem Schräglage (der Anhänger stand ja schon sehr schräg und das Auto noch fast waagerecht) die Bremse von dem Anhänger aktiviert war. Hinzu kommt noch, dass das Auto schräg zum Anhänger stand und deshalb wohl nicht genug Power dahinter war den Anhänger langsam hochzuschieben.

    Hoffen wir mal nur, dass die Kupplung auf Dauer kein Schaden davon genommen hat. Beim nächsten Rückwärtsfahren und dann mit Schräglage mache ich es garantiert anders. :bluemchen:

    MfG
    Oliver
     
  13. #11 olbetec, 28.10.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Dir werden die Beläge schön verglast sein. Bei einem Bekannten hat sich dann nach 135tkm die Kupplung viel zu früh verabschiedet...
    Damit solltest Du rechnen...
    Munter bleiben
    OlBe
     
Thema:

Anhängerkupplung für Octavia

Die Seite wird geladen...

Anhängerkupplung für Octavia - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  2. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...
  3. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...
  4. Original 18 Zoll Alufelgen Neptune auf Octavia 3

    Original 18 Zoll Alufelgen Neptune auf Octavia 3: Hallo zusammen, hat jemand hier einen O3 und die Neprune Felgen vom O2 montiert? Soll ohne Abnahme passen da von den Daten identisch mit den...
  5. Kaufberatung Octavia gebraucht

    Kaufberatung Octavia gebraucht: Servus zusammen, ich bin der Neue hier im Forum.... Pfälzer, über 40, Systemadministrator, bisheriger Passatfahrer: Nun hätte ich gerne was...