Anhänger für Dummies

Diskutiere Anhänger für Dummies im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ich habe mein erstes Auto mit AHK bestellt, weil ich mir einen Anhänger kaufen möchte, um Bauschutt usw. wegfahren zu können und auch mal größere...

  1. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    406
    Ich habe mein erstes Auto mit AHK bestellt, weil ich mir einen Anhänger kaufen möchte, um Bauschutt usw. wegfahren zu können und auch mal größere Dinge transportieren möchte.
    Jetzt habe ich keinerlei Erfahrung mit Anhängern und würde mich daher über grundsätzliche Ratschläge, Tipps, usw. freuen. So Themen wie
    - Zuladung
    - Kompatibilität der Anschlüsse
    - Bremsen
    - Bereifung (Winterreifen?)
    - Aufbau/Ladungssicherung
    - Offen/Geschlossen
    - TÜV/HU
    - Höchstgeschwindigkeit
    usw.
    würden micht interessieren. Und alles, was euch sonst noch so zu dem Thema als Wissenswert einfällt.

    Das hier ist bewusst ganz offen gehalten und keine präzise Frage, weil ich ja nicht mal weiß, was man genau fragen muss. Hier ist einer, der von Anhängern praktisch keine Ahnung hat.

    Danke schon mal!!!
     
  2. #2 SuperBee_LE, 04.08.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Was willst du denn so transportieren? Wenn es mal "etwas größer" und damit über 750kg wird, bräuchtest du Klasse BE vom Führerschein. Dort werden dann auch viele deiner Fragen direkt geklärt. ;)
     
    dom_p gefällt das.
  3. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    406
    @SuperBee_LE
    Ich bin schon ein alter Sack, daher habe ich z. B. noch den BE, C1 und C1E "geschenkt" bekommen und die Fragen wurden damals nicht geklärt (obwohl ich ein Theoriestreber war und immer wenn mich der Fahrlehrer im Theorieunterricht aufgeweckt hat, konnte ich auf Anhieb die Fragen beantworten) ;)

    Transportieren möchte ich z. B.
    - Bauschutt
    - Sperrmüll
    - größere Möbel, die nicht ins Auto passen
    - und was einem halt irgendwann noch so einfällt...
     
    SuperBee_LE gefällt das.
  4. dom_p

    dom_p

    Dabei seit:
    11.11.2016
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Fahrzeug:
    Kodiaq 140kW 4x4
    Kilometerstand:
    87000
    BE würde ich dir auch empfehlen. Bei den Anschlüssen gibt es "neu" und "alt". Neu gibts jetzt auch schon ein paar Jahre und dein bestelltes Auto hat automatisch "neu". Wenn du einen sehr alten Anhänger kaufen würdest, bräuchtest du einen Adapter, ansonsten brauchst du nicht weiter darüber nachdenken.

    TÜV ist ganz normal alle 2 Jahre und Aufbau würde ich offen nehmen, aber das ist sicher Geschmackssache. Wenn oft Bauschutt transportiert werden soll kannst du dir einen Kipper anschauen. Da ist dann aber die Ladefläche über den Rädern und damit entsprechend hoch.

    Höchstgeschwindigkeit ist normal 80km/h, aber es gibt eine 100km/h Zulassung. Die Bedingungen für Zugfahrzeug und Anhänger in dem Fall bitte googeln.

    Zum Schluss ein Beispiel: wir haben einen Humbauer Anhänger mit einer Achse und 1100kg Nutzlast ohne Kippfunktion, ohne Aufbau. Der ist für Sperrmüll wegschaffen, Sand holen, Bauschutt wegschaffen ein guter Allrounder. Man muss halt immer alles manuell runter schaufeln.

    Edit: BE hat sich durch deine Antwort ja erledigt.
     
    Lamensis, MikeIV und SuperBee_LE gefällt das.
  5. #5 SuperBee_LE, 04.08.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Dann wäre ja trotzdem vielleicht ein kleiner Kurs in der Fahrschule zur Auffrischung angebracht. ;) Einfach mal nachfragen.

    Die Fragen sind halt - so - schwer zu beantworten.
     
    MikeIV gefällt das.
  6. #6 felicianer, 04.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.463
    Zustimmungen:
    2.709
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    Wenn du genug Platz hast, nimm einen mit 2,50m langer Ladefläche. Die 2m Dinger aus dem Baumarkt nerven, weil die schon für einen Möbeltransport von Ikea oder ähnliches zu kurz sind.

    Ich würde mir bspw. so einen kaufen: Klick, natürlich noch mit Hochplane für eine gewisse Universalität.
    Damit solltest du so gut wie alle Themen erschlagen. Und als Hochlader, weil du damit mehr Ladebreite hast als beim Tieflader.

    Wenn du aber den Anhänger nur 1-2 mal im Jahr brauchst würde ich lieber anlassspezifisch mieten.
     
    MikeIV gefällt das.
  7. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    406
    Das vielleicht nicht, weil ich da leider aktuell die Zeit nicht dazu habe, trotzdem ein guter Hinweis!
    Ich schaue mal, ob ich ein Onlinetraining für den BE finde.

    Bin früher (mit 18/19) öfter im Zeltlager mit Anhänger gefahren (Holz holen im Wald und so), und das ist auf Waldwegen beim Rückwärtsfahren gar nicht soooo einfach, das praktische sollte ich also hinbekommen.

    Falls jemand von euch eine gute Website mit Training für BE kennt - nur her damit! :)
     
  8. #8 felicianer, 04.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.463
    Zustimmungen:
    2.709
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    etwas OT, aber man braucht bei > 750 kg nicht zwangsläufig BE! Das Gespann muss < 3,5t sein, dann darf jeder Anhänger dran. Nur, damit hier keine falschen Infos stehen.
     
    PinkyPonky, Syntax1337 und fredolf gefällt das.
  9. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    406
    @felicianer
    Danke!
    Braucht so ein Anhänger dann auch Winterreifen?
    Das zulässige Gesamtgewicht ist beim Anhänger nicht erheblich, wenn ich es nicht voll ausnutze, korrekt? Also wenn mein Auto 1.600 ziehen darf, dann darf ich auch so einen Anhänger wie aus deinem Link benutzen, solange ich ihn mit max 1170 kg belade. Stimmt das so?
     
  10. #10 felicianer, 04.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.463
    Zustimmungen:
    2.709
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    Genau, das stimmt. Für den Führerschein zählt das zulässige Gesamtgewicht, für die Anhängelast nur das tatsächliche Gewicht mit Beladung.

    Dann würde aber auch ein Anhänger mit 1.500 kg zGG ausreichend sein. Da wird es aber mit Hochladern eng... Aber das muss man eh für sich entscheiden was die häufigsten Zwecke sind.

    Winterreifen braucht man da theoretisch schon, aber hab noch nie jemanden erlebt, der das wirklich macht. Außer bei Wohnwagen fürs Wintercamping, wo man ja bewusst in den Schnee fährt. Aber ich würde meine Anhängerfahrt bei Schnee zum Beispiel verschieben.
     
    MikeIV gefällt das.
  11. #11 LaserGurke, 04.08.2020
    LaserGurke

    LaserGurke

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    40627 Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 1.0 TSI 110 PS
    Werkstatt/Händler:
    Schnitzler Hilden
    Kilometerstand:
    4830
    Und wenn der hänger < 750kg wiegt darf das Gespann sogar 4.250kg Gesamtgewicht haben.
     
  12. #12 felicianer, 04.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.463
    Zustimmungen:
    2.709
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    ja korrekt.
     
  13. #13 SuperBee_LE, 04.08.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Das wäre mir aber neu.
     
  14. #14 felicianer, 04.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.463
    Zustimmungen:
    2.709
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    Dann bist du halt einfach nicht richtig informiert.

    https://www.tuev-nord.de/de/privatk...in/fuehrerscheinklassen/klassen-b-b96-und-be/
     
    fredolf gefällt das.
  15. #15 SuperBee_LE, 04.08.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.08.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/b-fuehrerschein/

    Das ist immer so dumm geschrieben. Wieso dann überhaupt die Regel mit 750kg?!

    Edit: Also mein Superb hat 2,3t zulässige Gesamtmasse. Wenn ich nun also einen Anhänger finde, welcher eine zGm von 1,2t hat, darf ich den problemlos fahren?
     
  16. #16 felicianer, 04.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.463
    Zustimmungen:
    2.709
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    Ja genau.

    Mein Octavia hat 2.010 kg und mein Wohnwagen 1.300 kg zGG...
    Darum problemlos fahrbar. Einen Wohnwagen mit 1.500 kg darf ich mit B wegen der 10 kg nicht mehr fahren.

    Wenn du an der zitierten Stelle weiterliest:
    So nun genug OT.
     
    SuperBee_LE gefällt das.
  17. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    9.173
    Zustimmungen:
    1.667
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Wenn ich mir deinen Einsatzzweck so durchlese, ist das etwa mit meiner Nutzung deckungsgleich.
    Mein Anhänger hat Lademaß 1,35m x 2,65m und 1,3t zGG, leer ca. 300kg. Das ist für den Hausgebrauch nahezu perfekt. Durch nur eine Achse noch leicht, dass man ihn bequem alleine schieben kann.
    Was auch klar ist: Das Ladevolumen kann man bei Bauschutt, Kies etc. nichtmal zur Hälfte nutzen - aber vernachlässigbar. Dann braucht man nen 2,5t zGG Anhänger und es scheitert am Zugfahrzeug. Daher ist das rausgeworfenes Geld.
    Die kleinen 1x2m und kleiner taugen auch irgendwie für nichts so richtig. Und bei 750kg ungebremst kann man bei vielen Autos auch da die Zuladung nicht gänzlich nutzen.
    Plane/ Spriegel habe ich nicht und in all den Jahren vielleicht zweimal vermisst.
    Achso: Anhänger sind häufig „Huren„ und ziemlich wertstabil. Investiere in einen neuen, das dürfte ca. 1.500,- kosten - dann hast du außer HU min. zehn Jahre Ruhe.
     
    TheSmurf, dom_p und MikeIV gefällt das.
  18. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    406
    @Cordi: Danke!

    Ein weiterer Punkt:
    - Hochlader oder Tieflader?
    Wenn ich das richtig verstanden habe, liegt ein Tieflder besser auf der Straße (ist logisch, niedrigerer Schwerpunkt), ist aber bei gleicher Ladebreite auch breiter (auc das ist logisch).

    Wie sieht es denn mit den Erfahrungen bzgl. Breite aus? Anhänger immer schmäler nehmen als die Außenspiegel das Zugfahrzeugs, damit man als Gelegenheitstäter nicht die ganzen parkenden Autos verschrammt? Oder ist das aus Erfahrung auch für einen gelegentlichen Anhängerfahrer kein Problem?
     
  19. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    9.173
    Zustimmungen:
    1.667
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    In der von mir beschriebenen Größenordnung funktioniert ein Tieflader gut. Gesamtbreite etwas breiter als das Zugfahrzeug - aber so dicht, dass du parkende Autos schrammst, fährst du eigentlich nicht dran vorbei.
    Und wichtig: Du siehst den Anhänger jederzeit in den Außenspiegeln. Besonders beim Rangieren ein riesiger Vorteil. Ein Hochlader mit 1,3m Ladebreite siehst du dann erst beim rückwärts Fahren, wenn du ihn eigentlich nicht mehr „eingefangen“ bekommst.

    Hochlader macht mMn nur wirklich bei Ladebreiten größer 1,8m Sinn. Weil Tieflader haben dann rasch die Breite eines LKW - und dann werden Baustellen und Anliegerstraßen sehr schnell sehr eng.
     
    MikeIV gefällt das.
  20. Hobo2k

    Hobo2k

    Dabei seit:
    04.01.2020
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    90768 Vach
    Fahrzeug:
    Superb 3V - 2.0 TDI 4x4 Combi
    Werkstatt/Händler:
    Unterschiedlich - Haben 2 Skodawerkstätten in Fürth
    Kilometerstand:
    ständig steigend
    Also ich liebe die Hochlader und würde immer wieder den bevorzugen.
    Du kannst auch mal was seitlich beladen oder wenn was Breiter ist, drauftun.

    Mit "besser auf der Straße liegen" hab ich so noch nicht feststellen können. Da so hoch die Hochlader auch nicht sind, da meist kleinere Reifen dann drauf sind.

    Ich finde sie flexibler und angenehmer.

    Es kommt drauf an was du vorhast. Und normal hält man ja eh Abstand, da kommt es auf die 2-5cm nicht drauf an.
    Als Gelegenheitsfahrer passt wahrscheinlich eh mehr auf und bist vorsichtiger. ;)
     
Thema:

Anhänger für Dummies

Die Seite wird geladen...

Anhänger für Dummies - Ähnliche Themen

  1. Rückleuchten Anhänger Tagfahrlicht

    Rückleuchten Anhänger Tagfahrlicht: Hallo. Hab bei meinem Octavia 3 Kombi, per VCDS, die Rückleuchten so programmiert, dass sie beim Tagfahrlicht auch leuchten. Gibt es eine...
  2. Bremslicht Anhänger funktioniert nicht

    Bremslicht Anhänger funktioniert nicht: Hallo, vielleicht kann mir wer weiterhelfen. Habe einen gebrauchten Octavia III mit nachgerüsteter Anhängerkupplung gekauft und heute meinen...
  3. Stützlast Octavia vs Stützlast Anssems Anhänger - Was ist erlaubt?

    Stützlast Octavia vs Stützlast Anssems Anhänger - Was ist erlaubt?: Hallo zusammen und ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Bisher habe ich noch keine klare Aussage dazu gefunden. Ich fahre einen Skoda...
  4. Anhänger und Ladesicherung

    Anhänger und Ladesicherung: Ich habe einen kleinen Anhänger mit einer Achse und eine Haube die ich schliessen kann. Die Bordwände sind aus Aluminium und mich stört es, dass...
  5. Erfahrungen Kodiaq und Wohnwagen (schwere Anhänger) gesucht

    Erfahrungen Kodiaq und Wohnwagen (schwere Anhänger) gesucht: Hallo zusammen, ich würde gern mal ein paar Erfahrungswerte bekommen, wie sich ein Kodiaq mit Wohnwagen (oder schwerem Anhänger, vorzugsweise...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden