Amundsen - Routenberechnung

Diskutiere Amundsen - Routenberechnung im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Erfolgt die Routenberechnung immer unter Vermeidung von gesperrten Strecken?
Marcel_S_O_C_5E

Marcel_S_O_C_5E

Dabei seit
13.01.2014
Beiträge
215
Zustimmungen
73
Ort
Erfurt
Fahrzeug
Superb Combi ( S3 ) 2,0 TDI (06/18)
Werkstatt/Händler
Fischer
Kilometerstand
8000
Bei der Frage wäre wichtig wie aktuell dein Amundsen ist. Mit echtzeit Stauinformationen (seit MJ 18, oder ? ) oder mit dem alten Stand ( TMC Pro, vor MJ 18 ). Meine Erfahrungen sind, TMC und TMC Pro sind Mist. Meist erfährst du erst zu spät durch das Navi, das sich ein Stau auflöst oder bildet. Ich hoffe durch die echtzeit Navigation verbessert sich es. Ich bin mit 80 k km im Jahr eigentlich regelmäßig in Sperrungen und Staus die nicht gemeldet sind, mit meinem S3 MJ 16. Hoffe der neue kann das besser :)

Marcel
 
Merlin7511

Merlin7511

Dabei seit
15.10.2015
Beiträge
976
Zustimmungen
524
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Superb III Sportline140 KW TSI Raceblau
Kilometerstand
3500
Ich bin oft mit Echtzeitdaten und Navi untefwegs und kann (leider) nicht behaupten, dass mich diese deutlich öfter vor einem Stau gerettet haben, als das (alte) TMC im Columbus des Superb.
 
Marcel_S_O_C_5E

Marcel_S_O_C_5E

Dabei seit
13.01.2014
Beiträge
215
Zustimmungen
73
Ort
Erfurt
Fahrzeug
Superb Combi ( S3 ) 2,0 TDI (06/18)
Werkstatt/Händler
Fischer
Kilometerstand
8000
Ok, das ist bescheiden. Noch ist die Bestellung nicht raus :) , ich kann noch das Navi ganz weglassen und gleich mit dem Handy navigieren ... Aber ich traue mir das nicht, ich brauche das Navi täglich... Aber allzu besonders sind Columbus bzw. Amundsen als Navi einfach nicht ...
 
Ehle-Stromer

Ehle-Stromer

Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
3.532
Zustimmungen
945
Ort
Jommern
Fahrzeug
Superb iV, Limousine, L&K, Moon White
Ok, das ist bescheiden. Noch ist die Bestellung nicht raus :) , ich kann noch das Navi ganz weglassen und gleich mit dem Handy navigieren ... Aber ich traue mir das nicht, ich brauche das Navi täglich... Aber allzu besonders sind Columbus bzw. Amundsen als Navi einfach nicht ...
Alle Navis haben mehr oder weniger kleine Macken, damit kann man aber leben. WIchtig ist mir das 8"-Display, zum visuellen Routenabgleich, und keine Kabelwurschtelei im Auto, deshalb nehme ich immer einen Festeinbau. Von daher kann ich dir als Vielnavigierer nur den Kauf einer Festeinbauvariante empfehlen. :thumbup:
 

WOLFI007

Dabei seit
05.12.2015
Beiträge
199
Zustimmungen
43
Sofern die Sperrungen dem Navi bekannt sind: ja.
Ich habe ein Amundsen mit bereits dem größeren Bildschirm, MJ 17.
Naja, bei Fahrtantritt wählt man ja eine Route aus und über die Fahrt hinweg kommen z.B ja erst die Sperrungen über TMC langsam herein, das sieht man ja im Bereich "Traffic"! Werden diese Informationen, die man im Nachhinein erhält, immer in der Routenplanung - bei Bekanntwerden - gleich mit intergriert und nach einer dann optimierten Ausweichroute automatisch gesucht? Ich habe mal versucht die aktuelle Routenbeschreibung (in Textform ) zu finden, in meinem alten Navi ging das, daran konnte man schnell überblicken, welche alternative Route er gewählt hat. Im Amundsen sehe ich bestenfalls den Routenverlauf graphisch, was sehr unübersichtlich (auf einen Blick) ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

WOLFI007

Dabei seit
05.12.2015
Beiträge
199
Zustimmungen
43
Wäre Google Maps auf dem Handy aktueller bezüglich der Sperrungen und der Staumeldungen? Bzw. welche Hadnynaviapp wäre denn besser?
 
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.007
Zustimmungen
5.443
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Das ist der Gag an dynamischer Routenführung. Und ohne dich erschrecken zu wollen: diese hochentwickelte Alientechnologie hatte sogar schon mein Passat von 1998 an Bord.
 
Zuletzt bearbeitet:
barbreaker

barbreaker

Dabei seit
02.03.2017
Beiträge
102
Zustimmungen
21
Fahrzeug
Superb 3 • Sportline • 2.0 TSI • Blackmagic • MJ2018
Erfolgt die Routenberechnung immer unter Vermeidung von gesperrten Strecken?
Bei uns in der Ecke sind momentan extrem viele Straßen gesperrt. Bisher hat das Navi mit den Echtzeitinfos alles Sperrungen souverän angezeigt und vermieden.
 

WOLFI007

Dabei seit
05.12.2015
Beiträge
199
Zustimmungen
43
Das ist der Gag an dynamischer Routenführung.
Ich stand allerdings im Urlaub schon vor einer gesperrten Autobahnauffahrt und die hatte er nicht vermieden! Liegt es an einer bestimmten Route (bekomme ja immer drei Routenvorschläge) oder werden alle Routen dynamisiert? Ich habe diese Option aktiviert!
 
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.007
Zustimmungen
5.443
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Wäre Google Maps auf dem Handy aktueller bezüglich der Sperrungen und der Staumeldungen? Bzw. welche Hadnynaviapp wäre denn besser?
Und um dich hier nochmals zu erschrecken: Google Maps beherrscht keine dynamische Anpassung der Strecke.

Ich stand allerdings im Urlaub schon vor einer gesperrten Autobahnauffahrt und die hatte er nicht vermieden!
Wenn das eine längerfristige Sperrung war, ist in dem Fall den Verkehrsbetrieben zu danken, die das nicht gemeldet haben.
 
Ehle-Stromer

Ehle-Stromer

Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
3.532
Zustimmungen
945
Ort
Jommern
Fahrzeug
Superb iV, Limousine, L&K, Moon White
Und um dich hier nochmals zu erschrecken: Google Maps beherrscht keine dynamische Anpassung der Strecke.
Bei Baustellen und Sperrungen beherscht Google Maps die dynamische Anpassung, aber nur wenn diese auch angezeigt werden. Staus und temporäre Baustellen werden nicht erfasst, sondern können nur visuell auf dem Bildschirm wahrgenommen werden.
Da der TE auf den Verkehr und nicht auf das Display schauen soll, wäre GM keine gute Empfehlung. ;)
 

WOLFI007

Dabei seit
05.12.2015
Beiträge
199
Zustimmungen
43
Trotzdem Aktivierung der dynamischen Anpassungsoption kommen aber auch dennoch so Sätze wie "die ausgewählt Route enthält tageszeitliche Sperrungen", dann nutzt es mir nichts, wenn ich dann vor Ort feststellen muss, dass es momentan gesperrt ist. Hoffentlich, berechnet er wann ich an diesem Teilabschnitt vorbeifahre und ob der bei der aktuelle Geschwindigkeit im Zeitpunkt des Vorbeifahren dann gesperrt ist oder nicht. Habt ihr Erfahrungswerte damit?
 
Marcel_S_O_C_5E

Marcel_S_O_C_5E

Dabei seit
13.01.2014
Beiträge
215
Zustimmungen
73
Ort
Erfurt
Fahrzeug
Superb Combi ( S3 ) 2,0 TDI (06/18)
Werkstatt/Händler
Fischer
Kilometerstand
8000
Alle Navis haben mehr oder weniger kleine Macken, damit kann man aber leben. WIchtig ist mir das 8"-Display, zum visuellen Routenabgleich, und keine Kabelwurschtelei im Auto, deshalb nehme ich immer einen Festeinbau. Von daher kann ich dir als Vielnavigierer nur den Kauf einer Festeinbauvariante empfehlen. :thumbup:

Ich hab ja seit 2013 das Columbus bis jetzt in seinen Ausbauvarianten genutzt :) Nun will ich aus Kostengründen, da Mehrwert nicht mehr im Verhältnis zum Preis steht, auf das Amundsen gehen ...

Kabelsalat hält sich ja absolut in grenzen, da das Handy sowieso mit dem USB verbunden ist. Wenn dann wir nehmen an, ein Bolero die in meinem Fall Apple Carplay Navigation vom Handy auf das Display überträgt, wäre ja alles fein ... Aber meine Bedenken gehen eher in Richtung mal keinen Empfang zu haben, umständliches umstellen zwischen Navi,Tele. und Musik App ... Das stelle ich mir mit dem Bolero einfach anstrengend vor ...

Mal zum Thema zurück:

Meine Erfahrungen sind schon, dynamisch wird schon angepasst. Mit TMC PRo leider nicht wirklich aktuell, aber scheinbar mit echtzeit auch nicht wirklich so prickelnd ...

Ist halt alles nicht wirklich richtig gut, was es so im VW Regal gibt, bzw. was die Apps ermöglichen ...
Das aber kräftig Moneten kassiert wird, nervt mich eigentlich mehr :)

Ich werde wohl ab Februar 17 mal 2 Jahre intensiv das Amundsen testen ... und dann mal schauen ...
Auf Festnavi zu verzichten, ist es glaube ich noch nicht soweit. Vielleicht 2019 :)

Marcel
 
Marcel_S_O_C_5E

Marcel_S_O_C_5E

Dabei seit
13.01.2014
Beiträge
215
Zustimmungen
73
Ort
Erfurt
Fahrzeug
Superb Combi ( S3 ) 2,0 TDI (06/18)
Werkstatt/Händler
Fischer
Kilometerstand
8000
Sehr gut, hab es noch nicht, bin also nicht enttäuscht :)

Ja im Februar 18 natürlich ...
 
BlueXJ900

BlueXJ900

Dabei seit
23.08.2016
Beiträge
202
Zustimmungen
102
Fahrzeug
SuperB Sportline 206 kw 4x4
Ich nutze das Amundsen jetzt seit rund 10 Monaten (MJ 2017). Bis jetzt bin ich völlig zufrieden, was die Meldung von Staus, Sperrungen, Verkehrsbehinderungen (z.B. Aquaplaning bei starkem Regen etc.) betrifft. Und die werden in der Regel auch immer sehr schnell aktualisiert. Habe ich letzte Woche erst gemerkt, als ich 500 km bei schlechtem Wetter auf der Autobahn gefahren bin und da mehrmals korrekt bei Starkregen Hinweise auf "Glättegefahr" eingeblendet und angesagt wurden. Und dann auch immer schnell verschwanden, wenn der Regen durchgezogen war.

Was mich aber mächtig stört: bei meinem Astra OPC hat das Navi immer, wenn Verkehrsbehinderungen vorlagen, gefragt, ob es die empfohlene Umleitung aktivieren soll. Das Amundsen macht es einfach, ohne wirklich zu zeigen, wo genau die Verkehrsbehinderung ist. Bei einem Stau von 2 km auf der Autobahn werde ich sicher keine Umleitungsempfehlung fahren. Das Navi berechnet die aber in der Regel automatisch. Da behelfe ich mir dann immer damit, dass ich mir die aktuellen Verkehrsinfos anzeigen lasse.

Ansonsten bin ich mit dem Amundsen voll zufrieden.
 
Wurzl

Wurzl

Dabei seit
12.10.2015
Beiträge
340
Zustimmungen
116
Ort
Emden
Fahrzeug
Octavia III Combi G-TEC (MJ2015), Audi V8, Audi TT Roadster, Fiat Multipla CNG
Kilometerstand
25000
Habe das Amundsen MIB1 (der Wagen ist von 2014)
Meine Erfahrungen bisher bei regelmäßigen Fahren am Freitag Nachmittag quer durchs Ruhrgebiet sind für mich sehr überraschend.
Auf dem Handy habe ich meistens parallel dazu Navigon und TomTom laufen.
Die besten Meldungen bekommt ich meistens vom Amundsen mit TMC(pro).
Navigon und TomTom zeigen zwar die Staus, aber meistens viel später und dann mit zu geringem Zeitaufschlag.
Außerdem sind die Alternativrouten da auch immer natürlich völlig verstopft, da ja jeder dann danach fährt.
Die Alternativroute vom Amundsen sind in der Regel mit erheblich weniger Verkehr gesegnet.

Für mich ganz klares Fazit: Das Amundsen ist nicht perfekt, aber im direkten Vergleich mit Abstand das beste System.
 
Thema:

Amundsen - Routenberechnung

Amundsen - Routenberechnung - Ähnliche Themen

Keine Absenkung der Musiklautstärke beim einparken / rangieren: Mahlzeit, ich habe das Problem, dass beim einparken / rangieren keine Absenkung der Musiklautstärke erfolgt. Eingestellt ist das Ganze aber über...
Mails löschen im Amundsen (MIB3): Hallo allerseits, habe jetzt seit einem Monat meinen neuen Dicken (MJ 2021), der mir (bisher) nur in einem einzigen Punkt Rätsel aufgibt: Ich habe...
Amundsen MIB3 - CarPlay & Bluetooth, Kartendarstellung VC: Guten Morgen werte Community, nach vielen Jahren bei Konzernschwestern wird es für mich als nächstes einen Superb geben. Da es zum MIB3 &...
aktuelle Höhenangabe auf Amundsen: Hallo, ist es möglich die aktuelle Höhenangabe auf dem Amundsen im Skoda IV anzeigen zu lassen? Gruss
Streckenoptionen im Navi: Hallo in die Runde. Ich habe einen Scala mit dem Amundsen-Navi .Das große Display ohne Drehknöpfe. Neulich hatte ich ein Ziel ins Navi eingegeben...

Sucheingaben

skoda Navigation Ziele an navi senden

,

skoda-connect route

,

amundsen alternativrouten nicht angezeigt

,
skoda amundsen route planen
, skoda navigation verkehr update, skoda häufigdte routen werden gelernt, routenberechnung skoda, amundsen route schnell, amundsen 3 routen, routenplaner skoda amundsen, skoda amundsen route importieren, amundsen zwischenziel, amundsen navi eigene route importieren, google traffic mit amundson#, Amundsen route erstellen, skoda amundsen zwischenziele eingeben, skoda amundsen autobahnausfahrt suchen, amundsen navi probleme, amundsen navi Echtzeit , skoda amundsen mit Echtzeit verkehrsinfo, kodiaq streckenauswahl navi, skoda connect route planen
Oben